Katharina Förs

 4,1 Sterne bei 262 Bewertungen

Lebenslauf von Katharina Förs

Katharina Förs übersetzt englische, italienische und spanische Literatur ins Deutsche. Sie lebt in München.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Die Zeit zwischen uns (ISBN: 9783458682554)

Die Zeit zwischen uns

Erscheint am 16.01.2023 als Taschenbuch bei Insel Verlag.
Cover des Buches Das schwarze Kleid (ISBN: 9783458682592)

Das schwarze Kleid

Erscheint am 13.02.2023 als Taschenbuch bei Insel Verlag.

Alle Bücher von Katharina Förs

Cover des Buches Das Mädchen, das ein Stück Welt rettete (ISBN: 9783458682264)

Das Mädchen, das ein Stück Welt rettete

 (98)
Erschienen am 15.08.2022
Cover des Buches Du hast mich krank gemacht (ISBN: 9783732531486)

Du hast mich krank gemacht

 (34)
Erschienen am 10.01.2017
Cover des Buches Ein Haus voller Träume (ISBN: 9783458362845)

Ein Haus voller Träume

 (28)
Erschienen am 10.07.2017
Cover des Buches Eine italienische Affäre (ISBN: 9783458360261)

Eine italienische Affäre

 (28)
Erschienen am 20.10.2014
Cover des Buches Die Liebe einer Tochter (ISBN: 9783458364542)

Die Liebe einer Tochter

 (23)
Erschienen am 20.01.2020
Cover des Buches Zikadensommer (ISBN: 9783458681557)

Zikadensommer

 (26)
Erschienen am 18.07.2021
Cover des Buches Ich bin da noch mal hin (ISBN: 9783492404976)

Ich bin da noch mal hin

 (11)
Erschienen am 20.01.2014
Cover des Buches Das Monster von Florenz (ISBN: 9783404606085)

Das Monster von Florenz

 (9)
Erschienen am 11.11.2008

Neue Rezensionen zu Katharina Förs

Cover des Buches Marilyn (ISBN: 9783458682219)
Izi_bells avatar

Rezension zu "Marilyn" von María Hesse

Wunderschöne Biographie
Izi_bellvor 2 Monaten

Maria Hesse hat nicht eine von vielen Biographien geschrieben, ich glaube sie hat ,,Die Biographie‘‘ geschrieben wie Marilyn sie gewollt hätte. Die Biographie ist in dem Sinne etwas Besonderes, da sich die Autorin viel Zeit für die Interpretationen der Gedanken und Handlungen nimmt.

Eine meiner liebsten Stellen, ist die in der sie davon Spricht das Marilyn zwar Freundinnen am Set wollte, sie aber keine Freundinnen haben konnte da, dass leben sie automatisch zu Konkurrentinnen gemacht hat.

Was sie auch sehr schön zur Geltung gebracht hat ist das Gefühl das die Männer Marilyn gaben, nämlich ein Gegenstand bzw. ein Objekt der Begierde zu sein. Und die Sehnsucht von Marilyn die beweisen wollte, dass sie mehr ist als ein Blondes Püppchen in einem Film.

Insgesamt hat mir die Biographie sehr gut gefallen, die passenden Illustrationen haben dafür gesorgt dass man sich Marilyn sehr verbunden gefühlt hat.

Die Illustrationen haben die Gefühle die durch den Text vermittelt wurden verstärkt und die Gefühle bei den Handlungen besser zur Geltung gebracht.



Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Zikadensommer (ISBN: 9783458681557)
Buchmedizins avatar

Rezension zu "Zikadensommer" von Natalie Bakopoulos

Auf der Suche nach der Identität und dem roten Faden
Buchmedizinvor 3 Monaten

Zum Buch:

Mira, eine griechische Amerikanerin, kommt nach dem Tod ihrer Eltern wieder in ihre Heimat Athen zurück, um sich auf die Suche nach ihren Wurzeln zu begeben. Dort versucht sie sich selbst, ihre Identität und Persönlichkeit zu finden.


Meine Meinung:

Das Cover hat mich anfangs sehr angesprochen mit seinen bunten sommerlichen Farben und der Büste, ganz minimal und doch irgendwo passend zu Griechenland. Auch der Klappentext klingt interessanter als der Roman leider war. Es kommen zahlreiche Figuren vor, bei denen ich nicht immer wusste, in welcher Beziehung sie zur Protagonistin standen. Außerdem wurden viele Situationen für mich zusammenhangslos aneinander gekettet, sodass ich es schwer fand anfangs in Buch zu kommen und dabei zu bleiben. Die Geschichte hatte für mich keinen erkennbaren roten Faden. 

Der Roman verlief in zwei Perspektiven, was für mich auch nach Beenden des Buches nicht ganz erklärbar ist. Einige Situationen oder Gespräche werden aus beiden Perspektiven beleuchtet, einige nicht, was es mir schwer gemacht hat, mich auf die unterschiedlichen Charakteren einzustellen. 

Dennoch mochte ich die Protagonistin und konnte mich in einigen Szenen in sie hineinversetzen. Ich habe für mich das Buch folgendermaßen interpretiert: Die Suche nach der eigenen Identität ist konfus, nicht immer gradlinig und sehr langatmig und kann vielleicht sogar das ganze Leben andauern.


Empfehlung:

Ein Roman über die Identitätskrise einer jungen Frau zwischen zwei Welten - beschwerlich, langwierig und nicht gerade sommerlich leicht!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Mädchen, das ein Stück Welt rettete (ISBN: 9783458682264)
99Hermione99s avatar

Rezension zu "Das Mädchen, das ein Stück Welt rettete" von Sharon Cameron

Eine wahre Geschichte im Zweiten Weltkrieg ohne jegliche Verherrlichungen
99Hermione99vor 7 Monaten

Polen. Im Zweiten Weltkrieg. Stefania, 16 Jahre alt, wohnt bei einer Familie, bei der sie seit vier Jahren im Laden arbeitet, die aber schon zu einer richtigen Familie geworden ist. Es sind Juden. Sie ist Katholikin. Bei dem ersten Bombenanschlag auf ihr Dorf bleibt sie bei ihnen und ab da tut sie alles, um sie zu schützen. Sie setzt für 13 Juden und Jüdinnen ihr Leben aufs Spiel. Vor dieser Handlung habe ich grössten Respekt und sie hat meine Bewunderung auf jeden Fall.   So viel zum Inhalt. 

Nun zu meiner Meinung: Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Es war natürlich nicht spannend wie ein Fantasy-Roman. Es war brutal. Schockierend. Traurig. Schrecklich. Aber auch spannend. Ich habe schon so viele Bücher gelesen, die im Zweiten Weltkrieg spielten. Habe so viele Informationen bekommen, Dinge erfahren. Aber keine einzige Geschichte hat mich so sehr berührt. Nur diese wahre Geschichte hat mir das Gefühl von diesem schrecklichen Krieg übermittelt.  

Bisher habe ich die Schrecklichkeit dieser Jahre im Kopf begriffen, nun habe ich sie auch im Herzen realisiert.  

Ich habe trotz allem zwei negative Meinungen zur Gestaltung dieses Buches. Von aussen sieht es nämlich aus wie ein Kinderbuch. Das ist es aber nicht. Vergesst das nicht. Ausserdem wird im Klappentext und im Titel  unnötigerweise gespoilert. Bei Ersterem hätte man den letzten Satz weglassen können. Im Englischen gefällt mir ausserdem der Titel besser ("light in hidden places"). 

  Es war besonders schwer, dieses Buch mitten im Krieg in der Ukraine zu lesen. Deshalb muss ich jetzt einfach noch etwas hinzufügen, obwohl es nicht viel mit dem Buch zu tun hat. Mir wird schlecht, wenn ich höre, wie Putin sagt, er befreie die Ukraine von den Nazis. Die Nazis waren schlimm und haben schreckliche Dinge angerichtet. Meiner Meinung nach ist es eine der schlimmsten Beleidigungen. #stopthewar  

Ich kann nur sagen, lest dieses Buch. Aber nicht allen kann ich es empfehlen, weil es einfach schlimm ist. Ich habe geweint und musste immer wieder Pausen beim Lesen einlegen. Aber so war der Krieg und ich finde es wichtig, dass auch wir Menschen hier begreifen, wie schlimm Krieg ist.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Journalistin Mira wagt einen Neuanfang in Athen – der Stadt ihrer Kindheit. Das Leben in der Metropole pulsiert: Die lebhaften Wellen des Meeres, das flirrende Licht des Sommers und auch einige neue und alte Bekannte werden zu Miras ständigen Begleitern. Ein wunderbarer Roman über die Suche nach der eigenen Identität, über Vertrauen – und über die Liebe in ihren unterschiedlichsten Facetten.

446 BeiträgeVerlosung beendet
seschats avatar
Letzter Beitrag von  seschatvor einem Jahr

Hier nun meine Rezension.

https://www.lovelybooks.de/autor/Natalie-Bakopoulos/Zikadensommer-2744757421-w/rezension/3248812925/

Danke, dass ich mitlesen durfte.


Beste Grüße

seschat

Community-Statistik

in 466 Bibliotheken

von 99 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks