Kate Weinberg

 3.3 Sterne bei 6 Bewertungen
Autor von Die Lügner und The Truants.

Lebenslauf von Kate Weinberg

Kate Weinberg lebt mit ihrem Mann, ihren beiden Kindern und einer Schildkröte namens Agatha in London. ›Die Lügner‹ ist ihr erster Roman.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Kate Weinberg

Cover des Buches Die Lügner9783423230070

Die Lügner

 (6)
Erschienen am 21.02.2020
Cover des Buches The Truants9781526600110

The Truants

 (0)
Erschienen am 08.08.2019

Neue Rezensionen zu Kate Weinberg

Neu

Rezension zu "Die Lügner" von Kate Weinberg

Hochwertig, undurchsichtig und ziemlich faszinierend
Damarisvor 2 Monaten

Eine ganze Weile vor dem Lesen hatte ich mich natürlich über "Die Lügner" informiert. Schließlich beeinflussen Buchinfos generell meine Entscheidung für oder gegen ein Buch. Im Laufe der Zeit "vergesse" ich Klappentexte jedoch auch wieder. Bei "Die Lügner" habe ich den Test gemacht und diesen nicht erneut gelesen, das Buch also völlig frei begonnen. Eine gute Entscheidung und ganz sicher ein Grund, warum ich vorurteilsfrei und ziemlich fasziniert in die Geschichte eintauchen konnte.

Jess ist mit ihrer Familie nicht allzu glücklich. Darum freut sie sich aufs Studium der Anglistik und findet schnell Freunde an der Uni. Zum Beispiel die weltoffene und draufgängerische Georgie, die Jess sofort für sich vereinnahmt. Oder den charismatischen Alec, der zwar Georgies Freund ist, in Jess aber ein solches Verlangen auslöst, dass sie sich richtiggehend nach ihm verzehrt. Und dann ist da noch Lorna, eine exzentrische und begehrte Autorin und Literaturprofessorin, die ebenfalls Begehren, fast schon Besessenheit in Jess auslöst. Was für Jess als die Erfüllung ihrer Träume begann, wird mit der Zeit zum völligen Albtraum.

"Die Lügner" liest sich wie eine Mischung aus Jugendbuch und Erwachsenenroman. Das bringt eine ganz eigene Faszination mit sich, die aber nur aufrecht erhalten wird, wenn man am Buch dranbleibt und sich auf die Geschichte einlassen kann. Anfangs hat der Roman einen belletristischen Touch, in den sich mit der Zeit noch Elemente eines Thrillers mischen. Diese Kombination gefiel mir sehr gut.

Kate Weinberg schreibt hochwertig und undurchsichtig. So ganz ist niemals klar, wo Jess' Geschichte hinführen wird, wie alles zusammenhängt und was ans Licht kommt (oder auch nicht). Für mich wurde die Geschichte schnell soghaft, durch eine unterschwellige Anspannung, aber es gab auch Durststrecken im Buch. Manche Vorlesung oder Literatur-Essays werden analysiert und auseinandergenommen. Das ist wichtig für die Wirkung der Geschichte und schafft Verknüpfungen, verlangt aber in diesen Momenten eine hohes Maß an Konzentration. Für mich war "Die Lügner" kein Easy Reading, kein Buch, das sich mal so eben weglesen lässt.

Das Ende des Buches lässt mich etwas zwiegespalten zurück. Zwar mag ich es gerne, wenn Geschichten nicht allzu aufgelöst und "gut" zu Ende gehen, wenn die Protagonistin lernen muss, mit ihren Fehlern und der Situation wie sie ist klarzukommen, allerdings hätte ich mir in einigen Punkten doch noch mehr Klarheit gewünscht. Ich bin mir sicher, dass Leser*innen noch eine Weile über das Gelesene nachdenken werden. Und das ist wiederum gut so.

Zusammengefasst:

"Die Lügner" ist ein anspruchsvolles Buch zwischen Jugend- und Erwachsenenroman, das mit einer hochwertigen, nicht ganz einfachen und polarisierenden Geschichte einen Lesesog aufbaut, für den auch Elemente eines Thrillers verantwortlich sind. Leser*innen sollten sich auf die Geschichte einlassen und bereit sein kleine Durststrecken zu überwinden, indem sie konzentriert am Buch dranbleiben. Dann wird man die obsessive Geschichte gerne analysieren und sie noch eine Weile Revue passieren lassen. Ich war ziemlich fasziniert davon.

Kommentieren0
0
Teilen
S

Rezension zu "Die Lügner" von Kate Weinberg

Die Lügner- ein absoluter Favorit!
SarahLostButFoundvor 3 Monaten

Zunächst einmal merkt man diesem spannenden Buch nicht an, das er ein Debütroman ist. (Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar.)

Es geht um die Idealisierung des Campuslebens und aufregende neue  Freundschaften. Ein Spiel mit Cliches wie der Rolle der idealisierten Mentorin, der Beziehung zu neuen coolen Freunden, und ein Blick hinter die Fassaden von so unterschiedlichen Charakteren, dass man gar nicht anders kann als diese gleichzeitig zu lieben und zu hassen.

Ein fesselnder Schreibstil, welcher sowohl im „Coming-of-Age“ Uni-Bildungsroman, (der „Die Lügner“ definitiv ist) als auch in den Krimi-Elementen der Geschichte Fuß findet. Eine so gelungene Kombination von Genres findet man selten.

Und wer als Buchliebhaber genau hinsieht, findet definitiv die Inspiration durch Agatha Christie.

Ein tolles Debüt, das ich jedem Leser nur empfehlen kann. Fesselnd, spannend, und hinterfragend- Was will man mehr?

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks