Kate Morton

(2.682)

Lovelybooks Bewertung

  • 2802 Bibliotheken
  • 86 Follower
  • 90 Leser
  • 498 Rezensionen
(1212)
(956)
(421)
(68)
(25)

Entlang der Themse mit...

Kate Morton bricht mit ihrem neuen Roman "Die Tochter des Uhrmachers" derzeit internationale Rekorde. Die australische Autorin, die es in ihren Büchern immer wieder in die Vergangenheit Englands zieht, besticht auch in ihrem neuesten Werk mit einer packenden Handlung, interessanten Figuren, einem alten Geheimnis und einem Hauch Melancholie. Wir durften anlässlich der Veröffentlichung mit der Autorin über ihr neues Buch, australische Literatur und die schönsten Orte Englands plaudern...

Liebe Kate, danke für deine Zeit! Gestern habe ich dein neues Buch "Die Tochter des Uhrmachers" beendet und muss sagen, dass es wirklich atemberaubend ist. Kannst du uns etwas über deine Inspiration erzählen?

Dankeschön! "Die Tochter des Uhrmachers" spielt teilweise in London (in der Gegenwart und im 19. Jahrhundert), aber vorwiegend in einem alten Haus, das eingeschlossen in einer Kurve der oberen Themse liegt. Es ist einer meiner absoluten Lieblingsorte: Ich liebe die alten Steinhäuser und die wunderbare Landschaft, die unglaublichen Zeichen frühsteinzeitlichen Lebens in der Kreidelandschaft, und natürlich den zeitreisenden Fluss, der sich Richtung London schlängelt.

Du bist Australierin, lebst aber inzwischen schon lange in England. Was ist an England so speziell, dass es die perfekte Szenerie für deinBuch darstellt?

Die alten Häuser, die glorreichen Landschaften, und die greifbare lang zurückreichende Geschichte, die so viele lang verborgene Geheimnisse verspricht.

Du hast ein Talent, deinen Büchern etwas Mystisches zu verleihen. Was fasziniert dich so an alten Geheimnissen?

Mir gefällt die Vorstellung, dass dadurch die Vergangenheit und die Gegenwart miteinander verbunden bleiben und ich glaube, dass alte Geheimnisse die Gewohnheit haben, auf ihre Auflösung zu drängen.

Dein Buch spielt an der Themse, die eine große literarische Geschichte durchfließt von Shakespeare über Charles Dickens bis hin zu "Der Wind in den Weiden". Wohin entlang der Themse sollten wir unbedingt einmal reisen und welches Buch sollte uns begleiten?

Den ganzen Fluss entlang! Du hast schon die drei perfekten literarischen Begleiter genannt. Also lest Shakespeare, Dickens und Grahame. Eine meiner Lieblingseingenschaften der Themse sind ihre vielen Persönlichkeiten: Von der dicken, matschigen Länge durch die Mitte von London zu der eleganten Biegung durch Oxford bis zum schmalen und ursprünglichen Wasserweg, der an Lechlade vorbeifließt.

Hattest du beim Schreiben deines Buches einen Soundtrack?

Gegen Ende des Prozesses bin ich sehr bei Nick Cave hängen geblieben. Einige seiner Songs tragen so eine satte, melancholische Romantik in sich, die so wunderbar zu Birdie Bells Geschichte passt.

Was haben deine zwei Hauptcharaktere Birdie Bell und Elodie Winslow gemeinsam und worin unterscheiden sie sich?

Zu Beginn der Geschichte sind beide zwei starke Frauen, deren Leben auf irgendeine Weise von den Umständen erschwert werden. Sie sind durch die Zeit getrennt, aber je mehr die Geschichte voranschreitet, desto mehr löst sich diese Distanz auf und am Ende stehen sie sich sehr viel näher.

Dein Lieblingsort in England?

Eine unmögliche Entscheidung! Ich liebe London mit all seinen verwinkelten gepflasterten Gässchen und seltsamen Ecken; Cornwall ist ein Ort voller Magie; und aktuell bin ich verliebt in die sehr urtümlichen Flussufer an der oberen Themse, wo auch "Die Tochter des Uhrmachers" spielt.

Dein Lieblingsort in Australien?

Eine andere unmögliche Entscheidung! Ich liebe ganz besonders die verzauberten Regenwälder in Tamborine Mountain; den subtropischen floralen Hauch Brisbanes; und die Schönheit der Weinberge der Adelaide Hills.

Ein Satz über dein neues Buch:

Ein großes Rätsel mit vielen überraschenden Wendungen, das in einem wunderschönen alten Haus spielt, mit einer Figurenkonstellation, die ich vergöttere und deren Geschichten über die Grenzen der Zeit hinaus verwoben sind; und im Herzen der Geschichte liegt ein gut behütetes Geheimnis.

Ein Satz aus deinem neuen Buch:

"We came to Birchwood Manor because Edward said it was haunted."

Schreibst du bereits an einem neuen Buch? Kannst du uns schon etwas verraten?

Ich finde es nahezu unmöglich. einen neuen Roman zu beginnen, wenn ich immer noch so im aktuellen Roman lebe, aber ich habe angefangen, dieses kleine Frösteln neuer Ideen zu spüren. Ich kann auf jeden Fall wieder ein altes Geheimnis, einen lebendigen Ort und eine Zusammenstellung interessanter Charaktere versprechen.

Was ist das besondere an australischer Literatur?

Neugier auf die Welt und seine Bewohner.

Zu guter Letzt: Welchen Buchcharakter würdest du gerne einmal treffen und was würdet ihr gemeinsam unternehmen?

Da gibt es so viele! Aber es ist ein lang gehegter Kindheitstraum, durch die Rückwand des Wandschranks mit Lucy Pevensie nach Narnia zu reisen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.