Kate Tempest

 3.9 Sterne bei 26 Bewertungen
Autorin von Worauf du dich verlassen kannst, Hold Your Own und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Kate Tempest

Das Allroundtalent schlechthin: Die britische Rapperin, Autorin und Lyrikerin Kate Tempest wurde 1985 in Brockley, Süden Englands geboren. Nachdem sie ihre Schulausbildung mit 16 Jahren abbricht, beschließt sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen. Der Umgang mit Wörtern viel ihr schon immer leicht und ihr Traum als Rapperin durchzustarten ging auch in Erfüllung. Ab 2006 beschloss sie auch an Poetry-Slams teilzunehmen und veröffentlichte 2012 ihre erste Gedichtsammlung "Everything Speaks in its Own Way". Sie fasste nicht nur in der Musik- und Literaturszene Fuß, sondern auch in der Theaterwelt. Mit ihrer Spoken-Word-Performance "Brand New Ancients" gewann sie 2013 als erste Lyrikerin unter 40 den Ted Hughes Award, den Lyrikpreis der britischen Poetry Society. Die Veröffentlichung eines weiteren Albums und ihres ersten Romanes "The Bricks That Built The Houses" folgten.

Alle Bücher von Kate Tempest

Worauf du dich verlassen kannst

Worauf du dich verlassen kannst

 (14)
Erschienen am 21.05.2016
Hold Your Own

Hold Your Own

 (4)
Erschienen am 13.06.2016
Brand New Ancients

Brand New Ancients

 (3)
Erschienen am 10.03.2015
The Bricks that Built the Houses

The Bricks that Built the Houses

 (4)
Erschienen am 07.04.2016
Hold Your Own

Hold Your Own

 (1)
Erschienen am 09.06.2015
Wasted

Wasted

 (0)
Erschienen am 25.02.2013
Hopelessly Devoted

Hopelessly Devoted

 (0)
Erschienen am 01.11.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Kate Tempest

Neu
U

Rezension zu "Hold Your Own" von Kate Tempest

Spoken Poetry, Lyrik und Rapmusik
UWEDUISvor 2 Jahren

Rapmusik und Spoken Poetry


Kate Tempest. Hold Your Own


Ich finde die Rap-Musik und den Hip Hop sehr interessant. Diese Musik ist sehr „textlastig“, und erinnert an „Spoken Word“ oder Poetry Slam und hat damit einen Bezug zur Lyrik und Literatur. Leider konnten mich die meisten Musiker mit ihren banalen Texten und dämlichen Videos nicht überzeugen. Diese Musikrichtung wird zudem von Männern dominiert und die halten sich häufig für das Zentrum des Universums. Nachdem Jan Böhmermann in einem Video den Deutschrap parodierte, reagierte die Szene beleidigt und zeigte auch noch ihre Humorlosigkeit.


Da ist Kate Tempest eine angenehme Überraschung. Kate Tempest ist eine britische Rapperin und Lyrikerin. Sie wurde am 22.Dezember 1985 in London geboren.

Bei Suhrkamp ist ihr Gedichtband „Hold Your Own“ erschienen. Die Gedichte kann der Leser in deutscher Übersetzung, aber auch im englischen Original lesen. Hold Your Qwn heißt übersetzt:sich zu behaupten.


Die Gedichte handeln vom antiken Mythos des Teiresias. der in der Neuzeit angesiedelt wird. Im ersten Teil wird der gesamte Mythos erzählt.

Das Gedicht beginnt mit dem pubertären 15 jährigen Teiresias, der zwei Schlangen beim Liebesakt beobachtet. Er trennt die beiden Schlangen und wird in ein Mädchen verwandelt. Sie flirtet mit den Jungen, ist selbstbewusst und kann sich gegenüber den Jungen behaupten. Ein älterer Mann macht ihr einen Heiratsantrag, sie lehnt ab und kehrt in ihre Heimat zurück. Sie sieht erneut zwei Schlangen beim Liebesakt, trennt die Schlangen, und wird in einen Mann zurückverwandelt. Er wird Lehrer und lebt mit einem Mann zusammen. Gott Zeus und seine Frau streiten über die Frage, wer beim Liebesakt die größere Lust empfinde. Da Teiresias Erfahrungen als Mann und Frau besitzt, soll er den Streit schlichten. Teiresias Antwort,die Frau erlebe eine größere Lust erzürnt Hera, und läßt Teiresias erblinden. Zeus kann die Erblindung nicht rückgängig machen, schenkt dem blinden Teiresias die Fähigkeit die Zukunft vorauszusagen.


Es folgen dann Gedichte, die die einzelnen Lebensabschnitte des Teiresias beschreiben:als Kind, Frau, Mann und blinder Prophet. Der Mythos des Teiresias ist die Rahmenhandlung des Gedichtbandes, der in der Neuzeit übertragen ist. Diese Gedichte beschreiben die Lebenssituation der Menschen und die aktuelle Gesellschaft. Gedichte die sich kritisch mit Religion auseinandersetzen und die Folgen von Kriegen beschreiben. Die Gedichte stellen unsere Lebensweise in Frage und versuchen Antworten zu finden wie wir anders leben könnten.


So in dem Gedicht „Schule“ ( Suhrkamp Hold Your Own,S.72 )


Wir lernen blindlings abzuschreiben, statt zu denken

Mit den Fiesen zu paktieren, sie uns warmzuhalten

Wir lernen, weder talentiert noch klug zu sein

und die wichtigsten Lektionen,

was die Karriere anbelangt:


Wie man Befehlen folgt, wenn man gelangweilt und

am Rande des Erbrechens ist

zweifelnd und gebeugt vor Angst


Das Gedicht „Wir kamen nach den Dinosauriern“ ( Suhrkamp Hold Your Own,S.211 )


Was immer nach uns kommt,

wird in den Niederungen nach Fußabdrücken

Und Fragmente unserer Lebensweise

Aus dem Internet rekonstruieren

Ein versteinertes Smartphone in einer Glasvitrine

An der der nunmehrige Nachwuchs beim Schulausflug

vorbeilascht

Und dabei gähnt


In diesem Gedichtband geht es um die Suche, den Wechsel und den schmerzvollen Verlust von Identitäten aber keine Angst davor zu haben verschiedene Identitäten auszuprobieren und sie gegenüber der Gesellschaft zu verteidigen, und dafür steht die antike Gestalt des Teiresias. Oder wie Kate Tempest, es in dem Gedicht „Was ich weiß“ ausdrückt, Liebe das Leben, aber keine Lebenskonzepte.

Kate Tempest steht in der Tradition der Beat Poeten Jack Kerouac, Allen Ginsburg und William S. Burroughs.

Wie soll man die Gedichte lesen ? Am besten im englischen Original, die Gedichte hinterlassen beim Leser eine stärkere Wirkung und man kann gleichzeitig einen Blick auf die deutsche Übersetzung werfen. Noch besser ist es zu sehen und zu hören, wie leidenschaftlich Kate Tempest rappt und ihre Gedichte vorträgt. Bei Youtube gibt es mehrere Videos von ihr.


Hier ist eine Videobesprechung:


https://www.youtube.com/watch?v=ECgSE_JADWE

Kommentieren0
0
Teilen
J

Rezension zu "Hold Your Own" von Kate Tempest

Lieber wieder ein Roman.
jahfabyvor 2 Jahren


Lyrik und ich, wir werden echt selten warm. In meinem Sprechkunststudium bin ich immer wieder mit ihnen in Kontakt gekommen. Wenn es gefunkt hat, dann richtig. Aber das passiert eben nicht oft. Ich möchte Geschichten lesen und diese fehlen mir bei Lyrik oft. Ich habe Hold Your Own gelesen, weil ich von dem Roman von Kate Tempest sehr mochte. Ich weiß von ihren Songs, dass dort die Protagonisten des Romans wieder auftauchen. Ich hoffte, das sei auch hier der Fall. Ist es nicht, zumindest nicht direkt. Aber man liest aus ihren Gedichten das selbe Milieu heraus, die gleichen Probleme, die gleichen Themen.


Aber eben in Gedichten. Wenn ich die Geschichte in ihnen finde, funktioniert das für mich. In seltenen Fällen, wenn ich nur die Atmosphäre spüre. Es gibt Sätze, Passagen oder ganze Gedichte, die ich mag.


Aber größtenteils bin ich darauf zurückgeworfen, wenigstens den Flow zu spüren, den Rhythmus, der den Originalfassungen so stark inne wohnt, dass man nicht drumherum kommt, ihn zu spüren. Dies ist das Tolle an dieser Version: Man bekommt die Originalfassung neben der deutschen Übersetzung. Leider kommt diese überhaupt nicht an das Original ran. Ich ahne, wie schwer Lyrikübersetzungen sind. Diese reicht, um mal etwas nachzusehen, was man im englischen nicht versteht, aber sie ist in keiner Hinsicht ein Ersatz.

Ich werde mir wohl keine Gedichte mehr von Kate Tempest durchlesen, da warte ich lieber auf ihren nächsten Roman.

Kommentieren0
1
Teilen
anina21s avatar

Rezension zu "The Bricks That Built the Houses" von Kate Tempest

The Bricks That Built the Houses
anina21vor 2 Jahren

Becky, Harry, and Leon are leaving London in a fourth-hand Ford with a suitcase full of stolen money, in a mess of tangled loyalties and impulses. But can they truly leave the city that's in their bones?

Kate Tempest's novel reaches back through time--through tensely quiet dining rooms and crassly loud clubs--to the first time Becky and Harry meet. It sprawls through their lives and those they touch--of their families and friends and faces on the street--revealing intimacies and the moments that make them. And it captures the contemporary struggle of urban life, of young people seeking jobs or juggling jobs, harboring ambitions and making compromises.

The Bricks that Built the Houses is an unexpected love story. It's about being young, but being part of something old. It's about how we become ourselves, and how we effect our futures. Rich in character and restless in perspective, driven by ethics and empathy, it asks--and seeks to answer--how best to live with and love one another.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Kate Tempest wurde am 22. Dezember 1985 in Brockley, South England (Großbritannien) geboren.

Kate Tempest im Netz:

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks