Kate Mosse Der Kreis der Rabenvögel

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(6)
(4)
(9)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Kreis der Rabenvögel“ von Kate Mosse

Nach ihren Bestsellern "Die achte Karte" und "Das verlorene Labyrinth" stellt Bestseller-Autorin Kate Mosse mit ihrem aktuellen, schaurig-spannenden historischen Krimi "Der Kreis der Rabenvögel" einmal mehr unter Beweis, dass sie eine Meisterin ihres Faches ist. Gothic-Elemente, ein dunkles Geheimnis und eine außergewöhnliche Heldin machen dieses Buch zu einem wahren Page-Turner.
England, 1912. Connie, die Tochter des Tierpräparators Gifford, lebt zurückgezogen mit ihrem Vater in der Nähe des kleinen Dorfes Fishbourne. Sie kann sich seit einem Sturz vor vielen Jahren nicht mehr an ihre Kindheit erinnern; ihr Vater verweigert jegliche Auskunft. Connie spürt, dass etwas nicht stimmt, denn erste Erinnerungsfetzen kehren zurück, sie fühlt sich beobachtet und verfolgt. Als man eine Leiche in den Sümpfen findet, holt die Vergangenheit Connie, ihren Vater und eine Reihe scheinbar unbescholtener Bürger auf grausame Weise ein.

"Kate Mosses bestes Buch." Daily Telegraph

„Mosse entwirft eine bravouröse Szene nach der anderen. Dieses Buch steckt voller Herzblut und grandioser Twists. Die unvergessliche Heldin und das spannungsgeladene Geheimnis wird Ihre Gedanken noch lange nach dem Umblättern der letzten Seite beschäftigen.“ The Independent

Eine spannende und schaurige Geschichte mit leichtem Ekelfaktor

— Yolande

Stöbern in Historische Romane

Das Jahrhundertversprechen

Spannende Familiensaga vor dem Hintergrund der Weimarer Republik

takabayashi

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe

Interessanter Auftakt

madameeapoe

Der Himmel über unseren Träumen

Spannende (Familien)Geschichte über die deutsche Nachkriegszeit und die große Schuldfrage.

hasirasi2

Unter blutrotem Himmel

Ein biografischer Roman, der in der Besatzungzeit Norditaliens durch die Nationalsozialisten spielt, spannend erzählte Zeitgeschichte.

Magicsunset

Die Strandräuberin

Wieder ein spannender historischer Sylt-Roman! Ich hab ihn verschlungen! Toller Schreibstil und starke Charaktere! Bitte mehr davon!

Pagina86

Die Manufaktur der Düfte

hervorragend recherchiert, spannend und fesselnd geschrieben

Gartenkobold

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    Herzlich Willkommen bei der Themen-Challenge 2018! Ich freue mich auf ein neues Jahr voller spannender Leseherausforderungen mit euch und natürlich auf viele tolle Gespräche rund um Bücher und Co. Jeder darf bei dieser Challenge das ganze Jahr über einsteigen und wir freuen uns über jeden Teilnehmer. Lasst euch von der nun kommenden langen Beschreibung nicht abschrecken. Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20 Bücher aus den 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst zum Start ein Ziel stecken, wie viele Bücher aus unterschiedlichen Themen ihr mindestens schaffen wollt, wobei 20 das Minimum und 40 das Maximum ist. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Wichtig ist, dass ihr euer Ziel am Ende des Jahres nur dann erreicht habt, wenn ihr wirklich Bücher zu unterschiedlichen Themen gelesen habt. Wenn ihr euch auf Instagram, Twitter und Co. über die Themenchallenge austauscht, verwendet gern den Hastag #themenchallenge2018. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch gleich als Leseübersicht aller eurer gelesenen Bücher mit den passenden Themen, den ich (Dani) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Übersichtsbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2018 bis 31.12.2018. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2018 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema wird es noch ein extra Unterthema geben, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, auf dessen Cover ein roter Gegestand abgebildet ist (kein Lebewesen). Ein Buch, auf dem eine Gruppe von Personen abgebildet ist (mindestens 3). Ein Buch, das keine Erzählung ist, sondern z.B. ein Drama, eine Gedichtsammlung, ein Sachbuch oder ähnliches. Ein Buch, das den Leserpreis gewonnen oder zumindest die Shortlist erreicht hat. Es dürfen Bücher aus allen Jahren gewählt werden, in denen der Leserpreis stattfand. (2009-2017) Ein Buch, das weder in Westeuropa / Skandinavien noch den USA spielt. Ein Buch, in dem die Hauptfigur ein Kind im Schulalter hat. Ein Buch, das schon mindestens ein anderer Teilnehmer für die Themenchallenge gelesen hat. Ein Buch aus einem Genre, das ihr nie oder nur selten lest. Ein Buch, über einen Ort / ein Land, in dem ihr selbst schon Urlaub gemacht habt. (Nicht euer Heimatland) Ein Buch, das mit dem Meer zu tun hat (Handlung, Cover ...). Ein Buch, das zu eurer derzeitigen Lebenssituation passt (z.B. kleines Kind, Hausbau, Studium, Job). Das Lieblingsbuch eines Freundes aus dem echten Leben oder eines LB-Freundes. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension gibt, wenn ihr damit beginnt. Ein Buch, das 2018 erstmalig erschienen ist. Ein Buch, das schon lange ungelesen in eurem Regal steht. Bitte gebt mit an, wie lange ihr es etwa schon besitzt. Ein Buch, das zwischen 400 und 500 Seiten lang ist. Ein Buch mit einem langen Buchtitel von mindestens 6 Wörtern. Ein Buch, bei dem die Anfangsbuchstaben des Vor- und Nachnamens des Autors im Alphabet aufeinander folgen. Die Reihenfolge ist dabei egal. Ein Buch, dessen Titel nicht waagerecht auf dem Buchcover abgedruckt ist. Ein Buch, bei dem eine Tierart im Buchtitel vorkommt. Ein Buch von einem Autor, von dem ihr schon mindestens 1 anderes Buch gelesen habt. Ein Buch, das ihr geschenkt bekommen habt. Ein Buch, in dem eine Reise im Mittelpunkt steht. Ein Buch aus einem Verlag, aus dem ihr bisher noch nichts gelesen habt. Ein Buch, das es sowohl als Hardcover als auch als Taschenbuch gibt. Ein Buch, auf dem ein Baum abgebildet ist. Ein Buch, dessen Cover euch optisch nicht anspricht, das ihr aber trotzdem gekauft habt. Ein Buch mit zwei oder mehr Adjektiven (alternativ: Verben) im Titel Ein Buch, in dem Bücher eine zentrale Rolle spielen. Ein Buch, dessen Titel aus einer anderen Sprache stammt als der gesamte Text. Ein Buch von einem Autor, das dieser unter Pseudonym geschrieben hat. Ein Buch, bei dem der Autorenname auf dem Cover in größerer Schriftgröße abgedruckt ist, als der Buchtitel. Ein Buch, bei dem etwas Essbares auf dem Cover abgebildet ist, das ihr selbst gerne esst. und zwei Bücher mit offensichtlich ähnlichem Titel, Thema oder Cover. Ein Buch, in dem eine Figur euren eigenen Vornamen, den eurer Mutter, eures Vaters, eures Kindes oder eines eurer Gechwister trägt. (Die Schreibweise muss nicht identisch sein.) Ein Buch, auf dessen Cover Nacht ist. Ein Buch, das rund um euren Geburtstag herum erschienen ist. Das Jahr ist dabei egal, es sollte aber maximal 5 Tage vor, nach oder direkt an eurem Geburtstag erschienen sein. Es gilt die Angabe auf der Buchseite bei LovelyBooks. Ein Buch, das inhaltlich einen Zeitraum von maximal einem Jahr umfasst. Ein Buch eines Autors, der mindestens 3 Kinder hat. JokerIhr dürft eines der 40 Themen bei Bedarf durch dieses hier ersetzen: Lest ein Buch bewusst mit einem anderen Teilnehmer dieser Challenge zusammen. Verabredet euch zum gemeinsamen Lesen dieses Buches, tauscht euch darüber aus und bewertet es später gemeinsam. Ich hoffe, die Themen gefallen euch und sind teils zwar kniffelig aber nicht unlösbar! Ich wünsche euch ganz viel Spaß! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2018 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmer: AAdelheidSAdina13AdujaAglayaAkantha (20/20)AlaisAlchemillaAleidaAlexlauraAlexRalupusAmaraSummerAmeLieAmilynAmmerbucherAndieandymichihelliAnjacyAnnaBoleynAnna-Klaireanna_mAnna_ResslerAnne_MAnneMayaJannikaArachn0phobiAAriettaAuroraAydaAzaleeBbabsSBambisusuuban-aislingeachbanditsandraBarbara62BeaSurbeckBecky_BloomwoodBelichaBella233bellast01Bellis-Perennis (40+1/40+1)beltanibeneaboutbooksBeustBiancaWoeBiest-Bitterblue-black_horseBluelyBookdogBookfantasyXYbookgirlBookofsunshineBookRoseBook-wormBosnibuchfeemelanieBuchgespenstBuchperlenblogBuchraettinBuchverrueggtbuecherfee_ella__buecherliebe__BuechermomenteCCaillean79carathisCaro_Lesemauschaos-deluxeChattysBuecherblogchrikriChrischiDChristinaBCode-between-linesConnyKathsBooksCorinaPfCosmoKramercrimarestriCWPunktDdaneegoldDaniliesingDarcydieAngiediebuchrezensiondieschmittDionDirk1974dreamily1EEldfaxiElenaBachmannEliza_Elkeel_loreneEmotionenEngelchen07EnysBookserazer68ErbsenundKarottenEveniaBlackTearEwynnexnfxchnxrixhFfaanieFantasia08Fauchi2206FeniFinchen411 (25/25)FornikaFranzip86franzziFrau-AragornGGelisGermaniaGiulilovesbooksglanzenteGrOtEsQuEgstHHaithabuhannelore259happy_blueHelenaRebeccahisterikerHortensia13IIgelmanu66ika17iMelodyInkenIbsenIsadorisipisilz94Jjackiherzijala68janakaJanina84Jaq82JashrinJassi1993JayTiJeamijenvo82Jess_NeJezebelleJohanna_TorteJokersLaughJuleeesjulezzz96juli.buecherJulie209JustMeKkalligraphinKarin_Kehrerkassandra1010katrin297KeksisbabyKelo24KerstinTh (30/30)Kleine1984kleinechaotinkleine_welleKnigaljubKnorkekn-quietscheentchenKodabaerKristjakruemelmonster798Kuhni77KuhtippKurousagiLLadyIceTeaLadyOfTheBooksLadySamira091062LaLectureLaMenschLarii-MausiLavendel3007la_vielesebiene27Lese-Krissilesenbirgitlesululeyaxlieberlesen21LilawandelLilli33linda2271lLissylittlebansheelittlesparrowLiz_MacSharyLostHope2000Lovely90LrvtcbLuilineLupina15Luthien_TinuvielMmabuereleMali133mareike91Marina_Nordbrezemartina400MarveyMary2Meeko81melanie1984Merijanmia0503miau0815MichicornMira20MiracleDaymisanthropymisery3103MissDarkAngelMissStrawberryMissSweety86mistellormondyMoWilliamsmrs-brMrs_Nanny_OggMsChilimusicamericangirlMusikpferdmyfantasticfantasyworldNNaddlDaddlnaninkaNapallynatti_ LesemausNelebooksNelingNenef2000Nicoletta_WeberettaniknakninchenpinchennordfrauOObsidiarkOliverBaieronce-upon-a-time (40/40)oztrailPPachi10paevalillPagina86pamNPaperLoverpeedee (40/40)PhiniPiaDisPiipinucchiaPK2510PMelittaMPucki60QQueenelyzaQueenSizeRRaJaJeRajetRealMajoreneeRo_KeR_MarieRoni88RosenmadlRoseWilliamsrosinchen_RubineSSaintGermainsajo1606SakukoSali118SamthasansolSassyEssieschafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeschnaeppchenjaegerinSchneeeule129schokokaramellsechmetsecretworldofbooksSeelensplitterSeitenHiebeseschat (20/20)ShineOnSikalSiouxSnordbruchSognantesolveigSomeBodysommerlese (40/40)speyrerhexcheStefanieFreigerichtSteffi_2511SteffiZisteinchen80sternblutSternenguckerinStinsomesunlightsursulapitschiSuskasweetjennnSynapse11TTalathielTallianeaTaluziTamiraSTanjaMaFiTatsuThaliomeeTheBookWormTheCoonthelauraverseTine13tintenblautlowtragalibrosTraumTantetypisch-monaUulrikerabeulrikeuunfabulousVvalenvalle87vanessaaaxxvanystefVolponaVuchaWWalli_Gabswanderlust26WaschbaerinWedmaWeltensucherinweltentzuecktwidder1987WollyWuestentraumWuschelXX-tineYYaBiaLinaYolandeYvetteHZzessi79zhera

    Mehr
    • 3622
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Die Sammelbeiträge werden ich dann hier im Startbeitrag verlinken, damit nicht jeder lange nach seinem Beitrag suchen muss. Jeder kann seinen Beitrag so gestalten wie er möchte, wichtig wäre nur am Anfang des Beitrages die Gesamtpunktzahl. Ich werde keine monatliche Auswertung der Punkte machen. Es wird dann Anfang 2019 wenn die Challenge vorbei ist eine Übersicht der Punkte geben. Eventuell werde ich auch schon mal eine nach einem halben Jahr machen, aber da möchte ich mich heute noch nicht festlegen. Wer seinen Punktestand zwischendurch wissen will, kann ja die Sammelbeiträge der anderen durchgehen und sieht wo er ungefähr steht.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten, mir den Link dazu per Nachricht senden und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2018 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2017 angefangen erst in 2018 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus (Achtung - die Seitenzahl hat sich geändert und es gibt eine Extra-Regel, damit man auch mal die dicken Wälzer zur Hand nimmt):  Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2018 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 300 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 500 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was über 800 Seiten hat, gibt es doppelte Punkte. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbücher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2018-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 10 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer: GrOtEsQuE Arachn0phobiA Code-between-lines hannipalanni lisam natti_ Lesemaus karinasophie jenvo82 Buchgespenst Frau-Aragorn Buchperlenblog KymLuca jala68 Beust Somaya tlow Janina84 Frenx51 Kerdie ChattysBuecherblog Bellis-Perennis Akantha Wuschel Meeko81 niknak kattii Icemariposa TodHunterMoon glanzente Kleine1984 MissB_ schokoloko29 Salander007 LadySamira091062 Yolande janaka Hortensia13 PMelittaM SomeBody Ritja once-upon-a-time paevalill Curly84 ReadingEmi carathis Kuhni77 Fadenchaos Schluesselblume eilatan123 Steffi_Leyerer miau0815 BettinaForstinger linda2271l Sutchy Larii-Mausi erazer68 nordfrau QueenSize Sommerkindt lieblingsleben StefanieFreigericht darkshadowroses secretworldofbooks EnysBooks Ecochi pinucchia Sandkuchen mistellor Nannidel Veritas666 papaverorosso DieBerta Musikpferd  Sportloewe Lebensglueck

    Mehr
    • 928
  • Schaurig

    Der Kreis der Rabenvögel

    Yolande

    11. April 2018 um 16:11

    Kate Mosse wurde am 20. Oktober 1961 in Großbritannien geboren. Sie arbeitet als Schriftstellerin und Fernsehmoderatorin. Für den Kulturkanal der BBC präsentiert sie eine wöchentliche Sendung, in der Autoren und ihre Bücher vorgestellt werden.  1996 gehörte sie zu den Gründerinnen des Orange Prize for Fiction (jetzt: Baileys Women's Prize for Fiction) mit dem seither jährlich Autorinnen ausgezeichnet werden.  Kate Mosse schreibt Romane und Sachbücher, Kurzgeschichten und Zeitungsartikel. Ihr bisher größter Erfolg war der Roman "Labyrinth" (dt. Das verborgene Labyrinth), einer im Mittelalter und in der Gegenwart spielenden archäologischen Detektivgeschichte.  Sie lebt mit ihrer Familie in West Sussex/GB und Carcassonne/Frankreich. Inhalt (Klappentext): Von ihrem Vater, dem Tierpräparator, hat die 22-jährige Connie die Kunst der Taxidermie erlernt. Als Frau ist ihr das Ausüben dieser Tätigkeit eigentlich untersagt, doch Connie genießt die heimliche Arbeit im Keller von Blackthorn House. Vor vielen Jahren führte ihr Vater ein weltbekanntes Museum, doch der Ruhm ist längst verblasst. Die ausgestopften Vögel und Wirbeltiere, die einst jedes Wohnzimmer zierten, sind aus der Mode gekommen und werden lediglich von Connie liebevoll begutachtet. Warum ihr heute verbitterter Vater die Ausstellung schließen musste, weiß Connie nicht. Darüber verliert er kein Wort. Ebenso wenig über ihre Kindheit und den verhängnisvollen Unfall, der Connie die Erinnerungen genommen hat. Als in der Nähe des Hauses eine Frauenleiche gefunden wird, drängen verschollene Bilder von früher an die Oberfläche. Kennt Connie die Tote etwa? Und was hat sie mit ihrer Vergangenheit zu tun? Die Geschichte ist sehr düster und es herrscht schon von Beginn an eine unheilvolle Stimmung. Es regnet ständig und die Geschehnisse sind zuerst verwirrend, aber je mehr das Gedächtnis der Protagonistin zurückkehrt, umso mehr klären sich die Ereignisse. Das ist wirklich gut gemacht. Kate Mosse schreibt gut, flüssig und unkompliziert. Durch die Einzelheiten zur Taxidermie (Tierpräparation) bekommt das Ganze noch einen schauerlichen Touch und einen leichten Ekelfaktor und das ist auch das, was mir nicht so gut gefallen hat. Ich bin in dieser Hinsicht etwas empfindlich und hätte auf solche Details leicht verzichten können. Ansonsten ist die Geschichte sehr spannend und man weiß bis kurz vor dem Ende nicht, wird die Auflösung sein wird. Fazit: Eine spannende und schaurige Geschichte mit leichtem Ekelfaktor, trotzdem empfehlenswert.

    Mehr
  • Seitenzähler 2018

    LovelyBooks Spezial

    Nynaeve04

    Hallo zusammen! Es ist wieder soweit - ab sofort könnt ihr euch für den Seitenzähler 2018 anmelden.   Worum geht es?Im Allgemeinen geht es um die Auflistung der gelesenen Seiten pro Monat/Jahr. Ihr könnt euch dazu ein Ziel setzen wie viele Bücher und Seiten ihr im Jahr lesen möchtet. Ihr könnt aber auch einfach so ohne Ziel mitmachen. Wie funktioniert es?1. Erstellt einen Kommentar, dann kann ich euch hier verlinken. In diesem Kommentar zählt ihr eure Seiten und Bücher. Bitte zählt in jedem Monat selbst eure Gesamtzahl an gelesenen Büchern und Seiten zusammen. Dies könnt ihr bspw. nach folgendem Muster tun: Januar x Bücher - x gelesene Seiten Februar x Bücher - x gelesene Seiten usw. Gesamt: x Bücher - x gelesene Seiten 2. Wer zwei Monate lang seinen Beitrag nicht aktualisiert hat, scheidet aus. Über diesen Startbeitrag erfahrt ihr, wenn ihr gefährdet sein solltet. 3. Bitte tragt eure Aktualisierung immer bis zum 05. des neuen Monats ein. Ich werde dann in den Tagen danach die Aktualisierung im Startbeitrag vornehmen - allerdings nur einmal im Monat. Wenn ihr also erst nach dem 05. des neuen Monats euren Sammelbeitrag aktualisiert und ich bin schon fertig mit der Aktualisierung des Startbeitrags, dann werde ich euch erst bei der nächsten Aktualisierung einen Monat später berücksichtigen. Es gibt keine Rezensionspflicht! Listet bitte nicht in euren Sammelbeiträgen die Bücher auf, das wird sonst für mich zu unübersichtlich - ich will in euren Sammelbeiträgen im Prinzip nur die Zahlen pro Monat sehen. Wenn ihr euch an eure gelesenen Bücher erinnern wollt, dann könnt ihr gerne die Bücher über die Büroklammer anhängen und ihr dürft gerne, wenn ihr es wollt die Rezensionen einfach so posten - ist aber keine Pflicht! Ein Einsteigen nach dem 01.01.2018 ist jederzeit möglich. Falls ihr später einsteigt, schickt mir bitte den Link zu eurem Sammelbeitrag per PN zu, damit er hier nicht untergeht. Danke! :) Falls ihr Fragen habt, dürft ihr euch gerne an mich wenden. Ich wünsche euch viel Spaß dabei! Teilnehmer: -favbooks-, Ziel 50 Bücher/20.000 Seiten --> 3 Bücher/ 1.367 Seiten 0Soraya0, Ziel 100 Bücher/25.000 Seiten  --> 58 Bücher/13.866 Seiten AberRush, Ziel 90 Bücher/35.000 Seiten --> 25 Bücher/10.229 Seiten adventurously, Ziel 40 Bücher/16.000 Seiten --> 16 Bücher/5.282 Seiten Aleetaya, Ziel 24 Bücher/12.000 Seiten --> 14 Bücher/6.611 Seiten Aleida, Ziel 70 Bücher --> 28 Bücher/12.219 Seiten AmberStClaire --> 35 Bücher/10.200 Seiten ANATAL, Ziel 55 Bücher/20.000 Seiten --> 18 Bücher/9.434 Seiten andreina, Ziel 100 Bücher/25.000 Seiten --> 34 Bücher/6.337 Seiten AnneMayaJannika, Ziel 80 Bücher/16.000 Seiten --> 31 Bücher/8.137 Seiten Annika_70, Ziel 60 Bücher --> 28 Bücher/10.212 Seiten Buchgespenst, Ziel 250 Bücher/100.000 Seiten  --> 129 Bücher/38.823 Seiten ChattysBuecherblog, Ziel 60 Bücher  --> 35 Bücher/12.943 Seiten Chrisi3006, Ziel 52 Bücher/15.600 Seiten  --> 57 Bücher/19.404 Seiten Constanze_K, Ziel 10.000 Seiten  --> 14 Bücher/4.508 Seiten Daniliesing  --> 5 Bücher/1.805 Seiten Darcy, Ziel 25 Bücher/10.000 Seiten  --> 9 Bücher/6.298 Seiten Darkmoon81, Ziel 75 Bücher  --> 31 Bücher/12.451 Seiten Denise7xy, Ziel 50 Bücher/20.000 Seiten  --> 25 Bücher/10.009 Seiten DianaE, Ziel 120 Bücher/50.000 Seiten  --> 96 Bücher/34.443 Seiten diebuchrezension, Ziel 50 Bücher/15.000 Seiten  --> 35 Bücher/10.023 Seiten dieschmitt, Ziel 52 Bücher  --> 62 Bücher/14.623 Seiten Elfeliya, Ziel 24 Bücher/3650 Seiten  --> 10 Bücher/3.637Seiten evan, Ziel 40 Bücher  --> 29 Bücher/11.499 Seiten faanie, Ziel 80 Bücher  --> 49 Bücher/22.251 Seiten FantasyBookFreak, Ziel 60 Bücher/20.000 Seiten  --> 15 Bücher/4.737 Seiten FrauAragon, Ziel 150 Bücher/50.000 Seiten  --> 3 Bücher/1.153 Seiten Frenx51, Ziel 50 Bücher  --> 15 Bücher/4.737 Seiten glanzente, Ziel 70 Bücher/14.000 Seiten  --> 13 Bücher/4.430 Seiten Hortensia13, Ziel 100 Bücher/30.000 Seiten --> 41 Bücher/16.744 Seiten ioreth, Ziel 50 Bücher/30.000 Seiten  --> 12 Bücher/5.247 Seiten janaka, Ziel 130 Bücher/42.000 Seiten  --> 39 Bücher/12.823 Seiten Jassi1993, Ziel 80 Bücher  --> 33 Bücher/9.321 Seiten jenvo82, Ziel 80 Bücher  --> 33 Bücher/12.098 Seiten Julchen77, Ziel 45 Bücher/15.000 Seiten --> 22 Bücher/7.512 Seiten Katinka17  --> 8 Bücher/3.292 Seiten kattii  --> 8 Bücher/2.222 Seiten Keksisbaby, Ziel 100 Bücher   --> 47 Bücher/16.699 Seiten Kirschbluetensommer, Ziel 50 Bücher  --> 17 Bücher/8.798 Seiten kleinechaotin, Ziel 60 Bücher/15.000 Seiten  --> 19 Bücher/5.949 Seiten kleine_welle, Ziel 70 Bücher/25.000 Seiten  --> 33 Bücher/13.183 Seiten kleinthun --> 116 Bücher/46.628 Seiten Kuhni77, Ziel 100 Bücher  --> 14 Bücher/3.836 Seiten LadySamira091062, Ziel 210 Bücher/156.000 Seiten  --> 73 Bücher/27.103 Seiten Larii-Mausi, Ziel 100 Bücher/20.000 Seiten  --> 15 Bücher/4.535 Seiten lieblingsleben, Ziel 30 Bücher  --> 12 Bücher/3.962 Seiten LindyBooks  --> 9 Bücher/3.968 Seiten littlesparrow  --> 12 Bücher/3.594 Seiten mabuerele, Ziel 300 Bücher/90.000 Seiten  --> 145 Bücher/40.939 Seiten Maddinliest, Ziel 120 Bücher/45.000 Seiten  --> 64 Bücher/22.237Seiten Marvey, Ziel 45 Bücher  --> 23 Bücher/10.291 Seiten Meeko81, Ziel 52 Bücher/18.200 Seiten  --> 12Bücher/5.514 Seiten MiniMixi,   --> 10 Bücher/3.373 Seiten Monice, Ziel 60 Bücher/20.000 Seiten  --> 21 Bücher/8.868 Seiten Musikpferd, Ziel 50 Bücher/10.000 Seiten --> 43 Bücher/6.308 Seiten Nannidel, Ziel 50 Bücher/10.000 Seiten --> 8 Bücher/2.314 Seiten niknak  --> 50 Bücher/17.520 Seiten Nynaeve04, Ziel 80 Bücher/35.000 Seiten  --> 48 Bücher/17.925 Seiten pinucchia, Ziel 57 Bücher/24.000 Seiten  --> 15 Bücher/5.513 Seiten QueenSize, Ziel 80 Bücher  --> 32 Bücher/11.676 Seiten Ro_Ke, Ziel 250 Bücher/80.000 Seiten   --> 189 Bücher/84.639 Seiten sansol, Ziel 150 Bücher  --> 33 Bücher/10.219 Seiten ScheckTina, Ziel 100 Bücher/16.000 Seiten  --> 76 Bücher/24.927 Seiten Steph86, Ziel 120 Bücher, 30.000 Seiten  --> 45 Bücher/9.116 Seiten SomeBody  --> 23 Bücher/8.193 Seiten Sportloewe, Ziel 50 Bücher/4.500 Seiten --> 17 Bücher/1.222 Seiten suggar, Ziel 110 Bücher/36.000 Seiten  --> 50 Bücher/16.111 Seiten sunlight, Ziel 150 Bücher/40.000 Seiten  --> 66 Bücher/17.805 Seiten Sutchy, Ziel 100 Bücher  --> 82 Bücher/27.091 Seiten Wuschel  --> 47 Bücher/15.746 Seiten Yolande, Ziel 90 Bücher/40.000 Seiten  --> 40 Bücher/19.819 Seiten zessi79  --> 19 Bücher/5.615 Seiten Gesamt: 2.637 Bücher/905.339 Seiten

    Mehr
    • 259
  • Der Kreis der Rabenvögel

    Der Kreis der Rabenvögel

    Kleine8310

    07. November 2017 um 22:55

    Lesegrund:  Der Klappentext des Buches hat direkt meine Neugier geweckt, da es einfach nach einem spannenden Kriminalfall in einem besonderen Setting klang.   Handlung:  Die Geschichte spielt im England des Jahres 1912. Die Protagonistin ist Connie, die als Tochter des Tierpräparators Gifford zurückgezogen und gemeinsam mit ihren Vater in der Nähe von Fishbourne lebt. Connie kann sich seit einem Sturz nicht mehr an ihre Kindheit erinnern und ihr Vater ist nicht bereit ihre Gedächtnislücken zu füllen. Doch Connie spürt, dass etwas nicht stimmt und als erste Erinnerungen zurückkommen, hat Connie den Eindruck verfolgt zu werden. Als kurz darauf eine Leiche in den Sümpfen gefunden wird, verschafft sich die Vergangenheit Gehör, und holt nicht nur Connie und ihren Vater auf eine schreckliche Weise ein ...   Schreibstil:  Der Schreibstil von Kate Mosse hat mir gut gefallen. Die Autorin beschreibt die Geschehnisse und Umgebung bildhaft, ohne dabei ausschweifend zu werden. Das Setting ist toll dargestellt und die historische Epoche ist schön beschrieben worden.  Charaktere:  Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir recht gut gefallen, obwohl keiner von ihnen großartige Sympathien bei mir wecken konnte. Interessant fand ich natürlich vorallem die Geschichte der Protagonistin und ich war schon von Beginn an gespannt, welche Geschehnisse in der Vergangenheit, sich hier noch offenbaren würden. Die Nebencharaktere wurden ebenfalls gut beschrieben und harmonierten gut mit den Hauptcharakteren.    Spannung:  Den Spannungsbogen hat die Kate Mosse zwar recht gut gehalten, allerdings muss ich sagen, dass ich mir manchmal eine etwas höhere Spannung gewünscht hätte. Es ist eine stets interessante Handlung, aber das Rätselhafte hat die Spannung nur eine bedingt lange Zeit gesteigert. Diesbezüglich hatte ich mir etwas mehr erhofft.   Emotionen:   Die Emotionen hat die Autorin schön dargestellt. Ich konnte das Leid der Protagonistin, die sich nach ihrer Erinnerung sehnt gut verstehen und fand auch ihr daraus entstandenes Gefühlschaos nachvollziehbar. Dennoch hätte ich mir manchmal noch etwas mehr Glaubwürdigkeit gewünscht, denn vorallem, was die "Erinnerungsblitze" anging, kam mir einiges zu konstruiert vor.    "Der Kreis der Rabenvögel" ist ein solider Kriminalroman in einem tollen, historischen Setting. Leider habe ich in Sachen Spannung nicht ganz das bekommen, was ich mir erhofft hatte, was ich etwas schade fand.

    Mehr
  • Der Kreis der Rabenvögel

    Der Kreis der Rabenvögel

    Webbee

    05. May 2017 um 11:41

    Im Alter von 12 Jahren verliert Connie Gifford nach einem Treppensturz ihr Gedächtnis. Ihre gesamte Kindheit ist auf einen Schlag ausgelöscht. Auch 10 Jahre später sind ihre Erinnerungen noch nicht zurückgekehrt. Connies Vater Crowley, ein Vogelpräparator, mit dem sie zurückgezogen im Süden Englands lebt, ist ebenfalls keine e: Er meidet das Thema, driftet immer mehr in den Alkoholismus ab. Eines Tages jedoch ist Crowley plötzlich wie ausgewechselt. Er wirkt verzweifelt, ist kaum noch ansprechbar, redet wirr. Als wenig später die Leiche einer jungen Frau auf dem Grundstück der Giffords gefunden wird, verschwindet Connies Vater spurlos. Zu diesem Zeitpunkt lernt Connie einen jungen Mann kennen, Harry Doyle, dessen Vater ebenfalls vermisst wird ist. Die beiden stellen fest, dass ihre Väter sich offenbar kannten, und machen sich gemeinsam auf die Suche nach ihnen. Das Geheimnis, dem sie dabei nach und nach auf den Grund kommen, birgt für beide eine fast unerträgliche Wahrheit.Das Thema der durch ein Trauma verursachten Amnesie und eines sich durch langsam wiederkehrende Erinnerungsfetzen zusammenfügenden Puzzles ist nicht neu und wird hier lediglich im Zeitraum des frühen 20. Jahrhunderts angesiedelt und inhaltlich mit dem taxidermischen Hintergrund des Vaters ein wenig aufgepeppt. Auch was die Ursache des Traumas und die sich daraus ergebenden Konsequenzen betrifft, die zu mehreren Morden führen, begibt sich die Autorin auf vielfach erprobtes Terrain. Für erfahrene Krimi- und Thriller-Leser gestaltet sich die Geschichte deshalb sehr vorhersehbar. Der als Spannungsroman mit Schauerelementen angekündigte Titel entpuppt sich als eine sich träge entwickelnde und leicht durchschaubare Kriminalgeschichte, die immerhin atmosphärisch und sprachlich ein wenig punkten kann.

    Mehr
  • Finde die Vergangenheit

    Der Kreis der Rabenvögel

    LeKo

    26. February 2017 um 11:34

    Titel: Der Kreis der Rabenvögel Autorin: Kate Moose Genre: Roman Version: Hardcover, eBook, Hörbuch-Download Erschienen: 10. Januar 2017 Seitenzahl: 400 ISBN: 978-3426281468 Verlag: Droemer HC Inhalt (übernommen): England, 1912. Connie, die Tochter des Tierpräparators Gifford, lebt zurückgezogen mit ihrem Vater in der Nähe des kleinen Dorfes Fishbourne. Connie kann sich seit einem Sturz vor vielen Jahren nicht mehr an ihre Kindheit erinnern; ihr Vater verweigert jegliche Auskunft. Connie spürt, dass etwas nicht stimmt, denn erste Erinnerungsfetzen kehren zurück, sie fühlt sich beobachtet und verfolgt. Als man eine Leiche in den Sümpfen findet, holt die Vergangenheit Connie, ihren Vater und eine Reihe scheinbar unbescholtener Bürger auf grausame Weise ein. Meine Meinung: Das Cover wirkte auf mich mysteriös und auch etwas gruselig. Es ist in Grau – und Schwarztönen gehalten und zeigt eine Frau mit einem Rabenvogel. Jedoch finde ich im Nachhinein, dass das Cover nicht recht zu dem Roman passt, da der englische Titel „The Taxidermist's Daughter“ aus meiner Sicht eher zu dem Buch passt. Der Schreibstil der Autorin war leicht und sehr flüssig zu lesen. Der Roman erzählte nicht nur die Geschichte von Connie (Haupt-Handlungsstrang), sondern auch von vielen weiteren Personen. Zum Beispiel von dem Dienstmädchen Mary, das für Connie und ihren Vater arbeitet. Was mich jedoch gestört hat, war die Unterbrechungen des Romans durch die Liedtexte der Magd. Das Buch ist in drei Teile gegliedert, die Gliederung konnte ich jedoch nicht ganz nachvollziehen. Der zweite Teil hätte kürzer sein können, da sich dieser arg hinzog. Der dritte Teil war jedoch sehr spannend und düster geschrieben und man erfährt endlich, was mit Connie passiert ist. Fazit Es ist ein spannendes Buch, was aber auch einen romantischen Teil hat. Es ist nichts für zart besaitete Leser, da manche Szenen doch ganz schön ekelig und ausführlich beschrieben sind. Leider konnte mich das Buch nicht völlig in seinen Bahn ziehen, daher gebe dem Roman 3 von 5 Büchersternen.

    Mehr
  • Düster-spannender Verschwörungsthriller

    Der Kreis der Rabenvögel

    michael_lehmann-pape

    24. February 2017 um 14:42

    Düster-spannender Verschwörungsthriller Was genau macht eigentlich Connies Vater, Gifford, bei diesem alten Brauch in der alten Kirche? Und wer ist die Frau, die das Geschehen versteckt beobachtet? Warum zieht sich Gifford danach fast wie in ein Versteck in sein Zimmer zurück und spricht noch mehr als sonst bereits üblich dem Alkohol zu? Und verschwindet just in dem Moment, in dem an dem ruhig gelegenen Haus vor den Toren Londons im Priel eine weibliche Leiche angespült wird? Und warum wird das Haus und eben jener Gifford von der Mühle gegenüber beobachtet? Im Auftrag eines hochgestellten Londoner Bürgers? Ereignisse, die von Beginn an eine bedrohliche Atmosphäre setzen und sich im Lauf der Lektüre mehr und mehr mit der Amnesie der jungen Connie verbinden werden. Denn da war was, in Kindertagen. Da war was, was vielleicht mit der verstorbenen Mutter zu tun haben könnte und mit einer anderen Frau, die Connie einfach in ihrer Erinnerung nicht wirklich vor die Augen tritt. Klar aber ist, zumindest dem Leser, das hier dunkle Ereignisse aus der Vergangenheit ihren Schatten werfen und das nicht nur Gifford eine tragische Form von Schuld zu tragen scheint, sondern auch eine ganze Reihe von Honoratioren keine saubere Weste haben. So gelingt es Kate Mosse von Beginn an, auch durch ihre sehr lebendige, flüssige Sprache und die bildkräftigen Beschreibungen der einzelnen Szenen den Leser für diese Schicksale zu interessieren, auch wenn zunächst gar nicht so viel passiert, sondern Mosse sich Zeit nimmt, ihren einzelnen Figuren zu folgen und diese griffig zu entfalten. Wozu auch die detaillierte Beschreibung des Handwerks passt, das Gifford und Connie meisterhaft beherrschen. Das Ausstopfen von Lebewesen. Beschreibungen, für die es hier und da einen guten Magen braucht, so klar stellt Mosse die Tätigkeit vor die Augen des Lesers. Wie es ihr ebenso gelingt, die Atmosphäre der Zeit von 1912 bestens zu treffen und die vielfachen quer- und Nebenverbindungen der Personen immer im Blick zu haben und mitschwingen zu lassen. Eine düstere Geschichte, eine treffende Atmosphäre, eine durchaus passende, sich entfaltende Liebesgeschichte (falls Connie sich einen Ruck geben werden wird, was lange nicht klar entschieden ist) und ein temporeiches, dichtes Finale, in dem Mosse keinen Schritt von ihrem bestens formulierten Stil abweicht. Ein spannender, hervorragend geschriebener Roman, fast ein Thriller, den Mosse ebenso hervorragend in seiner Zeit des viktorianischen London verankert.

    Mehr
  • Ein Buch das man nicht so schnell vergisst

    Der Kreis der Rabenvögel

    Blacksally

    24. February 2017 um 09:12

    Das Cover gefällt mir sehr gut, ich liebe dieses düstere und bedrückende, das direkt Lust auf die Geschichte dahinter macht. Selten hab ich so ein schönes Cover in Schwarz-Weiß gesehen. Die Protagonistin Connie ist eine sehr eigenständige junge Frau. Sie ist ohne ihre Mutter aufgewachsen, lebt aber bei ihrem Vater, dem Tierpräperator. Seit ihrem Unfall in ihrer Kindheit leidet Connie an Anfällen - ich würde sie als Flash Backs ihrer Erinnerung betiteln - und lässt daher nur sehr wenige Leute an sich heran. Immer wieder fallen ihr Bruchstücke ihrer Kindheit ein: eine weibliche Stimme, das Gefühl von Liebe ect. Ich mochte sie als Protagonistin unglaublich gerne, da sie auch ein sehr ruhiger Mensch ist, sehr gewissenhaft und Respekt vor den Tieren hat, die sie und ihr Vater präparieren. Der Schreibstil des Buches war sehr flüssig und wunderbar zu lesen. Wir folgten nicht nur Connie im Haupt-Handlungsstrang sondern noch vielen weiteren Personen. Zum Beispiel dem Dienstmädchen Mary, das für Connie und ihren Vater arbeitet. Einen jungen Maler und noch mehr. Am Ende von manchen Kapiteln findet man ausschnitte aus einem Tierpräperatorbuch mit Anleitungen wie man das ganze machen kann. Ich fand das ganze sehr interessant und es hat gut zur Geschichte gepasst, denn das Buch wurde des öfteren erwähnt. Auch findet man manchmal noch andere Schriften nach den Kapiteln, bei denen der Leser erst einmal heraus finden muss um was es sich dabei handelt.  Für mich kam die düstere Stimmung des frühen 20. Jahrhunderts sehr gut rüber. Ich hatte das Gefühl als Person direkt neben den Geschehnissen zu stehen und dabei zuschauen zu können. Der Schluss des Buches war furchtbar spannend und alles hat sich noch einmal zugespitzt, aber man erfährt auch endlich was mit Connie passiert ist. Alles in allem eine wunderbare Geschichte. Die Autorin: Kate Mosse, eine der Initiatorinnen des Baileys Women's Prize For Fiction (vormals Orange Prize), arbeitet für Rundfunk und Fernsehen. Für BBC Four moderiert sie eine wöchentliche Sendung, in der Autoren und ihre Bücher vorgestellt werden. Kate Mosse hat Romane und Sachbücher geschrieben, vor ihrer Arbeit für Rundfunk und Fernsehen war sie stellvertretende Intendantin des Chichester Festival Theatre in West Sussex. Sie ist Mitglied der Royal Society of Arts. Mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern lebt sie in West Sussex und in Carcassonne. Ihr erster Roman "Das verlorene Labyrinth" wurde ein Weltbestseller. Es folgten die Romane "Die achte Karte", "Wintergeister", "Die Frauen von Carcassonne" und "Der Kreis der Rabenvögel". Fazit: Ein Buch das ich nicht so schnell vergessen werde, einfach grandios geschrieben und durchdacht.

    Mehr
  • "Alte Sünden werfen lange Schatten"

    Der Kreis der Rabenvögel

    SigiLovesBooks

    11. February 2017 um 19:35

    "Der Kreis der Rabenvögel" von Kate Mosse  ist bereits der 5. Roman dieser sehr bekannten englischen Autorin, der ins Deutsche übersetzt wurde (hier vom Übersetzer-Duo Ulrike Wasel und Klaus Timmermann, denen ich hier ebenfalls meinen Dank für hervorragende Übersetzerarbeit aussprechen möchte): Der Roman erschien 2017 (HC, gebunden) im Droemer-Knaur-Verlag. Das grau-schwarze Cover mit der jungen 'Rabenfrau' weist bedeutungsvoll auf den düsteren, aber überaus spannenden Romaninhalt hin....  Sussex, England, 1912: Contantia Gifford, genannt Connie, wächst nach dem Tod ihrer Mutter bei ihrem Vater auf, seines Zeichens ein anerkannter und berühmter Taxidermist, der nach der Aufgabe seines Museums ausgestopfter (Vogel)Kuriositäten mit Connie nach Blackthorn House, einem etwas abgelegenen Landgut, zieht. Die ersten 12 Lebensjahre fehlen Connie, die seither 'ab und zu aus der Zeit fällt' durch einen mysteriösen Unfall, nach langwieriger Erholung des Mädchens macht der Vater stets nur sehr vage Andeutungen, was an jenem Tag geschah...    Während der verbitterte Vater u.a. ob der Tatsache, dass die Ergebnisse seines Handwerks mehr und mehr aus der Mode kommen, zum Trinker wird, erlernt Connie (für die viktorianische Zeit ungewöhnlich) die Kunst des Ausstopfens von Vögeln. Die sensible, intelligente Tochter führt Tagebuch und hat - an Amnesie leidend - dennoch 'Erinnerungsblitze', die stärker werden...    Um jenen Abend geht es im gesamten Roman, der zwischen Prolog und Epilog 3 Romanteile hat und stilistisch sehr gekonnt und sprachlich brillant die viktorianische Ära in England mit seiner schaurigen Düsterkeit wieder aufleben lässt; der Leser wird von Beginn an durch den szenischen und glasklaren Schreibstil von Kate Mosse in die Handlung hineingezogen.    Man ahnt, dass sich etwas Mysteriöses, Böses, ja Katastrophales ereignet haben muss, was die kurzen Einsprengsel des "beobachtenden Erzählers" in Kursivschrift noch verstärkt und die Spannung bis ins fast Unerträgliche zu steigern vermag. Ständig fragt man sich, was für ein schwerwiegendes Verbrechen von sog. 'feinen Gentlemen' verübt wurde, bis sich durch das Anspülen einer Leiche die Situation dramatisch verschärft: Die Emotionen peitschen hoch und die ohnehin schon spannungsgeladene Atmosphäre ist vergleichbar mit der Gischt und dem Unwetter, das vom Meer kommend, alles zu überfluten droht. Die Ereignisse spitzen sich zu wie eine Sturmflut, die tatsächlich zum Romanende hin sehr symbolträchtig auftritt... Es kommt zu einem sturmumtosten 'show down', der den Leser in Atem hält: Kate Mosse hat eine unglaubliche Spannung aufgebaut, die sich auf den letzten Seiten Bahn bricht und mich sehr fesseln konnte.     Etwas unangenehm zu lesen, jedoch der Düsterkeit und der Romanidee entsprechend und sie immer wieder atmosphärisch unterstreichend, fand ich die Auszüge der Beschreibungen über die Kunst der Taxidermie von Mrs. Lee (1820). Diese alte Handwerkskunst gibt der gesamten Rahmenhandlung des Romans einen Teil der Düsterkeit; jener Abend, an dem sich Connie's Unfall ereignete, tut das Übrige und entlarvt einige zuvor völlig unbescholtene Bewohner. Leider kann ich persönlich nur bedingt nachvollziehen, dass es Menschen gab/gibt, die ausgestopfte, tote, präparierte Tiere mögen - hier passen sie jedoch in die Zeit sowie als Rahmenhandlung bestens in den Roman, auch wenn ich selbst mehr das Tote, "Entseelte" in diesen Werken sehe, die andere als Kunst oder gar Schönheit betrachten.    Alle Charaktere, allen voran Gifford selbst, insbesondere Connie, aber auch Harold oder Harry, sind sehr facettenreich und authentisch beschrieben. Connie in ihrer tiefen Liebe zu ihrem Vater mochte ich von Beginn an, ebenso fand ich die landschaftlichen Beschreibungen und den aufkommenden Sturm stilistisch sehr faszinierend. Der Epilog ist ein stimmiger Schluss; der Plot in höchstem Maße spannend: Ich konnte das Buch wirklich nicht beiseite legen. Fazit:    Ein ganz außergewöhnlicher, wundervoll-düsterer Roman, der mich fesseln konnte, der auch teilweise verstörend war. Kate Mosse gelingt es, das düstere viktorianische Zeitalter heraufzubeschwören, große und sehr tiefe menschliche Emotionen zu beschreiben und die verheerenden Konsequenzen, die Verletzungen sowohl physisch wie auch psychisch zuweilen nach sich ziehen können. Eine absolute Leseempfehlung mit 5 * und 97° auf der Histo-Couch und einen herzlichen Dank an die Autorin und den Verlag für Lesestunden, wie sie spannender (und einfühlsamer) nicht sein  können!

    Mehr
    • 3
  • Meine Rezension zu "Der Kreis der Rabenvögel"

    Der Kreis der Rabenvögel

    Belladonna

    07. February 2017 um 16:15

    Beschreibung 1912: England. Connie Gifford lebt gemeinsam mit ihrem Vater, den sie einfach nur Gifford nennt, zurückgezogen in einer kleinen Ortschaft in Sussex. Mit ihrem Geschäft als Tierpräperatoren können sie sich gerade so durchschlagen. Als Connie eines Tages eine tote Frau in den Sümpfen hinter ihrem Haus findet und sie Bekanntschaft mit Harry Doyle macht, kehren nach und nach verschwunden geglaubte Erinnerungsfetzen aus ihrer Kindheit zurück. Seit einem Unfall kann sich Connie nicht mehr an ihre Vergangenheit erinnern und ihr Vater weigert sich eisern ihr von den Vorfällen zu erzählen. Doch nun wird Connie von den schrecklichen Ereignissen eingeholt und muss nach dem Verschwinden ihres Vaters auch noch um sein Leben bangen. Meine Meinung Das mysteriöse in Grau- und Schwarztönen gehaltene Cover, ja man könnte es sogar ein Gothic-Cover nennen, zeigt eine Frau mit einem Rabenvogel. Gleich auf den ersten Blick hat mich der neue Roman „Der Kreis der Rabenvögel“ von Kate Mosse angesprochen. Vor allem da das wunderschöne Cover die Verheißung auf eine gruselige und spannende Geschichte in mir erwachen ließ und ich solche Geschichten sehr liebe! „Der Kreis der Rabenvögel“ ist wunderbar mystisch und eignet sich super für gruselige Lesestunden. Außerdem bringt der Roman einen bezaubernden Retro-Charme mit sich, der den Leser bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts reisen lässt. Droschken füllen die Straßen und Bedienstete erledigen die anfallenden Tätigkeiten im Haushalt. Die Charaktere wirken vor diesem Hintergrund alles andere als angestaubt, denn Connie ist eine starke Frau die sich um ihren Vater sorgt und den Betrieb am laufen hält. Sehr spannend finde ich das Geheimnis das sich von Beginn an um die Hauptprotagonistin Connie Gifford rankt, und dessen Auflösung man erst nach und nach auf die Spur kommt. Mir hat es auf jeden Fall eine große Freude bereitet die „Miss Marple“ zu spielen und kräftig mitzurätseln. Dann ist da noch der Künstler Harry Doyle, der eher durch Zufall mit Connie Bekanntschaft macht. Schnell wird klar, dass es zwischen den vermeintlich Unbekannten zumindest eine Verbindung der Väter geben muss. Gemeinsam stellen sich Connie und Harry der Vergangenheit. Kate Mosse hat meine Erwartungen an das Buch auf jeden Fall erfüllt. Es wird eine mitreisende und sehr mysteriöse Geschichte vor einem tollem Setting mit einzigartigen Charakteren geboten. Zwischen den Kapiteln stößt man auf Auszüge aus einem Werk der Kunst der Taxidermie, welche der Geschichte zusätzlich Authentizität verleihen. Über die Autorin Kate Mosse, eine der Initiatorinnen des Baileys Women’s Prize For Fiction (vormals Orange Prize), arbeitet für Rundfunk und Fernsehen. Für BBC Four moderiert sie eine wöchentliche Sendung, in der Autoren und ihre Bücher vorgestellt werden. Kate Mosse hat Romane und Sachbücher geschrieben, vor ihrer Arbeit für Rundfunk und Fernsehen war sie stellvertretende Intendantin des Chichester Festival Theatre in West Sussex. Sie ist Mitglied der Royal Society of Arts. Mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern lebt sie in West Sussex und in Carcassonne. Ihr erster Roman „Das verlorene Labyrinth“ wurde ein Weltbestseller. Es folgten die Romane „Die achte Karte“, „Wintergeister“ und „Die Frauen von Carcassonne“. (Quelle: Droemer Knaur Verlag) Fazit Kate Mosse versteht es eine starke Frauenfigur vor dem schaurigen Setting des 20. Jahrhundert Englands in Szene zu setzen. Spannungs- und Gruselmomente garantiert! ---------------------------------------------------------- © Bellas Wonderworld; Rezension vom 07.02.2017

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.