Katharina Lankers

 4.5 Sterne bei 63 Bewertungen
Autorin von Der Himmel über München, Woanders blühen die Kastanien und weiteren Büchern.
Katharina Lankers

Lebenslauf von Katharina Lankers

Katharina Lankers begeisterte sich schon im Vorschulalter für Rechnen und Schreiben, und in der Schulzeit schrieb sie ebenso gerne phantasievolle Aufsätze wie sie quadratische Gleichungen löste. Die Mathematik hat sie inzwischen zum Beruf gemacht, das Schreiben zum avancierten Hobby – beides betreibt sie mit großer Leidenschaft. Je nachdem, was sie gerade innerlich umtreibt, kommen dabei Kurzgeschichten, Gedichte oder ganze Romane heraus. Fast immer jedoch geht es in ihren Texten um die oft ungesehenen Besonderheiten im Alltäglichen, um eine andere Sicht auf die "normalen" Dinge, um die kleinen und großen Emotionen, die unser Leben oft so lebenswert machen. Das Schönste für sie ist, wenn es gelingt, mit ihren Geschichten positive Gefühle und Gedanken auszulösen, die noch etwas länger nachschwingen, als dies in unserer schnelllebigen Zeit vielleicht üblich ist.

Neue Bücher

Die Leichtigkeit von Zitronenduft

 (11)
Neu erschienen am 12.03.2019 als Taschenbuch bei Books on Demand.

Woanders blühen die Kastanien

 (17)
Neu erschienen am 01.03.2019 als E-Book bei .

Alle Bücher von Katharina Lankers

Der Himmel über München

Der Himmel über München

 (21)
Erschienen am 01.12.2015
Woanders blühen die Kastanien

Woanders blühen die Kastanien

 (17)
Erschienen am 01.03.2019
Hessens Highway Sixty-Six

Hessens Highway Sixty-Six

 (14)
Erschienen am 14.02.2018
Die Leichtigkeit von Zitronenduft

Die Leichtigkeit von Zitronenduft

 (11)
Erschienen am 12.03.2019

Neue Rezensionen zu Katharina Lankers

Neu

Rezension zu "Woanders blühen die Kastanien" von Katharina Lankers

Manchmal macht auch die große Liebe nicht glücklich
Meine_Magische_Buchweltvor 6 Tagen

Sieben Jahre nach dem Happy-End mit ihrem Märchenprinzen ist Maggies Familienleben weit von der Idylle entfernt, die ihr einmal vorgeschwebt hat. Während ihr Ehemann eigene Wege geht, versucht Maggie verzweifelt an ihrem Traum vom Glück festzuhalten - bis sie von der Realität eingeholt wird. Doch wie nimmt man nach so langer Zeit sein Leben wieder selbst in die Hand?

Meine Meinung:

Das ist mein erstes Buch aus der Feder von Katharina Lankers und ich war schon sehr gespannt darauf. Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der Hauptprotagonistin, so dass man einen guten Einblick in ihre Gedanken bekommt und Ihre Handlungen und Entscheidungen besser nachvollziehen kann.

Die Charaktere wurden authentisch herausgearbeitet und sind mit ihren Ecken und Kanten interessante Figuren, wie man sie auch aus dem wahren Leben kennt.

Genauso verhält es sich auch mit der Geschichte, denn diese könnte direkt aus dem wahren Leben kommen. Ein Jahr im Leben der Hauptfigur Maggie, in dem sich so einiges verändert. Dabei wurden die Kapitel in die einzelnen Monate aufgeteilt, so dass man das Jahr bestens im Blick hat. Die Kapitel waren mir dadurch allerdings auch manchmal etwas zu lang, ich mag etwas kürzer gehaltene dann doch etwas lieber. Aber das ist natürlich auch immer Geschmackssache. 

Die Handlung selbst war zwar interessant, doch irgendwie hat sie mich nicht so richtig mitnehmen können. Ich hatte das Gefühl, das Geschehen eher aus der Entfernung zu betrachten statt mittendrin zu sein. Das fand ich dann doch etwas schade. Maggie ist eine starke Frau, doch gelang es mir irgendwie nicht so richtig, mit ihr mitzufühlen und mitzuleiden. 

Fazit:

Eine Geschichte, wie das wahre Leben sie schreibt. Durchaus interessant und doch habe ich lange gebraucht, bis ich in der Handlung angekommen bin. Ich habe sie eher aus der Entfernung betrachtet statt mittendrin zu sein. Mich konnte sie leider nicht vollkommen für sich einnehmen. Daher gibt es von mir leider nur 2,5 bis ganz ganz knappe 3 Sterne. 

Kommentieren0
39
Teilen
C

Rezension zu "Woanders blühen die Kastanien" von Katharina Lankers

Stay optimistic
ckfreevor 8 Tagen

Im Roman begleiten wir Maggie (Anfang 30) dabei, wie sie nach 7 Jahren Ehe vor deren Scherben steht und mit sich ringt, wie es für sie und ihre beiden Kinder weitergehen soll.
Aus dem Schatten ins Licht, so soll es wohl auch das Cover ausdrücken.

Das Buch ist in monatliche Kapitel unterteilt, in denen man durch Schilderungen aus der Ich-Perspektive Maggies Einblicke in ihre Gefühle, ihren inneren Zwiespalt, die mich aufgrund ihrer Dummheit/Naivität öfter haben den Kopf schütteln lassen, und natürlich auch das Leben drumherum bekommt.
Die Kapitel sind von unterschiedlicher Länge, da sich in manchen die Ereignisse überschlagen, in manchen jedoch weniger viel passiert.

Trotz dieser Längen animiert der lockere Schreibstil mit genug Humor und Bissigkeit zum Weiterlesen.
Leider fehlt der Protagonistin beim Handeln in meinen Augen der nötige Biss, wodurch sie wie ein Klischee wirkt. Dies gilt auch für einige der Nebencharaktere, von denen nicht alle detailliert ausgearbeitet sind. Das ist aber auch nicht unbedingt nötig. Da das zugrunde liegende Thema durchaus mitten aus dem Leben ist, kann sich der Leser wohl durch Vergleich mit dem eigenen Freundes- und Bekanntenkreis oder der Nachbarschaft ein Bild von einigen Personen machen.

Jede/r, die/der vielleicht selbst gerade von einem solchen Ereignis betroffen ist, gibt das Buch u. U. etwas Lebensmut und Unterstützung, obwohl es natürlich kein Ratgeber ist.
Für mich war es hingegen kurzweilige Unterhaltung. Zwischen 3 und 4 Sternen; hier kaufmännisch aufgerundet.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Woanders blühen die Kastanien" von Katharina Lankers

Die Geschichte nach dem Happy End einer romantischen Hochzeit
DieFlammendevor 9 Tagen

Der Leser begleitet die Protagonistin Maggie durch verschiedene Erschütterungen, eigene Wege und viele Tiefen, aber auch einige wohltuende Höhen. Ein Roman, der schön geschrieben ist, keine große Action und Spannung hat, dafür viele Gefühle und Gedanken rund um das Familien- und Eheleben.


Das Buch zeigt den Alltag von Maggie, mit ihren Hoffnungen, Sehnsüchten, Ängsten und Befürchtungen an die Zukunft. Anders als bei manch anderen Büchern steht hier eben nicht die Spannung auf den großen Höhepunkt im Fokus, sondern das Leben an sich, wie es manchmal dahin plätschert, manchmal in seiner ganzen Größe auf einen hereinbricht. Manchmal habe ich mich schwer getan, dem Dahingeplätscher zu folgen.


Schreibstil

Kompliment an die Autorin in Sachen Schreibstil. Auch wenn mich der Inhalt manchmal nicht überzeugen konnte, fand ich doch den Schreibstil wundervoll zu verfolgen. Dieser machte den Einstieg leicht und konnte mich über das Dahingeplätscher führen. Er ist leicht, flockig, manchmal lustig und urkomisch, manchmal deprimierend – eben so, dass es zu den Gefühlen der Protagonistin passt.


Auch die Wortneuschöpfungen der Kinder, die zu jung sind, um schwierige Wörter korrekt auszusprechen, machten Spaß zum Entziffern und Rätseln. Was hinter "Antwortberufer" oder einer "Nachtisch" (nein, kein Dessert) steckt, lässt sich besonders im Kontext noch leicht entziffern, schwieriger wurde es dann zu Wörtern wir "Jana"oder "Bludja".


Das Buch ist aus der Perspektive von Maggie geschrieben, sodass ich als Leserin einen tiefen Einblick in ihr Gefühls- und Seelenleben bekam.


Protagonisten

Die Protagonistin ist Margareta Sommer, Haus- und Ehefrau. Da das Buch aus ihrer Perspektive geschrieben ist, kann man ihre Entscheidungen meist nachvollziehen, manchmal kamen sie mir aber auch komplett unwirklich vor, als würde sie sich das alles mit blühender Fantasie einbilden. Als Leser bekommt man eben nur ihren Blickwinkel zu sehen. Ansicht ist sie aber eine tolle Mutter, die sich liebevoll um ihre beiden Sprösslinge kümmert, eine aufopferungsvolle Ehefrau, die ihrem Mann den Rücken stärkt und eine Freundin, die immer für ein Gespräch in der Küche mit einem heißen Cappuccino zu haben ist.


Ihr Ehemann Martin ist Bankangestellter und Profi-Tänzer, der nie bei seiner Familie daheim ist. Daher wird er schon irgendwie negativ eingeführt, als Schuldiger, der dafür verantwortlich ist, dass die Ehe zerbricht. Er war mir etwas zu stereotyp und klischeehaft, wie auch weitere Figuren im Roman.


Weiterhin gibt es die Kinder der beiden, Leonie und Ronja. Sie sind herzallerliebst. Kinder, wie sie im Buche stehen. Lebensfroh und neugierig auf quasi alles.


Selbstverständlich wird Maggie von vielen Freunden und Familienmitgliedern unterstützt, die allesamt im Vergleich zu Maggie etwas blass waren. Der Fokus auf die Protagonistin war vielleicht so gewollt, trotzdem konnte ich so manch andere Figur nicht richtig fassen.


Fazit

Ich hatte vor dem Lesen etwas anderes erwartet und habe auf den großen Knall gewartet, weshalb meine Erwartungen nicht ganz erfüllt wurden. Im Nachhinein, nach nochmaligem Lesen des Klappentext allerdings muss ich sagen, dass der Roman seinen Klappentext erfüllt. Mitfühlen, Mitweinen und Mitlachen trifft es sehr gut.


Daher kann ich das Buch jedem empfehlen, der eben dies tun möchte, der eventuell selbst vor den Trümmern einer Ehe steht oder gestanden hat und sich fragt, welche Entscheidung die richtige ist.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Leserunde zum Mitfühlen, Mitweinen und Mitlachen

Manchmal glaubt man, an seinem Platz im Leben angekommen zu sein, und dann steht doch wieder alles in Frage. Was tun, wenn einen die große Liebe, die man glaubt gefunden zu haben, nicht glücklich macht?

Klingt das interessant für Dich? Dann möchte ich Dich herzlich einladen zur Leserunde für meinen neuen Roman „Woanders blühen die Kastanien“, der am 1. März erschienen ist und sich auf viele Leser*innen freut. Eine Geschichte mit Gefühl und Tiefgang, aber auch einer ordentlichen Portion Humor.

Und so lautet der Klappentext:
----------------------------------------------------
Sieben Jahre nach dem Happy-End mit ihrem Märchenprinzen ist Maggies Familienleben weit von der Idylle entfernt, die ihr einmal vorgeschwebt hat. Während ihr Ehemann eigene Wege geht, versucht Maggie verzweifelt an ihrem Traum vom Glück festzuhalten – bis sie von der Realität eingeholt wird. Doch wie nimmt man nach so langer Zeit sein Leben wieder selbst in die Hand?
Ein Roman über das Verlorensein und das Wiederfinden.

----------------------------------------------------

Für die Leserunde verlose ich 15 eBooks im Wunschformat (epub, mobi) an interessierte Leser*innen, die bereit sind, zeitnah (bis Ende März) eine Rezension zu verfassen und online zu stellen (möglichst auch bei amazon). Bitte gib bei Deiner Bewerbung an, welches Format Du im Gewinnfall möchtest, und beantworte die folgende Frage:

Woran erkennt man Deiner Meinung nach die große Liebe?

Ich freue mich auf eure Bewerbungen und auf die Leserunde!


Über die Autorin:
Katharina Lankers, im Hauptberuf als Mathematikerin seit vielen Jahren in der Industrieforschung tätig, geht in ihrer Freizeit gerne ihrem liebsten Hobby nach: Dem Schreiben. Nach einem Liebesroman, einer humorvollen Realsatire sowie einer Kurzgeschichtensammlung erblickt jetzt mit „Woanders blühen die Kastanien“ ein ganz besonderes Herzensprojekt der Autorin das Licht der Bücherwelt.

Aktuelles und Hintergrundinformationen gibt es immer auf www.katharina-lankers.de oder auf  facebook
Letzter Beitrag von  KatharinaLankersvor 6 Tagen
Zur Leserunde

Einladung zu einer Mini-Leserunde

Kurz aussteigen aus der Hetze des Alltags, für einige Minuten innehalten und ein paar verrückten Ideen hinterherspüren – genau das Richtige für dich? Dann bist du herzlich eingeladen, die sieben Kurzgeschichten aus diesem " Booksnack" zu genießen und deine Meinung dazu kundzutun.

Und darum geht es:

----------------------------------------------------
Ein Augenblick und die Welt steht Kopf
In einem Konzert,in einem Café, zuhause, auf einem Berg, in einem Maisfeld, in der Oper oder beim Friseur – vor deinen Gefühlen bist du nirgendwo sicher.
Sieben Geschichten zum Nachdenken und Träumen
----------------------------------------------------

Der dp Digital Publishers Verlag stellt für diese Leserunde 10 eBooks zur Verfügung, um die du ihr euch bis zum 22.2. bewerben könnt. Bitte gebt dabei an, welches Format ihr im Gewinnfall möchtet (epub, mobi).

Ich freue mich auf eure Bewerbungen und auf die Leserunde!


Über die Autorin:

Katharina Lankers hat als Mathematikerin normalerweise mit trockenen Daten, Fakten und Formeln zu tun. Doch nach Feierabend bringt sie gerne zu Papier, was ihre sprudelnden Synapsen an verrückten Ideen hervorbringen. Neben etlichen Beiträgen zu Anthologien hat sie bisher zwei Romane veröffentlicht; der dritte erscheint im März 2019.
Aktuelles und Hintergrundinformationen gibt es immer auf www.katharina-lankers.de oder auf facebook.
Zur Leserunde

Der Kurzroman für emotionale Autofahrer:


Kennt ihr das? Hochbetrieb auf der Autobahn - ihr wollt nach Hause, aber die Autofahrer rundherum rauben euch den letzten Nerv. Raser, Drängler, Schleicher, Mittelspurfahrer: viele kleine Dramen spielen sich ab auf dem adrenalingetränkten Asphalt. Es wird später, es wird voller, ein Desaster scheint unausweichlich... Und dann passiert etwas, das alles verändert. Zumindest in meiner kleinen Geschichte, die euch zwei turbulente Stunden auf einer deutschen Autobahn erleben lässt.

Wollt ihr mehr wissen? Dann macht mit bei meiner kurzen Leserunde, zu der ich sehr herzlich einlade!

Zu gewinnen gibt es 10 Bücher, als Print oder wahlweise als eBook im Wunschformat.


Wie landest du im Lostopf?

Klicke den "Jetzt bewerben"-Button, und beantworte die beiden folgenden Fragen: 

1. Was hat dich an dem Buch angesprochen?

2. Für welches Buchformat bewirbst du dich?


Bitte bewirb dich nur, wenn du bereit bist zur aktiven, zeitnahen Beteiligung an der Leserunde, sowie zu einer abschließenden Rezension hier auf Lovelybooks und amazon. (Gerne natürlich auch auf weiteren Portalen und/oder dem eigenen Blog, falls vorhanden).

Ich freue mich auf eine spannende Leserunde!


Mehr zum Buch: 

Hessens Highway Sixty-Six – Ein Straßendrama zum Mitfiebern

Außer Markus sind an diesem Freitagnachmittag wieder mal nur Idioten auf der Autobahn unterwegs: Rentner, Weiber, Fahranfänger und ähnliches Gesocks, das ihm den Weg versperrt und seinen Arbeitstag vermiest. Ähnlich sehen das allerdings auch Helmut, Tom, Julia und die vielen anderen, die ebenfalls gute Gründe haben, die ersten auf der Strecke sein zu wollen. Doch mitten im ganz normalen Autofahrer-Wahnsinn passiert etwas Unvorhergesehenes ...

Zur Leseprobe geht es hier

Über die Autorin: 

Katharina Lankers ist eigentlich Mathematikerin von Beruf. Doch wenn sie nicht gerade mit Daten und Formeln jongliert oder komplexen Zusammenhängen in der Industriefertigung auf den Grund geht, schreibt sie leidenschaftlich gerne. Dabei faszinieren und inspirieren sie immer wieder gerade die kleinen Besonderheiten des Alltäglichen. Den vorliegenden Kurzroman hat sie sich während der vielen Stunden ausgedacht, die sie neben einem ausdauernd und inbrünstig fluchenden Autofahrer verbringen durfte.

Der Debütroman der Autorin mit dem Titel "Der Himmel über München" erschien 2015 im FeuerWerke Verlag. Katharina Lankers lebt, arbeitet und schreibt in ihrer Wahlheimat Rheinhessen.

Mehr Infos gibt es auf www.facebook.com/katharina.lankers und www.katharina-lankers.de

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Katharina Lankers wurde am 07. Mai 1962 in Gießen (Deutschland) geboren.

Katharina Lankers im Netz:

Community-Statistik

in 69 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks