Katharina Middendorf , Ralf Sturm Götter-Yoga

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Götter-Yoga“ von Katharina Middendorf

Jedem der sieben in Indien am meisten verehrten Götter werden traditionell bestimmte Qualitäten zugeschrieben - Qualitäten, die wir auch in uns (weiter)entwickeln können, um zu einem erfüllteren Leben zu finden. Ganesha, Shiva & Co geben uns in den mythologischen Geschichten ein Vorbild und sprechen so direkt unsere Seele an. Damit es jedoch wirklich zu einer Verhaltensänderung kommt, werden Yogaübungen angeboten, die die Botschaft der Geschichten über Geist und Seele hinaus in unserem Körper erfahrbar werden lassen. Mit Hilfe der eigens für das Buch entwickelten Yoga-Sequenzen lässt sich die passende Götter-Energie von "ganz oben" herunterladen. So hilft uns z. B. Saraswati dabei, zu erspüren, was wir uns wirklich wünschen, Ganesha zeigt uns, wie wir Hindernisse überwinden oder Kali, wie wir unser Durchhaltevermögen stärken.

Stöbern in Sachbuch

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Namaste

    Götter-Yoga

    nic

    Seit einigen Jahren habe ich Yoga für mich entdeckt. Ich habe viel über Yoga gelesen und auch, wenn ich zum Meditieren noch nicht die nötige Ruhe vorweisen kann, haben allein die Übungen für mich schon enorme Kraft. Yoga erzwingt nichts, es soll nichts weh tun. Es befreit die Atmung, kräftigt, beruhigt, und ist für mich einfach eine wunderbare Möglichkeit, Zeit für mich zu haben, etwas für die Gesundheit zu tun und den Geist zu weiten. Das mag für manche etwas gaga klingen, und ich gebe zu, dass ich früher nicht anders dachte. Ich hielt Yogis für Spinner, ohne überhaupt etwas über Yoga zu wissen. Bis ich krank wurde, habe ich mich nicht weiter mit diesem Thema beschäftigt. Dann kam ich in einer Klinik mit Yoga in Verbindung, und seither möchte ich Yoga und viele der Bücher, insbesondere von GU, nicht mehr missen. Götter-Yoga ist ein wunderbares kleines Buch voller Geschichten. Es thematisiert die sieben Phasen: Vom Wunsch bis zur Wirklichkeit - die Vision finden - Zweifel beseitigen - Selbstbewusstsein entwickeln - Dämonen begegnen - Erfolg einladen - Freude feiern - Stille erfahren. Das sind auch im "richtigen" Leben die Punkte, die wir durchlaufen. Neue Pläne, Änderung, Zweifel an uns selbst, für etwas kämpfen, etwas schaffen, Freude und Zufriedenheit, so in etwa kann ich das Geschiebene für mich übersetzen. Die Geschichten über die Götter, von Menschen erdacht, ähneln Märchen in der westlichen Welt. Geschichten, die einen Hintergrund und eine Botschaft, eine Weisheit in sich tragen. Das Buch zu lesen, ist tröstlich. Die Geschichten helfen. Sie bringen zum Nachdenken und machen Mut. Und führen weiter zu Übungssequenzen, d.h. verschiedene Yogaübungen sind bildlich dargestellt und laden zum Mitmachen ein. Mir gefällt "Götter-Yoga" richtig gut, ich lese immer wieder darin, die Übungen sind einfach nachzumachen und tun Körper und Seele gut. Vielleicht ist das Buch erst hilfreich, wenn man schon Erfahrungen mit Yoga hat und sich darauf einlassen kann, vielleicht bringt es aber auch schon Neulingen etwas, die offen sind für Neues. Ich bin, wie von vielen anderen Yoga-Büchern aus dem GU-Verlag auch von Götter-Yoga begeistert. Über eine CD hätte ich mich sehr gefreut (die sind meist bei GU-Yoga-Büchern dabei, bei denen die Übungen im Vordergrund stehen), das ist evtl. das einzige Manko, man kann es aber auch so sehen, dass man hier als Leser und Übender einmal selbst gefordert ist und ohne akkustische Anleitung auszukommen lernt ;) Vielen Dank für das wunderbare Buch.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks