Kate Sunday Herzklopfen - Down Under

(83)

Lovelybooks Bewertung

  • 89 Bibliotheken
  • 19 Follower
  • 2 Leser
  • 46 Rezensionen
(49)
(23)
(9)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herzklopfen - Down Under“ von Kate Sunday

Ärger ist vorprogrammiert, als sich die deutsche Austauschschülerin Nele Behrmann in den smarten Australier Jake verliebt. Beim Surfen am Strand von Victor Harbor kommen sie sich näher, doch nicht nur Jakes Exfreundin Sandy, sondern auch Neles Gastschwester Tara versuchen mit allen Mitteln, dieser Beziehung Steine in den Weg zu legen. Der Plan geht auf und Neles heile Welt zerbricht. Der coole Chris wittert seine Chance. Er umgarnt Nele, doch er hütet ebenso wie Jake ein düsteres Geheimnis. Plötzlich gerät die Situation außer Kontrolle ...

Zeitreisen mit Herzklopfen in die eigene Jugend, es war einfach traumhaft schön <3

— Silvermoonnight

Einfach wunderschön geschrieben, läd zum Träumen ein =))

— Sternlein

Tolle Liebesgeschichte inklusive Eifersucht, Intrigen und einem Verbrechen

— Corazon1705

Eine wunderbare Sommerlektüre, sehr empfehlenswert ;)

— Jasmina1107

Leichte Sommerlektüre, die unterhaltsame Lesestunden garantiert ;)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ich liiiiiiiiiiiiiiiiiiiebe Australien :-)

— JanaBabsi

Hin und Weg in "Down Under" - wunderbar leichte Sommerlektüre

— Nachtprinzessin

Nette Sommerlektüre mit Liebeleien in wunderschöner Umgebung, gepaart mit hässlichen Intrigen.

— Melancholia

Herzerwärmend und fernwehfördernd ;-)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ich finde das Buch aufregend und spannend!

— JM01

Stöbern in Liebesromane

Mein Herz ist eine Insel

Nettes Lesevergnügen

Cat_Crawfield

Der letzte erste Kuss

Ich bin ganz verliebt in diese Geschichte!

charlotte

Wir sehen uns beim Happy End

Dieser Roman ist ein richtiges Gute Laune- Buch, das einem auf vielen Seiten Lesevergnügen beschert.

condere

Sehnsucht nach dir

Leider genau wie auch Band 4 der Reihe eher eine Enttäuschung. Ich mochte zwar die Personen, aber die Liebesgeschichte war zu unglaubwürdig

thiefladyXmysteriousKatha

Verliebt bis über alle Sterne

Mein erstes Buch der Autorin und ich bin begeistert. Ich werde definitv noch mehr von ihr lesen. Die Charaktere sind herrlich gut!

buecherwurmsophia

Das Glück an Regentagen

Gute idee leider nicht so überzeugend rüber gebracht.

lenicool11

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zeitreisen mit Herzklopfen in die eigene Jugend

    Herzklopfen - Down Under

    Silvermoonnight

    10. October 2016 um 16:15

    Meine Meinung:  Nachdem ich vor kurzem einen Liebesroman der Autorin gelesen hatte und absolut begeistert war von ihrem Schreibstil, habe ich mich mal an einen Young Adult Roman von ihr gewagt. Dazu muss ich gestehen, es ist der erste Roman dieser Art den ich überhaupt gelesen habe und ich habe somit keine Vergleichsmöglichkeiten.  Der Schreibstil war leicht verständlich und einfach zu lesen, aufgepeppt wurde das Ganze durch typische Ausrufe, Redewendungen und Aussagen in englisch, welche die Jugendsprache von Australien unterstreichen sollten. Diese Aussagen sind auch bei wenig Englischkenntnise leicht zu verstehen und stören den Lesefluss zu keiner Zeit. Die Autorin kam mit einer einfachen Wortwahl aus, so dass auch alle Jugendliche es bestens verstehen und nachvollziehen können.  Das Buch wurde überwiegend aus der personllen Erzählperspektive von der Nele Behrmann geschrieben, welche aber immer wieder mal mit den Blickwinkel von Jake und Tara wechselte, um so einen tieferen Einblick in die Emotionen und Gedanken der einzelnen Personen zu geben. Diese Wechsel dienten in erster Linie dazu, um verschiedene Handlungen für den Leser verständlicher zu machen, um diese dann auch besser nachvollziehen zu können. Die Umgebung und die charakterliche Darstellung einzelner Persönlichkeiten ist sehr bildhaft beschrieben, so dass man das Gefühl vermittelt bekam direkt dabei zu sein oder die Person selbst zu kennen. Der Start ins Buch war sehr einfach, da man zusammen mit Nele direkt in eine unvorhersehbare Situation eingetaucht ist und zusammen mit der Protagonistin diese verarbeiten konnte. Dieser Einstieg hat mir persönlich sehr gut gefallen, da ich kein Fan langer Einleitungen bin.  Besonders gelungen fand ich die Ausarbeitung der Charaktere, egal ob es die Protagonisten waren, Nebencharaktere oder Gegenspieler, denn alle waren einzigartig und hatten ihre Fehler und Macken  auch was das äußerliche anging. Das fand ich sehr toll, da gerade jugendliche sich immer mehr am perfekten Aussehen orientieren. Kate Sunday spielt mit dem Gesellschaftsbild von Vollkommenheit und charakterliche Stärke, so dass es zum Nachdenken anregt, welche Werte man selbst bevorzugt.  Es war eine sehr spannende und emotionale Reise nach Australien für mich. Zusammen mit Nele, Tara und Jake habe ich eine kleine Zeitreise in meine Jugend gemacht und konnte voll und ganz in der Geschichte mit aufgehen und meine alten Gefühle von damals noch einmal wieder erleben.  Fazit:  Ein Ausflug nach Australien, in dem man über seine eigenen Gefühle und Denkmuster nachdenken kann. Für ältere Leser kann es eine kleine Zeitreise in die eigene Jugend bedeuten und alte Erinnerungen aufleben lassen. Überzeugen konnte mich vor allem die gefühlvolle und spannende Geschichte von Freundschaft, Liebe und Vertrauensmissbrauch. Herzklopfen gab es nicht nur im Titel, sondern auch der Inhalt konnte mir Herzklopfen bescheren. Leseempfehlung für alle Jugendliche ab 14, bis hin zu erfahrenen Erwachsenen, welche sich ein Stück Jugend bewahren wollen.  

    Mehr
  • Abtauchen in Down Under

    Herzklopfen - Down Under

    jesslie261

    13. September 2016 um 11:21

    Inhalt:Ärger ist vorprogrammiert, als sich die deutsche Austauschschülerin Nele Behrmann in den smarten Australier Jake verliebt. Beim Surfen am Strand von Victor Harbor kommen sie sich näher, doch nicht nur Jakes Exfreundin Sandy, sondern auch Neles Gastschwester Tara versuchen mit allen Mitteln, dieser Beziehung Steine in den Weg zu legen. Der Plan geht auf und Neles heile Welt zerbricht. Der coole Chris wittert seine Chance. Er umgarnt Nele, doch er hütet ebenso wie Jake ein düsteres Geheimnis. Plötzlich gerät die Situation außer Kontrolle ...Meine Meinung:Kate Sunday ist es mit diesem Buch gelungen , dass ich völlig in die Geschichte eintauchen konnte. Ich konnte mir vor meinem inneren Auge die Handlung gut vorstellen, oder abends von Australien träumen . Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen , eine süße Liebesgeschichte aber auch richtig spannend, sodass es schwer war das Buch überhaupt aus der Hand zu legen. Am Ende hatte ich noch ein paar Fragen die für mich nicht ganz klar waren, aber die sehr symphatische Autorin hat mir diese sehr gern beantwortet. :)

    Mehr
  • Herzklopfen

    Herzklopfen - Down Under

    rena1968

    18. March 2016 um 12:49

    --Inhalt --Ärger ist vorprogrammiert, als sich die deutsche Austauschschülerin Nele Behrmann in den smarten Australier Jake verliebt. Beim Surfen am Strand von Victor Harbor kommen sie sich näher, doch nicht nur Jakes Exfreundin Sandy, sondern auch Neles Gastschwester Tara versuchen mit allen Mitteln, dieser Beziehung Steine in den Weg zu legen. Der Plan geht auf und Neles heile Welt zerbricht. Der coole Chris wittert seine Chance. Er umgarnt Nele, doch er hütet ebenso wie Jake ein düsteres Geheimnis. Plötzlich gerät die Situation außer Kontrolle ...--Meine Meinung --Ich bin ein großer Fan von Kate Sunday's Büchern und endlich habe ich dank des Verlages , nun auch Herzklopfen Down Under gelesen .Zu dem Schreibstil brauche ich glaube ich nichts sagen .Wer schon mal ein Buch von ihr gelesen hat ,weiß wie toll Sie schreibt ,wer nicht , der sollte es mal schnellstmöglichst nachholen .Zur Geschichte ...es ist eine wirklich schön ausgearbeitet Story mit sympatischen Protas.Es ist eine Geschichte um die erste große Liebe und ich denke sie ist super für junge Mädchen geeignet .Trotzdem ist das Buch auch für Erwachsene sehr lesenswert und es hält einige Überraschungen bereit .Ich kann es wirklich nur Empfehlen ,4 Sterne , da es für mich nicht an Kate's andere Bücher :Hannahs EntscheidungPenelopes Geheimnis undVerführerische SehnsuchtHerankommt .Ich durfte das Buch zur Rezi lesen ,was aber keinen Einfluß auf meine Objektive Meinung hat .

    Mehr
  • Tolles Buch ..

    Herzklopfen - Down Under

    Brina88

    11. July 2015 um 23:25

    Ich muss sagen das Buch war richtig toll und spannend gewesen. Mit viel Liebe und herzschmerz. Dieses Buch ist ein Jugendroman aber auch ältere Generationen können es auch lesen. Die Autorin hat die Geschichte richtig gut durch Australien gebracht mit einer 16jährigen deutschen Austauschschülerin Nele wo sich in den australischen "sunnyboy" Jake verliebt. Aber da gibt's Ihre Gastschwester Tara und Jakes ex Freundin Sandy die in dieser Geschichte mit aller Kraft Jake zurück bzw haben wollen. Da kommt aber noch Chris in dieser Geschichte vor wo im 1 Kapitel Nele mit seiner Truppe belästigt und Jake dazwischen geht, das hat Chris nicht so gerne und versucht erstmal Nele anzubaggern und später für sie ein gefährliches Abenteuer wird ...aber zu dieser Person Chris will ich nichts mehr sagen!!! Mehr will ich auch nicht verraten damit die Leser es selber erfahren hihi... Eine sehr spannende und hinnreisende Geschichte wo ich jeden empfehlen kann von der Liebe Kate Sunday <3 ich hab die Autorin so sehr ins Herz geschlossen und live getroffen..es lohnt sich sehr dieses Buch zu lesen..

    Mehr
  • Herzklopfen bei diesem Buch

    Herzklopfen - Down Under

    Corazon1705

    11. February 2015 um 12:55

    Meine Meinung Es handelt sich bei dem Buch um eine schöne Jugend Lektüre welche ich aber durchaus auch Erwachsenen empfehlen würde. Das Buch ist sehr schön geschrieben! Es lässt sich flüssig lesen und man kann es nicht mehr aus der Hand legen. Die Autorin Kate Sunday schafft es dem Leser Australie, durch ihre bildhafte Beschreibungen, ganz nah zu bringen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Die Protagonistin Nele was mir von Anfang an sympathisch. Ein junges deutsches Mädchen in der großen weiten Welt. Nele ist manchmal etwas schüchtern, dann aber auch wieder sehr schlagfertig. Sie ist bei wunderbaren Gasteltern untergekommen, die sie wie eine zweite Tochter behandeln, sehr zum leidwesen ihrer Gastschwester Tara. Tara war mich nicht ganz so sympathisch und wie es sich raus stellte hatte mein Bauchgefühl in diesem Fall nicht ganz unrecht. Jake, den Nele nach ihrer ersten Begegnung anhimmelt, konnte ich am Anfang nicht so recht einschätzen, da er für mich eindach nur ein typischer High School Schönling war der es auf alle Mädchen abgesehen hat. Doch durch die Wandlung die er in der Geschichte mit macht wurde er mir mit jeder Seite sympatischer. Neben Jake gibt es da noch Chris, doch zu ihm möchte ich nichts sagen, denn ich versuche nicht zu spoilern... Nur so viel, es wird spannend! Die Geschichte um Nele und ihre Freunde handelt nicht nur von einem Liebespaar, sondern es geht auch um Eifersucht, Intrigen und um ein Verbrechen! Es gibt einige Überraschungen die einen einfach an dieses Buch fesselt. Ich kann dieses Buch jedem weiterempfehlen der mal für ein paar Stunden mit einer spannenden Liebesgeschichte nach Australien abtauchen will!

    Mehr
  • Wohin Eifersucht führen kann ....

    Herzklopfen - Down Under

    JanaBabsi

    18. January 2015 um 21:11

    Die 16jährige Nele Behrmann lebt für 1 Jahr als Austausschülerin in Australien. Sie hat wunderbare Gast-Eltern und auch Tara, ihre Gast-Schwester auf Zeit, hat Nele anfangs mit offenen Armen empfangen. Bei einem Spaziergang am Strand von Victor Harbor wird Nele von mehreren Jugendlichen belästigt und nur durch das Einschreiten von Jake konnte schlimmeres verhindert werden. Jake ist ein gut aussehender junger Mann dem die Mädchen in der Schule reihenweise zu Füßen liegen. Seit seiner Rettungsaktion interessiert er sich sehr für Nele, was wiederum seine Ex-Freundin Sandy auf den Plan ruft. Sie möchte mit aller Macht verhindern, dass Jake und Nele sich näherkommen. Aber neben Sandy gibt es da noch Tara die das nicht ertragen kann und so wird Nele Zielscheibe für Intrigen und aufgrund einer wirklich miesen Aktion gerät Nele sogar in Lebensgefahr. Fazit: Wie ich in letzter Zeit schon öfter feststellen durfte, ist Jugend-Lektüre durchaus auch für Erwachsene eine feine Sache. Mit „Herzklopfen – Down under“ hab ich mir bewusst einen Roman ausgesucht, der in Australien spielt. Ich liiiiiiiiiiiiiiiiiiebe Australien und wenn ich nicht so viel Angst vor dem langen Flug hätte, wäre das mein nächstes Urlaubsziel. So muss ich weiter träumen von den Ureinwohnern, dem Outback, Wellensurfen, Känguruhs, Koalas und Didgeridoos und von all dem was man sich im Zusammenhang mit Australien vorstellt. Die Autorin Kate Sunday hat mir in diesem Buch geholfen zu verschiedenen Orten ein Bild in meinem Kopf entstehen zu lassen. Nele ist ein sehr sympathischer Charakter. Sie ist mit ihren 16 Jahren manchmal noch ein Kind was ihre Gedanken und Handlungen betrifft, andererseits aber auch schon so erwachsen dass sie sich mit 16 Jahren mehrere tausend Kilometer von ihrer Heimat entfernt. Sie ist fasziniert von ihrem Gastland Australien und hat Heimweh nach ihren Freunden in Deutschland. Ich mochte sie von der 1. Seite an. Auch ihre Gasteltern sind sehr sympathisch. Sie bemühen sich wirklich Nele dazugehören zu lassen und vermitteln ihr das Gefühl Teil der Familie zu sein. Tara, ihre Gast-Schwester, empfängt sie anfangs mit offenen Armen, macht ihr aber dann das Leben schwer durch ihre Eifersüchteleien. Sie schafft es jedoch immer wieder Nele zu besänftigen und ihr klar zu machen, dass sie sich das alles nur einbildet. Jake braucht ein wenig Zeit bis er bei mir auf offene Arme stößt. Die Tatsache, dass er äußerst gutaussehend ist und er das auch weiß, lässt mich erst mal zurückhaltend sein mit meinen Emotionen ihm gegenüber. Meint er es wirklich ernst mit Nele oder ist sie nur eine Eroberung, wie viele andere Mädchen vor ihr? Er schafft es dann aber tatsächlich ganz locker mich zu überzeugen, dass ich ihn mag. Neben Jake spielt auch noch Chris eine große Rolle aber über den mag ich gar nicht so viel schreiben, denn dann würde ich zu viel von der Handlung verraten. Nur ganz kurz .... er ist ein guter Schauspieler. Das Buch ist wirklich schön geschrieben, liest sich flüssig und mit all den Bildern von Sonne, Strand und Meer im Kopf fliegen die Seiten auch nur so dahin. Im letzten Drittel wird es noch mal richtig aufregend und die Geschichte hat natürlich ein schönes Ende. Wer für wenige Stunden abtauchen möchte ist in diesem Buch gut aufgehoben. 

    Mehr
  • Eine hinreißende und spannende Liebesgeschichte

    Herzklopfen - Down Under

    Guaggi

    18. September 2014 um 09:06

    Ich liebe spannende Liebesgeschichten und habe schon eine Menge Positives über dieses Buch gehört, da war es nur eine Frage der Zeit, bis ich es endlich lesen würde. Die Geschichte ist wirklich wunderbar erzählt und recht vielschichtig. Die Hauptprotagonistin Nele verbringt als Austauschschülerin ein Jahr in Australien und verliebt sich dort bis über beide Ohren in Jake. Nele ist schüchtern und unscheinbar, halt ein Mädchen von nebenan. Dennoch oder gerade deshalb fand ich sie durchaus glaubwürdig und konnte mich ganz gut in sie hineinversetzen. Jake der Sunnyboy und Mädchenschwarm war mir sofort sympathisch. Seine locker, unbeschwerte Art machte es mir aber auch verdammt schwer ihn nicht zu mögen. Neben den beiden Hauptprotagonisten gibt es noch zwei weiter wichtige Protagonisten, die in diesem Buch Schlüsselfiguren sind, und den Verlauf der Geschichte entscheidend beeinflussen, Tara und Chris.  Die Geschichte wird aus der Sicht dieser vier Protagonisten erzählt, was mir sehr gut gefiel, weil man so die Beweggründe und das Vorgehen der Jugendlichen besser verstehen konnte. Der Verlauf der Geschichte war spannend und überraschend zugleich, ging es eben nicht nur um ein Liebespaar, sondern auch um Intrigen und ein dramatisches Verbrechen.  Diese Mischung, aus Romanze, Abenteuer und Krimi war ausschlaggebend dafür, dass ich dieses Buch in Rekordzeit verschlang. Da die Handlung in Australien spielt, werden in dem ganzen Buch viele landestypische Wörter benutzt, von denen mir die Bedeutung teilweise recht unklar ist. Ein Glossar, in dem diese Wörter erklärt werden, hätte mir sehr gut gefallen. Eine hinreißende und spannende Liebesgeschichte, die mich von Anfang an fesselte und begeisterte.

    Mehr
  • Junge Liebe in einer traumhaften Landschaft

    Herzklopfen - Down Under

    beate_bedesign

    17. September 2014 um 10:57

    Inhalt: Nele, süße 16, ist für ein Jahr als Austauschschülerin in Australien. Mit ihren Gasteltern und ihrer Gastschwester Tara hat sie es gut getroffen. Auch zwei Freundinnen hat sie schnell gefunden. Und dann ist da noch Jake an ihrer Schule. Er gefällt ihr ausgesprochen gut, aber da ist sie nicht die Einzige. Seine Exfreundin Sandy will ihn unbedingt wiederhaben und die ist nicht zimperlich und erst recht nicht so schüchtern wie Nele. Und dann ist da noch Chris, der Nele für sich haben möchte. Meine Meinung: Nele ist genau das was ich mir unter einer Austauschschülerin, die frisch im Austauschland angekommen ist, vorstelle. Auf der einen Seite fasziniert von der neuen Umgebung, aber auch voller Heimweh. Ein wenig schüchtern, aber doch durchaus in der Lage dieses Jahr zu meistern und daran zu wachsen und sich weiterzuentwickeln. Und das hat sie im Laufe dieses Buches auch getan. Die Liebesgeschichte zwischen Nele und Jake entwickelt sich langsam und liest sich schön. Ab und an wird es auch richtig romantisch. Aber in meinen Augen ganz typisch und passend für ein 16jähriges Mädchen. Kate Sunday hat einen Schreibstil, der mir sehr gut gefällt. Man sieht es vor Augen wie Jake Nele das surfen beibringt, wie Nele das Outback erkundet und alles das was in diesem Buch noch so passiert. Die Story startet mit einer Situation, in der ich sofort auf Neles Seite war und das hat sich bis zum Ende des Buches auch nicht mehr geändert. Nele hat in der Zeit einiges erlebt und nicht alles war romantisch oder gar schön. Denn auch in Australien gibt es ein paar böse Jungs und obwohl ich sie wirklich nicht mochte, haben sie für die Spannung in diesem Buch gesorgt. Jake hat mir auch gut gefallen, allerdings war er auch ein wenig rätselhaft und zumindest anfangs vielleicht ein wenig oberflächlich. Warum das so war konnte ich aber im Nachhinein ganz gut verstehen. Das Verhalten von Tara dagegen konnte ich absolut nicht nachvollziehen, obwohl in dem Alter … da haben wir sicher alle Sachen gemacht, die für die “Erwachsenen” nicht nachvollziehbar waren. Mein Fazit: Ein schönes, leicht zu lesendes Jugendbuch, das nicht nur eine Liebesgeschichte erzählt, sondern gleichzeitig die Lust weckt Australien und seine Einwohner kennenzulernen.

    Mehr
  • Hin und Weg in "Down Under"

    Herzklopfen - Down Under

    Nachtprinzessin

    02. August 2014 um 13:27

    Inhalt: Die 16jährige Nele Behrmann geht für ein Austauschjahr nach Australien. Es könnte nicht besser für sie laufen, sie kommt in eine wunderbare Familie mit ihren Gasteltern Shirley und Gordon, ebenso wie zu ihrer Gastschwester Tara. In der Schule lernt sie auch gleich 2 neue Freundinnen kennen, Emma und Bonnie. Zu Emma hat sie schnell ein sehr enges Verhältnis da diese sie sofort unter ihre Fittiche genommen hat. Und dann ist da auch noch Jake, der unsagbar gutaussehende Surferboy Jake. In genau diesen verguckt sich Nele schnell, allerdings ist sie da nicht die einzige. Dann schwirrt da auch noch der mysteriöse Chris rum, vor dem sie jeder warnt aber keiner sich genau zu äußert.  Zu schön um wahr zu sein denn sowohl Jake, Chris als auch Tara haben da ihre kleinen Geheimnisse. Meine Meinung: Da bin ich ja mal wieder total Cover-fixiert. Und dieses gefällt mir wieder seeeeehr gut, es passt wie Arsch auf Eimer (sorry für den Ausdruck :D) zu dem Buch und macht sofort Lust auf Urlaub. Kate Sunday bringt Australien nach hause, so wunderbar ist die Umgebung in dem Buch beschrieben das man sich schnell alles vorstellen kann. Auch die Beschreibungen der verschiedenen Aborigini Stämme ist toll gelungen und bringen so etwas australische Geschichte mit rein. Die Geschichte an sich scheint erstmal nichts neues zu sein, ab Mitte des Buches nimmt es dann aber rasant an Fahrt auf und verleitet den Leser herauszufinden wer da nun mit wem Spielchen treibt und wessen Geheimnis sich hinter den Protagonisten verbirgt. Hauptsächlich wird aus der Sicht von Nele geschrieben, aber auch Jake und Tara kommen ab und zu mal zu Wort und man lernt die Geschichte aus ihrer Sichtweise kennen. Im Normalfall bin ich kein Fan vom Wechseln der Sichtweisen, aber Kate Sunday ist es gelungen die Protagonisten alle schön miteinander zu verbinden so das man den Wechsel teilweise gar nicht merkt. Was mir persönlich nicht soooo gut gefällt sind die ganzen australischen Ausdrücke im Buch, ich hätte vielleicht mal mitzählen sollen aber z.b."No Worries" taucht wahnsinnig oft auf und störte mich zum Ende des Buches hin immer mehr. Nichts desto Trotz hat mich das Buch überzeugt, so das ich auch bei Zeiten mal in Kate Sundays anderen Bookhouse Roman "Hannahs Entscheidung" rein schnuppern werde. Zudem würde ich liebend gerne eine Fortsetzung von Herzklopfen - Down Under lesen bzw eine Kurzgeschichte um zu erfahren was aus den dreien nach Ende des Romans geworden ist ;) Ganze 5 Herzen für einen wunderbaren Jugendroman der einen ins wunderschöne Australien versetzt.

    Mehr
  • Nette Sommerlektüre mit einem Hauch Liebe und hässlichen Intrigen

    Herzklopfen - Down Under

    Melancholia

    19. July 2014 um 20:30

    Nele zieht für ein Jahr als Austauschschülerin nach Australien. Alles ist fremd für sie und als sie den gutaussehenden Surferboy Jake kennenlernt, nachdem er sie vor ekelhaften Typen gerettet hat, kann sie ihn nicht mehr vergessen und verliebt sich, was vorallem vielen weiblichen Personen ein Dorn im Auge ist und diese Eifersucht führt zu hässlichen Intrigen… Der Schreibstil ist sehr locker und an die jüngeren Leser angepasst, was es zu einer guten Sommerlektüre macht. Außerdem passend für den Sommer ist natürlich die wunderschöne, australische Umgebung, die sehr authentisch und toll beschrieben wird und einem richtig Lust auf diesen Kontinent macht! Die Charaktere sind liebevoll ausgestaltet und die Hauptprotagonistin Nele ist sehr nett, freundlich und anfangs schüchtern, doch das ändert sich im Laufe des Buches, da sie sich vor ihren Mitschülern behaupten muss. Jake ist ein gutaussehender, gut gebauter und netter Surferboy. Das erklärt die Eifersucht auf die Nele schnell stößt und sie dazu veranlasst sich überlegen zu müssen, wer richtig und falsch ist. Das Buch wirft viele typische Probleme und Gedanken eines Teenagers auf, was einen dazu bringt sich schnell in die Story hinein zu fühlen und die Wendungen machen es zusätzlich noch spannend. Also eine tolle Sommerlektüre, vor allem für Teenager!

    Mehr
  • Herzklopfen von Kate Sunday

    Herzklopfen - Down Under

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. May 2014 um 17:48

    Herzklopfen down under war mein zweites Buch von Kate Sunday, und dieses Buch steht Hannahs Entscheidung in nichts nach. Dieses mal wird der Leser nach Australien in einen kleinen Küstenort entführt und darf dort die junge Austauschschülerin Nele bei ihren Abenteuern begleiten. Nele ist eine zu Beginn recht zurückhaltende Protagonistin, die dem Leser durch ihre liebevolle und einfühlsame Art direkt ins Auge sticht und den Weg in das Leserherz findet. Dennoch weiß sie sich im fremden Land sehr gut zu schlagen und ist in ihrer Gastfamilie gut angekommen. Freunde hat sie zahlreiche gefunden und auch mit ihrer Gastschwester Tara scheint zunächst erstmal alles in Ordnung. Nele ist mir auf Anhieb sehr sympathisch gewesen. Da sie in einer Situation steckt, in der auch ich vor nicht allzu langer Zeit noch zu finden war, konnte ich mich sehr gut in sie hineinversetzen. Ihre Gedankengänge waren für mich allesamt nachvollziehbar. Auch Jake, mit dem Nele schon früh im Buch Bekanntschaft macht, konnte mich überzeugen. Er wird als typischer Surferboy skizziert, der aber in die Handlung und in das Bild von Australien wunderbar hineinpasst. Er hat nicht nur Nele in seinen Bann gezogen. Deutlich wird dies auch an dem darauffolgenden Geschehen, denn so einige Mädchen gönnen Nele nichts und tragen eine große Eifersucht in sich, die sie Nele auch ungemein spüren lassen. Kate Sunday schafft es durch ihren Schreibstil, das Geschehen so echt und realistisch wirken zu lassen, dass dem Leser das Gefühl vermittelt wird, sich direkt neben den Charakteren in Victor Habor zu befinden. Die präzisen Beschreibungen des Geschehens, aber auch der Umgebung und Landschaft, die in dem Buch wirklich oft wechseln, werden so beschrieben, dass der Leser ein genaues Bild vor Augen hat, und sich die Schauplätze gut vorstellen kann, als wäre auch Voctor Habor seine Heimat. Der rasante Schreibstil trägt den Leser durch die Geschichte, wie auf einer Welle, mit Höhen und Tiefen, die sich am Ende noch einmal stark aufbäumt, bevor sie sanft in eine Bucht mündet und den Leser behutsam absetzt. Die Dynamik des Schreibstils sorgt für ausreichend Spannung, die sich durch das gesamte Buch zieht. Zunächst sind es die Kabbeleien zwischen Nele und ihrer Gastschwester Tara und die Erwartung darauf, was letztendlich passieren wird, dass Nele von Jake getrennt wird, und am Ende die Schilderungen des Geschehens von Chris und Nele, was für Nele tatsächlich ein gefährliches Abenteuer wird. Kate Sunday gelingt es immer wieder, den Leser durch einen tollen, flüssigen Schreibstil zu packen, ihn mit tollen Charakteren zu bereichern, um dem Leser dann eine zum einen wunderschöne und zum anderen eine spannende Geschichte zu liefern, die sich nur schwer aus der Hand legen lässt und den Wunsch auf Urlaub stark aufblühen lässt!

    Mehr
  • Leo Löwchen 13J. Rezi zu "Herzklopfen - Down Under"

    Herzklopfen - Down Under

    LeoLoewchen

    Für ein Jahr in einem unbekannten Land… Fremde Sprache, fremde Kulturen… Aber die Liebe ist doch überall gleich, oder? Heute habe ich für euch das E-Book “Herzklopfen – Down Under” von Kate Sunday erschienen imBooks House Verlag.   Nele fährt als deutsche Austauschschülerin für ein Jahr nach Australien. Alles zurückzulassen fällt ihr erst schwer, aber mit der Hilfe ihrer Gastschwester Tara und ihren neuen Freundinnen Emma und Bonnie ist die erste Scheu schnell überwunden. Als Nele dann jedoch einen Nachmittag alleine am Strand verbringt, wird sie von einer Gruppe widerlichen Typen angemacht und weiß sich nicht so recht zu wehren. Doch ein gut aussehender Surfer verjagt die Jungs und stellt sich Nele als Jake vor. Nele findet ihn auf Anhieb sympathisch und nicht gerade unattraktiv. Als sie ihren neuen Freundinnen am nächsten Tag von ihrer Begegnung mit Jake erzählt, wirkt Tara alles andere als begeistert. Sie meint Jake sei ein Womanizer, ein Frauenheld, dem man nicht trauen könne. Zumal er mit dem beliebtesten Surfergirl der Schule zusammen ist! Doch Jake scheint Interesse an Nele gefunden zu haben. Er will ihr das Surfen beibringen und die Beiden kommen sich immer näher. Tara, die heimlich in Jake verliebt ist, versucht Nele weiß zu machen, dass sie für Jake nur ein harmloser Flirt ist und Nele macht sich tatsächlich Gedanken. Was, wenn es stimmt was Tara sagt? War Jake wirklich in sie verliebt? Und wieso wollen sie alle vor Jake warnen? Auch Chris Hunt, eine zufällige Bekanntschaft vom Theaterkurs, versucht ihr Jake schlecht zu reden. Als Nele Jake jedoch von Chris erzählt, versucht dieser ihr weiß zu machen, dass er einer von der ganz schlimmen Sorte ist! Wieso reagieren beide so „allergisch“ aufeinander? Denn jeder hat 2 Gesichter… Und die Eifersucht bewegt einen dazu, Dinge zu tun, die man später bereut!   Während ich dieses E-Book gelesen habe, war ich immer recht unschlüssig, ob es allen oder gar keinen Klischees entspricht.   Auf der einen Seite ist da der gut aussehende Surferboy, das unscheinbare Mädchen, ein anderer Junge und eine traumhafte Kulisse… Aber auf der anderen Seite ist die Geschichte so unvorhersehbar, dass alle Klischees wie weggepustet sind! Das macht dieses E-Book so anders und so spannend zu lesen! Auch das Ende hat mich total überrascht, sodass ich die letzten Kapitel komplett in einem verschlungen habe. An manchen Stellen war es mir allerdings für ein Jugendbuch ein wenig zu viel „Geturtel“ und ich bin mir nicht sicher, ob das für die Altersgruppe nicht doch ein bisschen viel ist.  Ansonsten ist es aber eine typisch untypische Liebesgeschichte, die einen fesselt und am lesen hält…   Ich vergebe 4 1/2 von 5 Löwchens!   Das war es dann von mir! Viele Grüße Eure Leo Löwchen

    Mehr
    • 8
  • Nach diesem Buch möchte ich nach Australien!!!

    Herzklopfen - Down Under

    fairy-book

    05. March 2014 um 22:47

    Ich mag, genau wie Nele, Australien und die Fernseh-Serie McLeods Töchter.  Von daher gab es schon vor dem Lesen die ersten Pluspunkte!  Kate Sunday schreibt sehr authentisch, man nimmt ihr die Geschichte einer Teenagerin ab, nichts ist übertrieben oder unnatürlich dargestellt.  Ein Roman, der Lust auf Sonne, Strand, und Meer macht. Mit einer zarten Liebesgeschichte und sympathischen Protagonisten.  Mir hat es Spaß gemacht Nele bei ihrem Australien-Abenteuerzu begleiten, ich wollte garnicht aufhören zu lesen. "Herzklopfen - Down Under" wird für Leser ab 12 empfohlen, aber ich kann Euch versichern, es ist kein Mädchen-Roman. Er ist wirklich für jedes Alter passend, was wohl am perfekt gewählten Schreibstil der Autorin liegt. "Herzklopen - Down Under" war sicher nicht  mein letzter Roman von Kate Sunday! Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen!!!

    Mehr
  • große Gefühle auf dem roten Kontinent

    Herzklopfen - Down Under

    ConnyZ.

    11. February 2014 um 19:51

    Kate Sundays Geschichte „Herzklopfen – Down Under“ erschien bereits am 30.April 2013 im Bookshouse Verlag. Nachdem ich es auf vielen Blogs gesehen hatte und es mir immer wieder ans Leserherz gelegt wurde, nahm ich mir nun Zeit in 342 Seiten voller Australien und Gefühle abzutauchen. Nele ist eine deutsche Austauchschülerin, die in ihrem Traumland Australien ein Jahr verbringen darf. Allein am Strand unterwegs trifft sie auf eine pöbelnde Gruppe von Jungs, doch Rettung naht in Gestalt von Jake. Ausgerechnet in den beliebtesten Jungen an der Schule muss sich Nele verlieben, was vor allem den weiblichen Mitschülern ein Dorn im Auge ist … Schon eine Weile habe ich überlegt, dieses Buch zu lesen – jetzt habe ich es regelrecht verschlungen. Mit „Herzklopfen – Down Under“ schickt Kate Sunday ihre Leser nach Australien, in eine kleine Stadt am Ozean mit seinen Surfern. Nele ist ein Mauerblümchen, durch den Schritt nach Australien geht ein Traum in Erfüllung – das Land zu entdecken und den eigenen Charakter zu stärken. Sie ist zu Beginn sehr schüchtern und zeitweise auch naiv in ihren Taten, aber je weiter die Geschichte fortschreitet, desto mehr kann sie sich behaupten und traut sich auch Mitschülern die Stirn zu bieten. An einem Ort wie Australien dürfen natürlich die Surfer nicht fehlen – Jake ist einer von ihnen, und dazu, wie schon erwähnt, der begehrteste Junge an Neles Schule. Kate Sunday startet ihr Buch mit einer dramatischen Szene, in der Nele von einer Gruppe Jungen stark bedrängt wird. Ihr Retter ist Jake, um diesen werden sich ab diesen Moment viele Gedanken von Nele drehen. Auch schafft die Autorin kurze Sichtwechsel zu Jake, somit bekommt der Leser auch Gedanken und Gefühlregungen aus manchen Szenen von ihm zu erfahren. Da „Herzklopfen – Down Under“ ein Jugendroman ist, gehört zu einer Verliebtheit natürlich auch Eifersucht. Diese spürt Nele geballt von mehreren Seiten. Besonders aber Sandy, Jakes Ex-Freundin und ihre Gastschwester Tara, versuchen ihr Möglichstes um Jake und Nele auseinander zu bringen. Gerade Tara bekommt von mir keine Sympathiepunkte. Sie agiert kopflos und bringt Nele in große Gefahr. Bei Jake war ich mir zu Anfang gar nicht sicher, ob er es überhaupt ernst mit Nele meint oder alles als eine Art Spiel ansieht, da er einen gewissen Ruf genießt. Auch die Sichtwechsel zu ihm geben, in dieser Beziehung, nicht viel Preis – seine Entscheidung erfährt man erst zum Schluss. Sehr ins Herz schließen kann man Emma, die Nele von Anfang an immer näher kommt und ihre beste Freundin in Australien wird. Mit ihr beginnt sie durch dick und dünn zu gehen. Sie bildet einen Ruhepol in dem sonst so hormongeschwängerten Umfeld von Nele. Chris ist eine Nebenfigur, die man als Leser schnell durchschaut hat, Nele als guter Freund zur Seite steht, aber für sie immer eine geheimnisvolle Seite zeigt. Kate Sunday führt viele Worte und Umgebungen Australiens in die Handlung mit hinein, die teilweise verständlich, zum Teil aber leider nicht erklärt wurden.  Sie erzählt ihre Geschichte sehr flüssig, baut gekonnt Höhen und Tiefen mit hinein und schaffte es mich in ihr Buch zu entführen. Ihr Figuren sind realistisch gestaltet und nie überzogen darstellt, auch die Szenen werden nicht übertrieben und geben der Geschichte einen guten Fluss, den man mit Freunden bis zum Ende folgt. Mit ihren Worten und Beschreibungen formt sie so eine Welt, die sehr gut unterhält und in sich abgeschlossen wurde. „Herzklopfen – Down Under“ hat ausgereifte Figuren, die ans Ende der Welt entführen und ein gewisses Maß an Fernweh zurücklassen!

    Mehr
  • Herzklopfen - Down under

    Herzklopfen - Down Under

    Maerchenfee

    06. December 2013 um 11:10

    Inhalt: Nele kommt als Austauschschülerin nach Australien und verliebt sich Hals über Kopf in den Mädchenschwarm Jake. Nele kann es kaum glauben, dass sich Jake auch für sie interessiert. Dies paßt natürlich Jake`s Exfreundin Sandy und Nele`s Gastschwester Tara überhaupt nicht und schon spinnen die beiden extreme Rachepläne. Meine Meinung: Kate Sunday hat eine wunderschöne Liebesgeschichte geschrieben, bei der man sich sofort an seine eigene Jugendzeit und die erste große Liebe zurückerinnert. Nele und Jake sind mir sofort ans Herz gewachsen. Nele ist so süß und freundlich, etwas schüchtern, muß gegen die Anfeindungen kämpfen und hat es in dem für sie fremden Land nicht einfach. Daher verdient sie meinen großen Respekt, wie sie die Situation trotz ihrer jungen Jahre meistert. Auch Jake ist trotz allem, was ihm nachgesagt wird, ein netter, hilfsbereiter junger Mann, in den ich mich bestimmt auch sofort verliebt hätte. Ich habe mich beim Lesen extrem wohl gefühlt, konnte ich mich doch bei unseren derzeit kalten Temperaturen gedanklich im schönen Australien aufwärmen. Kate Sunday`s Schreibstil ist sehr bildhaft und flüssig und Dank der tollen und spannenden Geschichte konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und wollte nur noch wissen, wie die Geschichte ausgeht. Auch das Ende hat mir sehr gut gefallen und ich bin sehr traurig, Australien und die beiden verlassen zu müssen. Sehr gerne würde ich noch mehr von Nele und Jake lesen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks