Bis zum Ende und darüber hinaus

von Katharina Olbert 
4,6 Sterne bei17 Bewertungen
Bis zum Ende und darüber hinaus
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kaddiesbuchwelts avatar

Tolle Thematik, mittelmäßige Umsetzung.

A

Ein absolut berührendes Buch

Alle 17 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Bis zum Ende und darüber hinaus"

Zurück ins Leben und hinein in die erste große Liebe

Lou kann nicht atmen. Sie hat Panikattacken und bekommt keine Luft. Seit Monaten hat die Siebzehnjährige das Haus nur verlassen, um zu ihrer Therapeutin zu gehen. Nur ihre beste Freundin Mia hält noch zu ihr und gibt sie nicht auf. Und nur deswegen geht Lou auch zu Mias Geburtstagsparty. Für Lou eine riesige Herausforderung. Doch als die Panik sie dort ein weiteres Mal zu übermannen droht, steht da plötzlich Zack vor ihr, nimmt ihre Hand und steht ihr bei. Lou ist hin und her gerissen zwischen der Anziehungskraft, die vom ersten Moment an zwischen Zack und ihr herrscht, und ihrer Angst. Die Angst davor ihn zu enttäuschen, denn was kann er schon von ihr wollen? Und der Angst ihn für immer zu verlieren. Doch es scheint, als sei Zack derjenige, der sie zurück ins Leben holen kann. Selbst wenn er seins aufgeben muss…

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958183216
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:348 Seiten
Verlag:Forever
Erscheinungsdatum:06.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne13
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Kaddiesbuchwelts avatar
    Kaddiesbuchweltvor einem Tag
    Kurzmeinung: Tolle Thematik, mittelmäßige Umsetzung.
    Konnte mich leider nicht überzeugen

    Erstmal möchte ich mich bei Netgalley und dem Forever by Ullstein Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar bedanken. Es ermöglichte mir, das Buch vor dem Erscheinungstermin zu lesen.

    Die Geschichte zu bewerten fällt mir nicht ganz leicht. Zum Einen ist die Thematik brisant und leider immer noch ein gesellschaftliches Tabu Thema, weswegen ich es super finde, das Thema in einem Jugendbuch zu entdecken. Genau das hat mich nämlich auf den Roman neugierig gemacht. 
    Die Liebesgeschichte ist süß und intensiv, wenn auch auf einer Art, die für das Alter der Protagonisten ungewöhnlich aber nicht unmöglich ist.
    Das Setting im New Adult Bereich empfinde ich als gelungen. Da vor allem Jugendliche ab einem bestimmten Alter es meist schwer fällt, sich zu öffnen und über Probleme zu reden. Daher ist es wichtig ihnen zu zeigen, dass man über alles reden muss, um sich Problemen zu stellen.

    Das Cover ist gelungen und ansprechend. Der Titel weckt Neugierde, passt perfekt zur Geschichte und nimmt dennoch nichts vorweg. In ihrer Instagram Story hat die  Autorin erwähnt, dass sie froh sei, dass der Verlag den Titel beibehalten hat. Dem kann ich nur zustimmen. Erst im späteren Verlauf der Geschichte, versteht man den Zusammenhang und der ist sehr gelungen.

    Ich habe mich sofort in Zack verliebt. Er besticht durch eine emotionale Stärke, die mir sehr imponiert hat. Zudem ist er liebevoll ausgearbeitet und jedes Mädchen würde sich so einen Freund wünschen. Sein Schicksal lässt einen nicht kalt, aber wenn man genau aufpasst, sieht man es kommen.

    Der Schreibstil hat mir auch sehr gefallen. Er ist flüssig zu lesen und mir sind keine Rechtschreibfehler aufgefallen (leider keine Selbstverständlichkeit). Dass es der Debütroman der Autorin ist, bemerkt man nur bedingt. 

    Nun, jedes Lob bedeutet natürlich auch Kritik. 
    Zum Einen ist das Buch voller Klischees. Das mag den Einen oder Anderen nichts ausmachen, für mich selbst sind ein paar Klischees nichts schlimmes. Wenn aber die gesamte Geschichte, um die Thematik der psychischen Probleme, vor Klischees nur so wimmelt, ist es etwas anderes. 
    Ich hatte große Probleme in das Buch hineinzufinden, da mir die Hauptprotagonistin sehr unsympathisch war. Meine Hoffnung, dass sich das bessern würde, hat sich leider nicht bestätigt. Meine kritische Haltung zu Louisa liegt nicht an ihren Panikattacken. Denn die waren toll beschrieben, nachvollziehbar und dahingehend tat sie mir richtig leid. 

    Louisa ist eine hübsche, talentierte, junge Frau, mit einer besten Freundin und einer tollen, sie unterstützenden Familie. Und dennoch tut Lou nichts anderes, als sich den ganzen Tag selbst zu bemitleiden. Sie ist ständig Opfer, sie hat kein bisschen Selbstwertgefühl und hat keine emotionale Stärke. Denn nur weil man psychische Einschränkungen hat, heißt das nicht, dass man automatisch in sich gekehrt ist. 
    Der Geburtstag ihrer Freundin ist der erste Schritt den sich unternimmt um aus ihrem Schneckenhaus herauszukommen. Da trifft sie Zack.

    Lou projiziert fast das ganze Buch über ihre Unsicherheit auf Zack und ihre Mitmenschen, was das Lesen sehr anstrengend macht.  
    Außerdem ist die Entwicklung der besten, frisch verliebten Freundin für mich in der Mitte des Buches nicht nachvollziehbar und war enttäuschend. Es hat einfach nicht zu ihrem tollen Charakter gepasst und ich hatte das Gefühl, sie musste herhalten, um Lou noch eins auszuwischen und noch mehr zum Opfer werden zu lassen.

    Einige Charaktere und Handlungsstränge waren, von ihrer Entwicklung her, nicht das was ich erwartet habe. 
    Meiner Meinung nach hatte der Roman sehr viel Potenzial, welches leider mit einer sehr unsympathischen Hauptprotagonistin ein wenig untergegangen ist. 

    Ich bin mir bewusst, dass ich mich sehr kritisch mit dem Buch auseinander setze. Über psychische Erkrankungen zu schreiben, ist ein Drahtseilakt und kann in absoluter Begeisterung oder in Unzufriedenheit enden. Bei mir war leider das Zweite der Fall, wahrscheinlich auch, weil ich selbst, seit über zwanzig Jahren, an einer psychischen Erkrankung leide - damit aber offen umgehe.
    Dennoch werde ich die Autorin und ihre weiteren Werke im Auge behalten und hoffe auf weitere Geschichten von ihr. 

    Bewertung:

    Mir fiel die Bewertung nicht leicht. Die Autorin ist sehr sympathisch und ich weiß wie viel Herzblut in der eigenen Geschichte liegt. 

    Dennoch vergebe ich einen Stern für die brisante Thematik, einen für ihren tollen Schreibstil und einen für Zack (ihn muss man einfach lieben). Daher 3 von 5 Sternen. 

    Ich kann das Buch, trotz meiner kritischen Haltung, weiterempfehlen. Denn wie immer, soll sich jeder selbst ein Bild machen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    A
    Astridwvor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Ein absolut berührendes Buch
    Love you ....

    Danke an #NetGalleyDe für das Rezensionsexemplar #BisZumEndeUndDarüberHinaus von #KatharinaOlbert ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Ein berührender, tief gehender Roman Taschentücher sollten griffbereit liegen. Hautnah begleitet man Lou in ihrem Weg zurück ins Leben. Eine tolle junge Frau, die ihre Probleme angeht und sich darüber hinaus entwickelt. Zack gefällt mir ungemein. Seine Ansicht auf das Leben ist wundervoll. Trotz seines Päckleins oder gerade deshalb ist er Lou eine große Hilfe. Liebe kann so vieles heilen, aber leider nicht alles. Der Roman hat mich tief berührt. Danke an die Autorin für dieses wundervolle Buch. 269 Seiten Liebesdrama

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cadnesss avatar
    Cadnessvor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Die Geschichte hat so stark angefangen, aber im Laufe der Zeit leider immer mehr nachgelassen.
    Lou & Zack

    Bis zum Ende und darüber hinaus ist eine zuckersüße, aber auch tragische Geschichte, in der Angst, Verlust, Freundschaft und Liebe eine wichtige Rolle spielen.

    Die Protagonistin Lou leidet seit zwei Jahren an Panikattacken, wodurch sich ihr Leben komplett verändert hat. Ihre Ängste und die Schmerzen, die damit einhergehen, wurden dabei immer so detailliert und authentisch beschrieben, dass ich richtig mit ihr gelitten habe. Darüber hinaus ist sie aber auch ein sehr liebenswürdiger, sensibler Charakter, den ich innerhalb weniger Seiten mochte.

    Zack, der männliche Gegenpart, ist dagegen ein ruhiger, verständnisvoller, aber auch lebensfroher Charakter, der einen mit seiner guten Laune richtig ansteckt. Die beiden ergänzen sich gut und bilden zusammen ein unzertrennliches Team.

    Was ich ebenfalls gut gemacht fand, war der Kampf gegen die Panikattacken in kleinen Schritten. Dadurch wurde einem vor Augen geführt, wie schlimm so eine „Erkrankung“ ist und wie sehr es das Leben des Betroffenen einschränkt. Dinge, die man als alltäglich empfindet, kosten Menschen mit solchen Problemen unglaublich viel Überwindung und Kraft.

    Jedoch muss ich sagen, dass die Emotionen im Laufe der Zeit immer mehr nachgelassen haben. Während ich am Anfang förmlich damit überschwemmt wurde und teilweise tief durchatmen musste, haben sie mich irgendwann so gut wie gar nicht mehr erreicht. Auch konnte die fürchterliche Offenbarung in Bezug auf Lous Attacken nicht den gewünschten Effekt erzielen, da dieser Aspekt, meiner Meinung nach, leider viel zu schnell abgearbeitet wurde. Darüber hinaus gab es immer wieder kleinere Szenen, bei denen ich mir einfach etwas mehr Tiefe und Details gewünscht hätte.

    Alles in allem würde ich „Bis ans Ende und darüber hinaus“ als eine nette Lektüre für zwischendurch bezeichnen, von der ich mir einfach noch etwas mehr erhofft habe. Die Geschichte hat so stark angefangen, aber im Laufe der Zeit leider immer mehr nachgelassen, sodass ich insgesamt nur 3-3,5 Sterne vergeben kann. Vielen Dank an Forever und NetGalley für das Rezensionsexemplar.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    Buecher_Weltvor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Wunderbar romantisch und absolut tragisch - Lou & Zack, zum Verlieben
    Lou und Zack - Eine Geschichte zum Verlieben

    Oh man, ich weiß gar nicht, wie ich eigentlich beginnen soll. Also dieses Buch hat mich wirklich beeindruckt. Das Cover lässt darauf schließen, dass es sich bei dieser Geschichte um die große Liebe handelt. So ist man zumindest was die Richtung betrifft, schon einmal auf dem richtigen Weg. Doch in diesem Buch steckt so viel mehr, als eine bloße Liebesgeschichte. Die Autorin zeigt uns mit dieser Story, das es auch Menschen gibt, bei denen leider nicht alles in normalen gewohnten Bahnen verläuft und das es aus dem Nichts heraus jeden von uns treffen kann. Lou, die Protagonistin, ist ein junges siebzehnjähriges Mädchen. Eigentlich müsste sie rausgehen, sich mit Freunden treffen, feiern was das Zeug hält. Eigentlich! Doch für sie sind das alles schwere Prüfungen. Denn Lou leidet unter Panikattacken. Erst als sie den gutaussehenden Zack kennenlernt, schafft sie es, ihm zu liebe, das Haus zu verlassen. Gemeinsam suchen sie nach Möglichkeiten, wie sie Lous Ängste überwinden können. Doch als es ihr besser geht, überschattet ein anderes tragisches Ereignis die junge Liebe. Die Autorin hat es von Anfang an geschafft mich in ihren Bann zu ziehen. Ich habe bei dieser Geschichte mitgefiebert, mitgelitten und mich zusammen mit Lou in Zack verliebt. Eine ganz zauberhafte, romantische aber auch tragische Geschichte über die erste Liebe und schwere Schicksale. Eines meiner Lesehighlights in diesem Jahr. Ein Buch das ich unbedingt weiterempfehlen muss.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    T
    Tanja_Buchgartenvor 16 Tagen
    Kurzmeinung: emotionale zu Tränen rührende Liebesgeschichte
    emotionale Liebesgeschichte



    Meine Meinung:
    Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Die Sprache bildreich, so dass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Ich das Gefühl hatte die Situationen hautnah mitzuerleben
    Die Geschichte selbst entwickelte sich für mich in eine Richtung, die ich so nicht erwartet hätte.
    Ich habe mit einer Liebesgeschichte gerechnet, in der sie die beiden finden und es Lou gelingt ihre „Panikattacken“ zu besiegen bzw. soweit zu reduzieren, dass eine Teilnahme am „normalen Leben“ für sie möglich wird. Bekommen habe ich so viel mehr.
    Die Charaktere sind sehr schön gezeichnet, sie berühren, nehmen einen mit und besonders Zack erscheint mit seinen „Ansichten und Einstellungen“ viel reifer, als er tatsächlich ist (was wohl vor allem an seinen Erfahrungen liegt) und gibt sehr viel Mut, Weitsicht und Lebensmut mit, das es mich als Leser immer wieder berührte. Zu Tränen rührte und zum Nachdenken anregte und ich meine eigenen Einstellungen reflektierte.
    Fazit:
    Eine emotionale, zutiefst berührende Geschichte über Liebe, Freundschaft, Vertrauen und Stärke das Leben anzunehmen und zu Leben.
    Vielen Dank an den Verlag und Netgalley für die Bereitstellung eines ebooks als Rezensionsexemplar.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    komm_wir_gehen_schaukelns avatar
    komm_wir_gehen_schaukelnvor 25 Tagen
    Komm_wir_gehen_schaukeln

    Eine unglaublich berührende Geschichte,
    mit soviel Angst und Schmerz. Hier bleibt wirklich, kein Auge trocken.
    Ich wurde förmlich von der Geschichte mitgerissen. Ich habe gelitten, gelebt, mich verabschiedet und geliebt.
    Lou ihr Schicksal ist schon schlimm genug.
    Sie in ihrem Alltag zu begleiten, war eine neue Erfahrung für mich. Es muss schrecklich sein, ständig Panik-Attacken zu haben. Jedes mal, die Angst davor zu haben, dass es wieder losgeht.
    Auch wenn Lou sehr eingeschränkt lebt, habe ich sie doch in mein Herz gelassen.
    Auch Zack hat mir mein Herz geöffnet und es zum bluten gebracht.
    Durch die beiden, endstand eine wunderschöne Sommer-Liebe. Eine Jugend-Liebe die man nie vergisst. Beide sind auf ihre eigene Art und Weise, selbstlos, einfühlsam und hilfsbereit.
    Wäre da nicht das Schicksal.
    Wer mit dem Leben abgeschlossen hat, der lebt intensiver.
    Ich bin förmlich zusammen gebrochen, als ich von Zack seinem bisherigen Leben erfuhr.
    Auch wir haben solch einen Fall in der Familie, daher habe ich gleich doppelt soviel mit gelitten.
    Trotzdem fand ich das Ende ganz wundervoll. Wir leben nur einmal und sollten das auch ausnutzen.
    Jeder kleine Moment ist kostbar und bleibt für die Ewigkeit im Herzen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Line1984s avatar
    Line1984vor einem Monat
    Tiefgründig und sehr bewegend!

    "Bis zum Ende und darüber hinaus" fiel mir sofort auf, das Cover finde ich einfach wunderschön gestaltet. Doch auch der Klappentext klang unglaublich gut. Ich freute mich auf eine bittersüße Lovestory und bekam doch so viel mehr.

    Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht. Innerhalb weniger Zeilen war ich schon in der Story versunken. Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig zudem ist ihr Stil sehr einnehmend und bildhaft.

    Ich muss ehrlich sein, als ich dieses Buch entdeckt dachte ich es würde eine lockere und bittersüße Lovestory sein. Doch weit gefehlt, dieses Buch ist etwas besonderes. Es strotzt nur vor Emotionen, es ist tiefgründig und emotional sehr bewegend. Die Thematik des Buches wiegt schwer und es war für mich greifbar. Das ganze schilderte die Autorin mit einer Intensität wie ich es selten erlebt habe.

    Dieses Buch berührte mich tief, ich hatte Gänsehaut und immer wieder hatte ich Tränen in den Augen.
    Dieses Buch kann man so leicht nicht mehr vergessen, die Story brannte sich in mein Herz und dort wird sie für immer bleiben.

    Die hier erschaffenen Charaktere sind authentisch gezeichnet worden zudem waren sie unglaublich facettenreich.
    Lou habe ich ziemlich schnell in mein Herz geschlossen. Obwohl sie von Panikattacken heimgesucht wird und sie sich immer mehr einigelt merkte ich doch im Verlauf der Story das sie kämpft.
    Und wie sie kämpft, sie kämpft für ein normales Leben, sie kämpft für Zack, sie kämpft für die Liebe.
    Zack ist ebenfalls ein wundervoller Charakter ich möchte seine ganze Art und glaublich gerne.

    Die Handlung ist sehr bewegend, emotional und fesselnd, es gab einige Szenen die mir die Tränen in die Augen trieben.
    Es war tiefgründig und emotional, es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle.
    Ich glaube ihr merkt selbst wie begeistert ich bin, deshalb kann ich gar nicht anders als euch dieses Buch zu empfehlen.
    Klare Empfehlung!

    Fazit:

    Mit "Bis zum Ende und darüber hinaus" ist der Autorin ein tiefgründiger, emotionaler und sehr bewegender Roman gelungen der mich auf ganzer Linie überzeugen konnte!
    Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    ursula18s avatar
    ursula18vor einem Monat
    Bis zum Ende und darüber hinaus

    Lou verlässt seit Monaten das Haus nicht , sie leidet an Panik Attacken was sie hindert herauszugehen .Die normalen Tätigkeiten, wie zur Schule zu gehen sind für sie nicht machbar . .Als ihre beste Freundin Mia ihre Party zum 18 Geburtstag feiert ,versucht sie mit aller Kraft hinzugehen weil sie fest versprochen hat das sie es versucht .Lou gelingt es hinzukommen aber die vielen Leute machen ihr Angst. Sie lernt dort den charmanten Cousin von ihrer Freundin kennen.Leider erleidet sie eine Attacke und er hilft ihr sie zu überstehen.Sie treffen sich Tage danach und verlieben sich aber Lou hat ständig Angst das sie nicht gut genug für ihn ist .Zack bleibt aber hartnäckig . Leider hütet Zack ein Geheimnis …..........

    Das Cover ist wunderschön und passt zu der Story.
    Ich habe das Buch gewonnen ,war aber sehr neugierig weil der Klappentext hat mich sofort angesprochen und ich musste es sofort lesen .Von der ersten bis zu der letzten Zeile war ich gefangen in dem Leben von Lou und das Drama das sie mitmacht .Ich habe mitgefiebert und mitgelitten aber auch geweint .Die Geschichte ist Herz zerreißend ,spannend und wunderschön .Eine Achterbahnfahrt der Gefühle und traurig zu gleich .Die erotischen und knisternden Momente sind toll beschrieben .Die Autorin hat die Protas wie auch die neben Charaktere toll beschrieben und dar gestellt . Der Schreibstil ist sehr schön und die Geschichte ist sehr gut ausgearbeitet. Zack und Lou sind mir von Anfang an ans Herz gewachsen aber auch die Mia ihre Freundin ,die einzige, die zu ihr gehalten hat und an Lou fest geglaubt hat ,das sie es schafft die Attacken zu überwinden und das sie mal wieder normal leben kann . .Lou ihre Mutter muss hier auch erwähnt werden ,nicht alle Eltern halten zu ihrem kind und glauben ,das es ihrem Kind besser gehen wird .
    Durch dieses Buch konnte ich viel über die Panikattacken erfahren und es hat mir echt leid getan das Lou erst dann erfahren musste welche Freunde die wahren sind . 

    Es kommt selten vor das mich ein Buch so berührt aber die Autorin hat es mit ihrem Buch geschafft .Ich habe es angefangen und konnte es nicht aus der Hand legen ,das heißt schon etwas ..
    Es ist eine wunderschöne aber auch traurige Story die ich euch echt empfehlen kann.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    B
    Birgit_Wolfvor einem Monat
    Lesen, lesen, lesen ...!

    Ich habe das Buch gelesen, weil mich die Thematik Panikattacken sehr angesprochen hat. Ich war neugierig, wie die Autorin dieses heikle Thema angeht, wie sie diese Zustände beschreibt und wie sie daraus eine Geschichte erstellt. Ich hoffte, dass sie damit auch sensibel umgeht.Und ich wurde nicht enttäuscht. Dieses Buch ist eines der faszinierendsten, emotionalsten und realsten, was ich in den letzten Jahren gelesen habe (und ich lese sehr sehr viele Bücher). Es ist eine herzergreifende Geschichte von Liebe, Vertrauen, Angst, Schmerz, aber auch vorallem Hoffnung. Lou und Zack sind einfach wundervolle junge Menschen, nicht ohne Fehler, aber gerade dadurch so real. Die Thematik Panikattacken wurde sehr sensibel und behutsam angegangen, aber wiederum auch klar geschildert, was diese für Einschränkungen im Alltag mit sich bringen. Ich habe nicht nur einmal mit dem Taschentuch in der Hand dagesessen.Ich empfehle dieses Buch ohne Einschränkungen - man muss es unbedingt gelesen haben! Und ich bin sehr neugierig auf weitere Romane von Katharina Olbert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Prinzessin_Literaturias avatar
    Prinzessin_Literaturiavor einem Monat
    Kurzmeinung: Bis zum Ende und darüber hinaus“ gehört sicherlich zu den Geschichten, die noch lange nach dem Lesen in Erinnerung bleiben
    Intensiv und kraftvoll

    Bis zum Ende und darüber hinaus

    Katharina Olbert

     

    Erst einmal richte ich meinen Dank an die Autorin Katharina Olbert, die mir ihr eBook als Rezi-Exemplar zur Verfügung gestellt hat. Das beeinträchtigt natürlich nicht meine persönliche Meinung. „Bis zum Ende und darüber hinaus“ gehört sicherlich zu den Geschichten, die noch lange nach dem Lesen in Erinnerung bleiben.

     

    Genre: Drama / Young Adult

    Seitenzahl: 242

     

    Inhalt:

    Lou kann nicht atmen. Sie hat Panikattacken und bekommt keine Luft. Seit Monaten hat die Siebzehnjährige das Haus nur verlassen, um zu ihrer Therapeutin zu gehen. Nur ihre beste Freundin Mia hält noch zu ihr und gibt sie nicht auf. Und nur deswegen geht Lou auch zu Mias Geburtstagsparty.

    Für Lou eine riesige Herausforderung. Doch als die Panik sie dort ein weiteres Mal zu übermannen droht, steht da plötzlich Zack vor ihr, nimmt ihre Hand und steht ihr bei. Lou ist hin und her gerissen zwischen der Anziehungskraft, die vom ersten Moment an zwischen Zack und ihr herrscht, und ihrer Angst. Die Angst davor ihn zu enttäuschen, denn was kann er schon von ihr wollen? Und der Angst ihn für immer zu verlieren. Doch es scheint, als sei Zack derjenige, der sie zurück ins Leben holen kann. Selbst wenn er seins aufgeben muss… 

     

    Charaktere und Meinung:

    Ich kann gleich von vornherein sagen, dass es für mich absolut nichts Negatives zu sagen gibt. Der Schreibstil der Autorin strotzt vor Emotionen und hat mich direkt in die Geschichte hineingesogen. Vom ersten Moment an erlebt man eine Gefühlsintensivität, die selten ist. Im Laufe des Buches gab es mehrere Momente, die mich zu Tränen gerührt haben.

    Louisa empfand ich als sehr starke Persönlichkeit, die sich trotz Panikattacken ins Leben kämpft und nicht kleinbeigibt. Obwohl sie mit Ablehnung konfrontiert wird (und ich an diesen Stellen das Bedürfnis hatte, ins Buch zu steigen und sie zu verteidigen), bleibt sie einfach sehr authentisch und stark. Das hat mich sehr fasziniert. Ebenso beeindruckend empfand ich Zack und die besondere Liebe zwischen den beiden. Im Buch gibt es eine Stelle, in der die Autorin auf „PS. Ich liebe Dich“ Bezug nimmt und tatsächlich hat mich die Geschichte zum Schluss an Cecilia Aherns Meisterwerk erinnert.

    Persönlich empfand ich das Buch auch als Ansporn, das Leben nicht aufgrund von Ängsten vorbeiziehen zu lassen. Jeden Augenblick zu nutzen. Dieser schöne Sinn in Kombination mit der emotionalen Geschichte macht „Bis zum Ende und darüber hinaus“ zu einem meiner bisherigen Lese-Highlights.

     

    Empfehlung:

    Ich habe das Buch als sehr kraftvoll und intensiv in seiner Emotionalität empfunden. Um es kurz zu machen: Ich bin tief beeindruckt und vergebe mit ganz viel Freude

     

    Fünf von Fünf Literaturia-Sternchen

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks