Katharina M. Mylius

 4,1 Sterne bei 105 Bewertungen
Autorin von Bloody Rosemary, Ein Fehler mit Vergangenheit und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Katharina M. Mylius

Cover des Buches Bloody Rosemary (ISBN: 9783940258519)

Bloody Rosemary

 (65)
Erschienen am 21.04.2015
Cover des Buches Ein Fehler mit Vergangenheit (ISBN: 9783940258571)

Ein Fehler mit Vergangenheit

 (20)
Erschienen am 07.03.2016
Cover des Buches Tödliches Blau (ISBN: 9783940258687)

Tödliches Blau

 (17)
Erschienen am 13.03.2017
Cover des Buches Die Toten vom Magdalen College (ISBN: 9783940258908)

Die Toten vom Magdalen College

 (3)
Erschienen am 15.03.2018

Neue Rezensionen zu Katharina M. Mylius

Cover des Buches Die Toten vom Magdalen College (ISBN: 9783940258908)
Sternenstaubfees avatar

Rezension zu "Die Toten vom Magdalen College" von Katharina M. Mylius

Die Toten vom Magdalen College
Sternenstaubfeevor einem Jahr

3,5 Sterne

Ein solider Krimi mit viel Potenzial zum Mitraten. Es gibt einige Geheimnisse hier, die es aufzuklären gilt. 

Eigentlich ist es genau das Genre, das ich momentan am liebsten lese, aber dennoch hat mich die Geschichte nicht so ganz erreicht. 

Das Buch hat viele wirklich gute Episoden, dann hat es für mich aber immer wieder auch ein paar Längen gegeben, und ich fühlte mich den Charakteren nicht nahe. Mag sein, dass es an meiner mangelnden Konzentration lag, aber ich musste mich immer erst wieder bewusst erinnern, wer denn nun noch wer war... 

Trotzdem ein guter Einstieg in eine Krimi-Reihe, die ich auch gerne weiterverfolgen möchte. 

Cover des Buches Die Toten vom Magdalen College (ISBN: 9783940258908)
Aylins avatar

Rezension zu "Die Toten vom Magdalen College" von Katharina M. Mylius

Oxford
Aylinvor 3 Jahren

Betrachtet man das schön gestaltete Cover und die Kurzbeschreibung, so erwartet man einen spannenden Cozy-Krimi vor mysteriöser College-Atmosphäre. Leider ist beides für mich hier viel zu kurz gekommen und der Funke wollte einfach nicht richtig überspringen.

Die Ermittler waren zwar sympathisch, aber der Ermittlungsvorgang stellenweise wirklich stümperhaft, so dass ich mich immer wieder stirnrunzelnd fragte, warum dies und jenes nicht längst überprüft/durchsucht wurde etc. Nachdem dies nicht nur einmal, sondern einige Male passierte, war die Ermittlungsarbeit für mich irgendwann nicht mehr wirklich glaubhaft. Es wirkte fast so als wäre eine kleine Dorf-Polizeiwache ohne jegliche Ausrüstung am Werk (Arbeitsplatz eines Ermordeten wird nicht untersucht, Adressen von Zeugen liegen nicht vor und müssen nach bereits tagelang laufenden Ermittlungen erst bei anderen Zeugen erfragt werden etc. um mal ein paar Beispiele zu nennen) und nicht etwa eine Polizeiwache in einer Universitätsstadt. Ich weiß nicht, ob ich diesen Punkt zu kritisch sehe, aber es ist mir einfach negativ im Kopf geblieben.

Die Ansätze waren ganz gut, das Ermittlerteam hat durchaus Potential, aber am Ende hat es für mich ganz klar an Spannung und vernünftiger Ermittlungsarbeit gefehlt, weshalb ich wohlwollend noch 3 Sterne vergeben kann.

Cover des Buches Die Toten vom Magdalen College (ISBN: 9783940258397)
MartinAs avatar

Rezension zu "Die Toten vom Magdalen College" von Katharina M. Mylius

Klassisch
MartinAvor 3 Jahren

Die Toten vom Magdalen-College startet hochspannend: ein Mann bricht tot, augenscheinlich vergiftet, auf einem Alumnidinner im ehrwürdigen Magdalen-College zusammen. Ein klassischer englischer Krimi eben. Und klassisch geht es auch weiter. Heidi Green und Frederik Collins (und ihr Kollege Simmons, der mir eigentlich am besten gefällt und der auch etwas Humor in die Geschichte bringt) tappen im Dunkeln und das sehr sehr lang, obwohl es an Verdächtigen nicht fehlt. Aber immer wieder gibt es neue Erkenntnisse, neue Wendungen, so dass die beiden (oder die drei) immer wieder von vorne beginnen müssen und wie der Leser lange im Dunklen tappen.
Die Spannung lässt zwar nach der Anfangsszene etwas nach, aber es bleibt interessant und da die Ermittler sehr sympathisch, die Verdächtigen sehr ... verdächtig sind, bekommt man einen (fast) unblutigen Kriminalfall, der trotz allem unterhaltsam bis zum Schluss bleibt. Das Ende mag unerwartet sein, oder auch nicht, aber ich hatte wie die Ermittler selbst mehrere Verdächtige, die nach und nach ausgeschlossen werden konnten (und ich hatte auch Verdächtige, die den Ermittlern gar nicht in den Sinn kamen ... liegt wohl daran, dass ich viele Krimis lese). Wer einen Thriller erwartet wird enttäuscht sein. Geboten wird eher ein Krimi in der Art von Agatha Christie und Konsorten. Ein Buch, das man abends vor dem Schlafengehen gut lesen kann.

Gespräche aus der Community

Suche 10 Leser/Innen, die einen mysteriöser Unfall in der High Society Oxfords und ein gut gehütetes Geheimnis aufklären wollen.

Zum Buch: Während eines Poloturniers in Kirtlington, einem wohlhabenden Vorort Oxfords, stirbt ein Spieler. Alles weist auf einen Unfall hin. Doch unter den Polospielern kursiert das Gerücht, dass ein Mädchen namens Cecilia Hillington etwas mit dem Vorfall zu tun hat. Die Inspectors Heidi Green und Frederick Collins ermitteln und stehen schon bald vor einem Rätsel. Denn Cecilia ist vor einigen Jahren spurlos aus Blenheim Palace verschwunden …


Die Autorin Katharina Mylius und ich als Verlegerin freuen uns auf die Leserunde mit euch!

Eine Leseprobe aus dem Buch findet sich unter „Blick ins Buch“ auf der Verlagswebseite: http://www.dryas.de/britcrime/ein-fehler-mit-vergangenheit

389 BeiträgeVerlosung beendet
Dryas_Verlags avatar
Letzter Beitrag von  Dryas_Verlagvor 8 Jahren
Vielen Dank für deine Rezi zum Buch - Band 4 erscheint im kommenden Jahr, da du die Autorin ja weiter im Blick behalten willst:)

Zusätzliche Informationen

Katharina M. Mylius wurde am 23. August 1981 in Deutschland geboren.

Katharina M. Mylius im Netz:

Community-Statistik

in 101 Bibliotheken

auf 18 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks