Die genial gefährliche Unsterblichkeitsschokolade

von Kate Saunders 
4,6 Sterne bei18 Bewertungen
Die genial gefährliche Unsterblichkeitsschokolade
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

anke3006s avatar

Total witzig und cool

Sternenstaub_Buchblogs avatar

Absolut empfehlenswert!

Alle 18 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die genial gefährliche Unsterblichkeitsschokolade"

Sprechende Tiere, tierische Geheimagenten und Schokolade, die unsterblich macht

Als die Zwillinge Oz und Lily mit ihren Eltern in ihr frisch geerbtes Haus ziehen, erwartet sie das Abenteuer ihres Lebens! Vor vielen Jahren haben ihre Vorfahren hier das Rezept für die geniale Unsterblichkeitsschokolade entwickelt. Doch jetzt will ihr Urgroßonkel die magischen Gussformen für die Schokolade verkaufen. Das dürfen die Kinder nicht zulassen! Unterstützt von Geheimagenten in Gestalt einer unsichtbaren Katze und einer sprechenden Ratte müssen Oz und Lily die Welt – und ihre Familie – retten!

Ein magisch-verrückter Abenteuerroman mit jeder Menge Schokolade!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596812493
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:FISCHER KJB
Erscheinungsdatum:25.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    catbookss avatar
    catbooksvor 3 Jahren
    Magisch schön...

    Schon das letzte Kinderbuch “Flora Fox und das verflixte Vorgestern” von Kate Saunders hat mir sehr gefallen. Schön, dass es auch in diesem Buch wieder magisch zur Sache geht! Wir befinden uns in London. Für mich einer der magischsten Orte dieser Welt. In der Skittle Street 18 ziehen die Kinder Oz und Lily ziehen zusammen mit ihren Eltern in das geerbte Haus ihres Großonkels. Da wundert es mich auch nicht, dass sie mit ihren neuen unsichtbaren Haustieren, der Ratte Spike und der Katze Demerara, sprechen können. Von da an beginnt das magische Abenteuer… ♥♥ Es wird garantiert nicht langweilig! Es gibt unheimliche Erfinder, eine Entführung, Geheimagenten, Menschen, die sich leider auf der bösen Seite befinden und natürlich Schokolade… ;)

    Neben der durch und durch magischen Geschichte, ist auch die Entwicklungen der einzelnen Figuren großartig! Ein absolutes Highlight ist hier die Legasthenikerin Lily. Durch ihre Probleme hat sie wenig Selbstbewusstsein und macht sich kleiner als sie eigentlich ist. Durch ihre neuen Freunde und die erlebten Abenteuer blüht sie richtig auf, erlangt mehr Mut und wächst auch schon in einer so kurzen Zeit zu einer starken Persönlichkeit heran! Ich bin da wirklich furchtbar stolz gewesen…

    Das Cover ist der Kracher!! ♥ Ich liebe die Zeichnungen der Ratte Spike und der Katze Demerara. Gäbe es sie als Kuscheltiere würde ich sie auf jeden Fall kaufen! ;)

    Sehr fantasievoll, magisch, britisch und vor allem humorvoll! Für mich gibt es ein ganz klare Leseempfehlung!

    Kommentare: 1
    14
    Teilen
    Buchfee81s avatar
    Buchfee81vor 3 Jahren
    Wirklich mal etwas anderes

    Die Zwillinge Lily und Oz ziehen mit ihren Eltern in ein neues Haus, dass sie geerbt haben.
    Dieses Haus bewohnten vorher ihre drei Urgroßonkel, die Magier waren und eine Unsterblichkeitsschokolade erfunden haben.
    Einer der drei Brüder , Isadore, ist ein Bösewicht und tötet seine Brüder.
    Nun will er die Unsterblichkeitsschokolade an Terroristen verkaufen, doch dafür benötigt er die Gießformen seiner Brüder, die ausgerechnet im neuen Haus von Lily und Oz im Tresor liegen.
    Ein rasantes Abenteuer beginnt.

    Was für eine Geschichte !!!
    Ich kam aus dem Stauen gar nicht mehr heraus.
    Schon das Cover ist einfach großartig und lädt zum sofortigen Lesen ein.
    Kobolde, Hexen, Monster, sprechende Tiere und Spione, das ist eine großartige Mischung, die durchaus funktioniert.
    Die fantastischen Wesen wurden von ihrem verstaubten Stereotyp befreit und bekamen völlig neue Eigenschaften, die viel Spaß machen und überzeugen.

    Dieses rasante Abenteuer um Lily , Oz, die Ratte Spike und die Katze Demerara und die vielen fantastischen Wesen eignet sich nicht nur für junge Leser ab 10 Jahren, sondern auch wunderbar für junggebliebene Erwachsene.

    Die Geschichte hat eine wundervolle Moral, die ich euch noch nicht verraten werde, und nicht nur Lily macht eine Entwicklung durch, sondern auch der böse Isadore.

    Fazit

    Eine rundum gelungene fantastische Geschichte, die durch allerhand magischer Wesen und Spannung überzeugt.
    Wer Schokolade und Geheimnisse liebt, ist mit "Die genial gefährliche Unsterblichkeitsschokolade " sehr gut beraten.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Kartoffelschafs avatar
    Kartoffelschafvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Niedlich, ausgefallen - ein herrliches Kinderbuch :)
    Eine unheimlich geniale Idee - großartig umgesetzt

    Der Name ist Programm - ausgefallen und alles andere als alltäglich empfand ich dieses großartige Jugendbuch.

    Der Plot ist absolut toll - 3 Kids auf den Spuren der Schokoladenformen - ein Bösewicht, eine Untergrundorganisation, eine nicht ganz saubere Ratte und eine exzentrische Katze in den Hauptrollen.

    Was habe ich gelacht! Die Autorin schaffte es schon auf den ersten Seiten, mich in eine ganz besondere Welt zu entführen. Natürlich in eine Welt der Magie - ganz klar.
    Das Zwillingspärchen Oz und Lilly nämlich ist da entsprechend begabt. Beide sehen sowohl eine unsterbliche Ratte, wie auch eine unsterbliche Katze, die den meisten Erwachsenen verborgen bleiben.
    Es gilt ein Erbe anzutreten und den Bösewicht Isadore der irgendwie zur Familie gehörte - selbstverständlich auch unsterblich ist - und seine beiden Bürder umgebracht hat in die Schranken zu verweisen.
    Er ist nämlich hinter den versteckten Schokoladenformen seiner Geschwister her um seine Unsterblichkeitsschokolade erneut anfertigen und an Terroristen verkaufen zu können.
    Am Ende kommt dann alles ein bisschen anders als geplant und nichts ist mehr so, wie es eingangs schien....

    Ein unglaublich tolles, spannendes Abenteuer mit witzigen Charakteren (Ich meine, hey! Wer hat schon eine Katze, die die Krallen lackiert bekommen mag und sich das Fell mit Glittergel dekoriert) verpackt in einem angenehmen Schreibstil.
    Ich wurde super unterhalten und kann dieses Buch absolut empfehlen.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    MelEs avatar
    MelEvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Wundervoll spannend und genau auf die Zielgruppe Kinder ab 10 Jahren abgestimmt. Habe mich bestens unterhalten. Leseempfehlung!
    Magische Spannung + Absolut Fantastisch

    "Die genial gefährliche Unsterblichkeitsschokolade" ist ein fantastisches Buch, welches dem empfohlenen Alter des jungen Lesers ab 10 Jahren wie maßgeschneidert erscheinen muss. Es bietet Spannung, ganz viel Fantasie und jede Menge Abenteuer. Welcher Junge oder auch Mädchen träumt nicht davon mit Tieren reden zu können oder das Abenteuer seines / ihres Lebens zu erleben? "Die genial gefährliche Unsterblichkeitsschokolade" hat mich wirklich fasziniert und die Seiten waren viel zu schnell gelesen, was natürlich auch an der angepassten Schrift lag, die für junge Leser vorteilhaft gewählt wurde.


    Dieses Buch bietet jede Menge Geheimnisse, die nach und nach aufgedeckt werden und mich aus der Realität gerissen haben. Wie langweilig unser Leben doch ist, so ganz ohne Geisterwesen, Meerjungfrauen und sprechenden Tieren. Wie spannend es ist, als Kind plötzlich Geheimagent zu sein, um einen Terrorangriff zu verhindern. Leider läuft alles schief und Oz wird während des Auftrages entführt. Oz und Lilly ein Zwillingspärchen arbeitet nach einem Umzug für die Regierung, da sie magische Kräfte besitzen und werden das erste Mal in ihrem Leben voneinander getrennt. Ihr unsterblicher Urgroßonkel, der am Anfang etwas ungewöhnlich und unausstehlich erscheint, beginnt sich nach und nach zu verändern. Ist es wirklich Ziel seines Lebens Unsterblichkeit zu erlangen und zu Einsamkeit verdammt zu sein? Liegt es vielleicht an den Kochkünsten von Oz, dass sich Isadore vom Bösewicht fast schon in ein Lämmchen zu verwandeln beginnt? Eigentlich benötigt er die Gussformen seiner Brüder aus dem Tresor im neuen Zuhause von Lilly und Oz, um weitere Unsterblichkeitsschokolade herzustellen. Grausam die Vorstellung, nicht mehr sterben zu müssen und diverse Anschläge planen zu können, ohne Gefahr der eigenen Person. Solches muss aufgehalten werden und wenn dafür Magie benötigt wird, ist dieses mitunter amüsant dargestellt oder eben auch von Hochspannung geprägt.


    "Die genial gefährliche Unsterblichkeitsschokolade" ist absolut magisch. Das Kinderbuch konnte mich begeistern und der Hochgenuss von Schokolade ließ mich nicht zunehmen, da völlig kalorienlos, sondern ließ mich trotzdem mit einem inneren Glücksgefühl zurückblicken, so wie es gewesen wäre, wenn ich "echte" Schokolade genossen hätte. Gerne eine Leseempfehlung, da ich auch erwähnenswert finde, dass Legastheniker/innen einen Platz fanden, die sie oder ihn nicht klein machten, sondern sehr groß erschienen ließen. Eine ganz wundervolle Erzählung, die nicht nur Kinder begeistern wird.



    Mein Dank an Mone, die mir das Buch zum Lesen zu Verfügung gestellt hat. Bist ein Schatz ♥

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Krinkelkrokens avatar
    Krinkelkrokenvor 3 Jahren
    Ein köstliches Abenteuer!

    Heute habe ich wieder einmal einen Tipp für euch - jedenfalls für die jüngeren und junggebliebenen - denn in dem Buch, das ich heute vorstelle, geht es um Kobolde, Hexen, Magier, Monster, Spione, Unsterblichkeit uuuuuuund: Schokolade. Natürlich habe ich mich gleich heldenmütig für euch geopfert und die "Genial gefährliche Unsterblichkeitsschokolade" von Kate Saunders vorgekostet. Das Ergebnis schmeckt weniger dunkel, also weniger gruselig als gedacht, erwies sich aber als außerordentlich gelungene Komposition und beglückte Leib und Seele. Auch Englandfans werden auf ihre Kosten kommen, denn dort spielt sich die abenteuerliche Handlung ab und räumt einer tierischen Inkarnation der Queen eine nicht unerhebliche Rolle ein...

    Die Handlung ist ein einziges Abenteuer und lässt sich schlecht zusammenfassen. Im Mittelpunkt stehen die elfjährigen Zwillinge Oz und Lily, die mit ihren Eltern aufgrund einer Erbschaft in ein neues Haus ziehen. Dieses entpuppt sich als ehemalige Wirkungsstätte dreier äußerst talentierter Großonkel und Magier und Lebensraum zweier sprechender Tiere. Einer der Großonkel ist ein Bösewicht, dem es nicht nur gelungen ist, seine Brüder umzubringen, sondern der auch ein geheimes Rezept für Unsterblichkeitsschokolade besitzt, die er an Terroristen verkaufen will. Doch für die Herstellung benötigt er die Gießformen seiner Brüder und die sind sicher im Tresor von Oz' und Lilys neuem Heim verwahrt...

    Es folgt eine abenteuerliche Odyssee, bei der Entführungen, Spionage, Monster, Geister, Terroristen, Explosionen, Erpressungen, Weltrettungen, Geburten, Hexerei, Zauberei und Tod auf dem Programm stehen. Obwohl die Handlung rasant voranschreitet, sollte man sich unbedingt genügend Lesezeit zubilligen, um den Einfallsreichtum und die Detailfreude der Autorin Kate Saunders auch genießen zu können.

    "Mein lieber Oz, du vergisst, dass ich unsterblich bin. Ich KANN mich nicht zu Tode saufen - glaubst du denn nicht, dass ich das längst probiert habe?" "Du kannst nicht sterben, aber du kannst immer wieder dieselben Sachen erzählen." (198)

    Vor allem die literarischen Figuren sind liebevoll gestaltet und wachsen dem Leser schnell ans Herz. Die sehr relaxte, heruntergekommene Ratte Spike harmoniert beispielsweise bestens mit der divenhaften Katze Demerara. Auch die beiden menschlichen Protagonisten bieten viel Identifikationsfläche für junge Leser. Sie machen im Laufe der Handlung beide eine positive und beeindruckende Entwicklung durch. So entdeckt die ängstliche Legasthenikern Lily beispielsweise ihre Stärken und mausert sich zur taffen Geheimagentin. Vermittelt wird auf subtile Art und mit sehr viel spannungsgeladener Action, dass in jedem Individuum eine wundervolle Eigenschaft steckt, die es gilt, hervorzuholen. Der Vorteil von Gewährung zweiter Chancen und die unbedingte Notwendigkeit eines genaueren Blickes sind die Hauptlehren dieses magischen Spionageromans. Am Ende ist Unsterblichkeit gar nicht so erstrebenswert und ein Bösewicht kann über die Jahrhunderte der Einsamkeit geläutert sein. Und vermeintliche Schwächen können durchaus versteckte Stärken sein:

    "Und lass dich bloß nicht einschüchtern, weil du meinst, dass du dumm bist. Legasthenie ist oftmals eine Nebenwirkung von magischen Fähigkeiten. Dein Gehirn funktioniert einwandfrei." (347)

    Wer noch auf der Suche nach actiongeladener Urlaubslektüre für seine Kids (ab zehn Jahren) ist, der kriegt mit diesem Buch eine Menge geliefert. Die jungen Leser und Leserinnen sollten allerdings nicht allzu ängstlich sein, denn zeitweise geht es bildlich und sprachlich etwas rabiat zu und Tod, Gewalt, Verlust und Bösartigkeit werden thematisiert. Bei Lesern unter zehn empfiehlt sich ein gemeinsames Lesen - was bei dieser Geschichte kein Schaden der Vorleser ist, denn diese "Schokolade" ist wohlbekömmlich, löst jede Menge Glücksgefühle aus und amüsiert einfach köstlich - ganz ohne Kalorien.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Mone80s avatar
    Mone80vor 3 Jahren
    [Rezension] Die genial gefährliche Unsterblichkeitsschokolade

    Meine Meinung:

    "Die genial gefährliche Unsterblichkeitsschokolade" von Kate Saunders ist ein Buch, in dem es vor Phantasie nur so wimmelt. Dabei setzt die Autorin auf altbekannte Gestalten, die in einem ganz neuen Licht gerückt werden. Zum Beispiel Kobolde, die in der U-Bahn Londons für Verwirrung sorgen und Kaffee lieben. Die man am besten mit Anti-Koboldspray verjagt.

    Schon auf den ersten Seiten des Buches merkt man die Spannung, obwohl es recht witzig beginnt. Die unsichtbare Katze Demerara und die sprechende Ratte Spike sind ein wirklich herrliches Gespann. Obwohl mir Spike ja manchmal sehr leid tat, denn Demerara ist ein Diva, eine Königin, bzw. sie benimmt sich so.

    Die Kinder sind auch sehr schön beschrieben und haben so ihren eigenen Charakter. Besonders schön fand ich die Veränderung die Lily im Laufe der Geschichte macht, denn aus einem schüchternen Mädchen, dass sich kaum was zu traut, wird ein wirklich taffes Mädel.

    Aber auch die weiteren Charaktere entwickeln sich in der Geschichte. Ich finde das immer toll, denn so bleibt die Geschichte lebendig und man kann noch die ein oder andere Überraschung erleben.

    Kate Saunders hat ihre Handlungsorte sehr schön beschrieben. Man war zum Beispiel mitten drin, wenn es unter die Straßen von London ging, konnte den Schokoladengeruch wahrnehmen. Die Atmosphäre war spürbar und es passte alles schön zusammen.

    Schokolade ist mit ein großes Thema in diesem Buch und ab und zu hätte ich gerne ein Stück der köstlichen Schokolade haben wollen. Aber es hätte nicht unbedingt eine verzauberte sein müssen. Denn Unsterblichkeit hat so seine Tücken und das wird im Buch auch sehr deutlich.

    Die Spannung wird genial aufgebaut und ab und zu war sie richtig hoch. Dabei legte Kate Saunders auch tolle Cliffhanger an den Enden der Kapitel. Man musste einfach weiterlesen, ein aufhören war fast nicht möglich. Bis zum Ende, wo der Leser dann noch einmal eine Überraschung erlebt.

    Das Buch wird ab 10 Jahren empfohlen. Mein Sohn ist jetzt 9 Jahre und hat es geliebt. Es war für ihn genau die richtige Spannung gewesen, auch wenn es manchmal schon eher düster war. Man sollte halt schauen, wie das eigene Kind ist und ob es so richtig spannende Geschichten mag.

    Kindermeinung:

    Ich fand das Buch sehr spannend und manchmal ein wenig gruselig. Aber das mag ich an Büchern. Sonst wird mir so schnell langweilig. Besonders gut hat mir Spike gefallen. Das war eine tolle Ratte gewesen, die hatte auch viel von einem Spion.
    Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und ich finde sie für Jungs auch toll zu lesen. Denn sie ist echt spannend.

    Fazit:

    Ein phantasievolles, spannendes und witziges Abenteuerbuch, in dem es nur so wimmelt von Phantasiegestalten. Aber auch ein Buch, dass ans Herz geht.

    Kommentare: 1
    21
    Teilen
    Buchraettins avatar
    Buchraettinvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Spannend- märchenhaft- verzaubert- ein Wundervolles Kinderbuch mit einem tollen Abenteuer.
    Spannend- märchenhaft- verzaubert- ein Wundervolles Kinderbuch mit einem tollen Abenteuer.

    Lily und Oz ziehen in ein neues Haus, das ihnen ein Großonkel vererbt hat. Lily entdeckt zusammen mit ihrem Bruder ein geheimnisvolles Labor in dem eine sprechende Katze lebt.

    Die Geschichte spielt in England in London und wir mochten auch die kurzen Anspielungen auf Sehenswürdigkeiten der Stadt.

    Für die beiden Kinder beginnt nun ein spannendes Abenteuer, in dem außer einer sprechenden, unsterblichen Katze auch eine Ratte und weitere geheimnisvolle Wesen  wie ein unsichtbarer Elefant teilhaben.

    Spannend- märchenhaft- verzaubert- ein Wundervolles Kinderbuch mit einem tollen Abenteuer.

     

     

    Allein der Titel macht so was von neugierig auf dieses Buch. Es ist eine Mischung aus ein wenig Abenteuerroman und Fantasy Roman mit märchenhaften Elemente und viel Spannung. Natürlich kommt auch die Schokolade nicht zu kurz.

    Sprechende Tiere, unheimliche Erfinder, Entführungen, Geheimagenten, Abenteuer in London, allein diese kurzen Worte spiegeln hoffentlich ein wenig den Lesegenuss und vor allem das Gefühl immer weiter lesen zu müssen, wieder.

    Es war manchmal schon sehr spannend und auch ein wenig unheimlich für meinen 9 jährigen.

    Was uns aber immer weiter lesen ließ, war auch, dass die Kapitel immer mit einem offenen  Ende aufhörten, sodass man als Leser immer wieder „ gezwungen“ wurde, vor lauter Spannung weiter zu lesen.

    Ich fand es auch sehr gut, dass einige Figuren, die eigentlich böse waren, im Laufe der Geschichte ein anderes, nettes und freundlicheres Bild entwickelten und wirklich die Bösen Taten bereuten und versuchten das begangene Unrecht wieder gut zu machen.

    Aber auch die wirklich Guten, zeigten doch manchmal eine ein wenig nicht so nette Seite.

    Unsterblichkeit ist ebenso ein Thema, wie die sprechenden Tiere und Unsterblichkeit.

    Von den Figuren stand der Junge Oz besonders im Mittelpunkt fand ich und das war auch ein Grund, warum mein Sohn sich wirklich von der Geschichte angesprochen fühlte. Auch die Abenteuer die die Kinder mit den Tieren erleben, waren sehr spannend.

    Es liest sich wirklich spannend  und die Geschichte ist fesselnd und  wir fanden es ein wirklich tolles Kinderbuch, das auch mich als erwachsenen Leser begeisterte.

     

    Kindermeinung

    Das Buch ist spannend und gut. Es geht um magische Gussformen für Schokolade.

    Da sind dann auch noch die Kinder, die heißen Lily und Oz und Caydon. Die ersten sind Zwillinge, die wohnen in einem neuen Haus. Lily entdeckt da die komische Katze, die außer ihr keiner sehen kann.

      Die Katze, die denkt auch die sei eine Königin. Die tut dann auch so. Die ist richtig verwöhnt. Oz ist ihr Bruder, der findet eine Ratte, die raucht. Und dann wird das richtig spannend und auch ein bisschen unheimlich.

    Weil dann wird Oz entführt, aber das erzähle ich nun nicht mehr.

    Am besten war die Riesenkatze nach der Explosion und das war dann spannend und auch unheimlich.

    Ich wollte auch immer weiterlesen, weil das so spannend war. Das ist so ab 9 Jahren, aber nur vielleicht für Mädchen und eher schon für Jungen. Ich gebe 10 Sterne.

    Kommentare: 3
    34
    Teilen
    Normal-ist-langweiligs avatar
    Normal-ist-langweiligvor 4 Jahren
    Katze+Schokolade+Krimi= tolle Kombination!

    Bücher – liebe ich

    Schokolade – liebe ich

    Katzen – liebe ich

    ….

    Wie sollte ich da an einem Buch vorbeikommen, das alle drei Dinge in sich vereint???

    ***********************************************

    Meine Meinung:

    Als ich die Inhaltsangabe gelesen habe, war ich mir nicht sicher, ob das Buch schon etwas für meine 10 jährige Tochter ist, geht es doch um Unsterblichkeit, das heißt mit Sicherheit auch um den Tod, und zudem um Terroristen. Ich konnte demnach nicht einschätzen, wie schlimm/spannend/grausam das Abenteuer werden würde… Also habe ich das Buch alleine gelesen!

    Durch die  große Schrift, die kindgerechten Kapitel und die flüssige Schreibweise mit einem einfachen Stil lässt sich das Buch sehr leicht und schnell lesen. Die vergangene Geschichte der Familie ist  durchaus gruselig, aber auch sehr spannend. Oz und Lilly sind sehr gut ausgearbeitete Protagonisten, die einem schnell  ans Herz wachsen und jeder für sich eine tolle Figur ist. Lilly ist mir ein wenig sympathischer, da sie es schwerer hat und ihr anfangs mein Mitleid galt. Die beiden sprechenden Geheimagenten  Katze und Ratte sind überhaupt die Besten. Mir persönlich hat natürlich die Katze besonders gut gefallen. Sie ist hochnäsig, gewitzt, eingebildet, wunderschön, ….wie Katzen eben sind! Die beiden sind echt der Knaller und bringen Lebendigkeit in diese Geschichte. Sie lassen den Leser nicht nur einmal herzlich lachen oder zumindest schmunzeln! Es geht hier um wirklich viel  Schokolade und ganz besonders um Unsterblichkeitsschokolade. Es wird Schokolade produziert mit Zutaten, da wäre man nie selbst drauf gekommen. Es handelt sich um ein Kinderbuch, aber  es sterben auch Menschen. Da soll hier erwähnt werden. Das Ende ist zwar „gut“, aber der Weg bis dahin manchmal sehr grausam und für manch ein 10 jähriges Kind zu spannend und vielleicht doch zu irritierend (Wer oder was sind Terroristen? Was wollen sie? Gibt es sie wirklich?)

    ***************************************

    Was es jetzt aber mit dieser Schokolade auf sich hat,

    wann hier Magie ins Spiel kommt,

    wer denn überhaupt Magie wirken und

    wer alles die Tiere verstehen kann,

    welche Tiere noch in diesem Buch vorkommen,

    vor was Lilly und Oz die Welt retten müssen

    und

    warum das Ende echt gelungen ist?

    Um diese Fragen zu beantworten – dafür müsst ihr dieses Buch lesen!

    ********************************************************

    Fazit:
    Es handelt sich um ein tolles Buch mit einer sehr spannenden und sehr kreativen, liebevollen Geschichte, die auf mich jedoch manchmal zu sehr konstruiert wirkte! Für Kinder denke ich, ist das weniger auffällig. Die tierischen, sprechenden Geheimagenten sind wirklich klasse und versprühen sehr viel Witz! Das Lesen macht wirklich Spaß!

    Ich würde das Buch für Kinder ab 10 Jahren empfehlen, wenn sie auch schon andere gruselige Bücher (z.B. Harry Potter) gelesen haben. Ansonsten einfach noch ein bisschen warten. Es lohnt sich!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    anke3006s avatar
    anke3006vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Total witzig und cool
    Kommentieren0
    Sternenstaub_Buchblogs avatar
    Sternenstaub_Buchblogvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Absolut empfehlenswert!
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks