Neuer Beitrag

KatharinaGroth1

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ein düsteres High Fantasy-Märchen aus einer Welt, die von Licht und Schatten beherrscht wird ...


Der Mut einer Prinzessin,
das Herz eines Knappen
und die Liebe eines Fürsten ...

Jorana kann nicht fassen, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll nach Jahren der Freiheit an den Hof des Glaspalastes zurückkehren und darauf warten, dass die Fürsten der Schatteninsel sich in den Schattenspielen ihre Gunst erkämpfen. Doch sie hat weder Interesse daran, Prinzessin zu sein, noch, zu heiraten. Kurzerhand stellt sie sich selbst den gefährlichen Prüfungen der Schattengöttin, nichts ahnend, dass sie der dunklen Macht damit den Weg zurück in die Welt der Menschen ebnet. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, der das Schicksal der Bewohner von Mawuria für alle Zeit besiegeln könnte.




Bei "Schattensplitter - Prinzessin von Mawuria" handelt es sich um den ersten Band eines Zweiteilers, der im High Fantasy - Genre angesiedelt ist. Der Jugendroman entführt in eine Welt voller dunkler Geheimnisse, Prüfungen und in das Leben einer Prinzessin, die den Weg zu sich selbst findet.


Du meinst, das ist etwas für dich?

Dann bewirb dich jetzt für 1 von 5 Ebook-Exemplaren im Wunschformat!


Bewerbungsfrage: Wie würdet ihr euch an Joranas Stelle entscheiden? Im Palast warten, bis die Fürsten der Insel sich eure Gunst erkämpfen oder selber zu den Schattenspielen antreten?


Leser mit eigenem Buch sind herzlich eingeladen die Leserunde zu begleiten.

Achtung!
Der Erhalt des Rezensionsexemplares durch den Verlag ist verpflichtend für die Teilnahme. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Kapitelabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches, spätestens 4 Wochen nach Erhalt!

Autor: Katharina Groth
Buch: Schattensplitter: Prinzessin von Mawuria (Band 1) (Mawuria-Saga)

angel1843

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Klingt nach einem spannendem Abenteuer. Hüpfe für ein Epub in den Lostopf.

Nun zur Frage: Ich glaube ich würde eher selber zu den Schattenspielen antreten und sehen was passiert...

winniehex

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Hallo Katharina, ich habe dein Buch schon öfter bei Facebook gesehen, aber ehrlich nie darauf geachtet. Nun sehe ich es hier bei Lb und lese mir den Text durch, tja was soll ich sagen. Es hört sich nicht nur toll an sondern list sich auch so. Zur der Frage: ich würde um meine Zukunft kämpfen, ich würde keinen Fürsten,Prinzen oder Millionär nehmen nur weil er um mich gebuhlt hat. Er der tolle Kerl, nachher voll der Macho,nee lass mal:o) Falls ich eines gewinnen würde, dann benötige ich die mobi-version für den Kindle. Ausserdem wünsche ich dir viel Erfolg für das Buch

Beiträge danach
58 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Mephistra

vor 1 Jahr

Kapitel 31 - 40
@Meine_Magische_Buchwelt

Bei mir ist es leider auch so, dass man nicht sofort erkennen kann, welches die Gedanken des Tigers sind. Das ergibt sich immer erst aus dem Zusammenhang.

Mephistra

vor 1 Jahr

Kapitel 31 - 40
Beitrag einblenden

Die Beschreibung des Lavasees und der Umgebung ist wirklich sehr detailreich und bildhaft, das hat mir unglaublich gut gefallen. Man spürt die Hitze fast selbst. Mathis und Jorana zicken sich zwar weiter an, aber dennoch hift Mathis ihr und kümmert sich um sie. Sobald die Gefahr gebannt ist, fährt aber sofort wieder seine unnahbare Maske hoch.

Das Geral eine Verbindung zu seinem Schattentiger hat, fand ich auch faszinierend, so konnte er sich zumindest beim Reiten etwas entspannen.

Die Königin schmiedet weiter unbehelligt ihre Ränke. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

Mephistra

vor 12 Monaten

Kapitel 41 - 50
Beitrag einblenden

Der Lavasee und auch das Suferdorf waren super gut beschrieben. Meister Klarin ist über's Ziel definitiv hinausgeschossen, die Königin will ihn also bestrafen. Aus irgend einem Grund scheint sie Jorana zwar behindern, aber nicht töten zu wollen.

Geral ist ja über sich hinaus gewachsen und hat Mathis geholfen die Prinzessin in letzter Minute zu retten.

Auf geht es zum nächsten Rätsel. Mathis geht einer mehr als fragwürdigen Handel mit einem ehemaligen Jugendfreund ein und das auch noch in Joranas Namen. Wenn er da mal nicht zu gutgläubig war.

Mephistra

vor 12 Monaten

Kapitel 51 - 60
Beitrag einblenden

Die Szene auf dem Markt fand ich sehr lebendig und unterhaltsam geschrieben. Ich hätte Jorana gar nicht zugetraut, dass sie so gut handeln kann.

Drusilla ist tot, hoffentlich verkraftet Geral das. Er ist doch durch sie gerade erst etwas selbstbewusster geworden.

Jorana muss sich erneut damit auseinandersetzen, dass ihr Vater sehr wohl über die Mißstände im Reich informiert ist, sie aber toleriert. Natürlich will sie das nicht hören, aber selbst Geral stimmt mit Mathis in diesem Punkt überein.

Mathis hat sich verändert, er scheint nicht mehr so ein Riesenproblem mit Jorana zu haben, das kann allerdings auch etwas seinem schlechten Gewissen geschuldet sein. Mit Jorana kann ich mich inzwischen auch anfreunden, bis auf wenige Ausnahmen scheint sie nicht mehr ganz so verwöhnt und verzogen zu sein.

Mephistra

vor 12 Monaten

Kapitel 61 - 74
Beitrag einblenden

Die letzten Kapitel hatten es ja wirlich in sich. Irgendwie scheint sich fast jeder in irgend einer Form, mehr oder weniger bewußt mit der Schattengöttin eingelassen zu haben. Ich hoffe, dass auf die Umstände, quasi die Vorgeschichten, speziell beim König, bei Serena und auch bei Mathis im nächsten Band noch näher eingegangen wird. Denn jetzt möchte ich natürlich unbedingt wissen wie es weitergeht.

Mephistra

vor 12 Monaten

Protagonisten
Beitrag einblenden

Ich muss auch sagen, dass ich Geral als einzigen Charakter von Anfang an mochte. Mit Jorana hatt ich so meine Probleme, da sie mir einfach zu ichbezogen, verwöhnt und verzogen erschien. Erst zum Ende hin, als sie sich auch mit den Mißständen im Königreich ihres Vaters auseinandersetzen muss, wurde sie mir etwas sympathischer. Mathis war mir anfangs etwas suspekt, aber mir hat gefallen, dass er von Anfang an den Mumm hatte Jorana zu sagen, was er von ihrer Ichbezogenheit hält und sie dennoch gerettet und umsorgt hat, wenn es nötig war. Auch Geral hat er nach und nach respektiert.

Mephistra

vor 12 Monaten

Die Welt
Beitrag einblenden

Ich fand die Welt auch sehr bildhaft und detailreich beschrieben. Vor allem die Schattentiere fand ich sehr faszinierend.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.