Kate Sunday Im Schatten der Appalachen - Hannahs Entscheidung

(72)

Lovelybooks Bewertung

  • 64 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 1 Leser
  • 60 Rezensionen
(55)
(12)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Schatten der Appalachen - Hannahs Entscheidung“ von Kate Sunday

Nach einem fatalen Streit bricht Hannah Mulligan aus ihrer zerstörerischen Ehe aus. Auf der Flucht nach Fairview, dem Ort ihrer Kindheit und Haus ihrer Großmutter in Charlotte, strandet sie in Willow Creek, einer idyllischen Kleinstadt in North Carolina. Die geheimnisvolle Cherokee-Indianerin Tayanita gewährt ihr in der Not warmherzig Unterschlupf. Doch Sam Parker, ein ehemaliger Cop, steht ihr von Anfang an ablehnend gegenüber. Sein feindseliges Verhalten irritiert sie, bis sie herausfindet, dass er genau wie sie, ein Geheimnis hütet. In einer misslichen Lage muss sie ausgerechnet ihn um Hilfe bitten. Plötzlich sind sie sich näher, als ihnen lieb ist und während Hannah versucht, ihre verwirrenden Gefühle zu sortieren, spitzt sich die Situation weiter zu. Ihr eifersüchtiger Ehemann Shane taucht auf, um sie zurückzuholen …

Ich liebe es

— jesslie261
jesslie261

Schönes Buch mit viel Gefühl. Nicht so spannend und leider viel zu vorhersehbar.

— MCM
MCM

Es muss nicht immer die Liebe auf den ersten Blick sein. Eine gelungene Liebesgeschichte, die meine Erwartungen erfüllt hat.

— gretchen2808
gretchen2808

Eine perfekte Mischung aus Romantik und Spannung

— snowbell
snowbell

spannend, romantisch und zusätzlich noch sehr unterhaltsam mit tollen Charakteren, fesselt daher gut.

— Rheinmaingirl
Rheinmaingirl

Die perfekte Mischung aus Spannung und Romantik

— Areti
Areti

Wunderschöne und intensive Geschichte mit vielen Gefühlen und Romantik

— Sunrise11
Sunrise11

Wundervolles Buch mit viel Herz, Einfühlungsvermögen und Romantik

— pinkyfisch
pinkyfisch

Ein absolut lesenswerter Liebesroman, mit spannendem Inhalt, tollem Schreibstil und wunderbaren Charakteren!

— Lienne
Lienne

4,5 Sterne - romantisch, spannend und unterhaltsam

— raven1711
raven1711

Stöbern in Liebesromane

Feel Again

Ein New Adult Roman, der mich tief berührt hat und mir lange in Erinnerung bleiben wird!

leni-klaudi

Crazy, Sexy, Love

Schönes Buch für zwischendurch.

Kirajtz

Begin Again

Ich liebe Mona 😍

Kirajtz

Rock my Soul

😍😍😍😍

Kirajtz

New York Diaries – Sarah

Eine richtig gut Liebesgeschichte mit unglaublich schönen Zitaten.

afterreadbooks

New York Diaries – Claire

Ganz nach meinem Geschmack mit einer coolen Protagonistin!

Mikki

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Chaos der Gefühle

    Im Schatten der Appalachen - Hannahs Entscheidung
    gretchen2808

    gretchen2808

    06. August 2016 um 21:43

    Ich hatte dieses Buch als Urlaubslektüre und dafür war es auch goldrichtig.Eine gelungene Liebesgeschichte zwischen zwei Personen, die sich anfangs so gar nicht mögen. Aber wie das Leben so spielt, das Herz tickt manchmal anders als der Verstand und aus vermeintlichem Hass wird Liebe. So auch in diesem Buch. Witzige Dialoge, gut beschriebene Charaktere (ich habe Hannah, Sam und Tayanita sofort in mein Herz geschlossen) und sehr detailgetreue Beschreibungen von Willow Creek. Gibt es die Läden wirklich? Ich würde gern mal ein Besuch abstatten.Selbst für Shane hatte ich bis kurz vor Schluß Mitleid. Auf seine Art hatte er Hannah sicher auch geliebt - nur leider - Alkohol und Drogen zrstören einen Menschen.Hannah und Sam sind die Hauptprotaganisten, doch nebenher werden auch andere Schicksale angerissen. Tayanita und George, Penelope ... geanu der Grund, weshalb ich auch Teil 2 bestellt habe.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen .... eben richtig entspannend im Urlaub.

    Mehr
  • Eine gefühlvolle Liebesgeschichte

    Im Schatten der Appalachen - Hannahs Entscheidung
    snowbell

    snowbell

    01. April 2016 um 15:06

    Nach einem Übergriff ihres gewalttätigen Ehemanns trifft Hannah eine längst überfällige Entscheidung. Auf der Flucht zum Haus ihrer Großmutter in Fairview strandet sie unfreiwillig in Willow Creek, einer idyllischen Kleinstadt in North Carolina, wo ihr eine Cherokee-Indianerin Unterschlupft gewährt. Sam Parker, ein ehemaliger Polizist, steht ihr anfangs feindselig gegenüber und gibt sich sehr arrogant und unnahbar, verbirgt aber hinter seiner rauhen Schale einen weichen Kern und erweist sich als sehr sympathischer Charakter. Als Hannah und Sam sich näher kommen und ihre widerstrebenden GEfühle zueinander sortieren, spitzt sich die Situation zu. Shane, der eifersüchtige Ehemann von Hannah, taucht in Willow Creek auf und will seine Frau zurückholen...Kate Sunday hat eine sehr romantische, aber auch spannende Liebesgeschichte geschrieben, die den Leser in eine ganz andere Welt entführt. Vorsicht: Suchtgefahr.

    Mehr
  • Vielversprechender Reihenauftakt

    Im Schatten der Appalachen - Hannahs Entscheidung
    Guaggi

    Guaggi

    09. December 2015 um 16:28

    Ein Chaos der Gefühle, nicht nur für die Hauptprotagonisten. Schon allein der Einstieg ins Buch verschaffte mir eine Gänsehaut und ich empfand zu tiefstes Mitgefühl für Hannah. Ihr Schicksal ließ mich einfach nicht kalt und ich wünschte ihr von Herzen, dieser Ehehölle erfolgreich entfliehen zu können. Daher verfolgte ich mit Spannung das weitere Geschehen. Sehr interessant fand ich die vielen Perspektivenwechsel, die mir die einzelnen Protagonisten so schön näher brachten und ein wunderbares Gesamtbild zauberten. Ebenfalls wunderbar waren die Beschreibungen von Willow Creek, in diesem kleinen beschaulichen Städtchen mit seinen so unterschiedlichen und doch herzlichen Einwohnern, würde auch ich mich wohlfühlen. Den Hauptprotagonisten Sam empfand ich anfänglich auch etwas unverschämt und grob Hannah gegenüber. Dennoch muss ich gestehen, dass gerade diese Auseinandersetzungen mir immer wieder ein Schmunzeln ins Gesicht zauberten. Womit ich wohl nicht alleine dastehe, ist meine herzliche Zuneigung der Cherokee Tayanita gegenüber. Dieser wundervolle Charakter nahm mich sofort mit ihrer mütterlichen Fürsorge und ihrer mystischen Aura gefangen. Sie verkörpert für mich zum einen den ruhenden Pol und zum anderen das unbegrenzte Gottvertrauen in dieser Geschichte und ohne sie wäre meine Reise nach Willow Creek wirklich nur halb so schön gewesen. Etwas schade fand ich, dass einige Konflikte nur nebenbei abgeharkt wurden, da hätte ich mir doch eine ausführlichere Lösung gewünscht. Ich hatte zum Beispiel nach dem ganzen Erlebten noch einen spektakulären Showdown zwischen Hannah, Sam und dem eifersüchtigen Ehemann Shane erwartet. Die Lösung der Situation war zwar eine ziemliche Überraschung, aber mir war sie irgendwie zu simpel. Eine schöne Geschichte, die durch ihre wunderbaren, vielfältigen Protagonisten lebt und den Leser auf eine einzigartige Gefühlsreise durch Grauen, Hoffnung und Liebe schickt.

    Mehr
  • ein romantisches und sehr spannendes Buch

    Im Schatten der Appalachen - Hannahs Entscheidung
    BeatesLovelyBooks

    BeatesLovelyBooks

    13. July 2015 um 13:27

    Meine Meinung: Ich hatte das Buch schon lange auf meinem SuB und hab es endlich geschafft, es zu lesen. Hannah möchte nicht länger in der Nähe ihres gewalttätigen Mannes Shane sein und will nach Hause zu ihrer Großmutter fliehen. Auf dem Weg dorthin landet sie in Willow Greek, wo sie sich das erste Mal richtig zu Hause fühlt. Dank der herzlichen, aber auch geheimnisvollen Cherokee Indianerin Tayanita kann Hannah wieder durchatmen. Sam, ein ehemaliger Cop, macht ihr das Leben nicht sehr einfach, denn auch eher hütet ein Geheimnis. Als Hannah seine Hilfe aber benötigt ist er sofort für sie da. Beide entwickeln schnell Gefühle füreinander, doch dann passiert das, was Hannah nie wieder wollte, ihr Mann steht plötzlich vor ihr. Die Geschichte um Hannah hat Kate Sunday wundervoll geschrieben. Sie hat einen Schreibstil der es mir ermöglicht hat, die Landschaft und das Geschehen in Willow Greek buchstäblich vor meinen Augen zu sehen. Ich war begeistert von den Eindrücken. Die Autorin hat sehr viel Spannung und Gefühle in die Handlungen eingebracht. Es war schön das Knistern der beiden Protagonisten zu fühlen und auch hautnah die Ängste mitzubekommen. Kate Sunday hat die Charaktere sehr liebevoll und authentisch beschrieben. Mit Hannah habe ich von Anfang an mitgezittert. Sie ist warmherzig und unheimlich liebevoll, trotz ihrer Ängste. Auch Tayanita ist mir ans Herz gewachsen. Sam war für mich von Anfang an ein richtig lecker Bübchen, wenn ich das mal so ausdrücken darf. Ich hab mich sofort in ihn verliebt und fand auch das ewige Hin und Her zwischen ihm und Hannah sehr amüsant. Das Ende des Buch war sehr dramatisch. Ich habe damit nicht wirklich gerechnet und so muss es auch sein. Spannung bis zum Ende. Genau das hat Kate Sunday mir beschert. Mein Fazit:  Wow, eine spannende und romantische Geschichte, wie ich es mir gewünscht habe. Das Buch hatte alles was ich gewollt habe. Humor, Spannung und Liebe, alles vereint. Ich hab die Zeit in Willow Greek genossen und kann diese Liebesgeschichte wirklich empfehlen. Dank des zweiten Bandes, dass ich auch lesen darf, geht es natürlich direkt weiter. Meine Bewertung: 5/5 

    Mehr
  • Hannahs Entscheidung

    Im Schatten der Appalachen - Hannahs Entscheidung
    sunflower130280

    sunflower130280

    10. July 2015 um 14:52

    Hannahs Entscheidung ist der erste Band der Im Schatten der Appalachen - Reihe von der Autorin Kate Sunday.  Dieses Buch stand schon etwas länger auf meiner Wunschliste und jetzt endlich kam ich dazu es zu lesen. Der Einstieg in die Geschichte fiehl mir dank des flüssigen Schreibstils der Autorin sehr leicht. Auch die Handlung konnte mich direkt überzeugen. Hannahs schwieriger Weg, den sie zu gehen hat, zog mich immer tiefer in seinen Bann. Den Leser erwarten hier Liebe, Spannung und Romantik, aber auch eine gute Portion Humor ist hier vertreten. Aber auch die Spannung kommt hier nicht zu kurz. Kate Sunday besitzt die tolle Gabe mit ihren Worten dem Leser nicht nur die Emotionen nahe zu bringen, sondern auch bei ihren Beschreibungen von Land und Leute. Man hat einfach das Gefühl, man wäre selber in diesem kleinen Dörfchen Willow Creek und gehörte zu dieser kleinen Gemeinschaft dazu. Auch ihre Protagonisten sind sehr aussergewöhnliche Persönlichkeiten, die dazu noch sehr viel Tiefe besitzen. Mit Hannah leidet man von Anfang an mit, diese hat einen gewaltätigen Ehemann, den sie nach einem weiteren Übergriff  auf sich verlässt. Sie strandet in dem kleinen Dorf Willow Creek, wo sie direkt Anschluß findet und in der Cherokee-Indianerin Tayanita eine gute Freundin findet. Dieser Zusammenhalt, machte die Geschichte zu etwas besonderem. Aber es gibt auch noch den ehemaligen Polizisten, Witwer und Schriftsteller Sam, der ihr einfach nur zynisch entgegen tritt. Aber Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an...und wer sagt das Liebe auf den zweiten Blick nicht möglich ist. Fazit :Hannahs Entscheidung ist eine wunderschöne, dennoch spannungsbeladene Liebesgeschichte die ganz tief unter die Haut geht.

    Mehr
  • Leserunde zu "Im Schatten der Appalachen - Penelopes Geheimnis" von Kate Sunday

    Im Schatten der Appalachen - Penelopes Geheimnis
    bookshouse Verlag

    bookshouse Verlag

    Übersteht die Liebe auch viele Jahre der Trennung? Penelope und Finn werden es euch verraten. :) Als Finn Gallagher erfährt, dass Penelope Parker mit ihrer Tochter ins beschauliche Städtchen Willow Creek zurückkehrt, ist er wild entschlossen, die attraktive Brünette auf Distanz zu halten. Schließlich brach ihm die Schwester seines besten Freundes einst das Herz. Dennoch lässt der Gedanke an sie seinen Puls in ungeahnte Höhen schnellen. Finn ahnt nicht, dass Penny ebenfalls triftige Gründe besitzt, ihm aus dem Weg zu gehen. Obwohl sich beide dagegen wehren, fühlen sie sich magisch voneinander angezogen, und es fällt ihnen schwer, dem verführerischen Knistern zu widerstehen. Ihre aufflammende Leidenschaft zieht jedoch fatale Folgen nach sich. Als sich die Lage dramatisch zuspitzt, gerät nicht nur Pennys Tochter in Lebensgefahr. Text-Leseprobe PDF-Leseprobe Flipping-Book-Leseprobe Zur Autorin: Kate Sunday wurde in Köln geboren. Nach dem Abitur und einem längeren Aufenthalt in den Vereinigten Staaten studierte sie Anglistik und Deutsche Philologie. Mit Vorliebe entwirft sie romantische Liebesromane. Unter anderem Namen sind Kurzgeschichten für Erwachsene und Kinder von ihr erschienen. Die Autorin ist Mitglied bei DeLiA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren.Sie lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort an der Bergstraße und träumt von einem rosenumrankten Cottage an einer wildromantischen Meeresküste. Kate Sunday freut sich über jeden Besucher auf ihrer Homepage, ihrem Blog, auf Google+ und auf Facebook. Bei dieser Leserunde gibt es mindestens 7 E-Books von Band 2 "Penelopes Geheimnis" sowie weitere 7 E-Books von Band 1 "Hannahs Entscheidung" im Wunschformat* zu gewinnen. Kate Sunday steuert zusätzlich 2 Goodiepakete inklusive Taschenbuch von "Penelopes Geheimnis", Autogrammkarte und Lesezeichen bei. Bitte beantwortet uns folgende Frage der Autorin: Welche Augenfarbe hat Nele, die Protagonistin aus dem Young Adult Romance „Herzklopfen Down Under“? Die Lösung findet ihr zum Beispiel im ersten Kapitel der Leseprobe auf der bookshouse Buchseite des Romans: www.bookshouse.de/buecher/Herzklopfen___Down_Under/ * Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 7 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 5 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 35 Anfragen 9 E-Books, bei 40 Interessierten 10 E-Books, … Bitte achtet darauf, dass ihr euren Bewerbungsbeitrag in dem Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen" erstellt, da wir eure Bewerbung ansonsten nicht werten können. Wir würden uns freuen, wenn ihr außerdem der Leserunde folgen würdet, damit ihr die Auslosung nicht verpasst. Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen. Gern könnt ihr euch in unserer Gesamtübersicht umsehen. Oder besucht einfach unseren Blog. Auf Facebook findet ihr uns auch. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde. Euer bookshouse - Team *** Wichtig *** Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Wir versenden nicht an Packstationen. Vielen Dank für euer Verständnis. Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension. http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    Mehr
    • 218
  • spannungsvolle Romantik

    Im Schatten der Appalachen - Hannahs Entscheidung
    robberta

    robberta

    06. July 2015 um 16:01

    Hannahs Entscheidung  von  Kate Sunday Nach einem fatalen Streit bricht Hannah Mulligan aus ihrer zerstörerischen Ehe aus. Auf der Flucht nach Fairview, dem Ort ihrer Kindheit und Haus ihrer Großmutter in Charlotte, strandet sie in Willow Creek, einer idyllischen Kleinstadt in North Carolina. Die geheimnisvolle Cherokee-Indianerin Tayanita gewährt ihr in der Not warmherzig Unterschlupf. Doch Sam Parker, ein ehemaliger Cop, steht ihr von Anfang an ablehnend gegenüber. Sein feindseliges Verhalten irritiert sie, bis sie herausfindet, dass er genau wie sie, ein Geheimnis hütet. In einer misslichen Lage muss sie ausgerechnet ihn um Hilfe bitten. Plötzlich sind sie sich näher, als ihnen lieb ist und während Hannah versucht, ihre verwirrenden Gefühle zu sortieren, spitzt sich die Situation weiter zu. Ihr eifersüchtiger Ehemann Shane taucht auf, um sie zurückzuholen … Meine Meinung: Hannah verlässt ihren Ehemann Shane und versteckt sich vor ihm. Aufgrund eines Unfalls strandet sie in Willow Creek und begegnet dort Sam Parker ihrem Mr Right, der sich anfänglich wie ein ungehobelter Klotz benimmt. Ihrer Gegnerin Gloria hat es auch auf ihn abgesehen und als dann noch Ihr Ehemann auftaucht überschlagen sich die Ereignisse. Der Schreibstil ist gut zu lesen und erinnert mich an die Geschichten von Nora Roberts. Die Figuren sind vielschichtig und der Plot ist spannend und die Liebesgeschichte turbulent. Spannungsvolle Romantik und wunderbare Unterhaltung.

    Mehr
  • Hannah und Sam treffen aufeinander und lernen sich kennen.

    Im Schatten der Appalachen - Hannahs Entscheidung
    Rheinmaingirl

    Rheinmaingirl

    28. June 2015 um 22:57

    Mir hat das Buch "Hannahs Entscheidung" gut gefallen und auch das Buchcover zeigt eine Frau, dei dem Mann hinter Ihr vollkommen vertraut. Hannah Mulligan verlässt ihren Ehemann nach einem Streit und möchte zu ihrer Oma nach Fairview. Auf dem Weg dorthin bleibt Ihr Auto liegen und sie muss in Willow Creek ihre Reise unterbrechen. Hier lernt sie die Indianerin Tayanita kennen und findet bei Ihr eine Unterkunft. Im Restaurant trifft sie erneut auf den ehemaligen Cop Sam Parker, der sich gegenüber ihr abweisend verhält. Zunächst ist Hannah davon verunsichert, aber dann erfährt sie vom Tod seiner Frau und seines Kindes. Sie bittet ihn um Hilfe und er gewährt sie ihr, aber leicht fällt es ihm nicht und dann taucht auch noch Hannahs Ehemann Shane auf. Angenehm und unterhaltend mit Spannung und Romantik und man taucht in das kleine Dorf Willow Creek ein. Mit Hannah konnte ich richtig mitfühlen und auch Tayanitas Handlungen konnte ich gut verstehen. Mir hat gefallen, dass es nicht nur ein Liebesroman ist, sondern es zusätzlich noch sehr spannend wird als Shane auftaucht. Genügend romantische Szenen sind trotzdem vorhanden, so dass man Liebe und Leidenschaft spüren kann. Insgesamt spannend und flüssig zu lesen und nicht nur etwas für Leser von Liebesromanen sondern auch für Leser, die es gerne spannend mögen, denn finde diese Kombination hier perfekt.

    Mehr
  • Die perfekte Mischung aus Spannung und Romantik

    Im Schatten der Appalachen - Hannahs Entscheidung
    Areti

    Areti

    Inhalt: Nach einem fatalen Streit bricht Hannah Mulligan aus ihrer zerstörerischen Ehe aus. Auf der Flucht nach Fairview, dem Ort ihrer Kindheit und Haus ihrer Großmutter in Charlotte, strandet sie in Willow Creek, einer idyllischen Kleinstadt in North Carolina. Die geheimnisvolle Cherokee-Indianerin Tayanita gewährt ihr in der Not warmherzig Unterschlupf. Doch Sam Parker, ein ehemaliger Cop, steht ihr von Anfang an ablehnend gegenüber. Sein feindseliges Verhalten irritiert sie, bis sie herausfindet, dass er genau wie sie, ein Geheimnis hütet. In einer misslichen Lage muss sie ausgerechnet ihn um Hilfe bitten. Plötzlich sind sie sich näher, als ihnen lieb ist und während Hannah versucht, ihre verwirrenden Gefühle zu sortieren, spitzt sich die Situation weiter zu. Ihr eifersüchtiger Ehemann Shane taucht auf, um sie zurückzuholen … Meine Meinung: „Im Schatten der Appalachen – Hannahs Entscheidung“ ist ein unterhaltsamer, spannender und romantischer Liebesroman, der einen aus der Realität abholt und in das kleine Dörfchen Willow Creek eintauchen lässt. Der Schreibstil hat mir unglaublich gut gefallen. Es war locker-leicht, flüssig und sehr schnell zu lesen. Die einzelnen Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet, sodass ich nicht nur mit der Protagonistin Hannah mit gelitten und mit gefiebert habe, sondern auch die Cherokee-Indianerin Tayanita mir ans Herz gewachsen ist: eine wirklich außerordentlich sympathische und beeindruckende Figur. Aber dies ist nicht nur ein klassischer Liebesroman, bei denen ja meistens immer nur alles gut und fröhlich ist; nein – es ist zwischendurch richtig spannend: Besonders als Hannahs Noch-Ehemann Shane auftaucht, um sie dazu zu zwingen, wieder zu ihm zu kommen. Dennoch sind auch romantische, liebevolle Szenen vorhanden, die zeigen, was für eine Leidenschaft vorhanden ist, aber nicht zu viel verraten, sondern noch Platz für die eigene Fantasie lassen: Das ist wirklich gut gemacht. Fazit: Das Buch ist eine gelungene Mischung aus Spannung und Romantik – meiner Ansicht nach auf jeden Fall lesenswert.

    Mehr
    • 3
    Areti

    Areti

    14. June 2015 um 20:41
  • Im Schatten der Appalachen - Hannahs Entscheidung

    Im Schatten der Appalachen - Hannahs Entscheidung
    laraundluca

    laraundluca

    02. June 2015 um 11:09

    Inhalt: Nach einem fatalen Streit bricht Hannah Mulligan aus ihrer zerstörerischen Ehe aus. Auf der Flucht nach Fairview, dem Ort ihrer Kindheit und Haus ihrer Großmutter in Charlotte, strandet sie in Willow Creek, einer idyllischen Kleinstadt in North Carolina. Die geheimnisvolle Cherokee-Indianerin Tayanita gewährt ihr in der Not warmherzig Unterschlupf. Doch Sam Parker, ein ehemaliger Cop, steht ihr von Anfang an ablehnend gegenüber. Sein feindseliges Verhalten irritiert sie, bis sie herausfindet, dass er genau wie sie, ein Geheimnis hütet. In einer misslichen Lage muss sie ausgerechnet ihn um Hilfe bitten. Plötzlich sind sie sich näher, als ihnen lieb ist und während Hannah versucht, ihre verwirrenden Gefühle zu sortieren, spitzt sich die Situation weiter zu. Ihr eifersüchtiger Ehemann Shane taucht auf, um sie zurückzuholen … Meine Meinung: Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Der Schreibstil ist so wunderbar leicht und locker, so herrlich angenehm zu lesen. Je weiter ich gelesen habe, desto tiefer wurde in das Buch hineingezogen und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Die Charaktere sind liebevoll und authentisch gezeichnet. Mit Hannah konnte ich gleich mitfühlen, mich in sie hineinversetzen. Aber nicht nur sie ist mir sehr ans Herz gewachsen. Auch Tayanita ist eine wunderbare Figur, mit der ich gefiebert habe. Das ewige Katz und Mausspiel zwischen Sam und Hannah wra einfach herrlich zu verfolgen. Ich habe oft geschmunzelt bei den beiden. Das Ende war nochmal richtig dramatisch, aber auch wiederum genauso wunderschön. Es war überraschend, mit dieser Wende habe ich nicht gerechnet. Eine unterhaltsame, spannende und romantische Geschichte, die alles hatte, was für mich einen guten Roman ausmacht. Ich habe geschmunzelt, mitgefiebert, gehofft, gebangt und geliebt. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, es hat genau meinen Geschmack getroffen. Deshalb freue ich mich auch schon auf den  2. Teil über Penelope, den ich schon in meine Wunschliste aufgenommen habe :-) Fazit: Eine romantische und gleichzeitig spannende Liebesgeschichte, die mir schöne Lesestunden bereitet hat. Vorsicht: Suchtgefahr! Absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Eine wunderbare Mischung aus Liebe und Spannung

    Im Schatten der Appalachen - Hannahs Entscheidung
    schafswolke

    schafswolke

    01. June 2015 um 14:37

    Hannah trifft eine folgenschwere Entscheidung. Sie hat genug von ihrem Mann Shane und möchte wieder zurück nach Hause zu ihrer Großmutter. Auf dem Weg dorthin strandet sie unfreiwillig in Willow Creek. In dem kleinen Örtchen trifft sie unverhoft auf viele helfende Menschen, zugleich findet sie dort Ruhe und einen Unterschlupf bei Tayanita, einer herzlichen Cherokee-Indianderin. In Willow Creek wohnt auch der ehemalige Cop Sam, der gar nicht so gut auf Hannah zu sprechen ist und auch Hannah findet ihn sehr merkwürdig. Eigentlich steht für die beiden fest, dass sie nicht unbedingt mehr Zeit als nötig miteinander verbringen sollten. Doch auch wenn Hannah nichts mehr von Shane wissen möchte, siehr er das ganz anders und macht sich auf die Suche nach seiner Frau. "Hannahs Entscheidung" ist der erste Teil aus der Reihe "Im Schatten der Appalachen". Was mir sehr gut gefallen hat, ist dass das Buch ein Ende hat. Man wird also nicht mittendrin allein gelassen und muss auf den nächsten Teil warten, um zu wissen, wie es ausgeht. Leider hat mir das Buch so gut gefallen, dass ich mir bald den zweiten Teil "Penelopes Geheimnis" kaufen muss. Der Schreibstil liest sich schnell weg und es ist von allem etwas dabei Liebe, Spannung und eine Prise Humor - eine wunderbare Mischung. Dazu gibt es interessante Haupt- und Nebenfiguren und auch die Beschreibung der Umgebung ist gut gelungen. Mir hat der Ausflug nach Willow Creek sehr gut gefallen und ich komme gerne wieder.

    Mehr
  • Hat mir sehr gefallen

    Im Schatten der Appalachen - Hannahs Entscheidung
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. May 2015 um 17:41

    "Ich dachte, Sie könnten mir vielleicht sagen, was es mit diesem Herrn auf sich hat." Noch bevor Hannah sich stoppen konnte, sprudelten die Worte aus ihr heraus. »Er ist einfach unmöglich. Arrogant und unverschämt.""Ist er das, ja?"Tayanitas Augen funkelten belustigt auf. "Sam ist ein guter Freund von mir. Wir haben vorhin miteinander an der Theke geplaudert. Er trinkt bei uns jeden Tag seinen Kaffee." Für Hannah läuft es schlimm, sie hat einen furchtbaren Streit mit Shane, ihrem Eheman und verlässt daraufhin das Haus, flüchtet regelrecht vor ihm und ihrer kaputten Ehe. In Gedanken versunken passiert der Ärmsten auch gleich das nächste Unglück und sie landet notgedrungen oder besser gesagt zum Glück in dem kleinen verträumten Ort namens Willow Creek. Von da an ändert sich für Hannah alles. Zunächst lernt sie die warmherzige Tayanita und ihre Hündin Tsali kennen und findet bei der Cherokee Indianerin nicht nur eine Unterkunft sondern in Tayanita selbst, eine gute Freundin. Langsam blüht Hannah auf und beginnt sich mit den Problemen die sie belasten auseinander zu setzen. Das sie dabei auch Sam kennenlernt, ist für uns Leser sehr vergnüglich denn die Streitgespräche zwischen den beiden haben mir sehr gefallen. Man merkt einfach wie Hannah durch Sam immer wieder aus ihrem Schneckenhaus geholt wird und allmänhlich beginnt sie wieder zu sich selbst zu finden. Natürlich ist das noch längst nicht alles, Willow Creek selbst ist ein wunderschön beschriebener Ort an den ich am liebsten gleich selbst gereist wäre. Die Einwohner sind mir sympathisch und haben alle ihre eigene kleine Geschichte die Hannahs Geschichte eine schöne Tiefe verleihen. Gefallen hat mir auch das es sich bei Hannahs Entscheidung nicht nur um eine seichte Liebesgeschichte handelt, nein es gibt auch durchaus spannende Momente. Vorallem als Shane auftaucht. Auch Sam selbst hat mit seiner eigenen Vergangenheit zu kämpfen.Worum es dabei geht verrate ich aber nicht, das dürft ihr selber nachlesen. Dank des angenehm flüssigen Schreibstils von Kate Sunday habe ich das Buch in einem Zug durchlesen können und danach auch gleich Sehnsucht nach mehr gehabt. Zum Glück ist bereits der zweite Teil "Penelopes Geheimnis~ Im Schatten der Appalachen (2) erschienen. Hannahs Entscheidung hat mir sehr gut gefallen. Ich lese gerne Bücher bei denen ich alles um mich vergessen kann und nebenbei auch gut unterhalten werde. Das alles ist bei Hannahs Entscheidung gelungen. Wer also Lust auf eine schöne Liebesgeschichte mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren hat, kann getrost zugeifen. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil. In einem Satz: Einmal in Willow Creek und ich will gleich wieder hin Hannahs Entscheidung ~Im Schatten der Appalachen(2) erhält 5 von 5 Herzchen

    Mehr
  • Wunderschöner, gefühlvoller und spannender Roman mit Herzschmerz

    Im Schatten der Appalachen - Hannahs Entscheidung
    Sunrise11

    Sunrise11

    17. May 2015 um 22:34

    Hannah Mulligan ist schon seit einigen Jahren unglücklich in ihrer Ehe mit Shane. Er ist alkohol- u. drogensüchtig und beachtet sie kaum noch. Eines Tages schlägt er sie und sie verletzt ihn leicht aus Notwehr. Sie ist geschockt über sich selbst und weiß nur, dass sie bei ihm auf keinen Fall bleiben kann. Sie packt ein paar Sachen zusammen und flüchtet aus Ohio. Sie will zu ihrer Großmutter, die sie seit dem Tod ihrer Eltern, liebevoll aufgezogen hat. Sie hofft, dass ihre Oma ihr verzeiht, denn sie haben sich vor vielen Jahren im Streit getrennt. Kurz vor ihrem Zielort wird sie jedoch durch ihre Unachtsamkeit in einen Unfall verwickelt und strandet notgedrungen in Willow Creek, ein stilles und gemütliches Örtchen direkt in den Bergen. Der weitere Geschädigte ist Sam Parker, ehemaliger Cop, der jetzt eine Ranch besitzt und Esel züchtet. Die beiden geraten sofort aneinander und schon fliegen die Fetzen. Beide sind uneinsichtig und störrisch. Hannah hat Glück, denn die Cafebesitzerin Tayanita, eine Cherokee, nimmt sie auf und schließt sie in ihr Herz. Eigentlich will Hannah schnell weiter, aber ihr Auto ist für ein paar Tage außer Gefecht gesetzt, so dass sie Tayanitas Hilfe gerne annimmt und für ein paar Tage bleibt und gleichzeitig im Geschäft hilft. Dort trifft sie immer wieder auf Sam, denn es ist sein Stammlokal. Die beiden giften sich weiterhin an obwohl sie die enorme Anziehungskraft zueinander spüren. Doch dann kommt die Angst zurück, denn Shane will Hannah um jeden Preis zurück. Sie weiß, dass er sie niemals freiwillig aufgeben wird und deshalb darf er auch nie erfahren, wo sie sich aufhält und versteckt. Als ihre Großmutter nicht mehr erreichbar ist, bekommt sie Panik und auf einmal steht Shane vor ihr und er ist wütend und völlig außer Kontrolle. Die ist mein erster Roman von Kate Sunday und ich bin jetzt schon absolut begeistert von ihr. Ich war sofort in dem Geschehen gefangen und habe mit Hannah gelitten. Die Protagonisten sind mir sehr ans Herz gewachsen und natürlich auch das wunderschön gelegene Willow Creek in Herzen von South Carolina. Ich fand es sehr interessant, die Indianerin Tayanita kennenzulernen und etwas über die indianischen Sitten und Gebräuche zu erfahren. Das war sehr gut recherchiert und schön beschrieben. Das fortwährende Katz- und Maus Spiel zwischen Hannah und Sam war brillant und herzerfrischend und man merkte sogleich, dass da zwei Herzen füreinander schlagen, nur wissen es beide erst noch nicht. Beide haben eine schwere Last zu tragen und mir hat es sehr viel Spaß gemacht, zu erfahren, wie es mit ihnen weitergeht. Der Roman bietet alle Facetten, die es zu einem erstklassigen Roman auszeichnet. Er bietet eine tolle Story, Humor, Spannung und Romantik. Ich muss gestehen, dass ich von dem Roman besessen war und ihn innerhalb weniger Lesestunden verschlungen habe. Also gibt es von mir eine absolute 5-Sterne Leseempfehlung und ich freue mich auf weitere Romane von Kate Sunday.

    Mehr
  • Wundervolles Buch mit viel Herz, Einfühlungsvermögen und Romantik

    Im Schatten der Appalachen - Hannahs Entscheidung
    pinkyfisch

    pinkyfisch

    29. April 2015 um 07:50

    Schon länger hatte ich das Buch auf meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher) und habe es nun endlich gelesen. Ich hätte es eher lesen sollen. Das Buch ist mit eines der Besten, die ich seit langem gelesen habe. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und spannend. Menschen und Orte werden beschrieben, jedoch ohne zu sehr ins Detail zu gehen oder zu langweilen. Die Story ist gut durchdacht und es macht Spaß den Personen an Orte zu folgen, die man sich gut vorstellen kann und in denen man sich zuhause fühlt. Besonders gefallen hat mir die Indianerin. Sie ist spirituell ohne abgehoben zu sein und ihre Worte enthalten viel Lebensweisheit. So eine Freundin wünscht sich - glaub ich - jeder. Die Protagonisten werden dargestellt, sodass man sehr gut deren Handlungsweise nachvollziehen kann. Zarte Erotik ist auch vorhanden, ohne jedoch zu sehr ins Detail zu gehen - was bei diesem Buch auch unangebracht wäre, wie ich finde. Da ich nicht zu viel verraten will, schreibe ich nichts über die Geschichte, die mir aber auch sehr gefallen hat. Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich dieses Buch nur jedem empfehlen kann, der eine gute und liebevolle Lovestory lesen will und sich in die Gegend der Appalachen  träumen möchte. Fast kann man den Geruch der Umgebung und die Hitze auf der Haut spüren, wenn man sich diesem Buch hingibt und in der Geschichte versinkt.

    Mehr
  • Hannahs Entscheidung .....Ein Wundervoller Roman,

    Im Schatten der Appalachen - Hannahs Entscheidung
    rena1968

    rena1968

    23. April 2015 um 11:45

    --Inhalt-- Nach einem fatalen Streit bricht Hannah Mulligan aus ihrer zerstörerischen Ehe aus. Auf der Flucht nach Fairview, dem Ort ihrer Kindheit und Haus ihrer Großmutter in Charlotte, strandet sie in Willow Creek, einer idyllischen Kleinstadt in North Carolina. Die geheimnisvolle Cherokee-Indianerin Tayanita gewährt ihr in der Not warmherzig Unterschlupf. --Cover-- Obwohl ich kein Cover Käufer bin , ( mich interessiert eher der Inhalt des Buches ) wurde ich bei dieses mal wegen des Covers auf das Buch aufmerksam .Ich finde es unheimlich schön .Es hat was Sinnliches an sich ,es drückt Liebe aus. --Meine Meinung-- Lange Zeit stand dieses Buch auf meiner Wunschliste . Im Nachhinein ein Fehler. .... Eine so schöne Geschichte hätte ich mal besser eher gelesen :) Der Schreibstil von Kate Sunday ist sehr angenehm. Leicht und Flüßig zu lesen . Kate entführt einem mit ihrem Buch nach Willow Creek , zu den Appalachen . Ich konnte eintauchen , abtauchen und sah alles vor mir. Ja ,ich war gefesselt von diesem Buch. Ich wollte und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Es hat mich abgeholt und mitgenommen, Die Protas ,allen voran Hannah und Sam konnte ich direkt in mein Herz schließen. Aber auch die anderen Protas hat Kate einfach wunderschön beschrieben und ihre Geschichte erzählt . --Fazit-- Ein wundervoller Roman ,der einen Mitnimmt . Er läßt einen eintauchen in die Appalachen , Er läßt einen mit den Protas mitleiden ,mitfiebern oder aber mal mitlachen. Er berührt einen ... und das ist es was für mich ein guter Roman ausmacht. Ich kann es wirklich nur empfehlen zu Lesen. 5++++++ von 5 Sterne

    Mehr
  • weitere