Katharina Behrendt dertraumpartner.de

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „dertraumpartner.de“ von Katharina Behrendt

Die Suche nach dem Glück im Zeitalter des Internets.
Endlich eine glückliche Beziehung! Melanie Heymann, 48 Jahre, berufstätig und Single, wünscht sich nichts sehnlicher. Auf Dating-Portalen im Internet sucht die Stuttgarterin die große Liebe. Katharina Behrendt erzählt in „dertraumpartner.de“ “ (Griot Verlag) eine von Hoffnung und Enttäuschung, Zuversicht und Selbstbehauptung geprägte Geschichte.
Das erste Blind Date ist ernüchternd. Weg hier, so schnell wie möglich, ist Melanies einziger Gedanke bei ihrem Treffen mit Horst. Er wird nicht die einzige Enttäuschung bleiben. Die virtuelle Welt und die Realität klaffen weit auseinander. Was auf dem Bildschirm vielversprechend klingt, erweist sich von Angesicht zu Angesicht als Flop.
Beruflich geht es Melanie mit ihrer Musikagentur in Stuttgart gut. Aber für eine erfüllende Beziehung, für Nähe, Geborgenheit und Schutz, würde sie alles aufgeben, auch ihre Karriere und Freiheit. Im durchorganisierten Angebot der Partner-Service-Agenturen sieht sie ihre Chance. Hier regieren Angebot und Nachfrage, immer mit Rückgabe-Garantie. Die Liebe als Ware? Melanie muss schmerzlich erfahren, dass Gefühle sich auch im digitalen Zeitalter nicht einfach erwerben lassen. Ihr langer Weg durch verschiedene Beziehungen verweist sie am Ende auf sich selbst. Sie lernt, ihre und die gesellschaftlichen Erwartungen zu reflektieren und mit sich ins Reine zu kommen.
Unterhaltsam schreibt Katharina Behrendt über die Suche nach dem großen Glück per Online-Datings und berührt damit ein hochaktuelles Thema.

Stöbern in Romane

Mein Herz in zwei Welten

Wunderschön und einfach typisch Louisa Clark!!

line91blog

Die Schlange von Essex

Unnahbare Charaktere, emotionsarme Erzählung. Konnte mich nicht überzeugen.

campino246

Die Kieferninseln

Uff. Recht sehr langweilig. Wer sich allein an poetischer Sprache ergötzen kann, mag es vielleicht verschlingen ...

buchmadchen

Leere Herzen

Unbedingt lesen ein aktueller, nachdenklicher, spannender Roman. Trifft den Zeitgeist

Campe

Unter der Drachenwand

Arno Geiger hat mit seinem letzten Roman erneut bewiesen, das er einer der besten jüngeren deutschsprachigen Autoren ist.

Aliknecht

Acht Berge

2 völlig unterschiedlichen Lebensentwürfen, Auffassungen von Natur u. a., die später als Erwachsene kaum gegensätzlicher sein könnte

Erdhaftig

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr nüchtern

    dertraumpartner.de

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. March 2016 um 14:39

    Die Autorin Katharina Behrendt schreibt über ihre Protagonistin Melanie, die bereits Ende Vierzig und Single ist. Melanie möchte endlich wieder in einer glücklichen Beziehung leben. Was liegt da näher und zudem praktischer das Glück über eine Dating Plattform zu suchen? Leider stellen sich die vielversprechenden E-Mail Partner in Natura meist aber ganz anders dar als im Netz. So lassen sich im persönlichen Kontakt die weißen Beine des Gegenübers, dessen Füße in Sandalen gequetscht wurden oder der eitrige Pickel am Hemdkragen bedauerlicherweise nicht mehr wegklicken. Auch endloses, ichbezogenes Geplapper muss die Liebesuchende ertragen. Und eines ist Melanie schnell klar in IHREM Netz sollen derartige Männer auf gar keinen Fall landen. Bleibt dennoch die Frage offen: "Wo sind die netten Männer nur hin?". Katharina Behrendt schildert die unsägliche Partnersuche sehr ausführlich und detailgetreu. Den Ablauf der, oben beschriebenen, Treffen kann man sich als Hörer sehr gut vorstellen und man ist zeitweise versucht aus Verzweiflung selbst den Kopf resignierend auf die Tischplatte sinken zu lassen. Einige Szenen oder genannte Äußerungen kennt man ja vermutlich auch aus seinem eigenem "Datingleben".  Die Autorin schildert die Kontaktaufnahme realistisch und unverblümt. Ist man auf der Suche nach einem geeigneten Lebenspartner hat das nichts mit Romantik und rosa Herzen zu tun. Während des Zuhörens wechselten meine Gefühle zwischen Erleichterung "Puh, bin ich froh, dass ich nicht nach meinem Traummann suchen muss" und Mitleid "Hoffentlich wird das nächste Treffen besser oder so ein Blödmann, dass darf sich Melanie nicht bieten lassen". Aber wie so oft kommt dann doch alles anders als zunächst gedacht und die Geschichte macht eines klar. Solange man nicht zu sich selbst steht und mit sich nicht im Reinen ist, kann man auch niemand anderen wirklich gern haben. Fazit: Ein ungeschönter Blick auf die Partnersuche im allgemeinen und das Internetdating im besonderem.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks