Neuer Beitrag

ejtnaj

vor 3 Jahren

(4)

Penelope entscheidet sic h nach langer Abwesenheit wieder in ihren Heimatort zu ziehen. Wobei eigentlich ist ihre Tochter Abby die treibende Kraft, da diese das Landleben und auch ihre Großmutter liebt.
Als sie dem besten Freund ihre Bruders begegne, weiß Penny auch wieder wieso sie damals gegangen ist.
Doch Finn gibt nicht auf und bleibt hartnäckig an Penny dran, bis diese doch noch seinem Charme zu erliegen scheint.
Aber dann passieren einige unschöne Dinge und Abby muss um das Leben ihrer Tochter fürchten und Finn erfährt eine Wahrheit mit der er nicht gerechnet hätte, doch ob alles gut werden wird steht noch in den Sternen.

Dies ist der zweite Teil einer Serie die in einer typisch amerikanischen Kleinstadt spielt, den die Autorin Kate Sunday veröffentlicht hat.
Da ich schon den ersten Teil gelesen habe, war ich gespannt wie sich alles weiterentwickelt hat, auch wenn mich das Buch nicht komplett überzeugen konnte. So war es leider auch hier wieder.
Der Einstieg in das Buch ist mir relativ leicht gelungen und so hatte ich mich schon gefreut dass es so weitergehen würde, aber dem war leider auch dieses Mal nicht so.
Denn ich hatte mit dem Schreibstil der Autorin eigentlich keine Probleme, doch wie beim letzten Mal waren es auch hier wieder so viele Erzählstränge, dass es mir persönlich einfach zu viel war.
Insgesamt waren es bestimmt 6-7 Erzählstränge und das ist schon etwas heftig. Ich weiß von der Autorin kommt, sie hat sich dabei etwas gedacht und so würde die Handlung runder werden, dem stimme ich aber nur begrenzt zu, denn ich fand es irgendwann nur noch nervig wenn wieder etwas kam was alles in die Länge gezogen hat und man so auch nicht hätte unbedingt wissen müssen um alles zu begreifen. Manchmal stimmt der Satz, weniger ist mehr.
Der Spannungsbogen war wirklich bis zur letzten Seite erhalten, was mir wirklich sehr gefallen hat.
Es waren wirklich alle handelnden Figuren die im Laufe des Romans aufgetaucht sind so genau beschrieben, so dass man sich diese beim Lesen sehr gut vorstellen konnte.
Die Handlungsorte dagegen waren so gehalten, dass man sich zwar etwas darunter vorstellen konnte, aber er hatte nicht so viel Tiefe, dass es mir länger im Gedächtnis geblieben wäre.
Alles in allem hat mir der Roman zwar gefallen, doch er hat es nicht geschafft mich restlos zu überzeugen. Deshalb vergebe ich auch nur drei von fünf Sternen.

Autor: Kate Sunday
Buch: Im Schatten der Appalachen - Penelopes Geheimnis
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks