Kate Rhodes

 3,8 Sterne bei 263 Bewertungen
Autorin von Im Totengarten, Eismädchen und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Kate Rhodes kommt in London zur Welt. Sie promovierte in Literaturwissenschaften und lehrte viele Jahre an britischen und amerikanischen Universitäten. Heute arbeitet sie ausschließlich als Schriftstellerin. Die Presse ist großer Fan der Lyrik von Rhodes. Für ihr Talent wird sie regelmäßig mit Preisen ausgezeichnet. Heute lebt Rhodes in Cambridge. Ihr Buch "Im Totengarten", welches im Oktober 2012 in Deutschland erscheint, ist der Auftakt zu einer Buchreihe um die Kriminalpsychologin "Alice Quentin".

Alle Bücher von Kate Rhodes

Cover des Buches Im Totengarten (ISBN: 9783548284620)

Im Totengarten

 (119)
Erschienen am 28.09.2012
Cover des Buches Eismädchen (ISBN: 9783548287102)

Eismädchen

 (69)
Erschienen am 30.11.2015
Cover des Buches Blutiger Engel (Ein Alice-Quentin-Thriller 2) (ISBN: 9783548284637)

Blutiger Engel (Ein Alice-Quentin-Thriller 2)

 (51)
Erschienen am 04.01.2014
Cover des Buches Grabeskind (ISBN: 9783548288413)

Grabeskind

 (13)
Erschienen am 02.12.2016
Cover des Buches Im Totengarten (ISBN: 9783844906646)

Im Totengarten

 (1)
Erschienen am 05.10.2012

Videos

Neue Rezensionen zu Kate Rhodes

Cover des Buches Eismädchen (ISBN: 9783548287102)
abuelitas avatar

Rezension zu "Eismädchen" von Kate Rhodes

Nach dem Vorbild
abuelitavor 8 Monaten

des berühmten Mörders Louis Kinsella, der seit zwanzig Jahren in einem Hochsicherheitsgefängnis sitzt, tötet jemand im eiskalten London kleine Mädchen. Der Prolog beginnt mit der Entführung der kleinen Ella und lässt einen schon von Anfang an entsetzt zurück.

Die Psychologin Alice Quentin hat der Polizei schon früher geholfen. Und wird nun gebeten, das wieder zu tun, indem sie mit Kinsella redet und ihn vielleicht dazu bringen kann, ihr etwas zu verraten…. Aber der Preis dafür ist hoch…

Ich bin kein Fan von sadistischen und brutalen Mördern, vor allem nicht, wenn Kinder im Spiel sind. Trotzdem zog mich dieses Buch in seinen Bann, vor allem da es so viele verdächtige und undurchsichtige Personen gab.

Die Atmosphäre ist bedrückend durch den harten Winter, der genau geschildert wird und auch Alice in ihrem einsamen Cottage scheint darin wie gefangen zu sein. Zudem trachtet wohl auch jemand ihr nach dem Leben, aber warum und wer?

Die Spannung steigt kontinuierlich und man fiebert mit, ob das letzte Kind wohl noch zu retten ist. Es ist einfach nicht vorauszusehen ……

Und das Ende ist einfach atemberaubend - ich konnte auch einfach nicht aufhören zu lesen. Mit dem Täter übrigens hatte ich dann nicht gerechnet; in meinem Fokus standen andere Personen…. 

Empfehlenswert.  

Cover des Buches Grabeskind (ISBN: 9783548288413)
C

Rezension zu "Grabeskind" von Kate Rhodes

Guter Anfang, aber dann…
Cat83vor 3 Jahren

Grabeskind ist für mich der erste Krimi der Reihe rund um die Psychologin Alice Quentin. Wahrscheinlich wird es auch erstmal der letzte bleiben.

Ich fand das Buch anfangs eigentlich sehr spannend, sogar fast das erste Drittel lang. Die Psychologin Alice fungiert als Ich-Erzählerin und beschreibt aus dieser Perspektive ihren Arbeitsalltag. Auch über ihr Privatleben erfährt man eine Menge, was mir zu Beginn noch gut gefallen hat.

Doch irgendwann wurde es leider immer offensichtlicher, dass es mit dem Fall nicht vorangeht, außer dass VORSICHT, KLEINER SPOILER es immer neue Opfer gibt. Obwohl Alice scheinbar erfahren auf dem Gebiet der Polizei- bzw. Verbrechenspsychologie sein und ein Täterprofil angefertigt haben soll, scheint sie überhaupt keinen Plan zu haben, wer als Täter infrage kommt. Immer wieder werden die gleichen Personen befragt, ohne dass etwas dabei herauskommt. Im Gegenteil, es wird hingenommen, dass sie ihre Geheimnisse nicht preisgeben wollen.

Die Auflösung erscheint mir zudem sehr oberflächlich. Eine gute Erklärung für die Verstümmelungen der Leichen gibt es einfach nicht.

Meiner Meinung nach hätte es noch viel Luft nach oben gegeben. Selbst für eine „normale“ Ermittlerin hätte sich Alice bei dieser Ermittlung nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Aber von einer psychologisch geschulten Person hätte ich noch viel mehr erwartet.

Cover des Buches Eismädchen (ISBN: 9783548287102)
LizaLees avatar

Rezension zu "Eismädchen" von Kate Rhodes

Ein Thriller der unter die Haut geht
LizaLeevor 4 Jahren

Wer etwas für Psychologie übrig hat, ist hier genau richtig. Während des ganzen Buches wird man durch verschiedene Formen von Verwirrtheitszuständen, Geisteskrankheiten oder eiskalter Berechnung geführt. 

Auch für mich als erfahrene Krimi- und Thriller Leserin war bis zum grossen Finale nicht klar, wer genau hinter allem steckt. Packende Story und unfassbar reale Gestaltung der Szenerie runden den Titel ab! 

Allerdings gilt eine kleine Warnung: das Buch ist nichts für zart beseitete, denn es wird auch über Gewalt, Folter und Missbrauch gesprochen. 

Klare Leseempfehlung

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Kate Rhodes im Netz:

Community-Statistik

in 341 Bibliotheken

auf 30 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks