Katharina M. Mylius

 4.2 Sterne bei 90 Bewertungen
Autorin von Die Toten vom Magdalen College, Bloody Rosemary und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Katharina M. Mylius

Bloody Rosemary

Bloody Rosemary

 (27)
Erschienen am 21.04.2015
Die Toten vom Magdalen College

Die Toten vom Magdalen College

 (28)
Erschienen am 02.09.2014
Ein Fehler mit Vergangenheit

Ein Fehler mit Vergangenheit

 (19)
Erschienen am 07.03.2016
Tödliches Blau

Tödliches Blau

 (16)
Erschienen am 13.03.2017
Die Toten vom Magdalen College

Die Toten vom Magdalen College

 (0)
Erschienen am 15.03.2018

Neue Rezensionen zu Katharina M. Mylius

Neu
Wildponys avatar

Rezension zu "Tödliches Blau" von Katharina M. Mylius

Tödliches Blau - super Krimi
Wildponyvor einem Jahr

Tödliches Blau   -   Katharina M. Mylius

Kurzbeschreibung Amazon:

Der Trainer des Ruderclubs der Universität Oxford treibt tot in der Themse. Zunächst sieht es danach aus, als sei der Mann ertrunken. Doch dann verdichten sich die Hinweise, dass er hinterlistig ermordet wurde. Das Inspektoren-Duo Heidi Green und Frederick Collins ermittelt und findet heraus, dass sich der ehrgeizige Trainer mit seiner harschen Art viele Feinde gemacht hat. Dabei gerät ein Ruderer besonders ins Visier der Ermittler. Wenig später wird jedoch auch er tot aufgefunden...

Mein Leseeindruck:

Wie immer bin ich von den Krimis aus dem Dryas Verlag begeistert.

Auch so hier bei Tödliches Blau aus der Reihe der Oxford Krimis.

Ich hatte das große Glück es auf der Liege im Urlaub zu lesen und kann daher mit Bestimmtheit sagen das es ein richtiges Highlight wieder war.

Die Story an sich lässt sich nicht so schnell durchschauen und ich muss auch bis zum Ende gestehen das ich wohl einiges falsch interpretiert hätte und nicht so ein guter Ermittler wie Green und Collins je sein werde. Das manche Frauen um an ihr Ziel zu kommen ganz gewisse Dinge einsetzen ist auch hier der Fall, aber das dann das Objekt der Bestrebungen plötzlich tot im Wasser liegt wohl nicht so in der Tagesordnung.

Ich möchte auch gar nicht zu viel verraten, denn das Buch spricht für sich. Es lässt sich schnell und flüssig lesen und ich durfte damit auch die Autorin Katharina M. Mylius kennen lernen. Eine Bekanntschaft die ich gerne mit weiteren Büchern vertiefen werde.

Fazit:

Wunderbarer Oxford-Krimi mit diesem gewissen England-Hauch und natürlich viel Spannung und Verwicklungen.

Kann ich nur absolut empfehlen und für diesen Krimi gibt es auch von mir 5 Sterne. Und das Cover? Das ist doch wirklich ein Traum von Blau, oder? *****

Kommentieren0
11
Teilen
I

Rezension zu "Tödliches Blau" von Katharina M. Mylius

Welch ein Abschluss :-)
Ivonne_Gerhardvor einem Jahr

Das Cover läd zum träumen ein,.. Tödliches blau,... Ja, der Fall hat mit Wasser zutun und mit einem grandiosem Ermittlerteam,.. Bei der Vorstellung der Ermittlern auf ihren highheels am Tatort musste ich schon schmunzeln,,. Aber auch sonst, kann man sich die Ermittlungen wirklich sehr gut vorstellen, und auch jede Szene und Gegebenheit ist ausfühlich erklärt und beschrieben,... Ich kann die Reihe vorher nicht, deshalb war es Premiere für mich die Ermittlungen und die Charaktere zu begleiten,.. Es ging aber auch ohne Vorkenntnisse, sehr gut und leicht,.. Es hat Spaß gemacht und ich hatte tasächlich den falschen Täter in Verdacht und dieses bis zum Schluss :-) deshalb war ich positiv überrascht und die Spannung war bis zur letzten Seite :-) Oxford und England hab ich leider auch noch nicht besucht, konnte es aber auch so gedanklich mal :-) Spannung, leichter Text, interessanter Fall, tolle Charaktere und überraschender Schluss - der perfekte Krimi :-) Auf die Fortsetzung der Reihe freue ich mich jetzt schon,.. Es war bestimmt nicht das letzte Buch um Heidi und ihr Team :-)

Kommentieren0
1
Teilen
Karin_Kehrers avatar

Rezension zu "Die Toten vom Magdalen College" von Katharina M. Mylius

Die Geheimnisse der besseren Gesellschaft
Karin_Kehrervor einem Jahr

Bei einem Alumni-Dinner des Magdalen College wird der vielversprechendste Kandidat für den Posten des Lord Mayors vergiftet. Die Inspektoren Heidi Green und Frederick Collins ermitteln in der Oxforder Upperclass und stoßen auf so manchen dunklen Fleck in der besseren Gesellschaft, u.a. auch auf ein Geheimnis, das die Studienkollegen des Ermordeten hüten und das auf keinen Fall gelüftet werden darf.
Oxford spielt in diesem gemütlichen Krimi – dem ersten Band um das Inspektoren-Duo Heidi Green und Frederick Collins – eine wesentliche Rolle. Dem Buch ist eine Karte und eine Übersicht über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Begriffe im Zusammenhang mit der Universitätsstadt angeschlossen. Das mag sich wie die Beschreibung für einen Reiseführer anhören und stellenweise wirkt die Geschichte auch so. Obwohl die Informationen ganz gut dosiert sind.So ganz überzeugen konnte mich dieser Krimi allerdings nicht. Sehr viel Raum nimmt neben dem Schauplatz nämlich auch das Privatleben der beiden Ermittler ein. Und das ist bei Heidi im Prinzip nur der stressige Familienalltag und bei Frederick die Tatsache, dass ihn seine Freundin wegen eines anderen verlassen hat.Also nicht unbedingt sehr spannend!Der Fall selbst tritt dadurch oft in den Hintergrund bzw. beschränkt sich dieser Anteil auf Verhöre, die eher harmlos wirken. Ich habe das Gefühl, die Autorin hat sich hier nicht unbedingt eingehend mit Polizeiarbeit beschäftigt.Auch gibt es manch Widersprüchliches: Eine Zeugin beschreibt den Täter als groß und schlank. Heidi und Frederick verdächtigen danach aber noch immer jemanden, auf den diese Beschreibung gar nicht passt.Die Charaktere wirken zum Teil klischeehaft: die gestresste Mutter und schlechte Autofahrerin Heidi, der etwas tollpatschig wirkende Riese Frederick, der unfreundliche, schleimige Anwalt, die gelangweilte Gattin des Politikers, die exzentrische Galeristin etc. Die alleinige Perspektive der beiden Polizisten lässt natürlich auch eine Einsicht in die Charaktere nicht zu, deshalb kommt man ihnen nicht nahe und manche Reaktion einer Figur wirkt unverständlich bzw. überzogen. Interessant hingegen der Einblick in die Gepflogenheiten des Colleges. 
Fazit: Wer Oxford mag und nicht unbedingt Spannung erwartet, ist hier gut bedient! Mich haben die Charaktere nicht ganz überzeugt.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Dryas_Verlags avatar

Hallo ihr Lieben,
aktuell haben wir den neuen Band von Heidi Green und Frederick Collins im Programm, der als "Cosy-Crime" wohl so manche Leseratte begeistert. Nun möchten wir euch zu einer Leserunde einladen. Wer hat Interesse? Vielleicht sollte ich euch erst einmal sagen, worum es geht.

Worum es geht

Heidi Green und Frederick Collins ermitteln in Oxford in einem ganz besonderen Fall, denn der Trainer des traditionellen Ruderclubs der Universität Oxford treibt tot in der Themse und das ist natürlich alles andere als ein Kavaliersfall.

Der Klappentext


Der Trainer des Ruderclubs der Universität Oxford treibt tot in der Themse. Zunächst sieht es danach aus, als sei der Mann ertrunken. Doch dann verdichten sich die Hinweise, dass er hinterlistig ermordet wurde. Das Inspektoren-Duo Heidi Green und Frederick Collins ermittelt und findet heraus, dass sich der ehrgeizige Trainer mit seiner harschen Art viele Feinde gemacht hat. Dabei gerät ein Ruderer besonders ins Visier der Ermittler. Wenig später wird jedoch auch er tot aufgefunden...

Was ihr tun müsst um euch zu bewerben

Beantwortet uns doch einfach die Frage: Was motiviert euch dieses Buch zu lesen? Worauf freut ihr euch besonders? Was erwartet ihr von diesem Buch? Habt ihr Heidi Green und Frederick Collins bereits kennen gelernt?


Wir freuen uns auf euch und auf eine aktive Teilnahme an dieser Leserunde, zu der ihr euch mit der Bewerbung um ein kostenloses Exemplar entscheidet. 

danielamariaursulas avatar
Letzter Beitrag von  danielamariaursulavor einem Jahr
Ich fand's s, habe aber so meine Probleme mit dem letzten Mord.
Zur Leserunde
Dryas_Verlags avatar
Suche 10 Leser/Innen, die einen mysteriöser Unfall in der High Society Oxfords und ein gut gehütetes Geheimnis aufklären wollen.

Zum Buch: Während eines Poloturniers in Kirtlington, einem wohlhabenden Vorort Oxfords, stirbt ein Spieler. Alles weist auf einen Unfall hin. Doch unter den Polospielern kursiert das Gerücht, dass ein Mädchen namens Cecilia Hillington etwas mit dem Vorfall zu tun hat. Die Inspectors Heidi Green und Frederick Collins ermitteln und stehen schon bald vor einem Rätsel. Denn Cecilia ist vor einigen Jahren spurlos aus Blenheim Palace verschwunden …


Die Autorin Katharina Mylius und ich als Verlegerin freuen uns auf die Leserunde mit euch!

Eine Leseprobe aus dem Buch findet sich unter „Blick ins Buch“ auf der Verlagswebseite: http://www.dryas.de/britcrime/ein-fehler-mit-vergangenheit

Zur Leserunde
Suche 10 Testleser/innen, die den Mord an einer Sterneköchin in der elitären Dining Society des Queen’s College in Oxford aufdecken möchten.

Zum Buchinhalt: Die Sterneköchin Rosemary Hogan ist tot. Blutüberströmt wird sie in der Küche ihres Gourmetrestaurants in der Oxforder High Street aufgefunden, erstochen mit einem großen Grillspieß. Aber wieso hält sie einen Rosmarinzweig in der Hand?

Schnell stellt sich heraus, dass die zänkische Metzgerstochter viele Feinde hatte. Ein delikater Fall für die Inspectors Heidi Green und Frederick Collins, denn bald wird ein weiterer Koch ermordet, was den Täter in der gehobenen Gastro-Szene Oxfords vermuten lässt. Auch die Mitglieder der elitären Dining Society des Queen’s College rücken ins Visier der Ermittler.

Ein Oxford-Krimi, der in die exklusive Welt der Gourmetküche führt, in der ganz eigene Regeln herrschen. Für neugierige Hobby-Köche gibt es im Anhang einige von der Autorin ausgewählte und ausprobierte traditionelle Rezepte aus Oxfordshire.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 09.07. (Mitternacht:). Nach der Auslosung bitte ich die Gewinner um Ihre Postadressen (nach 2 Tagen ohne Antwort wird nachgelost).

Die Autorin Katharina Mylius und ich als Verlegerin freuen uns auf die Leserunde mit euch!

Eine Leseprobe aus dem Buch findet sich unter „Blick ins Buch“ auf der Verlagswebseite: http://www.dryas.de/britcrime/bloody-rosemary
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Katharina M. Mylius wurde am 23. August 1981 in Deutschland geboren.

Katharina M. Mylius im Netz:

Community-Statistik

in 90 Bibliotheken

auf 33 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks