Katharina Klinski

 4,5 Sterne bei 11 Bewertungen
Autorenbild von Katharina Klinski (©Privat)

Lebenslauf von Katharina Klinski

Katharina Klinski wurde 1966 in Mannheim geboren und wuchs in Deutschland und Brasilien auf. Nach dem Studium der Werkstoffwissenschaften arbeitete sie 15 Jahre lang freiberuflich in der Erwachsenenbildung in Frankfurt und Pforzheim. Mit der Geburt ihrer Tochter 1999 fing sie an, Geschichten für sie zu erfinden, die aber nie veröffentlicht wurden. Erst 2007 begann sie an ihrem ersten Roman zu schreiben. Ihre Tochter hatte bereits in der zweiten Klasse die Freude an der Schule verloren und sie wollte ihr eine Geschichte erzählen, die zeigt, wie schön es ist zu lernen. Aber bevor sie den Roman fertigstellen konnte, zog es sie zurück an die Universität. An der Technischen Universität Darmstadt und am Karlsruher Institut für Technologie war sie in Forschung und Lehre tätig. 2019 hat sie die Arbeit an ihrem Debüt-Roman »Die Pläne der Trickster« beendet. Nun widmet sie sich ganz dem Verfassen zeitgenössischer Fantasy-Romane, die wissenschaftliche und philosophische Themen mit Sagen und Mythen verknüpfen. Heute lebt Katharina Klinski ich mit ihrer Familie in Karlsruhe.

Alle Bücher von Katharina Klinski

Cover des Buches Die Pläne der Trickster (ISBN: 9783000639067)

Die Pläne der Trickster

 (10)
Erschienen am 13.12.2019
Cover des Buches Die Pläne der Trickster (ISBN: 9783000643309)

Die Pläne der Trickster

 (1)
Erschienen am 13.12.2019

Neue Rezensionen zu Katharina Klinski

Cover des Buches Die Pläne der Trickster (ISBN: 9783000639067)CaroCarreras avatar

Rezension zu "Die Pläne der Trickster" von Katharina Klinski

Kurzweilig und flüssig zu lesen
CaroCarreravor einem Jahr

Das Buch handelt von Zoe, die in die 8. Klasse geht. Ihr bester Freund Felix begleitet sie bei ihrem Abenteuer.

Ich hatte sehr viel Freude dabei, das Buch zu lesen. Es hatte einige Wendungen, die ich so nicht erwartet hätte. Zwei große Themen sind Mythologie und Philosophie, die geschickt in die Handlung mit eingebunden werden. Für meinen Geschmack waren die die Kinder im "normalen" Umgang etwas zu unreif miteinander, dafür dass sie beim Philosophieren so viel reifer wirkten. Das passte nicht so richtig zusammen und hat mich stutzig gemacht. Zoe und Felix haben mir gut gefallen und waren mir sympathisch. Andere Charaktere wiederum konnten mich leider nicht überzeugen.

Besonders am Anfang hat noch das Buch an manchen Stellen etwas verwirrt, aber das lag vor allem an den ungelösten Fragen. Leider wurden nicht alle Fragen in dem Buch beantwortet, was ich etwas unbefriedigend fand, aber möglicherweise kommt ja ein Folgeband heraus, in dem man den Antworten etwas näherkommt.

Der Schreibstil ist sehr anschaulich und ich konnte das Buch flüssig durchlesen. Spinnen haben in dem Buch eine gewisse Rolle und auch der Schreibstil hat mich (besonders am Anfang) an eine Spinne erinnert, die langsam ein Netz spinnt. Nach und nach wurden Fäden gesponnen, die sich langsam zu einem Netz verdichtet haben.

Im Buch sind einige wenige Abbildungen vorhanden, die mir sehr gut gefallen und das Buch ein wenig aufgelockert haben.

Insgesamt fand ich das Buch kurzweilig und unterhaltsam.

Ich habe dieses Buch als kostenloses Leseexemplar durch eine Leserunde erhalten, was meine Rezension jedoch nicht beeinflusst hat. Für die Bereitstellung des Buches möchte ich mich an dieser Stelle herzlichst bedanken!

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Die Pläne der Trickster (ISBN: 9783000639067)E

Rezension zu "Die Pläne der Trickster" von Katharina Klinski

Spannende, lesenswerte Geschichte
Evelyn_Ziebuhrvor einem Jahr

Zoes Mutter muss für drei Wochen auf Geschäftsreise und lässt Zoe nur ungern solange alleine zu Hause, doch sie kann ihre Mutter davon überzeugen, dass sie alt genug ist und das schon schafft.

In der kommenden Nacht hat sie einen Albtraum und ist sich sicher, dass ihr Traumfänger kaputt sein muss. Felix, ihr bester Freund und Sohn der reichsten Eltern der Stadt, kann sie beruhigen. Er steht in allem hinter ihr. Auch dann, als er eine Zecke an ihrem Knöchel entdeckt. Die Lehrerin schickt sie zu einer Ärztin, die ihr eine Salbe mitgibt, doch diese hat seltsame Nebenwirkungen. Plötzlich sieht Zoe Seifenblasen durch Glasscheiben fliegen, Menschen, die sich in Vögel verwandeln und sie kann auch auf einmal mit der Haut schmecken.


Sie macht sich zwar Gedanken darüber, bleibt aber dennoch relativ gelassen, bis die Physiklehrerin eingesponnen in einem Kokon schwerverletzt aus dem Lüftungsschacht schießt. Sie schickt Zoe auf die Suche nach dem Aitialith, einem Bernstein wie sich herausstellt, der Allwissenheit verleihen soll. Aber warum soll dieser Aitialith ausgerechnet an ihrer Schule zu finden sein? Und was hat es mit dem Stift auf sich, den Felix Tage zuvor gefunden hat?

Ebenfalls auf der Suche nach diesem Aitialith sind die Trickster, Hermes und Loki. 

Und dann gibt es da noch Hugo, er kann sich in alles mögliche verwandeln und versucht mit allen Mitteln an diesen Bernstein zu kommen. Oder ist Hugo etwa Hermes oder Loki??


Am Rande ihrer Kräfte bekommen Zoe und Felix Hilfe von der ägyptischen Schutzgöttin Selket, Odins Raben Hugin und Munin, die Zoe beschützen sollen, sowie dem griechischen Feuergott Hephaistos. Auf ihrer Suche werden die beiden von ihrem Mitschüler Neidhard verfolgt. Ob ihm seine Neugier zum Verhängnis wird????


Auf dem Weg zu den Moiren müssen sie ein Rätsel der Sphinx lösen um hineinzugelangen. Dies klappt mit Hilfe der beiden Raben, aber beim rausgehen sollten die Raben stillschweigen und so scheitern Zoe und Felix am Rätsel und fallen durch eine Falltür. Hier werden sie nun von  Riesenspinnen gejagt und müssen aufpassen wo sie hintreten um nicht noch mehr Unheil anzurichten.


Ob Zoe und Felix denn nun auch hinter das Geheimnis des Aitialiths und des mysteriösen Stiftes kommen, was hat es damit wirklich auf sich? Und vor allem, wem gehören die beiden Sachen? Kann ihnen der Feuergott Hephaistos weiterhelfen?



Fazit/Meinung:

Anfangs hab ich mich mit dem Lesen des Buches etwas schwer getan. Aber so nach und nach kam ich doch sehr gut ins Buch rein. Es ist auch sehr spannend und vor allem interessant geschrieben. Da kann so manch ein Erwachsener noch was lernen.

Die Kapitel sind relativ kurz gehalten. Jedes Kapitel hat eine Überschrift um was es sich darin handelt, aber ohne vorneweg zu viel zu verraten. Toll.


Das Buch und so wie der Unterricht hier dargestellt ist, hat es schon so ein bisschen was von Harry Potter


Aber, alles in allem, ein tolles Buch für Jung und Alt.

Klare Leseempfehlung und 5 Sterne von mir!

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Die Pläne der Trickster (ISBN: 9783000639067)Bluesky_13s avatar

Rezension zu "Die Pläne der Trickster" von Katharina Klinski

Kann ein Traumfänger kaputt gehen?
Bluesky_13vor einem Jahr

MEINE MEINUNG

Die 13 jährige Zoe war für 3 Wochen alleine zu Hause, da ihre Mutter auf eine Dienstreise nach Portugal musste. Zoe wollte auf keine Fall solange zu ihrer Tante Hulda, lieber blieb sie alleine zu Hause.

In der Nacht wurde ihr Traumfänger manipuliert von Klotho, die als Spinne darin Fäden platzierte, die für Albträume sorgte und die Zoe beobachten sollten.


Sie wollten und mussten Zoe beobachten, denn sie wollten verhindern, das Zoe an den geheimnisvollen Aitialith gelangt, oder er ihr zufällig in die Hände fiel. Das musste verhindert werden.


Zoe liebte Märchen und deshalb glaubte sie auch an ihren Traumfänger und für sie stand fest, das der an ihren Albträumen Schuld war. Ihr bester Freund hingegen sucht immer eine logische Erklärung für alles was passierte.


Die Autorin hat hier ein sehr außergewöhnliches Werk erschaffen. Ich finde das sehr interessant, da es einen sehr hohen Lerngehalt hat und doch auch den Fantasy Bereich abdeckt.

Das hat die Autorin hier gekonnt vermischt und so zu einem äußerst interessanten Werk gemacht.  

Man lernt hier etwas von Naturwissenschaften, Philosophie und auch von der Mythologie.


Der Schreibstil der Autorin ist hierbei sehr lebendig und verleiht dem ganzen durch die Geschehnisse eine gewisse Spannung.

Dieses Buch ist ein Jugendbuch für Jungs und für Mädchen ab etwa 12 Jahren.


Ich bin der Meinung, das wenn die Kids das hier lesen, dann werden sie dem Unterricht mit anderen Augen folgen. Dieser Art von Unterricht, den es hier in diesem Werk gibt, der ist echt skurril. Das ganze passt aber dann auch wieder zu dem Buch und wenn man in der Danksagung hinten im Buch liest, wie und warum dieses Buch entstanden ist, dann versteht man auch warum das Buch genau so ist, wie es ist.


Toll, meiner Meinung nach und deshalb auch großes Lob von mir an die Autorin und auch die vollen 5 Sterne. Besser kann man ein Jugendbuch nicht machen und auch ich war völlig gefangen und habe gerne noch das ein oder andere hier gelernt. Immer wieder habe ich meinem Mann erzählt, was ich wieder neues gelernt habe und auch er war ganz begeistert.

Bei den Naturwissenschaften konnte ich meinem Mann nichts neues erzählen, aber er war dann doch angenehm überrascht, was man in diesem Buch alles zu lesen bekommt. Er hat ja nur das Cover gesehen und nicht damit gerechnet, das hier so viel sinnvolles Wissen verarbeitet wurde.


Ich kann das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen.


Bluesky_13

Rosi

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Im vergangen Dezember ist mein erster Roman "Die Pläne der Trickster" erschienen und ich freue mich auf Eure Anregungen in meiner allerersten Leserunde. Dazu verlose ich 20 Taschenbücher und hoffe, es finden sich einige Abenteurer.

Hallo ihr Lieben,

ich freue mich darauf, mit Euch über die verschiedenen Themen, die sich in meinem ersten Roman verbergen, zu diskutieren. Dafür stehen einige Unterthemen in der Leserunde zur Verfügung. Alles, woran ich nicht gedacht habe, stellen wir einfach in die dafür vorgesehene Kategorie. 

Da ich noch keine Erfahrungen mit Leserunden habe, weiß ich nicht, was auf mich zukommt. Es beginnt also auch für mich eine spannende Zeit.

Bis bald

Katharina

182 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Katharina Klinski wurde am 18. Juni 1966 in Mannheim (Deutschland) geboren.

Katharina Klinski im Netz:

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Katharina Klinski?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks