Katharina Greschat Die Benediktusregel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Benediktusregel“ von Katharina Greschat

Die Benediktusregel ist einer der wirkmächtigsten Texte der europäischen Spätantike. Seit der Zeit der Karolinger hat diese Regel mit ihren klaren und menschlichen Anordnungen das klösterliche Leben geprägt und zugleich immer wieder reformiert und mit neuem Leben erfüllt. Trotz des enormen Erfolges der Regel ist die Person Benedikts, auf den sich auch Papst Benedikt XVI. beruft, kaum greifbar. Allein der erste Mönchspapst Gregor I. (ca. 540-604) hat dem „Vater des abendländischen Mönchtums“ in seiner Lebensbeschreibung heiliger Männer ein Denkmal gesetzt. Doch auch er konnte noch nicht wissen, dass die Benediktregel im christlichen Abendland allen anderen Mönchsregeln den Rang ablaufen und bis zu den Regeln des Franz von Assisi (ca. 1181-1226) und des Ignatius von Loyola (1491-1556) Alleingültigkeit beanspruchen würde.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen