Kate Summerscale Der Verdacht des Mr Whicher

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(4)
(3)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Verdacht des Mr Whicher“ von Kate Summerscale

In einer Sommernacht im Jahr 1860 geschieht ein Mord in einem herrschaftlichen Landhaus in Wiltshire. Die Leiche des dreijährigen Saville wird mit durchgeschnittener Kehle hinter dem Haus gefunden. Die ganze Familie, mitsamt Personal, steht unter Schock, umso mehr, als der Verdacht auf ein Mitglied der Hausgemeinschaft fallen muss. Jack Whicher von Scotland Yard, einem der bekanntesten Detektive seiner Zeit, fällt die Aufgabe zu, den Fall aufzuklären. Der Mordfall löst eine nationale Hysterie aus, und als Whicher sein schockierendes Ergebnis vorlegt, gibt es Aufruhr und Proteste. Eine wahre Geschichte, die Generationen von Autoren wie Wilkie Collins, Charles Dickens und Arthur Conan Doyle inspirierte.

Stöbern in Historische Romane

Nachtblau

Gelungene Mischung aus Geschichte und Fiktion über die Niederlande im 17. Jahrhundert und das Handwerk des 'holländischen Porzellans'.

c_awards_ya_sin

Das Versprechen der Wüste

Geschichte zu einem mir vorher unbekannten Land...

nicigirl85

Postkarten an Dora

Ein absolutes Meisterwerk, was gelesen werden will! Ein toller Debütroman, der es in sich hat!

Diana182

Die Räuberbraut

Authentischer und interessanter Einblick in das historische Räuberleben.

Katzenauge

Ein ungezähmtes Mädchen

Das Beste, was ich in letzter Zeit gelesen habe. Ich habe teilweise tränenüberströmt mitgefierbert!

Zweifachmama

Der Herr der Bogenschützen

WOW! Der Hunterjährige Krieg aus Sicht der Engländer, beschrieben von einem englischen Bogenschützen. Extrem spannend!

Sturmherz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Mord von Road Hill House

    Der Verdacht des Mr Whicher
    JoBerlin

    JoBerlin

    Mehr Sachbuch als viktorianischer Krimi - aber sehr gut. Kate Summerscale zeigt anhand eines historischen Mordfalls die Entstehung der kriminalistischen Ermittlung mit einer eigenständigen Polizei in England Mitte des 19. Jahrhunderts und belegt außerdem Einflüsse des "Mord von Road Hill" auf namhafte Autoren wie Wilkie Collins, Charles Dickens, Mary Elizabeth Braddon, Conan Doyle.

    • 3
  • Rezension zu "Der Verdacht des Mr Whicher" von Kate Summerscale

    Der Verdacht des Mr Whicher
    sabatayn76

    sabatayn76

    11. September 2011 um 22:06

    '[...] denn wenn er unschuldig war, was um alles auf der Welt war dann ich?' Inhalt: Im Jahre 1860 wird in einem englischen Landhaus ein Kind ermordet: der 3-jährige Saville wird mit durchgeschnittener Kehle im Abort gefunden. Bald ist klar: der Mörder ist nicht eingebrochen, vielmehr deutet alles darauf hin, dass es sich um einen Bewohner des Hauses handeln muss. Beinahe jedes Mitglied des Haushaltes steht somit unter Verdacht, und Detective Inspector Jonathan Whicher hat alle Hände voll zu tun, um den Fall aufklären zu können. 'Der Verdacht des Mr Whicher oder Der Mord von Road Hill House' erzählt die wahre Geschichte des Mordes an Saville Kent und berichtet damit von der Aufklärung eines brutalen Mordes, der Generationen von Autoren inspiriert hat. Mein Eindruck: 'Der Verdacht des Mr Whicher oder Der Mord von Road Hill House' liest sich wie ein Landhauskrimi und ist dabei noch viel mehr, denn mit den zahlreichen Quellenangaben, den Abbildungen vom Haus und von den Personen sowie den Skizzen des Anwesens handelt es sich gleichzeitig um ein Sachbuch, das die Ereignisse vor 150 Jahren detailliert und authentisch beleuchtet. Dies sorgt dafür, dass man sich sehr schnell in die Geschichte einfinden kann, dass alles sehr realistisch wirkt und dass man sich als Leser oft ins viktorianische England versetzt fühlt. Allerdings empfand ich die Schilderungen bisweilen als zu ausführlich, weitschweifig und langatmig, so dass ich stellenweise quer gelesen habe. Mein Resümee: Spannend und unheimlich, jedoch mit kleineren Schwächen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Verdacht des Mr Whicher" von Kate Summerscale

    Der Verdacht des Mr Whicher
    lokoschade

    lokoschade

    06. October 2009 um 17:15

    Es handelt sich hier um ein Sachbuch, welches die Leute von Scotland Yard in ihren Anfängen zeigt, als es noch keine DNA, Handys und dergleichen gab.
    Sehr interessant