Katharina Groth

 4.4 Sterne bei 227 Bewertungen
Autorin von Centro - In der Tiefe, Und über uns das Licht und weiteren Büchern.
Katharina Groth

Lebenslauf von Katharina Groth

Katharina Groth ist im Jahr 1987 im südlichen Teil von Niedersachsen geboren und aufgewachsen. Geprägt durch ihre Mutter, die das geschriebene Wort genauso liebt wie sie, begleitete das Schreiben sie ihr Leben lang. Seit 2014 veröffentlicht sie im Genre ScienceFiction/Dystopie/Fantasy und geht dem Schreibhandwerk seit 2016 hauptberuflich nach. Sie arbeitet nun – wie es sich für einen Autor gehört: von Katzen umgeben und mit viel Kaffee – von zu Hause aus. Seit 2017 veröffentlicht sie im GedankenReich Verlag im Genre High Fantasy.

Neue Bücher

Und über uns das Licht

 (31)
Neu erschienen am 08.01.2019 als Taschenbuch bei Hawkify Books - c/o Wiebke Bohn.

Weil Wolken weich wie Watte sind

 (17)
Neu erschienen am 22.11.2018 als Taschenbuch bei Hawkify Books - c/o Wiebke Bohn.

Alle Bücher von Katharina Groth

Sortieren:
Buchformat:
Centro - In der Tiefe

Centro - In der Tiefe

 (38)
Erschienen am 10.02.2014
Und über uns das Licht

Und über uns das Licht

 (31)
Erschienen am 08.01.2019
Schattensplitter

Schattensplitter

 (30)
Erschienen am 30.06.2017
Beehive - Calypsos Herz

Beehive - Calypsos Herz

 (29)
Erschienen am 12.02.2016
Centro - Die Rückkehr

Centro - Die Rückkehr

 (21)
Erschienen am 02.05.2015
Weil Wolken weich wie Watte sind

Weil Wolken weich wie Watte sind

 (17)
Erschienen am 22.11.2018
Perfection - Das Ranking

Perfection - Das Ranking

 (16)
Erschienen am 28.03.2018
Centro - Das Ende

Centro - Das Ende

 (14)
Erschienen am 29.10.2015

Neue Rezensionen zu Katharina Groth

Neu

Rezension zu "Und über uns das Licht" von Katharina Groth

Romantisch und hochspannend!
buchlilievor 13 Stunden

Cover:

Das Cover wurde von Jacqueline Kropmanns designt. Es ist in zauberhaften Blau- und Lilatönen gehalten, sodass man unwillkürlich auf ein idyllisches Unterwasser-Szenario eingestimmt wird. Im Hinter- und Mittelgrund heben sich zwei Kuppeln von D.U. Atlantis in die Höhe, umgeben von rauer Felslandschaft und fluoreszierenden Quallenschwärmen. Auch ein kleines U-Boot lässt sich entdecken. Insgesamt ist das Cover nicht nur eine Augenweide, es fängt auch perfekt den Inhalt ein.


Meine Meinung:

„Liebe ist wichtig, aber keine Säule, auf der Atlantis aufgebaut ist.“ (Und über uns das Licht, Pos. 1818)

Mit „Und über uns das Licht“ haben Alisha McShaw und Katharina Groth ein Abenteuer geschaffen, das mich von der ersten Seite an gefangen nehmen konnte. Dabei sind einige Aspekte der Geschichte keineswegs neu. Eine verbotene Liebe inmitten eines strengen Systems, seltsame Visionen und dunkle Geheimnisse sind auch in anderen Erzählungen ein fester Bestandteil. Was macht diese Dystopie also besonders?

Zum Einen das von den Autorinnen erdachte Unterwasser-Szenario, in dem sich die Menschheit im Jahre 2684 wiederfindet. Eingeteilt in soziale Stufen, führen die Bewohner in mehreren Kuppeln ein beschauliches, aber sicheres Leben fernab schädlicher Umwelteinflüsse. Unterstützt werden sie in ihrem Alltag vom Computer Atlantis, mit dem sie per Sprachbefehl in Kontakt treten können. Trotz vieler Einschränkungen scheint diese Gesellschaftsform zu funktionieren. Das zumindest würde Protagonistin Valea behaupten, die mit ihrem Lebensttil im Großen und Ganzen zufrieden ist. Corvin ist da mit den Verpflichtungen, die mit seinem Stand einhergehen, eher anderer Meinung. Von der Hand weisen lässt sich jedoch nicht, dass man als Leser höchst fasziniert zurückbleibt.

Doch es ist nicht nur die Umgebung, die einen nicht mehr loslässt. Es ist auch die Handlung, die mit einen hervorragenden Spannungsbogen punktet! Einmal in die Hand genommen, konnte ich gar nicht mehr aufhören, dieses Buch zu lesen! Denn es werden einem immer wieder Häppchen zugeworfen, die einen nur nach mehr lechzen lassen. Nach mehr Romantik, mehr Intrigen und vor allem: mehr Informationen, um das Puzzle, vor dem man steht, irgendwie zusammensetzen zu können. Die Helden stehen nämlich vor einem Rätsel, das all ihre Vorstellungen – und die des Lesers – übersteigt. Ganz daneben lag ich mit meiner Annahme nicht und doch klappte mir am Ende während der großen Enthüllung der Mund auf. Ich war wirklich entsetzt, was sich die Autorinnen da ausgedacht haben! Ihre Idee ist so grausam, wie sie genial ist.

Abgerundet wird die Geschichte von sympathischen, wenn auch stereotypisch veranlagten Charakteren, treffenden Zitaten als Kapitelüberschriften und einem Schreibstil, leicht und doch einnehmend. Auch die Illustrationen der Quallen haben mir gut gefallen.


Fazit:

Hier trifft leichte Unterhaltung auf pure Spannung, viel Gefühl und ein Setting, das zu faszinieren weiß. Einzig bei den Charakteren hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht. Ich vergebe insgesamt vier Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Perfection" von Katharina Groth

Klasse ausgearbeitet
Sillestvor 3 Tagen

Was geschieht, wenn der Wert deines Lebens von Schönheit, Sympathie und Fitnesslevel abhängig ist? Das Ranking entscheidet.

Crystals Leben ist perfekt. Trotz der zerstörten Außenwelt lebt sie in einem Apartment der Hochrangigen und fügt sich in das System, das ein weltweites Videovoting vorgibt. Die optimale Dosis Sport, Pflege, Gesundheit, Schlaf – all das entscheidet der Computer für sie.
Bis zu dem Zeitpunkt, als sie im Ranking aufsteigen und in die Zentralstadt ziehen soll.

Ks Leben ist ein tägliches Ringen mit dem Tod. Er und sein Bruder B gehören zu den Namenlosen und bewohnen die niedrigsten Etagen von Neutropolis. Sein einziges Ziel ist es, seinen schwer kranken Bruder mit ausreichend Medikamenten zu versorgen. Er hat es bereits vor langer Zeit aufgegeben, im Ranking aufzusteigen und kämpft nur noch um ihr Überleben. Doch all das wird unwichtig, als Crystal in sein Leben tritt.

Eine schicksalhafte Begegnung, eine Liebe, die nicht sein darf und eine Rebellion, die das System stürzen will. Wie weit kann man von Perfektion entfernt sein, wenn sie doch so nah ist?

Eine Dystopie, die sich unsere Jagd nach Followern zur Brust nimmt.

Meine Meinung zum Buch:

Schon lange hatte ich ein Auge auf diese Dystopie von Katharina Groth geworfen und mir war nicht bewusst, was für ein großartiges Buch ich so lange verpasst hatte.

Die Geschichte ist beängstigend realitätsnah gehalten und gar nicht so abwegig für die menschliche Zukunft.

Die Welt ist durch viele Kriege gezeichnet. Es befindet sich ein giftiger Nebel außerhalb der Wohneinheiten, der die Menschen krank macht, wenn sie ihm zu lange ausgesetzt sind. Viele sterben sogar daran. Deshalb müssen sie Atemmasken tragen und können sich nur innerhalb ihrer Wohngebäude und einige auch in einer speziellen abgeschirmten Stadt bewegen. Um diese Stadt betreten zu können muss man allerdings im Ranking ziemlich weit aufsteigen. Das Ranking wird gerade für höher gestellte Menschen genutzt, die eigentlich fast nur über soziale Netzwerke mit anderen agieren.

Die Geschichte erzählt sie Sichtweisen von Crystal und K. Während Crystal im Ranking sehr weit oben steht, es ihr in ihrer Wohnung an nichts fehlt und sie gesund lebt, mit Aussicht auf einen Umzug in die Stadt, lebt K am unteren Ende der sozialen Schicht und des Rankings. Er muss sich tagtäglich durchkämpfen, setzt sich dem gefährlichen Nebel aus, um seinem schwer kranken Bruder Medikamente zu besorgen. Nachdem sich K mit seinem Bruder einer Rebellengruppe angeschlossen hat, versuchen sie in die oberen Stockwerke des Wohnkomplexes, in dem Crystal wohnt, einzubrechen. Da Crys gerade mitten im Auszug steckt, trifft sie auf die beiden und wird kurzerhand entführt.

Die beiden Perspektiven hat die Autorin richtig gut dargestellt und ausgearbeitet. Ich kann sowohl K als auch Crystal nachempfinden und finde es umso erstaunlicher, dass sie beide irgendwann Hand in Hand zusammenarbeiten können. Dabei wird dem Leser aber keine überschwülstige Liebesgeschichte aufgedrückt und in den Vordergrund gestellt, sondern es passiert ganz natürlich und fügt sich harmonisch in die Geschichte mit ein.

Die sozialen Medien und die starke Aufmerksamkeit bzw Sammelwut nach Likes werden hier kritisiert und rücken in den Vordergrund. Mit einem Fingerzeig wird hier ganz klar deutlich gemacht, wie viel diese virtuellen Freundschaften wirklich wert sind. Die Idee ist sehr stimmig und auch sprachlich gut ausgearbeitet.

Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil mich die Geschichte der beiden so dermaßen fasziniert hat. Ich habe von Seite zu Seite immer mehr mitgefiebert und es drohte ein dramatisches Ende zu werden, da kaum noch Seiten übrig waren. Und auch, wenn mir persönlich das Ende ein bisschen zu schnell abgearbeitet wurde, finde ich die Lösung einfach nur genial und für die Geschichte würdig.

Fazit: Packende Story, grandiose Charaktere und eine Idee, die Gänsehaut verursacht. Wer nach guten Dystopien sucht, dem kann ich Perfection wirklich nur ans Herz legen. Ich bin nach wie vor begeistert und empfehle es daher gern weiter.

Kommentieren0
2
Teilen
I

Rezension zu "Und über uns das Licht" von Katharina Groth

Und über uns das Licht
I_Rinavor 4 Tagen

Und über uns das Licht  


Heute möchte ich euch das Buch „Und über uns das Licht“ von Alisha McShaw und Katharina Groth aus dem Hawkify Books Verlag vorstellen. Vielen lieben Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Ich habe mich sehr gefreut. Autorinnen: Alisha McShaw und Katharina Groth  

Verlag: Hawkify Books 
 Seitenzahl: 278 
 Preis (Print): 14,99€ 
Erscheinungsdatum: 11.12.18

Das Cover von dem Buch ist wunderschön. Es zeigt eine Landschaft unter Wasser, welche von ein paar Qualen umgeben ist, die in neon-blau schimmern. Die Wasseroberfläche schimmert pink, lila und rosa mit ein bisschen orange. Man erkennt drei Kuppeln, welche am Cover unterschiedlich verteilt sind. Auch eine magische blaue Linie reicht von dem Grund bis fast zur Oberfläche. Die Qualen verfolgen einen auch im Buch selber. Bei jedem neuen Kapitel sind diese zu erkennen. Auch unten bei der Seitenzahl wurde die Zahl per Qualen verschönert. Auf der Seite 7 ist ein Verzeichnis zu dem „Stufensystem in Atlantis“ zu erkennen. Es zeigt das es sieben unterschiedliche Arbeitsfelder für die Menschheit in der Kapsel gibt. Die unterschiedlichen Arbeitsfelder sind auch an der Farbe der Kleidung zu erkennen. Das finde ich richtig cool. Desweiteren steht oben bei der Kapitelzahl immer ein Satz, welcher in dem anschließenden Kapitel auftaucht. Das finde ich sehr raffiniert von den beiden Autorinnen gemacht. Der Schreibstil ist sehr bildhaft und aufregend zugleich. Er hat mich mitgerissen. Die Handlung wird aus zwei Perspektiven beschrieben. Die weibliche Hauptrolle heißt Valea und die männliche Hauptrolle heißt Corvin. Valea ist eine Ärztin, welche ihren Beruf sehr liebt. Ihre größte und wichtigste Aufgabe ist für sie das versorgen von Menschen. Dagegen hat Corvin ganz andere Prioritäten. Er möchte die Hochzeit mit Elizabeth vermeiden. Außerdem möchte er die weite Welt außerhalb der Kapsel erkunden. Bei einem Event begegnen sich die beiden vermeidlich zum ersten Mal, doch nach dem gegenseitigen Händeschütteln sind sie sich nicht mehr ganz so sicher. Kann es sein, dass sich die beiden schon kennen und haben es nur vergessen?  Und wer schreibt Corvin Mails, dass er sich von Valea verhalten soll?  Wenn ihr das Abenteuer rund um Corvin und Valea nicht verpassen wollt, dann kann ich euch nur empfehlen, lest das Buch! Das Cover hat mich schon Anfang an sehr angesprochen und auch der Klappentext konnte mich sehr überzeugen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, sodass ich es innerhalb weniger Stunden verschlungen habe. Es hat mich mitgerissen. Die anonyme Person in der Story war sehr kalt und aufregend zugleich. Diese Person erfrischt erheblich die Story. Spannung pur! Ich kann keinen Mängel oder Kritikpunkt finden, weshalb ich 5/5 Herzen vergeben muss. Das Buch ähnelt sehr der Story rund um Atlantis, daher ist es für Atlantisfans ein absolutes muss!
 
Eure Rina 

 Werbung  

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ihr wollt die ersten sein, die die brandneue Dystopie von Katharina Groth und Alisha McShaw noch am Erscheinungstag in die Hände kriegen und sofort losschmöckern können? Ihr habt darüber hinaus Lust, euch hier rege mit anderen Lesern und den Autorinnen auszutauschen? Dann mal ab in die Bewerbertopf und Bann frei für "Und über uns das Licht"

Autoren oder Titel-Cover Inhalt:
»Ich kann dich einfach nicht in meinem Leben brauchen«, flüsterte er an meinem Hals und ich hielt unwillkürlich die Luft an. »Aber ...«, fuhr er noch leiser fort, »ich will dich in meinem Leben.«

Wir schreiben das Jahr 2684. Nach einer Klimakatastrophe lebt die Menschheit 10.000 Meter unter der Meeresoberfläche in einer riesigen Unterwasserstation, genannt »D.U. Atlantis«.

Als sich Valea und Corvin das erste Mal begegnen, überkommt beide das seltsame Gefühl, sich schon zu kennen. Nach anfänglicher Skepsis und einer unerklärlichen Sehnsucht nach einander fangen sie damit an, den Dingen auf den Grund zu gehen. Gemeinsam decken sie eine großangelegte Verschwörung auf, deren Tragweite sie erst begreifen, als es schon fast zu spät ist.

Seid ihr neugierig geworden? Ihr habt außerdem noch Zeit für einen regen Austausch in den nächsten Wochen? Dann bewerbt euch jetzt und werdet Teil einer dystopischen Leserunde! Unter allen Bewerbern verlosen wir 20 eBooks im Wunschformat (mobi, epub, pdf). 

Um euch zu bewerben, beantwortet bitte folgende Fragen:

Wie stellst du dir das Leben in so großer Tiefe vor? Kämst du damit zurecht?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen.

Kleingedrucktes:
Die Bewerbung verpflichtet euch automatisch zur z eitnahen Teilnahme an der Leserunde, welche das Bearbeiten der Leseabschnitte und eine Rezension umfasst. Erwiesene Nichtleser werden nicht berücksichtigt. Ebenfalls werden keine Profile berücksichtigt, die nicht min. 3 Rezensionen enthalten und/oder nicht öffentlich einsehbar sind.
Es gelten die allgemeinen Richtlinien für Leserunden!
Letzter Beitrag von  Mariekevor 2 Tagen
Zur Leserunde

Ein düsteres High Fantasy-Märchen aus einer Welt, die von Licht und Schatten beherrscht wird ...


Der Mut einer Prinzessin,
das Herz eines Knappen
und die Liebe eines Fürsten ...

Jorana kann nicht fassen, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll nach Jahren der Freiheit an den Hof des Glaspalastes zurückkehren und darauf warten, dass die Fürsten der Schatteninsel sich in den Schattenspielen ihre Gunst erkämpfen. Doch sie hat weder Interesse daran, Prinzessin zu sein, noch, zu heiraten. Kurzerhand stellt sie sich selbst den gefährlichen Prüfungen der Schattengöttin, nichts ahnend, dass sie der dunklen Macht damit den Weg zurück in die Welt der Menschen ebnet. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, der das Schicksal der Bewohner von Mawuria für alle Zeit besiegeln könnte.




Bei "Schattensplitter - Prinzessin von Mawuria" handelt es sich um den ersten Band eines Zweiteilers, der im High Fantasy - Genre angesiedelt ist. Der Jugendroman entführt in eine Welt voller dunkler Geheimnisse, Prüfungen und in das Leben einer Prinzessin, die den Weg zu sich selbst findet.


Du meinst, das ist etwas für dich?

Dann bewirb dich jetzt für 1 von 5 Ebook-Exemplaren im Wunschformat!


Bewerbungsfrage: Wie würdet ihr euch an Joranas Stelle entscheiden? Im Palast warten, bis die Fürsten der Insel sich eure Gunst erkämpfen oder selber zu den Schattenspielen antreten?


Leser mit eigenem Buch sind herzlich eingeladen die Leserunde zu begleiten.

Achtung!
Der Erhalt des Rezensionsexemplares durch den Verlag ist verpflichtend für die Teilnahme. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Kapitelabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches, spätestens 4 Wochen nach Erhalt!

M
Letzter Beitrag von  Mephistravor einem Jahr
Zur Leserunde

Hallo ihr Lieben!

Wir, das sind Katharina Groth und Juliane Schiesel, laden zu unserer ersten Leserunde ein!

Seit Dezember 2015 schreiben wir zusammen die "Apokalypse-Reihe", die unregelmäßig immer unter einem anderen Thema erscheint. 

Das aktuelle Thema lautet:

"Apokalyptisches Erwachen"


















Klappentext:

Apokalypse muss nicht immer grausam sein.

Sie kann auch lustige, traurige, romantische und einzigartige Momente bergen. Begleitet uns durch den apokalyptischen Frühling – das Erwachen –,
in dem Hoffnung wächst, stirbt und Neues aus Totem geboren wird.
20 Kurzgeschichten mit nicht mehr als 650 Wörtern; Momentaufnahmen.

Außerdem haben wir euch unseren Trailer mitgebracht:

###YOUTUBE-ID=yFDld6yj7q0###

Wenn ihr Lust habt, uns in ein apokalyptisches Erwachen zu begleiten, dann bewerbt euch für 1 von 10 E-Books!

Die Leserunde startet am 05.08.2016!

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und drücken euch die Daumen, dass Earl nicht allzu bissig ist. :-)

Jeder Teilnehmer, der am Ende eine Rezension schreibt, bekommt von uns ein kleines Goodiepaket.

Liebe Grüße
Katharina und Juliane

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Katharina Groth im Netz:

Community-Statistik

in 227 Bibliotheken

auf 75 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks