Katerina Timm Der Schwur der Jungfrauen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Schwur der Jungfrauen“ von Katerina Timm

Kathrin ist fassungslos. Ein Mädchen aus dem Dorf hat sich das Leben genommen, nachdem der Sohn des reichsten Bauern es verführt hatte. Kathrin schließt einen Pakt mit ihren Freundinnen. Keine von ihnen wird sich mit Lukas einlassen. Doch einer Intrige wegen muss Kathrin den verhassten und doch so anziehenden Mann heiraten. Als die Willkür der herrschenden Adligen unerträglich wird, schließt Kathrin sich einem Bauernaufstand an. Damit setzt sie nicht nur ihr Leben aufs Spiel. Wird Lukas sie verraten?

Stöbern in Historische Romane

Der Duft des Teufels

Gut recherchierter historischer Roman

Langeweile

Die Rivalin der Königin

Eine interessante Aufarbeitung historischer Fakten, deren Lücken sinnvoll durch Fiktion ergänzt wurden.

MotteEnna

Postkarten an Dora

Sensationeller Debütroman mit interessanten Background-spannend bis zur letzten Seite!

Tine13

Die Tochter des Seidenhändlers

wunderschön

KRLeserin

Heldenflucht

Fesselnd geschrieben und historisch perfekt nachvollzogen ist dieser wirklich lesenswerte Roman.

Sigismund

Die Legion des Raben

Spannend, gut recherchiert, macht Hunger nach mehr

Effie-das-Biest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Schwur der Jungfrauen" von Katerina Timm

    Der Schwur der Jungfrauen
    buchleserin

    buchleserin

    04. February 2013 um 17:30

    Untergrombach, um 1500: Ein Mädchen aus dem Dorf hat sich das Leben genommen. Der Sohn des reichsten Bauern soll es verführt haben. Kathrin schließt mit ihren beiden Freundinnen Margret und Jutta einen Pakt, dass keine von ihnen sich mit Lukas einlassen wird. Doch Kathrins Vater, der ärmste Bauer im Dorf, plant eine Intrige und sie muss den gehassten Lukas heiraten. Die beiden sprechen kaum ein Wort miteinander und Lukas rührt sie auch nicht an. Kathrin hilft auf der Burg aus und unterstützt ihre Freundin Jutta. Dort lernt sie Hans kennen. Die Bauern planen einen Aufstand und Kathrin macht mit beim „Bundschuh“. Das Buch ist flüssig geschrieben. Die Wortwahl ist passend zu der Zeit von damals. Der Erzählstil gefällt mir sehr gut. Nur die Kapitel über ihre Mutter Anna fand ich etwas zu langatmig und habe diese nur noch überflogen. Im Vordergrund steht allerdings Kathrins Liebesleben. Die Kapitel über den Bauernaufstand waren mir etwas zu kurz und hätten etwas spannender sein können und habe das etwas mehr erwartet. Das Buch hat mich jedoch trotzdem sehr gut unterhalten. Das Cover ist sehr schön gestaltet und gleich als historischer Roman erkennbar. „Der Schwur der Jungfrauen“ ist ein unterhaltsamer historischer Roman.

    Mehr