Katharina Meyer

 3,6 Sterne bei 100 Bewertungen

Lebenslauf

KATHARINA MEYER, geb. 1979 in Bersenbrück, studierte Literaturübersetzen in Düsseldorf und Santiago de Compostela und überträgt Bücher aus dem Englischen, Französischen und Spanischen. Für eine ihrer Übersetzungen wurde sie 2017 mit dem Internationalen Literaturpreis ausgezeichnet

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Katharina Meyer

Keinen Eintrag gefunden.

Neue Rezensionen zu Katharina Meyer

Cover des Buches Tanz der Teufel (ISBN: 9783552072770)
T

Rezension zu "Tanz der Teufel" von Fiston Mwanza Mujila

Wildes Wirrwarr
TybaltiaLovevor einem Tag

Worum es ging ist tatsächlich schwer zu sagen. Mehrere Straßenkinder, Diamantminen, eine Frau, die angeblich mehrere hundert Jahre alt ist und gleichzeitig Japanerin.
Der Schreibstil war zwar gut, aber man wusste nie, um wen es jetzt ging, plötzlich erzählte der eine, dann der andere aus der Ich-Perspektive, manchmal war er 1988, dann 1997.

Bestimmt eine gute Geschichte, eigentlich auch echt interessant, aber die meiste Zeit war ich verwirrt.

Cover des Buches Empfehlung für dich (ISBN: 9783551320278)
Geschichtenliebhaberins avatar

Rezension zu "Empfehlung für dich" von Laura Silverman

Shoshanna hat's nicht leicht
Geschichtenliebhaberinvor 3 Monaten

Inhalt:

Shoshanna ist sechzehn Jahre alt und liebt ihren Job in einer Buchhandlung einer Mal. Kurz vor Weihnachten wird dort ein Verkaufswettbewerb mit hohem Preisgeld unter den Mitarbeitern ausgerufen. Sofort ist Shoshanna fest entschlossen, ihn zu gewinnen und mit dem Geld ihr Auto reparieren zu lassen. Wenn da nicht der neue, gutaussehende aber furchtbar nervige Kollege Jake wäre, der ihr ordentlich Konkurrenz macht…


Meine Gedanken zum Buch:

Der Klappentext ließ mich eine schöne, weihnachtliche Story mit romantischen Handlung und (halbwegs) reifen Protagonisten erwarten. Leider war davon beim Lesen nicht sonderlich viel zu spüren.

Mit der Protagonistin Shoshanna wurde ich bis zum Schluss nicht warm. Erst beim Lesen kam für mich heraus, dass sie eigentlich sehr jung war – laut Lovelybooks 16 Jahre. Dies war auf dem Klappentext nicht ersichtlich. Ihr Verhalten ähnelte aber meiner Meinung nach ohnehin jemandem, der wesentlich jünger und noch dazu sehr unreif war. Dementsprechend war es über weite Strecken sehr anstrengend über sie zu lesen. Jake hingegen war ein sehr interessanter Charakter, von dem man aber leider kaum etwas mitbekam und der etwa zur Mitte des Buches eine vollständige Kehrtwende in seinem Verhalten hinlegte, ohne dass man eigentlich wusste warum.

Außerdem schien weit über die erste Hälfte des Buches hinaus alles nacheinander absolut den Bach hinunter zu gehen. Kaum, dass eine Katastrophe passierte, da geschah schon die nächste und irgendwann stand die Protagonistin aufgrund ihrer unüberlegten Handlungen scheinbar ganz alleine da. Meiner Meinung war dieses Ausmaß an Katastrophen nicht sehr weihnachtlich und auch sehr fehl am Platz für ein laut Klappentext sehr cosy scheinendes Buch.

Etwas zäh fand ich auch den Anfang. Hier wurde sehr intensiv auf die sexuelle Orientierung und Hautfarbe jeder einzelnen Person eingegangen. Diversität finde ich sehr gut und wichtig. Allerdings waren diese Charakteristika nicht gekonnt in die Handlung mit eingeflochten, eher wurden sie quasi einfach nur nacheinander aufgezählt. Dadurch bekam man beim Lesen eher das Gefühl, als wolle man diese Eigenschaften der Charaktere rasch abhandeln und nur deshalb so explizit erwähnt haben, um ja woke zu wirken.

Auch das Ende ließ mich leider etwas enttäuscht zurück. Laut Klappentext schien das Buch ein Liebesroman zu sein. Leider war davon erst ganz am Ende ein bisschen etwas zu merken, und dann war das Buch auch schon vorbei. Insgesamt ging das Buch also nur um die Lebenskrisen einer Sechzehnjährigen und einen Verkaufswettbewerb sowie eine kleine Schwärmerei am Rande, alles mit einem leicht weihnachtlichen Touch. Dies passte so gar nicht zu den Erwartungen, die ich nach dem Klappentext hatte, weshalb ich mich beim Lesen ziemlich durch die Geschichte kämpfen musste und wie gesagt am Ende etwas enttäuscht war.

Insgesamt war die Geschichte für mich also recht zäh zu lesen. Daher auch die, sehr gut gemeinte, zwei-Sterne-Bewertung. Denn die Geschichte hätte definitiv Potential gehabt und mit Jon auch eine tolle zweite Hauptfigur. Aber leider wurde dieses Potential nicht ausgenutzt.


Fazit:

Empfehlung für dich – ein Buch, das ganz anders war, als der Klappentext vermuten ließ und dessen Potential leider nicht ausgeschöpft wurde. Eine Geschichte für Jugendliche, die gerne Bücher über die Dilemmas ihrer Gleichaltrigen, mit weihnachtlichem Touch und einer klitzekleinen Liebesgeschichte lesen.

Cover des Buches Empfehlung für dich (ISBN: 9783551320278)
Alexandra_Schinkmanns avatar

Rezension zu "Empfehlung für dich" von Laura Silverman

schöne winterliche Geschichte
Alexandra_Schinkmannvor 8 Monaten

Das Cover ist sehr schön im winterlichen Design gestaltet. 

Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, die Seiten sind nur so dahin geflogen.

Die Personen sind authentisch und kommen sympathisch rüber. Shoshonna, die Hauptprotagonistin, liebt Bücher über alles und jobbt in einem kleinen Buchladen, der für sie wie eine Familie ist. Dann taucht Jake dort auf, neuer Mitarbeiter. Ebenso gibt es noch ihre zwei Freundinnen die auch im Einkaufszentrum jobben, mit denen sie sich regelmässig trifft. Da Shoshonna sehr impulsiv ist und auch nicht auf den Mund gefallen, gibt es so einige witzige Dialoge und Geschehnisse ebenso auch weniger gute Sachen. Im Laufe der Geschichte macht sie die eine und andere Erfahrung und lernt dazu.

Mir hat die Geschichte gut gefallen, auch wenn manches vorhersehbar war, so konnte sie doch für ein paar entspannte Lesestunden sorgen. Es gibt viele Bücher, weihnachtlicher Flair und auch Liebe.

Eine schöne Geschichte für gemütliche Stunden.

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 173 Bibliotheken

von 43 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks