Katharina Gerwens Gerlinde Gerlach und der Tanz der Tierchen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(0)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gerlinde Gerlach und der Tanz der Tierchen“ von Katharina Gerwens

Die Liebe und wo sie hinfällt! Ein kleines Abenteuer mit dem Schlagersänger Amosh White reichte und Gerlinde Gerlach war hin und weg. Eine gewöhnliche Frau hätte diese Erinnerungen bewahrt und in ihrem Herzen bewegt. Nicht aber Gerlinde! Sie kämpft um ihre Liebe und schleust sich – geschickt als Gesellschafterin getarnt – in das Gut von Wistinghausen ein, als sie in Erfahrung bringt, dass ein Elternteil des Schlagerstars inkognito in dieser Luxusresidenz für Senioren lebt. Eine skurrile Komödie nimmt ihren Lauf, die weder vor der Tierwelt, noch dem Reich der Engel halt macht und die dämonische Direktoren, spleenige Senioren, sanfte Stalker und eine Mörderin wider Willen in einem Gerwensʼschen Reigen über die Blätter tanzen lässt. Katharina Gerwens ist nicht nur für ihre Krimireihen (Kleinöd; Kalverode; Bayerischer Wald) bekannt, sondern auch dafür, dass sie auf ihre kauzig-merkwürdigen Figuren mit viel Einfühlungsvermögen das Licht des Alltags wirft, um dessen zuweilen verdeckte Absurdität zu enthüllen. »Diese Frau kann wirklich schreiben. Ich glaube, ich kann das beurteilen, denn ich habe einige ihrer wunderschönen Liedertexte vertont und auch gesungen.« (Udo Jürgens)

Wo die Liebe hinfällt & andere Irrungen und Wirrungen

— leniks
leniks

So verrückt und skurril, dass es schon wieder wahr ist.

— Bibliomarie
Bibliomarie

Ein skurriles, schräges, witziges Buch mit verrückten und überspannten Charakteren sowie einer sehr fantasievollen Handlung.

— Tulpe29
Tulpe29

witzig aber zu schräg

— marpije
marpije

eine skurrile verworrene Geschichte mit Charme und Witz

— Xynovia
Xynovia

Stöbern in Romane

Manchmal musst du einfach leben

Die Emotionen werden erstaunlich gut dargestellt

derbuecherwald-blog

Und jetzt auch noch Liebe

wunderschön

KRLeserin

Das Glück meines Bruders

Zwei Brüder über Familie, Glück, Lebenssinn und Liebe: eine Geschichte zum Nachdenken und Reflektieren.

Jessy1189

Ein Gentleman in Moskau

Ich habe ein Lieblingsbuch gefunden, das ich sicher immer wieder zur Hand nehmen werde

Bibliomarie

Sonntags in Trondheim

Leicht und witzig aber mit vielen ernsten Themen

marpije

Underground Railroad

Eine sehr eindringlich erzählte Geschichte der schrecklichen Zeit der Sklaverei in den USA.

Gelinde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gerlinde und der Tanz der Tierchen

    Gerlinde Gerlach und der Tanz der Tierchen
    leniks

    leniks

    26. December 2016 um 23:27

    Auf dieses Buch bin ich aufgrund des Covers in Verbindung mit dem Buchtitel aufmerksam geworden. Das Cover ist wunderschön gestaltet worden. Es lag zwar jetzt einige Zeit in meinem SUB aber das hatte nichts mit mit dem Inhalt zu tun, nur mit reichlich Lesestoff. In dem Buch geht es um Gerlinde Gerlach. Sie ist noch jung, und hatte vor einigen Jahren Amosh White einen Sänger kennengelernt. Im Cafe wo sie nun arbeitet, läßt ein Gast eine Zeitschrift mit einem Bericht über ihren Liebling liegen. Und so findet sie sich schon bald auf dem Gut bei den von Wistinghausen wieder als Etagendame, denn bei diesen wohnen Senioren in den besten Jahren. Und mit dem auftauchen von Gerlinde in Sittenhaag beginnen eigenartige Sachen ihren Lauf zu nehmen. Die Autorin erzählt in diesem Roman von einer jungen Frau und ihrer großen Liebe und der Suche nach dieser.  Sie schreibt lustig, aber auch nachdenklich. Manche Stellen musste ich mehrmals lesen. Insgesamt vergebe ich für das Buch drei Sterne. Es umfasst 28 Kapitel verteilt auf auf 348 Seiten.

    Mehr
  • Leserunde zu "Gerlinde Gerlach und der Tanz der Tierchen" von Katharina Gerwens

    Gerlinde Gerlach und der Tanz der Tierchen
    KatharinaGerwens

    KatharinaGerwens

    Wer hat Lust, meinen Roman (mit Todesfällen) zu lesen und zu diskutieren?
    Vielleicht in folgenden "Häppchen"
    1. Runde bis Seite 83
    2. Runde bis Seite 156
    3. Runde bis Seite 229
    4. Runde bis Seite 285
    5.Runde Seite 286 bis Ende

    • 71
  • Aufruhr im Seniorenstift

    Gerlinde Gerlach und der Tanz der Tierchen
    Bibliomarie

    Bibliomarie

    02. July 2016 um 21:03

    Als 16jährige sieht und hört Gerlinde Gerlach den Schlagersänger Amosh White zum ersten Mal und verfällt ihm vollkommen, ein Backstage Besuch endet im Bett des Sängers und Gerlinde hat ihre Liebe für’s Leben gefunden. Dass sich Amosh nie wieder meldet – Groupies hat er an jedem Auftrittsort – lässt ihre Leidenschaft nicht erlöschen. Im Gegenteil, es wird ihre Obsession. Jahrelang saugt Gerlinde jeden Fetzen aus der Regenbogenpresse auf und vergisst darüber ihr eigenes Leben. Als sie nun liest, dass ein Elternteil von Amosh in der luxuriösen Seniorenresidenz in Sittenhaag  lebt, setzt sie alles daran, dort zu arbeiten und ihm über diesem Weg nahezukommen.Sittenhaag ist ein Kosmos für sich, eine Wohnstätte eigentlich nicht von dieser Welt, Ludmilla und Herbert, die Leiter, leben ihre eigenen Wünsche mit der Wohngemeinschaft aus. So nehmen sie nur Menschen auf, deren Namen mit Tieren in Verbindung stehen. Wir treffen also auf Fr. Grill, Herrn Haase, Herrn Fink, Frau Ibis und so weiter. Zudem haben auch alle Bewohner ihre Macken, die man nur sehr wohlwollend als Spleens bezeichnen kann.Grade diese Namensauswahl und die Alliteration bei anderen, wie Gerlinde Gerlach, Walther Waller usw, wirkten mir allerdings zu aufgesetzt. Das alles sind die Zutaten zu einer sehr schrägen und skurrilen Geschichte. Eine Geschichte, die ich anfangs mit großer Verwunderung und Vergnügen gelesen habe. Grade die leisen, ironischen Zwischentöne, die feinen Seitenhiebe auf den Umgang mit alten Menschen haben mir Spaß gemacht. Doch leider haben sich die Idee und die Einfälle im Lauf der Erzählung etwas abgenutzt. Ich hatte einen Spannungsbogen erwartet, den es aber so nicht gibt. Erst als ich jede Episode wie ein Gleichnis auf menschliche Schwächen und Besonderheiten las, wurde es wieder rund. Katharina Gerwens ist eine bekannte Autorin, ihre regionalen Krimis, ob Niederbayern- oder Münsterlandserie, sind sehr erfolgreich. Mit diesem Buch hat sie ihre Vielseitigkeit auch in einem anderen Genre unter Beweis gestellt. Wer sich also gern auf Bücher jenseits des Mainstreams einlässt, eine Vorliebe für hintersinnigen abgründigen Humor hat, wird sich sicher gut unterhalten.

    Mehr
  • Action in der Seniorenresidenz

    Gerlinde Gerlach und der Tanz der Tierchen
    Tulpe29

    Tulpe29

    02. July 2016 um 18:10

    Dieses Buch ist mit seiner Geschichte und den Protagonisten ungewöhnlich, aber sehr unterhaltsam, teils lustig, teils spannend oder abenteuerlich. Die handelnden Personen sind zum Teil wie mitten aus dem Leben, nur eben viel verrückter. Eine Handvoll rüstiger Senioren erlebt noch einmal die letzten Abenteuer ihres Lebens, jedoch nicht alle überleben sie.

  • witzig aber zu schräg

    Gerlinde Gerlach und der Tanz der Tierchen
    marpije

    marpije

    18. June 2016 um 16:25

    Gerlinde Gerlach ist unsterblich verliebt in Schlagersänger Amosch White, sie hat mit ihm eine Nacht verbracht und seit dem sie träumt nur über das gemeinsames Leben mit ihm. Sie hat in einem Zeitung gelesen, dass sein Elternteil ist im luxirösen Seniorenwohnheim untergebracht , in das Gut von Wistinghausen - Gerlindes Plan ist sehr einfach : sie muss dort eine Arbeitsstelle finden die Mutter oder der Vater von Amosh um die Finger wickeln und danach sie wird Frau White, simple und naiv geht's nicht. Sie kündigt ihren Job als Kellnerin, ihren Wohnung und fängt in das Gut von Wistinghausen arbeiten, hier trifft sie neun Senioren, ein Koch und die Besitzer Ludmila und Herman . Die Senioren tragen alle Tier Namen und sind sehr " speziell ". Im Laufe die Geschichte werden noch tote in diesen Seniorenwohnheim , treffen mit Engeln und mit Doppelgänger. Die Geschichte hat mich amüsiert , aber nur bis hälfte von diesen Buch, später die skurille war mir schon zu viel, die leichte Witz von Anfang hat sich in schwere Schrägheit verwandelt. Über ganzem Buch hängt dicke Rauchwolke von Zigaretten und für alle Kummer der Welt ist nur eine Lösung- Alkohol am besten in großen Mengen. Der Schreibstil finde ich gut, einfach zum lesen, der Leser nimmt das Text schnell in sich ein. Die Protagonisten haben sehr unterschiedliche Charakteren, aber alle sind super gut beschrieben bis zu kleinsten Detail, die Autorin ist gelungen bei jeden einzelnem Person unsere Sympathie oder unsere Abneigung wecken.  

    Mehr
  • Nach meinem Geschmack

    Gerlinde Gerlach und der Tanz der Tierchen
    Xynovia

    Xynovia

    13. June 2016 um 15:37

    Die Autorin Katharina Gerwens hat mit ihrem Buch „Gerlinde Gerlach und der Tanz der Tierchen“ eine Komödie verfasst , die bizarr , skurril und witzig ist. Das Cover Ich beschreibe gerne die Cover eines Buches, aber bei diesem Buch ist das nicht einfach, denn es enthält sehr viele Einzelheiten, die schon sehr skurril und verworren wirken. Genau das gefiel mir sehr gut und hat mich schon auf einen Roman eingestimmt der wohl nicht ganz so „normal“ ist. Der Inhalt Gerlinde ist seit vielen Jahren Fan des Schlagerstars Amosh White. Sie merkt aber nicht das sie nur einer Groupie war, und er nichts von ihr wissen will. Sie jagt ihrem „Hirngespinst“ hinter her, kündigt deswegen ihren Job als Kellnerin und erbettelt sich einen Job als Etagendamen in einem kleinen Seniorenstift für Gutbetuchte, nur weil in der Zeitung stand das dort die Eltern von Amosh unter Synonym leben sollen. Die Besitzer des Gutes und die Senioren sind ebenfalls alle sehr liebenswürdige, bizarre Charaktere mit eben solchen Handlungen. Eine verworrene,skurrile Geschichte nimmt ihren Lauf … Meine Meinung Bisher kannte ich noch keine Bücher von Gerlinde Gerlach, leider muss ich jetzt im Nachhinein fast sagen, denn ihr Schreibstil und ihre Wortwahl gefielen mir sehr gut und passten meiner Ansicht auch auch gut zu der Komödie. Dieser ca. 348 seitige Romane ist in 28 Kapitel aufgeteilt und lebt von vielen kleinen verworrenen einzelnen Handlungen, diese nicht zwingend zusammen gehören und aber dennoch ein großes Ganzes ergeben. Mir gefiel das ganz gut. Beim Lesen blieb ich die ganzen Zeit sehr strukturiert und habe nie den roten Faden verloren. Ich empfand das Lesen wirklich als Genuss. Aber ganz ohne Kritik komme ich bei diesem Buch nicht aus. Mich hat inhaltlich sehr gestört das sehr viel geraucht wurde, das empfand ich beim Lesen schon als sehr aufdringlich. Zum Ende hin wurde mir persönlich etwas zu dick aufgetragen und was mir auch nicht so ganz gefiel das doch noch zu viele Fragen zum Schluss offen blieben. Fazit Ich kann dieses Buch nur jedem weiter empfehlen, der genau wie ich skurrilen Humor mag. Trotz der Kritikpunkte ist dieses Buch für mich 4 Sterne wert.

    Mehr