Katharina Lanfranconi

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Interview mit Katharina Lanfranconi

Dieses Interview führte das LovelyBooks-Team Anfang April 2011 mit der Autorin Katharina Lanfranconi, um mehr über ihre Pläne und ihre Beziehung zu Büchern zu erfahren:

1) Wie bist Du zum Schreiben gekommen bzw. wie kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Geschrieben hatte ich sehr lange zeit ohne zu publizieren. Mein erstes Buch erschien 2002 („Im Traum heisst mein Geliebter Meer“). Es entstand , indem der Verleger Guy André Mayor, er starb 2008 einige Gedichte von mir sah, und mich darauf einlud einen Gedichtband in seinem Verlag zu publizieren.

2) Wie lang hast Du an Deinem ersten Buch geschrieben – wie viel Zeit hast Du für die Recherche und wie viel für die Ausarbeitung gebraucht?

3 weitere Gedichtbände entstanden bis 2008, sowie in diesen Tagen der Erzählband „Julie und wir“ im Bucher Verlag.

3) Gibt es schon Ideen & Pläne für einen neuen Roman?

Ich schreibe seit längerem an einem Roman den ich jedoch nicht veröffentlichen will.

4) Welche Vorteile bietet für Dich das Internet und wie nutzt Du hier
den Kontakt zum Leser, wie z.B. in einer Literaturcommunity wie LovelyBooks.de

Lyrikmail ist wunderbar !

5) Bei der Buchfrage können sich neuerdings Leser in Echtzeit über Autoren 
und ihre Bücher austauschen, damit ist ein weiterer Platz für Lob und Kritik 
geschaffen. Wie gehst Du damit um?

Ich mache sehr schöne Erfahrungen , missliebige Kommentare hatte ich noch keine.

6) Welche Bücher/Autoren liest Du selbst gern und wo findest bzw. suchst Du
Empfehlungen für den privaten Buchstapel?

Georg Klein. Peter Stamm. …und viele andere

7) Von welchem Autor würdest Du Dir mal ein Vorwort für eines Deiner 
Bücher wünschen und warum?

Weiss nicht.

8) Man wird als Autor schnell in Schubladen gesteckt.
 Würdest Du gerne mal das Genre wechseln und Deine Leser mit einer 
völlig neuen Seite überraschen?

Hab ich grad getan, indem ich als Lyrikerin einen Erzählband veröffentlicht habe.

9) Wo holst Du Dir die Ideen und Inspiration für Deine Arbeit?

Im Leben. Indem ich auf das Unspektakuläre achte. Leben , Tod und Liebe in Zwischentönen.

10) Welche Wünsche hast Du im Bezug auf Deine Bücher und Deine 
Arbeit für die kommenden Jahre?

Dass ich weiter schreiben kann.