Katharina Hagena

(937)

Lovelybooks Bewertung

  • 1467 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 30 Leser
  • 178 Rezensionen
(249)
(358)
(226)
(73)
(31)

Lebenslauf von Katharina Hagena

Die Autorin und Literaturwissenschaftlerin Katharina Hagena wurde am 20.11.1967 in Karlsruhe geboren. 1992 beendete sie ihr Studium der Anglistik und Germanistik, welches sie nach Marburg, London und Freiburg führte. Zwei Jahre darauf erhielt sie ein Stipendium der Gottlieb Daimler- und Carl Benz-Stiftung, welches ihr einen Forschungsaufenthalt an der Zürcher James-Joyce-Stiftung ermöglichte. Mit Hilfe eines weiteren Stipendiums der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg promovierte sie an der Zürcher Stiftung über James Joyce' "Ulysses". Mit dem Doktortitel in der Hand trat sie daraufhin ein zweijähriges DAAD-Lektorat am Trinity College in Dublin an. Die Universitäten in Hamburg und Lüneburg konnten außerdem ebenfalls von ihren Lehrqualitäten profitieren. Heute lebt Katharina Hagena mit Ihrer Familie in Hamburg und arbeitet als freie Schriftstellerin.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Konnte mich gerade in der ersten Hälfte nicht fesseln

    Der Geschmack von Apfelkernen

    Jisbon

    26. August 2018 um 23:11 Rezension zu "Der Geschmack von Apfelkernen" von Katharina Hagena

    Es fällt mir schwer, "Der Geschmack von Apfelkernen" zu bewerten. Was den Inhalt betrifft, fand ich die Geschichte recht gut; Hagena hat die einzelnen Charaktere sehr sorgfältig gezeichnet und die unterschiedlichen Beziehungen zwischen ihnen wirkten lebendig und realistisch, sodass ich Interesse daran hatte, mehr über sie zu erfahren. Auch die verschiedenen Verbindungen zwischen den Generationen waren gut dargestellt, wobei ich die vielen Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart auf den ersten Blick manchmal etwas verwirrend ...

    Mehr
  • Eine Geschichte mit zwei Perspektiven

    Das Geräusch des Lichts

    EmmaZecka

    21. August 2018 um 12:31 Rezension zu "Das Geräusch des Lichts" von Katharina Hagena

    GestaltungIn Das Geräusch des Lichts treffen wir auf fünf Charaktere. Und daher kommen hier auch wieder fünf Sprecher zum Einsatz. Leider wird zu Beginn der Geschichte nicht erwähnt, welcher Sprecher bzw. welche Sprecherin in welcher Rolle zu hören ist. Das finde ich bei Produktionen mit mehreren Interpreten immer etwas schade. Hier waren mir noch nicht alle Sprecher bekannt, sodass ich sie nicht zuordnen konnte.Das Geräusch des Lichts wird insgesamt sehr zart gelesen. Wir merken, dass jeder unserer Charaktere sein Päckchen zu ...

    Mehr
  • Ein Hörbuch um sich einen lagweiligen Nachmittag zu vertreiben

    Der Geschmack von Apfelkernen

    Waschbaerin

    11. February 2018 um 08:32 Rezension zu "Der Geschmack von Apfelkernen" von Katharina Hagena

    Um es vorweg zu sagen, ich fand das Hörbuch ziemlich langweilig. Es fängt schon an mit der Erzählstimme, die sich anhört als rauchte die Dame zu viel oder als wäre sie durch eine Erkältung ans Bett gefesselt. Dazu zwischendrin noch die viel zu laute Musik. Das alles tat meinen Ohren sehr weh.Nun gut, das ist ja Empfindungssache. Aber ich fand auch die Handlung sehr banal und uninteressant. Kindheitserinnerungen wechseln sich mit einer beginnenden Liebesaffäre ab. Alles sehr vorhersehbar und ohne Spannung. Vielleicht bin ich aber ...

    Mehr
    • 2
  • Und die Treppe jammerte und winselte

    Der Geschmack von Apfelkernen

    Buchstabenliebhaberin

    11. December 2017 um 16:58 Rezension zu "Der Geschmack von Apfelkernen" von Katharina Hagena

    Die Treppe quietscht nicht, sie ächzt und jammert und stöhnt und schreit. Wenn ich mich recht entsinne. Roter Faden des Buchs ist der frühe Tod einer Tochter, die mit 15 Jahren bei einem Unglück stirbt, woraufhin die Johannisbeeren vor Schreck all ihre Farbe verlieren. Aber nicht nur die Treppe des Erbschaftshauses reagiert ungewöhnlich emotional, auch das Obst im Garten reagiert auf alle möglichen Ereignisse mit Farbverlust oder sofortiger Reife.Iris erbt das alte Haus ihrer Tante, und da sie eh gerade nichts besseres zu tun ...

    Mehr
    • 6
  • Für aufmerksame Leser

    Das Geräusch des Lichts

    MeinLesezeichenBlog

    05. October 2017 um 11:31 Rezension zu "Das Geräusch des Lichts" von Katharina Hagena

    Meine Meinung Auf dieses Gedankenexperiment hat sich bestimmt schon jeder mindestens einmal im Leben eingelassen. Es muss nicht im Wartezimmer gewesen sein. Vielleicht in einem Cafè während man auf seine Begleitung wartet; beim Anstehen im Supermarkt oder in der Postfiliale. Ist die Person verheiratet, arbeitet sie beim Bäcker oder ist sie Versicherungsvertreter? Die Autorin spinnt dieses Gedankenexperiment zu Ende und schafft aus ihrer Fantasie fünf kleine Kunstwerke, die ein großes Ganzes ausmachen, ein Mosaik. Es sind fünf ...

    Mehr
  • Eine Erzählung über das Vergessen und das Erinnern

    Der Geschmack von Apfelkernen

    Magicsunset

    26. September 2017 um 11:23 Rezension zu "Der Geschmack von Apfelkernen" von Katharina Hagena

    „Und ich stellte fest, dass nicht nur das Vergessen eine Form des Erinnerns war, sondern auch das Erinnern eine Form des Vergessens“ (Zitat aus dem Buch) Iris erbt das Haus ihrer verstorbenen Großmutter Bertha und erinnert sich an glückliche Sommerferien ihrer Kindheit. Diese Geschichte umspannt das Leben von drei Frauengenerationen, erzählt Form von einzelnen Begebenheiten, bunt durcheinandergewürfelt aus den Erinnerungen von Iris und den damals erzählten Erinnerungen ihrer Großmutter, Mutter, Tanten. Ein einschneidendes ...

    Mehr
  • Das Vergessen macht erst das Erinnern möglich

    Der Geschmack von Apfelkernen

    Caro_Lesemaus

    29. August 2017 um 22:51 Rezension zu "Der Geschmack von Apfelkernen" von Katharina Hagena

    Iris erbt von ihrer Großmutter Bertha das Haus mitsamt Garten. Bertha ist in dem Haus geboren, aufgewachsen und hat auch ihre drei Töchter hier großgezogen. Dementsprechend viele Erinnerungen und Geheimnisse erwarten Iris in jeder Ecke. Wieso blühte der Apfelbaum eines Sommers zweimal? Und was hat es mit dem Johannisbeerstrauch auf sich, der seit Rosemaries Unfall nur noch weiße Früchte hervorbringt? Nach und nach fügen sich die Lebensgeschichten von Bertha und ihrer Schwester, Iris Mutter und deren zwei Schwestern, der Cousine ...

    Mehr
  • Die Geräusche des Lichts

    Das Geräusch des Lichts

    Marjuvin

    23. March 2017 um 17:09 Rezension zu "Das Geräusch des Lichts" von Katharina Hagena

    Klappentext: Fünf Suchende unterwegs in der Weite Kanadas Katharina Hagenas neuer Roman entführt uns zu den Polarlichtern der Northwest Territories und in die Ölstädte Albertas. Er erzählt von Menschen, die etwas verloren haben – die Liebe, eine Freundin, die Mutter oder sich selbst. Fünf Menschen im Wartezimmer. Wer könnten sie sein? Eine der Wartenden beobachtet die anderen und erfindet ihre Lebensgeschichten. Da ist die Botanikerin Daphne Holt, so widerstandsfähig und zart wie das Moos, das sie erforscht. Auf der Suche nach ...

    Mehr
  • Ruhig, unspektakulär, poetisch, wenig Handlung, viele Gedanken und Beobachtungen

    Der Geschmack von Apfelkernen

    Federfee

    19. March 2017 um 15:06 Rezension zu "Der Geschmack von Apfelkernen" von Katharina Hagena

    Fast hätte ich es wieder beiseite gelegt, aber schließlich hatte ich Geld dafür ausgegeben und wollte auch nach ca. 60 Seiten noch ein wenig durchhalten. Es gefällt mir nicht, wenn gleich auf den ersten Seiten so viele Personen auftauchen, dass ich fast den Überblick verliere: Anna und Bertha, die 'Apfelschwestern', Christa, Inga und Harriet, die drei Deerns, Rosmarie, Mira und Iris, drei Freundinnen, drei Generationen von Frauen.Sogar die Erzählweise fand ich anfangs ein wenig schwerfällig oder auch absurd, z.B. 'das Geländer ...

    Mehr
  • Sprachlich virtuoser, fesselnder Roman

    Das Geräusch des Lichts

    Lesenisttoll

    08. January 2017 um 15:39 Rezension zu "Das Geräusch des Lichts" von Katharina Hagena

    Ein spannender, intelligenter und sprachlich virtuoser Roman, der uns zu den Nordlichtern Kanadas führt und die Geschichten verschiedener Menschen gekonnt miteinander verbindet. Sehr phantasievoll und detailverliebt im positiven Sinne. Ich werde zum Beispiel Moos in Zukunft mit ganz anderen Augen sehen...:-)Nichts für Leser, die viel Action erwarten, eher ein leiser Roman.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.