Katelyn Edwards Der Shakespeare-Mörder

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Shakespeare-Mörder“ von Katelyn Edwards

Am Strand des schottischen Küstenorts St. Andrews wird eine junge tote Frau gefunden. In ihrer Hand hält sie einen Zettel mit einem rätselhaften Zitat. Es ist, das finden Chief Inspector Patrick Falkirk und seine Kollegin Connie Wraight schnell heraus, ein Auszug aus

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Brut - Sie sind da

tolles Buch.. macht Lust auf die Fortsetzung, freue mich schon darauf :)

Daniela34

Die Moortochter

Entsprach leider nicht meinen Erwartungen...

Antika18

Tot überm Zaun

Cosma Pongs ist (zu) aktiv und (über-)motiviert - und bringt damit ihre Tochter Paula zur Verzeiflung. Dem Leser gefällt's!

MissStrawberry

Der Mann zwischen den Wänden

Düsterer Thriller aus Schweden mit einem Ende, das kein Ende ist.

AmyJBrown

Mörderisches Ufer

Genau meinen Lesegeschmack getroffen

Laberladen

Geständnisse

Lesen - Punkt! Wundervoll geschrieben und eine eindringliche Story!

Janna_KeJasBlog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Der Shakespeare-Mörder: Kriminalroman" von Katelyn Edwards

    Der Shakespeare-Mörder
    Katelyn_Edwards

    Katelyn_Edwards

    Im Rahmen des Welttags des Buches und der Aktion "Autoren schenken Lesefreude" darf ich euch meinen Schottland-Krimi "Der Shakespeare-Mörder" vorstellen. Ophelia, Julia ... aus dem Anfangsverdacht wird bald schaurige Gewissheit. An der schottischen Nordseeküste geht ein Mörder um, der seine Opfer wie weibliche Figuren aus Shakespeare-Dramen ums Leben kommen lässt ... Der buch & media Verlag stellt fünf signierte Printausgaben zur Verfügung, für die ihr euch bis Freitag, 02.05.2014 bewerben könnt. Am Samstag, 03.05.2014 werde ich die Gewinner benachrichtigen. Viel Glück bei der Verlosung. Liebe Grüße Katelyn Edwards

    Mehr
    • 195
  • "Not in ♥ love ♥ with Shakespeare "

    Der Shakespeare-Mörder
    heidi_59

    heidi_59

    08. October 2014 um 19:12

    "Der Shakespeare - Mörder " von Katelyn Edwards -= Lebenslauf =- Katelyn Edwards ist das Pseudonym der deutschen Autorin Karoline Eisenschenk. Geboren und aufgewachsen in der Nähe von Landshut, kommt 1995 nach dem Abitur der Umzug nach München. Es folgt eine äußert spannende und aufregende Zeit als Hotelfachfrau, bis sie sich 2002 zu einem Studium der englischen Sprach- und Literaturwissenschaft und mittelalterlichen Geschichte entschließt. Das Manuskript zum ersten Buch „Pfadfinderehrenwort“ entsteht nach einem einjährigen Aufenthalt an der University of Kent in Canterbury und wird Ende 2006 veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt sind bereits weitere Manuskripte in Arbeit, unter anderem „Der Shakespeare-Mörder“, der im schottischen St. Andrews spielt und Anfang 2011 veröffentlicht wird. Karoline Eisenschenk lebt heute wieder in Niederbayern und arbeitet in München **** -= Klappentext =- Am Strand des schottischen Küstenorts St. Andrews wird eine junge tote Frau gefunden. In ihrer Hand hält sie einen Zettel mit einem rätselhaften Zitat. Es ist, das finden Chief Inspector Patrick Falkirk und seine Kollegin Connie Wraight schnell heraus , ein Auszug aus einem Shakespeare Roman . -=Leseeindrücke =- Am frühen Morgen findet der alte Fischer Frank Dermod , die Leiche eines Jungen Mädchens am Strand . In ihrer Hand versteckt , ist ein Zettel mit einem Zitat aus William Shakespeares Roman Hamlet . Die mit der Aufklärung des Falls beauftragten Polizisten , Chief Inspector Patrick Falkirk und seine Kollegin , Sergeant Connie Wraight , stehen vor einem Rätsel . Wer in diesem beschaulichen kleinen Ort , sollte einen so schrecklichen Mord begehen ? Doch kaum haben die Ermittlungen begonnen und der erste Schock ist verdaut , da passiert das unfassbare ! Ein zweiter grausamer Mord erschüttert den kleinen Küstenort St. Andrews von neuen , wieder hält das Opfer ein Zitat von William Shakespeare in seiner Hand versteckt . Wer , so fragt sich jeder im Ort , ist der wahnsinnige "Shakespeare Mörder" , und wer , ist sein nächste Opfer ? -= Fazit =- Die Schriftstellerin Katelyn Edwards hat mit ihrem Roman , " Der Shakespeare Mörder " einen schönen , spannenden und unterhaltsamen Krimi geschrieben . Der kleine schottische Ort St. Andrews , mit seinen Bewohnern wird liebevoll beschrieben , so das man nach einigen Seiten das Gefühl hat ein Teil davon zu sein . Die Protagonisten sind sehr lebendig dargestellt und prägen sich gut ein . Die leichte und schöne Sprache der Shakespeare - Lyrik , begleitet das Buch bis zur letzten Seite und machte es für mich , besonders . Der Literarische Spannungsbogen , wird von der Schriftstellerin gekonnt geführt und lässt den Herzschlag des Lesers zum Schluss ansteigen und fast nach Atem ringen . Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen und möchte es allen die nicht nur auf "Thrill" stehen , ans Herz legen ♥ Von mir 4 **** Sterne für einen guten Krimi heidi_59

    Mehr
  • Shakespeare & Mord

    Der Shakespeare-Mörder
    kellermaeuse

    kellermaeuse

    12. September 2014 um 15:03

    Ein alter Fischer findet ein totes Mädchen am Strand. In der Hand hält sie ein Zitat aus Hamlet. Inspektor Falkirk und seine Kollegin beginnen kaum zu ermitteln da passiert ein zweiter Mord mit einem Zitat aus Romeo und Julia. Ist das ganze ein Mordserie?  Ich muss schon sagen das dieser Krimi sehr vielversprechend klang, doch zu Beginn gar nicht so war. Die erste Hälfte war doch recht langatmig geschrieben und hatte auch kaum Spannung. Erst als der zweite Mord passiert nimmt die ganze Geschichte Fahrt und somit Spannung auf.  Nun erst bekommt man die Möglichkeit zu überlegen wer der Mörder ist, denn  Motive gibt es doch einige.  Am Ende hatte ich zwei Figuren als Täter im Verdacht. Und lag dann auch richtig.  Mein Fazit:  Ein Krimi der sich langsam steigert. Zum lesen sollte man Geduld mitbringen. 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Ophelia, Julia und Desdemona - William Shakespeare und warum diese Frauen sterben mussten...

    Der Shakespeare-Mörder
    eskimo81

    eskimo81

    30. May 2014 um 10:07

    Als der Fischer Frank Rigg eines Morgens eine junge Frau tot auffindet, gerät der schottische Küstenort St. Andrews in Aufregung. Wer hat das Mädchen umgebracht und weshalb hält sie ein Zitat von William Shakespeare in der Hand? Ist sie einem Ritualmörder zum Opfer gefallen? Eine gute, sympathische Schreibweise. Irgendwie unbeschreiblich, man muss es lesen um das Gefühl dieser schönen Sprache zu finden und zu lieben. Ein wundervoller Krimi! Eine wunderschöne Sprache verpackt mit einem fesselnden und speziellem Inhalt, verführt den Leser nach Schottland, in die Welt des William Shakespeare. Man möchte direkt seine Werke lesen und vor allem möchte man die Idylle des Küstenortes aufsuchen.  Fazit: Ein Herrlicher Krimi der ganz anders ausgeht als man denkt. Für Krimiliebhaber eindeutig zu empfehlen! Lassen sie sich in eine Welt der Literatur entführen und genissen sie ein spannender und interessanter Krimi. 

    Mehr