Kath Clements Vegan

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(7)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vegan“ von Kath Clements

Das grundlegende Buch der Vegan-Bewegung ist mittlerweile in der sechsten Auflage erschienen. Alle Zahlen und Daten wurden auf den neuesten Stand gebracht; ein Extra-Kapitel beleuchtet die Entwicklungen der letzten Zeit (Klima, Welthungerkrise, Gesundheit, Philosophie, Politik, Organisationen, Wirtschaft).

Es ist ein überzeugendes Dossier für eine bessere - weil vegane - Welt. Mit ihrer schlüssigen und gefühlvollen Darstellung erklärt Kath Clements die zwingenden Gründe für eine vegane Ernährungsweise, von der nicht nur wir Menschen, sondern auch die Tiere und unsere gesamte Mitwelt profitieren würden.

Aus dem Inhalt:

Vegan - Warum?
Die Nahrungsmittelindustrie
Auf dem Bauernhof
Ökologische Aspekte der Nahrungsmittelproduktion
Ernährung
Die Ausbeutung der Tiere
Vegan essen
Vegane Babys
Mit Rezeptbeispielen und einer Nährwertübersicht

Stöbern in Sachbuch

Sex Story

Ein tolles informatives Buch

Ginger1986

No Mommy's Perfect

Angenehm witzige Abwechslung vom, hohen Erwartungsdruck geplagten, Alltag einer Mama.

JosefineS

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein vor Ideen sprühendes und mit vielen guten Tipps gespicktes Einrichtungsbuch, das Glück und Gemütlichkeit vermittelt. Einfach Hygge

MelaKafer

Atlas der unentdeckten Länder

Humorvolle Lektüre von Orten jenseits der klassischen Reiseziele. Die gute Beobachtungsgabe vom Author gab mir das Gefühl mitgereist zu sein

ScullysHome

Das geflügelte Nilpferd

Mir hat der Read auf jeden Fall sehr gefallen und mir wahnsinnig viel Klarheit und Einsicht gegeben und Handlungsspielraum geschenkt!

JilAimee

Das Mysterium der Tiere

Sehr informativ und interessant

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Vegan" von Kath Clements

    Vegan

    sabatayn76

    16. January 2013 um 10:56

    'dass sie lediglich existieren, um wie Maschinen benutzt zu werden' Inhalt und mein Eindruck: Kath Clements hat sich in 'Vegan' ausgiebig mit Ethik, veganer Ernährung, Nutztierhaltung und der Ausbeutung von Tieren beschäftigt. Dabei nimmt sie auch Stellung zu Themen wie Haustierhaltung, Zoo und Umweltschutz, was mir gut gefallen hat. Alles in allem empfand ich 'Vegan' allerdings als viel zu pauschalisierend und polemisch. Ich bin selbst Vegetarierin und verzichte mittlerweile auch auf Eier, esse jedoch Milchprodukte. Ich finde es gut und wichtig, über die Missstände bei der Tierzucht, über ethische, ernährungswissenschaftliche und umweltbezogene Aspekte aufzuklären, doch Clements' Stil kann ich nicht gut heißen. Hier wird meines Erachtens vermittelt, dass man ein schlechter und ignoranter Mensch ist, wenn man nicht sofort aufhört, Tierprodukte zu konsumieren. So überzeugt man meiner Meinung nach wenige Menschen, tatsächlich über das Thema nachzudenken, sondern erzeugt nur Reaktanz. Hier wird man eher überrumpelt als sachlich und hilfreich an ein Thema herangeführt zu werden. Manche Anmerkungen im Buch fand ich eher lächerlich ('Weil alle starken Tiere der Welt […] vegan sind!' - Da hat die Präsidentin und Gründerin von PETA Ingrid Newkirk anscheinend noch nie von Raubkatzen oder Eisbären gehört. So eine Argumentation kann kein Mensch Ernst nehmen und niemand will mit dummer Polemik überzeugt werden.), einiges ist falsch (z.B. die Abhandlungen über Vitamin B12) oder ungenau (z.B. auf Bäumen wachsende Hülsenfrüchte - die gibt es zwar, aber Ottonormalverbraucher denkt da eher an Erbsen, Bohnen und Linsen, die natürlich nicht auf Bäumen wachsen), manches war mir zu einseitig (z.B. die Betonung, wie toll Soja ist, ohne darauf hinzuweisen, dass für Soja Regenwälder gerodet werden und dass es durchaus negative Effekte von Sojaprodukten gibt). Mein Resümee: Ich habe bereits viele Bücher über Vegetarismus / Veganismus gelesen und kann im Vergleich mit diesen 'Vegan' nicht empfehlen! 'Ein Kilogramm Rindfleisch ist verantwortlich für mehr Treibhausgasemissionen und andere Schadstoffe als eine 3-stündige Autofahrt, während man alle Lichter zu Hause brennen lässt.' (New Scientist)

    Mehr
  • Rezension zu "Vegan" von Kath Clements

    Vegan

    Weltverbesserer

    14. September 2010 um 19:56

    Dieses Buch hat mich damals überzeugt, dass Vegetarier sein nicht ausreicht um eine ethisch einwandfreie Ernährung zu gewährleisten. Dass Vegetarier nicht alle unter Eisen- Mangel leiden ist schon lange klar und dass Veganer nicht drunter leiden müssen erklärt hier auch Kath Clements. Neben der Ernährung spielt im Buch aber auch die Ausbeutung der Erde (Umweltschutz, Nutzung von Agrarflächen) eine wichtige Rolle. Denn die Nutztiere (vor allem die Kühe) auf der ganzen Welt haben einen Anteil von 19% am Gesamtaustoß des Gases CO2. Und energetisch betrachtet frisst ein Nutztier bis zu 5 mal so viel Energie, die es einem am Ende als Schnitzel/ Steak auf dem Teller liefert. Dazu bedarf es Unmengen an Anbauflächen für die Futtermittel. Da wären Tonnen an Getreide und anderen Futtermitteln besser aufgehoben, in Teilen der Erde in denen Menschen täglich Hunger leiden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks