Kate Morton Die verlorenen Spuren

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(7)
(4)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die verlorenen Spuren“ von Kate Morton

Eine unheilvolle Lüge, eine verbotene Sehnsucht, ein geheimes Verbrechen
England, Greenacres Farm 1961: Während einer Familienfeier am Flussufer beobachtet die junge Laurel, wie ein Fremder das Grundstück betritt und ihre Mutter aufsucht. Kurz darauf ist der idyllische Frieden des Ortes jäh zerstört. Erst fünfzig Jahre später gesteht sich Laurel beim Anblick eines alten Fotos ein, dass sie damals Zeugin eines Verbrechens wurde. Doch was genau geschah an jenem lang zurückliegenden Sommertag?
Weltbestseller-Autorin Kate Morton erschafft eine einzigartige Welt, in der die Vergangenheit die Gegenwart nicht loslässt.
Als Laurel nach langer Zeit anlässlich des neunzigsten Geburtstags ihrer Mutter Dorothy in ihr Elternhaus zurückkehrt, holen sie schon bald verdrängte Erinnerungen ein. Der Gedanke an den geheimnisvollen Fremden, der fünfzig Jahre zuvor Unheil über ihre Familie brachte, lässt sie nicht mehr los. Sie ist entschlossen, endlich das Rätsel um die Vergangenheit ihrer Mutter zu lösen. Ein Foto aus dem Jahr 1941 scheint der Schlüssel zu sein: Es zeigt Dorothy in London, Arm in Arm mit einer Frau namens Vivien. Warum zerbrach die Freundschaft der beiden Frauen? Und wer ist Jimmy, den Dorothy wohl sehr liebte und doch vor der Familie verbarg? Auf der Suche nach Antworten muss Laurel erfahren, dass sie sich immer in ihrer Mutter getäuscht hat …
In ihrem neuen großen Roman erzählt Kate Morton eine mitreißende Geschichte, die von den 1930ern bis in die Gegenwart reicht und von einer kleinen Farm in Suffolk bis nach Australien führt.
(6 CDs, Laufzeit: 7h 28)

Ich habe lange gebraucht, um in die Geschichte hineinzukommen. Aber toll gelesen und ein überraschendes Ende.

— black_horse

Hat mich erst nach einer ganzen Weile erreicht. Obwohl die Lesung herausragend ist, war ich von der Geschichte etwas enttäuscht.

— walli007

Die kurzweilige Geschichte wird von der Gewaltbereitschaft und Brutalität von Vivians Ehemann überschattet. Schade.

— Elfenblume

Stöbern in Romane

Kleine Stadt der großen Träume

Eine beeindruckende Momentaufnahme der Geschichte einer Stadt mit vielen Perspektiven. Nicht nur eine Eiskhockeygeschichte.

cyrana

Sieben Nächte

Dieses Buch spricht einer ganzen Generation aus der Seele.

Reisenomadin

Die Phantasie der Schildkröte

Eine Geschichte wie ein Märchen.

c_awards_ya_sin

Der Weihnachtswald

schöne Familiengeschichte mit einer märchenhaften Zeitreise rum um die Weihnachtszeit

Sun1985

Der Klang der verborgenen Räume

Als Debüt durchaus gelungen, doch mit einigen Schwächen und Dingen, die mich störten.

ConnyKathsBooks

Das weiße Feld

Die Geschichte einer Familie, insbesondere der Frauen dieser Familie, mit Bezug auf die Zeitgeschichte

Magicsunset

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geheimnis der Vergangenheit

    Die verlorenen Spuren

    black_horse

    20. May 2016 um 13:11

    Ich gebe zu, ich habe mich am Anfang des Buches etwas schwer getan. Er spielt in drei verschiedenen Zeiten und ich fand es zu Anfang schwierig, den Überblick zu behalten über alle Handlungsstränge. Das mag aber auch daran liegen, dass ich das Hörbuch gehört habe, das eine gekürzte Lesung ist.An der Sprecherin hat es jedenfalls nicht gelegen, ihr ist es gut gelungen, die Atmosphäre des Buches an den Hörer zu bringen. So wurde es auch ab ca. der Hälfte des Buches fesselnder, als die Puzzlestückchen sich langsam zu fügen begannen. Interessante Charaktere, eingängige Beschreibungen und spannende Fragen haben mich im zweiten Teil sehr gut unterhalten und das Ende hielt noch eine große Überraschung bereit. Alles in allem ein empfehlenswerter Roman, bei dem man ein bisschen durchhalten muss oder vielleicht besser zum Buch greift.

    Mehr
  • Eine unheilvolle Lüge

    Die verlorenen Spuren

    Gwhynwhyfar

    05. March 2015 um 16:10

    Hörbuch, 7 Stunden, 28 Min, gesprochen von Ester Schweins Klappentext: Eine unheilvolle Lüge, eine verbotene Sehnsucht, ein geheimes Verbrechen England, Greenacres Farm 1961: Während einer Familienfeier am Flussufer beobachtet die junge Laurel, wie ein Fremder das Grundstück betritt und ihre Mutter aufsucht. Kurz darauf ist der idyllische Frieden des Ortes jäh zerstört. Erst fünfzig Jahre später gesteht sich Laurel beim Anblick eines alten Fotos ein, dass sie damals Zeugin eines Verbrechens wurde. Doch was genau geschah an jenem lang zurückliegenden Sommertag? Ein Foto von Mutter Dorothy in London, Arm in Arm mit Vivien, der damals besten Freundin. Laurel begibt sich in eine Vergangenheit, die ihre Mutter, von der sie so wenig weiss. Und dann ist da noch Jimmy, was hat es mit diesem Mann auf sich? Rückblickend wird auf die Jugend von Dorothy während der Kriegsjahre eingegangen. Der Roman wechselt zwischen der recherchierenden Tochter in 2011 und dem Bericht von Dorothy in 1941. Dazu gesellen sich Berichterstatter aus der Londonzeit der Kriegsjahre von Dorothy. Ein Puzzle setzt sich zu einem neuen Bild zusammen, Steine wanken, ein Kartenhaus bricht zusammen. Eine Familiengeschichte, ein Drama, die Wahrheit kommt Stück für Stück ans Licht. Ein wunderschönes Buch, das Einblicke in die Kriegswirren von London gibt. Eine Lebenslüge, die eine Frau in einem anderen Licht erscheinen lässt, ein Ende, das niemand erwartet. Schön gezeichnete Charaktere und eine poetische Schreibweise und eine dichte Atmosphäre machen das Buch zu einem Lesevergnügen. Ein Schmöker, in den man sich versinken kann, absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Mühsame Aufdeckung eines Familiengeheimnisses

    Die verlorenen Spuren

    Felice

    06. December 2014 um 21:26

    Da ich das Buch "gehört" habe und Hörbücher immer gekürzt sind, waren mir die ständigen Zeit- und Perspektivwechsel etwas kompliziert und ich brauchte lange, um in der Geschichte anzukommen, obwohl die Lesung von Esther Schweins sehr gut ist. Als mich Dollys und vor allem auch Viviens Schicksal doch in den Bann zog, verfolgte ich gespannt das Schicksal dieser beider Frauen, immer unterbrochen durch die Recherchen Laurels in der heutigen Zeit. Zwar dachte ich schon relativ früh an eine Auflösung dieser Art, konnte es mir aber nicht konkret zusammenreimen, war mit dem Ergebnis dann aber durchaus zufrieden. Dieses zählt zu den Büchern, die man, das Ende kennend, gerne nochmal mit dem neu erworbenen Wissen von vorne liest. Mit gut 600 Seiten jedoch ein größeres Unterfangen, denn die Geschichte hätte durchaus auch auf 400 Seiten erzählt werden können. Fazit: Wer dicke Schmöker mag und sich nicht scheut, gut zwei Drittel zu lesen, bis es richtig interessant wird, kann  hiermit einige nette Stunden bzw. Tage verbringen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Der Beobachter" von Charlotte Link

    Der Beobachter

    Schiller-Buchhandlung

    Urlaubsaktion: Verlosung von Hörbüchern - Bitte Titelliste beachten, es gibt pro Titel je ein Exemplar zu gewinnen! Die Haupturlaubszeit hat begonnen - hier in Baden - Württemberg beginnen Ende Juli die Sommerferien. Grund genug, eine kleine Aktion für all diejenigen unter Euch zu machen, die längere oder kürzere Reisen vor sich haben und dabei gerne ein Hörbuch hören möchten! Manche von Euch erinnern sich vielleicht, dass wir das vor einiger Zeit schon einmal gemacht haben. Wir bekommen immer wieder von den Hörbuchverlagen Hörbücher zum Anhören. Vielleicht kennt Ihr das von Büchern: Die meisten hört man nur einmal an. Also haben wir mal unser Hörexemplarfach durchforstet und schenken Euch Hörbuchfans hier bei Lovelybooks 13 Hörbücher für Eure Urlaubsreise. Natürlich sind 2 Haken bei der Sache - wäre ja sonst auch zu schön! Der erste Haken: Ihr schreibt uns eine Rezension über Euer Hörerlebnis, das wir auf unserer Homepage oder auf unserem Blog veröffentlichen dürfen. Der zweite Haken: Ihr könnt Euch das Hörbuch nicht aussuchen, sondern Ihr schreibt uns, wohin Eure Reise geht und wie viele Kilometer Distanz zwischen Eurem Heimatort und dem Urlaubsziel liegen. Wir wählen dann aus, welches Hörbuch wir Euch schicken - je länger die Reise, desto länger die Hörzeit! Damit Ihr aber auch Freude an der Aktion habt, könnt Ihr uns natürlich dazuschreiben, wenn Ihr ein Hörbuch auf gar keinen Fall haben wollt. Wir haben Euch die Titel angehängt, die es außer "Der Beobachter" zu gewinnen gibt (nicht irritieren lassen, wenn die Bücher angezeigt werden!)  und sind sehr gespannt, wohin Eure Reisen Euch führen werden! Ihr habt Zeit bis Sonntag, 21.7.2014 um 23.59 Uhr. Viel Spaß beim Mitmachen wünscht Euch Das Team der Schiller Buchhandlung

    Mehr
    • 191
  • Bisher der beste Roman von Kate Morton

    Die verlorenen Spuren

    anena

    16. November 2013 um 09:33

    Die Verlorenen Spuren schickt den Leser auf eine Familiengechichte vor dem Hintergrund des 2. Weltkrieges in London. Es gibt verschiedene Zeitebenen mit vielen überraschenden Wendungen. Spannend und mit viel Atmosphäre. Ich finde, bisher das beste Buch von Kate Morton. Gut gelesen von Esther Schweins.

  • Rezension zu "Die verlorenen Spuren" von Kate Morton

    Die verlorenen Spuren

    Lenny

    07. March 2013 um 12:48

    Diese Geschichte ist absolut großartig, ich habe mir sehr viel ausgemalt, wie diese Geschichte wohl ausgeht, auf dieses Ende kommt niemand, garantiert nicht. Meine absolute Empfehlung! Gelesen wird dieses Hörbuch von Esther Schweins, sehr angenehm!!!

  • Rezension zu "Die verlorenen Spuren" von Kate Morton

    Die verlorenen Spuren

    vormi

    18. February 2013 um 17:22

    Mein erstes Hörbuch von Kate Morton, es ist eine gekürzte Version. Und da ich dieses Hörbuch als Reziexemplar bekommen konnte, habe ich gerne zugeschlagen, obwohl ich das Buch schon zu Hause hatte. So kann ich, etwas später, das Buch auch nochmal lesen und dann habe ich den Vergleich zu der normalen und der etwas gekürzten Version. Das finde ich auch mal spannend. Diese Hrbuchfassung hat mir sehr gut gefallen. Obwohl, wie bisher bei allen Büchern von Kate Morton, es immer wieder den Wechsel von 3 Zeiten gab. Die Hauptpersonen sind Lauren, Dolly und Vivien. Lauren ist die Tochter von Dolly und sie versucht, hinter das große Geheimnis ihrer Mutter zu kommen. Also ein ganz typischer Roman von der Schriftstellerin. Für Fans auf jeden Fall empfehlenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks