Kate Pepper

 3.7 Sterne bei 1,373 Bewertungen
Autorin von 7 Minuten zu spät, 5 Tage im Sommer und weiteren Büchern.
Kate Pepper

Lebenslauf von Kate Pepper

Amerikanische Thriller, die für Gänsehaut sorgen: Die 1959 in Frankreich geborene US-amerikanische Autorin wuchs als Tochter eines Musikers und einer Lehrerin mit zwei Geschwistern an der amerikanischen Ostküste auf. Nach ihrem Abschluss am Sarah Lawrence College verbrachte sie ein halbes Jahr in Paris um anschließend in New York für einen Verlag zu arbeiten. Es folgten diverse andere Jobs in unterschiedlichen Branchen, bevor sie schlussendlich den kreativen Weg des Schreibens einschlug und einen Magister in Literatur und Creative Writing absolvierte. Sowohl unter ihrem bürgerlichen Namen Katia Lief, wie auch unter den Pseudonymen Kate Pepper und Karen Ellis publiziert die Schriftstellerin erfolgreiche Kriminalromane und Thriller wie zum Beispiel „5 Tage im Sommer“ (Original: „Five Days in Summer“, 2005), „Die stumme Zeugin“ (Original: „Vanishing Girls“, 2013) oder „Die im Dunkeln“ (Original: „A Map of the Dark“, 2018). Die Teilzeitdozentin ist mit einem Fernsehredakteur verheiratet und lebt mit ihm, dem gemeinsamen Sohn und der gemeinsamen Tochter in Brooklyn.

Alle Bücher von Kate Pepper

Sortieren:
Buchformat:
7 Minuten zu spät

7 Minuten zu spät

 (321)
Erschienen am 01.07.2006
5 Tage im Sommer

5 Tage im Sommer

 (294)
Erschienen am 30.05.2005
3 Wochen bis zur Wahrheit

3 Wochen bis zur Wahrheit

 (192)
Erschienen am 01.10.2007
48 Stunden

48 Stunden

 (172)
Erschienen am 02.06.2009
Nur 15 Sekunden

Nur 15 Sekunden

 (113)
Erschienen am 18.05.2010
Der Domino-Killer

Der Domino-Killer

 (74)
Erschienen am 01.10.2010
Es ist niemals vorbei

Es ist niemals vorbei

 (62)
Erschienen am 01.04.2011
Einladung zum Sterben

Einladung zum Sterben

 (60)
Erschienen am 02.01.2012

Neue Rezensionen zu Kate Pepper

Neu
LoveLy_Iviis avatar

Rezension zu "Einladung zum Sterben" von Kate Pepper

Ein Thanksgiving Essen mit Überraschung
LoveLy_Iviivor 11 Tagen

Das Buch war ein Coverkauf, das Cover hat mich sofort angesprochen und auch der Klappentext hat mich neugierig gemacht.

Ich persönlich lese sehr sehr gerne Thriller und dachte das Buch sei auch ein Thriller.

Aber ich finde das es kein typischer Thriller ist, eher ist es ein Krimi.

Aber ein durchaus eigentlich gut gelungener Krimi.

Inhaltlich geht es um ein geplantes Thanksgiving Essen welches diesmal im Landhaus der Großmutter stattfindet. Rudy und Stefan gingen davon aus die Großmutter sei weg gefahren zu ihrer Tochter um dort Thanksgiving zu feiern. Sie haben einen Einbruch geplant welches auch stattfindet. Womit sie nicht gerechnet haben, das doch jemand zuhause ist! Sie hatten die Wahl entweder den Einbruch noch durchzuziehen oder den ganzen Einbruch abzublasen. Sie entschieden sich natürlich für ersteres und müssen alles anders angehen als geplant.

Leider jedoch geht so gut wie fast alles schief und nur einer von den beiden kommt gerade so lebendig davon.

Die Story beginnt etwas schwammig doch nach und nach wird es spannender. Ab dem Moment in denen Stefan und Rudy im Haus der Großmutter sind, fing die Spannung richtig an. Ab da hat das Buch auch einen richtigen Höhenflug und ich konnte kaum aufhören zu lesen.

Am Ende jedoch konnte ich Stellas, Mays und Fionas Vorgehen nicht ganz nachvollziehen, vor allem nicht Mays. Der aller letzte Schuss aus dem Gewehr war vollkommen unnötig. Absolut Schwachsinn und zu weit hergeholt. Auch das dieser Schuss ausgerechnet diese Figur trifft, ich verstehe den Sinn nicht wirklich...

Mit keinen der Protagonisten konnte ich mich anfreunden aber dennoch wurden die gut beschrieben und passen gut in die Story.

Mein Fazit: Es ist kein Thriller sondern eher ein Krimi. Es ist aber ein angenehmes Buch mal so für zwischendurch, denn sehr lang ist es nicht. Ein super Schreibstil. Der Anfang ist zwar etwas schwammig aber im laufe des Buches steigert sich die Spannung so weit das man es kaum aus der Hand legen kann.

Kommentieren0
2
Teilen
Y

Rezension zu "Einladung zum Sterben" von Kate Pepper

Ein aus dem Ruder gelaufendes Thanksgivingfest
Yvo3vor 2 Monaten

In einem Landhaus der Großmutter kommt die ganze Familie zusammen, was eigentlich anders geplant war. Zwei Einbrecher, die glauben , dass das Haus leer steht, brechen ein und nehmen die Anwesenden als Geisel. Dann läuft alles aus dem Ruder.

Die ersten 50 Seiten plätschern nur so dahin. Da passiert noch nicht wirklich was. Dann die Geiselnahme ist spannender geschrieben und der Schluss ist richtig gut. Ich fand die Geschichte eher durchschnittlich. Sie könnte mich nicht ganz packen.

Kommentieren0
2
Teilen
brauneye29s avatar

Rezension zu "7 Minuten zu spät" von Kate Pepper

Gute, kurzweilige unterhaltun
brauneye29vor 8 Monaten

Zum Inhalt:

Die hochschwangere Lauren ist verschwunden. Nur 7 Minuten zu spät kam ihre beste Freundin Alice zu dem vereinbarten Treffpunkt im Park. Und jetzt ist Lauren weg. Was ist passiert? Haben die Wehen bereits eingesetzt? Wenige Tage später wird Lauren mit aufgeschnittenem Bauch gefunden. Wer kann so etwas tun? Lebt das Kind? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. 
Meine Meinung:
Das Hörbuch war wirklich spannend. Gesprochen bzw. vorgelesen wurde es wirklich gut. Zum Ende habe ich mich ein wenig schwer mit der Geschichte getan, so dass es nicht ganz zu 5 Sternen gelangt hat. Irgendwie wurde es für mich ein wenig unlogisch
Fazit:
Gute, kurzweilige Unterhaltung 

Kommentieren0
60
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Zusätzliche Informationen

Kate Pepper im Netz:

Community-Statistik

in 1,141 Bibliotheken

auf 120 Wunschlisten

von 16 Lesern aktuell gelesen

von 34 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks