Neuer Beitrag

Katharina_Doelling

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

AUTSCH!

Liebe Leserinnen und Leser,

als junges Mädchen stellte ich mir meine erwachsene Zukunft so vor: zuerst einen Mann finden, dann ein Kind bekommen, ein Haus bauen, einen Hund zur Familie holen und als Krönung ein Buch schreiben. Was ist daraus geworden? Das Leben hat es gut mit mir gemeint. Meine damaligen Wünsche wurden erfüllt, nur die Reihenfolge war eine andere. Deswegen ließ mein Buch auch etwas auf sich warten. Nun ist es da und ich möchte es euch gerne vorstellen.

Ich lade euch herzlich zu meiner ersten Leserunde ein. Gewinnt eines von insgesamt 10 Büchern (Print) und diskutiert mit mir über die Geschichten aus der Praxis.

Zum Buchinhalt:

Arztbesuche. Jeder kennt sie, jeder hat damit seine Erfahrungen gemacht, kann Geschichten aus der Praxis erzählen. Auch ich, die chronisch erkrankt bin, kann viele Erlebnisse dazu beitragen. Einige davon habe ich in diesem Buch verarbeitet. In siebzehn Kurzgeschichten zeige ich, welche skurrilen bis menschenverachtenden Kuriositäten einem Patienten widerfahren können. Wahre Begebenheiten, realsatirisch von mir aufbereitet. Diese kann man als witzige, unterhaltsame Geschichten oder als Zeitkritik am Gesundheitswesen lesen, das sich in den letzten Jahren dramatisch verschlechtert hat.
Viele Gespräche mit anderen Menschen bestätigten mir, dass diese ebenso Sonderbares bei Arztbesuchen kennen lernten. Darum war es mir ein dringendes Bedürfnis, diese Vorfälle einmal zu thematisieren.

So bewerbt ihr euch:

Wenn euch „AUTSCH! Geschichten aus der Praxis“ interessiert und ihr eines der 10 Bücher (Print) gewinnen wollt, dann beantwortet bitte folgende Frage: Hattet ihr auch ein skurriles Erlebnis in einer Arztpraxis? Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich über eure Bewerbungen. Viel Glück!

Bewerbungsschluss: 25.11.2017

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung die Richtlinien für Leserunden!

Die Leserunde startet nach Versand der Bücher an euch. Ich werde als Autorin die Leserunde aktiv und zeitnah begleiten. Manchmal kann es jedoch etwas länger dauern, da ich hin und wieder beruflich unterwegs bin. Ich freue mich schon auf eure Beiträge (Fragen, Meinungen, Anregungen und Rezensionen), die Diskussion mit euch. Was eure Rezensionen betrifft:

Euer Profil sollte mindestens eine aktuelle Rezension aufweisen.

Alle, die kein Rezensionsexemplar von mir erhalten, sind ebenfalls ganz herzlich zu meiner Leserunde eingeladen.

Ich danke meinem Verlag, dem Burg Verlag Rehau,

für die freundliche Unterstützung der Leserunde.

Und ich danke natürlich euch für eure Zeit.

Herzliche Grüße

Katharina Dölling



Über die Autorin Katharina Dölling:

Katharina Dölling, geboren 1966, studierte Germanistik und Musik für das Lehramt. 2002 absolvierte sie eine Ausbildung zur Staatlich anerkannten Logopädin und arbeitet heute in ihrer eigenen mobilen Logopädiepraxis. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Oberfranken.

Bereits als junge Frau entdeckte sie das Schreiben für sich. Ein eigenes Buch war stets im Fokus. Bevor es dazu kam, hat sie für verschiedene Zeitungen Texte verfasst. Katharina Dölling setzte sich schon immer intensiv mit gesellschaftsrelevanten Themen auseinander. Daraus entstand AUTSCH!, ihr Erstlingswerk, das humorvoll auf die Missstände im Gesundheitssystem hinweist.

Autor: Katharina Dölling
Buch: AUTSCH! Geschichten aus der Praxis

leniks

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich bewerbe mich für das Buch. Allerdings habe ich zum Glück noch keine kuriosen Erlebnisse in einer Arztpraxis gehabt.

Jani182

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich war mal bei einem Vorgespräch bei einem Arzt, um mein Trauma behandeln zu lassen. Während er die ganze Zeit darüber geredet hat, dass ich eine Gazelle sei, öffnete er dann auch irgendwann eine Power Point Präsentation, um mir zu erzählen was in meinem Leben alles so passiert ist. Zum Ende der Präsentation zeigte er mir zu allem Überfluss auch noch ein Video über ein Opossum, das sich tot stellt, uns meinte das wäre ich. 😂😂😂 natürlich bin ich da niw wieder hin gegangen aber es war ein, sagen wir mal interessantes, Erlebnis 😂😂

Beiträge danach
308 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Buchfan276

vor 2 Monaten

Nehmen Sie drei statt zwei

Hier war ich dann doch ein bisschen überrascht über das Ende der Geschichte. Dass ein bisschen Vitamin A die Lösung ist, hätte ich jetzt auch nicht gedacht. Fast wieder Wahnsinn vor dem Hintergrund, dass man dir in den Augen herumbiopsiert hätte. Und beinahe gelacht hätte ich (wäre es nicht so traurig gewesen) über die Aussage, dass ein stationärer Aufenthalt zwar keine Besserung bringen, aber man das einfach mal eben so favorisieren würde. Aber so eine feingewebliche Analyse, das ist schon super, wenn man die hat, aber vor lauter gereizten Augen das Ergebnis nicht lesen kann...

Buchfan276

vor 2 Monaten

Mangelhaft

Hier war ich auch ein bisschen perplex beim Lesen. Mit dem Rauchen anfangen, um wieder besser durchatmen zu können? Ne, also wirklich nicht. Das kann er doch selbst nicht glauben. Die beiden anderen Vorschläge mit Bergsteigen und Apnoetauchen bringen zwar in der Theorie mehr Erythrozyten bzw. Hämoglobin, aber sind praktisch ja auch kaum umzusetzen. Naja, aber solange du bekommst, was du brauchst. Da nimmt man diese netten Smalltalk-Ratschläge in Kauf... :-)

Buchfan276

vor 2 Monaten

Ratschläge für Halbgötter und solche, die es werden wollen

Sehr gut geschrieben ist die Liste der Ratschläge. Ich werde mich bemühen, möglichst alle in meinem Berufsleben später einzuhalten und sie an meine Kommilitonen weitergeben.
Aber Spaß beiseite: Ich finde die Liste wirklich gut, denn sie fasst nochmal alles zusammen, was auf den rund 200 Seiten zuvor an Mängeln zu beklagen war.

Buchfan276

vor 2 Monaten

Hippokrates – ein Epilog

Ein letztes Mal schockiert war ich über die Tatsache, einen todkranken Menschen nach Hause zu schicken, um ihn wegen einer neuen Fallpauschale am nächsten Tag wieder aufzunehmen. Ich glaube aber auch, dass wir die Schere zwischen den altbewährten Heilmethoden und den neuen, molekular-basierten Therapieformen besser händeln müssen. Manche Dinge kann man auch mit klassischen Methoden, wenn nicht sogar besser, in den Griff bekommen. Und Ärzte müssen eines wieder lernen, und das ist das Zuhören. Alles in allem aber ein guter Epilog, der mit einem klasse Appell endet, mehr auf´s Bauchgefühl zu hören. Denn manchmal ist man selbst vielleicht sein bester Arzt.

Buchfan276

vor 2 Monaten

Was ist eure Lieblingsgeschichte?

Auch ich möchte an dieser Stelle keine Geschichte hervorheben, mir haben wirklich alle gefallen. Jede einzelne von ihnen beschreibt eine Situation, die zwar realsatirisch aufbereitet ist, aber trotzdem jede auch gewissermaßen ihre Tragik hat. Ich finde, dir ist ein Buch gelungen, das einerseits kritisiert und auch ein bisschen aufrüttelt, andererseits gut unterhält. Ich bin froh, mitgelesen zu haben und hoffe, dass ich in meine berufliche Zukunft etwas mitnehmen kann. Vielleicht erinnere ich mich später in der einen oder anderen Situation an dich und denke mir, was du wohl dazu sagen würdest. Meine Rezension kommt dann im Laufe der Feiertage oder kurz danach.

Buchfan276

vor 2 Monaten

Rezensionen, Fazit, Gedanken zum Buch

Meine Rezension ist fertig und hier zu finden:
https://www.lovelybooks.de/autor/Katharina-Dölling/AUTSCH-Geschichten-aus-der-Praxis-1450850258-w/rezension/1517459517/

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

Katharina_Doelling

vor 2 Monaten

Rezensionen, Fazit, Gedanken zum Buch
@Buchfan276

Vielen Dank, dass du mitgemacht hast und dich so ausführlich an der Leserunde beteiligtest. Ich hatte dich mit ausgewählt, weil ich fand, dass es schon mal super von dir ist, so ein Buch (wo es ja überwiegend um Ärzteschelte geht) als angehender Mediziner zu lesen. Das hat Größe, wenn man sich nicht gleich bei der Immatrikulation oder nach Ende des Studiums für in den Olymp aufgestiegen hält. Die Ratschläge würden mich freuen, wenn du sie weiterverbreitest, eventuell auch Dozenten etc. gibst (bitte mit Quellenangabe) Danke, dass du so interessiert und aktiv die Runde begleitet hast. Liebe Grüße

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks