Katharina Gerlach Der Zwerg und die Zwillinge - Schneeweißchen und Rosenrot

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Zwerg und die Zwillinge - Schneeweißchen und Rosenrot“ von Katharina Gerlach

Martin lebt allein im großen Wald des Königreichs. Eines Tages begegnet ihm eine schwangere Frau, die vor den Soldaten der Königs flieht. Als er ihr hilft, ahnt er nicht, dass sich sein einsames Leben für immer verändert. Denn die Zwillinge, die sie in sich trägt, sehen nicht tatenlos zu, als sein Leben in Gefahr gerät. Das Original von "Schneeweißchen und Rosenrot" der Gebrüder Grimm erzählt von zwei unschuldigen Mädchen, die einem sprechenden Bären durch den Winter helfen. Sie stehen auch einem fiesen Zwerg bei, trotz seiner Wutausbrüche. In dieser Version der Geschichte ist der Zwerg ein wenig anders, genauso wie der Bär... Dieses eBook zusätzlich eine Bonusgeschichte und das Originalmärchen Meine Bücher sind DRM-frei. DRM ist eine Form der Verschlüsselung, die eine legale Benutzung des eBooks auf anderen Lesegeräten unmöglich macht. Da ich meinen LeserInnen keine Steine in den Weg legen will, verzichte ich auf DRM. So kann jeder, der ein Exemplar meiner eBooks gekauft hat, sie mit einem geeigneten Programm in das bevorzugte Format umwandeln.

Ein bekanntes Märchen in einem wunderschönen neuen und gefühlvollen Gewand :)

— Ruby-Celtic

Verzaubert und Bezaubert

— Sonne1960

Kann sich nicht nur sehen, sonder auch lesen lassen. Auch diese Neuauflage weiß zu verzaubern.

— Kati87
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wundervolle Umsetzung....

    Der Zwerg und die Zwillinge - Schneeweißchen und Rosenrot

    Ruby-Celtic

    16. January 2016 um 16:08

    Ich mag ja Märchen unheimlich gerne und Schneeweißchen und Rosenrot ist eines dieser Märchen, welches einem vom ersten schauen an im Kopf geblieben ist. Ich kann noch ganz genau im Kopf nachbilden wie die Story abgelaufen und was alles so passiert ist. Vor allem kann ich mich aber an den bösen, bösen Zwerg erinnern. :) Aus diesem Grund empfand ich es als sehr angenehm, mal eine Version zu lesen in welcher der Zwerg unser Held und Freund ist. Zwerg, so wird er schon seit Ewigkeiten genannt. Aber eigentlich auch nicht, denn er hat mit den Menschen abgeschlossen bis ihm eine schwangere Frau im Wald über den Weg läuft und er das Gefühl hat ihr helfen zu müssen. Instinktiv weiß er, dass eines ihrer Wunder ihm helfen kann und das sie etwas besonderes sind und er sie daher beschützen muss. Ein unglaublich einfühlsamer, angenehmer und bildhafter Charakter, der mich sofort mitgezogen hat. Ich habe ihn ins Herz geschlossen und war so gespannt auf die Entwicklung innerhalb der Geschichte. Die Schreibweise von Katharina Gerlach ist total angenehm und einfach zu lesen. Man bekommt wirklich das Märchenbild vor Augen und gleichzeitig ist es etwas „moderner“ geschrieben. Trotz allem findet man in diesem Märchen kaum die technischen Sachen dafür aber eine ganze Menge Magie. :) Die Umsetzung des abgeänderten Märchens ist einfach total schön ausgeführt worden. Ich konnte mir die einzelnen Personen super gut vorstellen, aber auch den Wald und die wohnliche Höhle in welcher gelebt wird. Es ist alles greifbar und zieht einen in eine magische Märchenwelt, die mit altbekannten und völlig neuen und unvorhersehbaren Wendungen überzeugen kann. Übrigens gibt es neben der Neuerzählung, auch eine interessante Bonusgeschichte, sowie das Originalmärchen sollte man es nicht mehr im Kopf haben. ;o) Mein Gesamtfazit: Trotz dass die Autorin sich bei diesem Märchen doch teilweise an das Original gehalten hat, bietet sie eine neue Wendung und Umsetzung dieses und kann mit viel Charme und Gefühl überzeugen. Eine süße Geschichte für zwischendurch um das Märchen-Kinderherz mit viel Freude zu füllen.

    Mehr
  • Hier punktet der Zwerg

    Der Zwerg und die Zwillinge - Schneeweißchen und Rosenrot

    starone

    04. August 2015 um 08:31

    Inhalt:  Der Inhalt sollte eigentlich bekannt sein. Aber auch in der heutigen Zeit liest nicht jeder mehr Märchen deshalb eine kurze Zusammenfassung. Zwei Schwester, jede für sich bildhübsch und mit überaus guten Eigenschaften ausgestattet, leben mit  ihre Mutter im Wald, ein Prinz, der in einem Bären verwandelt wurde und als Übeltäter, ein kleiner, böser Zwerg, der an der Verwandlung schuld ist. Ein kalter und strenger Winter, ein Zufall, der verwandelten Prinzen zu den drei Frauen führt, Schneeweisschen verliebt sich in den Prinz und die zwei Mädchen bekämpfen den Zwerg, Zwerg stirbt, Prinz verwandelt sich zurück und für die Schwester Rotenrot gibt es den Bruder als Bräutigam. Doppelhochzeit und alles ist gut. So weit das bekannte Märchen der Gebrüder Grimm.  Meine Meinung:  Schneeweisschen und Rotenrot, eine  Geschichte die wohl jeder kennt der schon mal mit Märchen beschäftigt hat. Ein echter Klassiker, schön, wie die Autorin Katherina Gerlach hier mit der Figur des Zwerges ganz neue Wege gehst.  Ihn mit einer guten Persönlichkeit, Hilfsbereitschaft und auch einen Sinn für Freundschaft ausstattet. Weg von bösen, kleinen Giftzwerg. Also mir hat diese Verwandlung sehr gut gefallen. So empfinde ich zumindest persönlich, kann sich die Geschichte insgesamt viel breiter fächern und auch die Figuren selber  kommen besser zur Geltung.    Mit der grünen Fee, baut die Autorin geschickt eine neue Figur ein, die  gut und auch lustig erklärt, wieso der König und sein Sohn, der dann verwandelte Bär in dieser Geschichte zumindest mal die Bösen sind. Eine nette und gut erzählte Geschichte für meinen Geschmack, die zeigt es geht auch durchaus anderster. Gefallen hat mir auch das der Zwerg Martin, netter Name  ein fester Bestandteil auch am Ende der Geschichte geblieben ist und es somit keine Toten zu beklagen gab. Und auch das Ende war ein Gutes. O.K. kleine Ausnahme für den König, aber Strafe musste hier glaube ich auch sein und jeder hat sein persönliches Glück gefunden.

    Mehr
  • Verzaubert und Bezaubert

    Der Zwerg und die Zwillinge - Schneeweißchen und Rosenrot

    Sonne1960

    28. June 2015 um 18:28

    Dieses kleine Buch mit insgesamt 88 Seiten kann einen nur verzaubern. Es handelt sich hier um das Märchen Schneeweißchen und Rosenrot – einmal ganz ganz anders erzählt. Der Zwerg Martin rettet die Mutter von Schneeweißchen und Rosenrot. Er ist auch der Pate der Beiden und kämpft natürlich auch mit seiner Magie gegen den König, der nur an Gold interessiert ist. Und es gibt auch Prinzen und Happyend. Auch die Nebencharaktere wie Adele– die Mutter von Schneeweißchen und Rosenrot – sind in diesem Buch gut beschrieben. Mehr will ich zu diesem wunderschönen Büchlein gar nicht erzählen. Auch das Cover passt perfekt zum Buch und der Geschichte. Der Schreibstil von Katharina Gerlach ist flüssig und fließend. Man hat das Buch sehr schnell durchgelesen und landet in einer völlig anderen Welt. Von mir bekommt das Büchlein 5 Sterne, da es einen verzaubert. Ich empfehle dieses gerne weiter.

    Mehr
  • So empfehlenswert wie das Original. :)

    Der Zwerg und die Zwillinge - Schneeweißchen und Rosenrot

    Kati87

    17. October 2014 um 15:40

    Inhalt: Schneeweißen und Rosenrot mal anders und zwar so ganz anders. Hier erzählt der Zwerg wie er die Mutter von Schneeweißen und Rosenrot rettet und so einen Bezug zu den beiden Mädchen aufbaut, sogar ihr Freund wird. Natürlich gibt es auch einen Prinzen, was wäre ein Märchen ohne ihn? Meinung: Schreibstil: Der Schreibstil ist gut, das Buch lässt sich daher schnell lesen. Erzählt wird das Märchen aus der Sicht von mehreren Charakteren. Meinung: Erstmal muss ich loswerden, dass dieses Cover so unglaublich schön ist. Ich liebe es und es war ein Grund warum ich dieses Buch so unbedingt lesen wollte. Aber auch der Inhalt kann sich durchaus sehen lassen. Natürlich war es sehr gewöhnungsbedürftig den Zwerg hier als nett anzusehen und ich musste mir das ein paar mal klar machen, denn ich hatte immer das Original vor Augen. Auch das vieles in der Geschichte aus seiner Sicht erzählt wird, war anfangs verwirrend. Doch der Zwerg ist hier wirklich ein netter und umgänglicher Zeitgenosse, was es leicht macht sich mit ihm anzufreunden. Schneeweißchen und Rosenrot sind zwei verschiedene Mädchen. Rosenrot würde ich schon fast als rebellisch bezeichnen, während Schneeweißchen doch eher unschuldiger daher kommt. Ich sehe beide jedoch als starke Persönlichkeiten, die eine Menge auf sich nehmen würden um die Menschen zu schützen, die sie lieben. Aus zwei mach eins... so verhält es sich hier beim Prinzen. Wir haben nur einen, anfangs noch sehr unfreundlich und eingebildet, bessert er sich jedoch mit der Zeit. Viele kleine Nebencharaktere wie Schneeweißchens und Rosenrots Mutter Adele, eine sehr nette Fee und auch einem doch recht selbstsüchtigen Antagonisten (den ich in dieser Form so nicht erwartet hätte), machen das Märchen komplett. Auch wenn sich die Autorin hier doch in manchen Punkten an das Original hält, so schafft sie auch eine völlig neue Welt und das mit kleinen aber wirkungsvollen Details. Dieses Märchen ist anders, aber genau so bezaubernd wie das Original. Wer "Schneeweißen und Rosenrot" mag, der wird auch mit "Der Zwerg und die Zwillinge" seine Freude haben. Und keine Angst, trotz nur eines Prinzen, bekommt jeder was ab. :) Fazit: Kann sich nicht nur sehen, sonder auch lesen lassen. Auch diese Neuauflage weiß zu verzaubern.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks