Katharina Peters Klippenmord

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 47 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(14)
(26)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Klippenmord“ von Katharina Peters

Der Tote von Rügen - Romy Beccare ist verliebt ausgerechnet in ihren Kollegen Jan von der Stralsunder Polizei. Und mit ihm muss sie sich einem mysteriösen Todesfall zuwenden. Holger Bruhlstedt liegt tot im Nationalpark, als wäre von den Klippen gestürzt. Was erst wie ein Unglücksfall aussieht, könnte der perfekte Mord sein. Wäre da nicht eine zurückgelassene Schleuder. Hat jemand Bruhlstedt den Schädel eingeschlagen? Lilly, die Schwester des Toten, scheint mehr zu wissen, doch sie schweigt und gilt als behindert. Dann findet Romy heraus, dass Bruhlstedt früher zu einer gewalttätigen rechtsradikalen Gruppe gehörte, bevor er ausgestiegen ist und für eine Weile spurlos verschwand. Hat sich jemand an ihm gerächt?§Ein neuer Fall für die Kommissarin Romy Beccare hochspannend und voller Atmosphäre.

Sehr guter Ostseekrimi. Man fühlt sich wie im Urlaub. Die Handlung ist nicht vorhersehbar und deshalb ein guter Lesestoff.

— Yvibooks
Yvibooks

Guter Krimi, aber es gibt durchaus Synonyme für "seinerzeit".

— AnnieLovesTheSky
AnnieLovesTheSky

spannender Krimi, der dazu noch Lust auf einen Rügen-Besuch macht

— Kelo24
Kelo24

Gefährliche Ermittlungen auf Rügen, mit Bodenständigkeit zur Lösung

— Ayleen256
Ayleen256

Wieder ein gut strukturierte Krimi mit Romy Beccare. Diesmal wird im braunen Sumpf ermittelt.

— Bellis-Perennis
Bellis-Perennis

Solider Krimi mit rechtsradikaler Thematik auf meiner Lieblingsinsel Rügen

— heidi_59
heidi_59

Ein sehr schöner Rügen-Krimi

— LionsAngel
LionsAngel

Solider Krimi, wenn jedoch in der Auflösung ziemlich unspektakulär. Sprachlich war es sehr gut, also absolut kein Lesereinfall.

— AuroraBorealis
AuroraBorealis

Das Buch macht nicht nur Spaß, sondern weckt auch den Wunsch, Rügen zu bereisen.

— Elfenblume
Elfenblume

Solider Rügen-Krimi - ohne polizeiliche Lichtgestalten. Dafür aber mit genauer Recherche und gut kombinierten Ergebnissen.

— IlonGerMon
IlonGerMon

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gefährliche Ermittlungen auf Rügen, mit Bodenständigkeit zur Lösung

    Klippenmord
    Ayleen256

    Ayleen256

    17. May 2016 um 18:01

    Auch in ihrem dritten Fall ermittelt Romy Beccare auf Rügen. Nur dass sie diesmal Unterstützung von ihrem Kollegen Jan Riechter von der Stralsunder Polizei hat. Zwischen beiden knistert es und so nutzen beide die Fähigkeit des anderen, um den Fall zu lösen. Ihr Opfer ist Holger Bruhlstedt, der an den Klippen tödlich verunglückt ist. Offensichtlich handelt es sich nicht lediglich um einen Unfall, eine Schleuder am Tatort könnte ein Hinweis auf den Täter sein. Bis auf Lilly, Bruhlstedts zurückgebliebene Schwester, scheint keiner etwas mitbekommen zu haben. Romy und Jan führen ihre Ermittlungen zu einer rechtsradikalen Gruppe; ihre Recherchen führen weit in die Vergangenheit.Nachdem Romy die Leitung im Stralsunder Kommissariat abgelehnt hat, wird ihr der Ersatz Jan Riechter vor die Nase gesetzt. Außer Fine, die so ihre Probleme mit Jans Art und seinen Essgewohnheiten hat, herrscht Einigkeit zwischen den beiden Gruppen, ja bei Romy und Jan geht diese auch darüber hinaus. So erweitert sich praktisch das Team, was die Reihe auffrischt und für Abwechslung sorgt. Wie auch schon in den beiden Vorgängerteilen bedient sich Katharina Peters gerne geschichtlicher Themen. In diesem Teil geht es um Rechtsextremismus. Es bleibt aber zu klären, inwieweit der Tote damit in Verbindung steht. Anhand ausgedehnter Ermittlungen kommen Romy und Jan den Ereignissen allmählich auf die Spur. Ein leichter Schreibstil und humorvolle Szenen machen das Buch zu einer angenehmen Urlaubslektüre, die steht das rechte Maß an Spannung mitbringt. Ermittler, wie es sie wirklich geben könnte und ein Fall, der Kriminalarbeit und geschichtlichen Hintergrund verbindet: Für den dritten Fall der Rügen-Krimi-Reihe vergebe ich vier Sterne. Auch weiterhin ist diese Reihe eine tolle Urlaubslektüre für mich.

    Mehr
  • Romy Beccare ermittelt wieder ...

    Klippenmord
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    Im nunmehr dritten Fall für Romy Beccare ändern sich ein wenig die Rahmenbedingungen. Obwohl Romy die Leitung des Stralsunder Kommissariats angeboten bekommen hat, hat sie abgelehnt. Und just mit dem neuen Leiter der Dienststelle, Jan Riechter, knüpft sie nun zarte Bande. Dies wird von der „Mutter der Kompanie“ Fine nicht wirklich gerne gesehen, hat sie doch Vorbehalte gegenüber Leuten, die vom Festland kommen. In ihrem ersten gemeinsamen Fall bearbeiten sie den Tod von Holger Bruhlstedt, dem Anwaltsgehilfen. Er wird tot am Fuße der Wissower Klippen gefunden. Was zuerst wie ein möglicher Selbstmord oder Unfall aussieht, erhält durch die eingehenden Recherchen von Analytik-Genie Max eine brisante Wendung. Holger wird nicht der einzige Tote bleiben und das Eintauchen in die Leben der Opfer fördert rechtsradikalen Sumpf zu Tage. Das Netzwerk des selbsternannten „Rächer der Witwen und Waisen“ Stefan Klant, der mit dem derzeitigen Rechtsstaat unzufrieden ist, reicht weit in die Vergangenheit verschiedener Personen hinein. Was ist der kleinste gemeinsame Nenner? Was haben alle diese Menschen gemeinsam? Was verbindet sie mit Klant? Puzzleteil um Puzzleteil setzen Romy und Jan zusammen. Außerordentlich gut ist die akribische Ermittlungsarbeit der Polizei geschildert. Für manchen Leser mag das ermüdend und/oder langweilig erscheinen, doch wilde Verfolgungsjagden à la James Bond oder CSI sind die Ausnahmen im Kriminalistenalltag. Da ist eher trockene Büroarbeit und Klinkenputzen angesagt. Der Schreibstil ist wie immer flüssig. Hin und wieder fließt durch humorvolle Anmerkungen eine Leichtigkeit des Seins ein. Schön auch, dass sich Romy, nach dem Tod ihres Gefährten Moritz, wieder verlieben darf. Mir gefällt es, dass die Beamten weder Wunderwuzzis noch depressive Alkoholiker sondern normale Menschen sind. Die Autorin hat die Leser wieder mit einem bestens strukturierten und recherchierten Krimi verwöhnt.

    Mehr
    • 3
    lesebiene27

    lesebiene27

    18. April 2016 um 11:15
  • Buchverlosung zu "Leuchtturmmord " von Katharina Peters

    Leuchtturmmord
    aufbauverlag

    aufbauverlag

    E-BOOK-VERLOSUNG "LEUCHTTURMMORD" Falls ihr bei der Leserunde vor einigen Wochen kein Glück hattet, könnt ihr es jetzt nochmal versuchen:  Wir verlosen 100 Rezensionsexemplare (E-Book) von "Leuchtturmmord"!Romy Beccare ermittelt wiederKatharina Peters setzt mit ihrem neuen Rügen-Krimi "Leuchtturmmord" ihre Bestseller-Reihe fort. Und auch diesmal wird die Ermittlerin Romy Beccare vor besondere Herausforderungen gestellt ... Katharina Peters - LeuchtturmmordRügen – zauberhaft und mörderischAn der Südspitze des Insel Zudar wird eine junge Frau ermordet aufgefunden. Romy Beccare geht dieser Fall besonders nahe. Die junge Frau ist erst achtundzwanzig Jahr alt und Mutter von zwei kleinen Kindern. Die Spurenlage am Tatort ist schwierig, doch einer gerät sofort in Verdacht: der Ehemann, der als aufbrausend gilt. Dann aber findet Romy heraus, dass dieser Fall viel größer ist. Vier Freunde der Toten sind in den letzten Jahren auf ungeklärte Weise ums Leben gekommen.Der neue Bestseller mit der Ermittlerin Romy Beccare.Zur LeseprobeMehr Informationen zum E-Book unter http://aufbau.e-bookshelf.de/leuchtturmmord-4026190.html Weitere Bücher aus der Reihe:- Hafenmord: http://aufbau.e-bookshelf.de/hafenmord-655846.html - Dünenmord: http://aufbau.e-bookshelf.de/duenenmord-746785.html - Klippenmord: http://aufbau.e-bookshelf.de/klippenmord-5030269.html - Bernsteinmord: http://aufbau.e-bookshelf.de/bernsteinmord-2959003.htmlÜber die AutorinKatharina Peters, 1960 geboren und in Wolfsburg aufgewachsen, schloss ein Studium in Germanistik und Kunstgeschichte ab. Sie ist eine passionierte Marathonläuferin, trainiert Aikido und lebt als freie Autorin in Berlin. Bei atb erschienen die Rügen-Krimis: „Hafenmord“, „Dünenmord“, „Klippenmord“ und „Bernsteinmord“. Mit der Protagonistin Hannah Jakob liegen bisher vor: „Herztod“ und “Wachkoma“ und „Vergeltung“.Jetzt bewerben!Bewerbt euch im Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen", indem ihr folgende Frage beantwortet: Wenn euer nächster Urlaub eine Deutschlandreise sein würde, wo würdet ihr hinfahren?Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!Euer Team vom Aufbau Verlag* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben.** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben.

    Mehr
    • 344
  • "Rügens Geheimnisse"

    Klippenmord
    heidi_59

    heidi_59

    Klippenmord Katharina Peters -= Inhaltsangabe =- Der Tote von Rügen - Romy Beccare ist verliebt ausgerechnet in ihren Kollegen Jan von der Stralsunder Polizei. Und mit ihm muss sie sich einem mysteriösen Todesfall zuwenden. Holger Bruhlstedt liegt tot im Nationalpark, als wäre von den Klippen gestürzt. Was erst wie ein Unglücksfall aussieht, könnte der perfekte Mord sein. Wäre da nicht eine zurückgelassene Schleuder. Hat jemand Bruhlstedt den Schädel eingeschlagen? Lilly, die Schwester des Toten, scheint mehr zu wissen, doch sie schweigt und gilt als behindert. Dann findet Romy heraus, dass Bruhlstedt früher zu einer gewalttätigen rechtsradikalen Gruppe gehörte, bevor er ausgestiegen ist und für eine Weile spurlos verschwand. Hat sich jemand an ihm gerächt?Ein neuer Fall für die Kommissarin Romy Beccare hochspannend und voller Atmosphäre.-= Leseeindrücke =- Der neue Fall für Roman Beccare ist mein erster . Ich begleiten die nette Kommissarin auf Rügen , eine meiner liebsten Inseln und Urlaubsdomizile .Ein toter Mann wird im Nationalpark Jasmund am Fuße der berühmten Kreidefelsen gefunden . Selbstmord oder Mord ? Diese Frage stellt sich nicht nur Kommissarin Romy Beccare. Alles scheint auf Suizid hinzuweisen, wenn da nicht diese Steinschleuder oben am Hochufer liegen würde . Holger Bruhlstedt war auf dem ersten Blick eigentlich auch niemand , der groß aufgefallen ist , oder Ärger mit jemanden am Hals hatte . Oder doch ? Wer , wenn doch , war so wütend auf Holger und hat ihn die Klippen runter gestoßen , und warum ?Romy und ihr Kollege Jan von der Stralsunder Polizei ahnen nicht was auf sie zukommt als sie in der Vergangenheit von Holger Bruhlstedt graben . Es bleibt nicht bei dem einen Toten , der ihnen Rätsel aufgibt . Der Fall ist brandgefährlich, die Ermittlungsarbeit bringt so einiges zu Tage, das besser niemals ans Tageslicht gekommen wäre . Romy und Jan sind frisch verliebt , aber sie müssen sich mit allen Mitteln auf den Mordfall konzentrieren . Ein alter ungelöster Fall taucht auf , bei dem vor langer Zeit ein behindertes Mädchen verschwand und niemals gefunden wurde . Die Spur führt die beiden in die dunkle Vergangenheit einer rechtsradikalen Jugendgruppe , die auch als Erwachsene noch dem Hakenkreuz frönen . -= Fazit =-Katharina Peters hat Romy Beccare eine ganze Krimi Serie gewidmet. Ich habe den dritten Band von vier, durch Zufall entdeckt und im Ebook - Deal gekauft . Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Die Protagonisten sind zahlreich vorhanden , aber die Hauptakteure sind gut und ausreichend beschrieben so daß sie einen hohen Wiederererkennungswert haben . Einmal angefangen lässt sich das Buch ohne Probleme bis zum Schluss lesen und bietet gute Unterhaltung . Der Spannungsbogen wird bis zum Ende hin gut gehalten , durch kleine eingestreuten Spitzen , die sich wie die gut versteckten falschen Fährten , durch den soliden Krimi ziehen . Die rechtsradikale Thematik wird gut erklärt und im Krimi verarbeitet . Teilweise mit erschreckenden Erkenntnissen für mich . Mir hat “Klippenmord” gut gefallen, nicht zuletzt weil ich so für eine kurze Weile auf Rügen sein konnte. Wenn auch nur literarisch :) Ich gebe dem Krimi 4 Sterne ☆☆☆☆Eine Leseempfehlung für alle Krimiliebhaber und Rügen Fans. heidi_59 Buchdetails TB Erscheinungsdatum Erstausgabe : 03.04.2014 Aktuelle Ausgabe : 07.04.2014 Verlag : Aufbau TB ISBN: 9783746630182 Flexibler Einband 288 Seiten Sprache: Deutsch Lebenslauf von Katharina Peters Katharina Peters wurde 1960 in Wolfsburg geboren, lebt nun als freie Autorin in Berlin und fühlt sich auf der Insel Rügen heimisch. Sie studierte Germanistik und Kunstgeschichte und ist begeisterte Marathonläuferin. Katharina Peters schreibt Romane, Kurzgeschichten und Krimis, Rügenkrimis, die auf ihrer Lieblingsinsel spielen.

    Mehr
    • 3
    heidi_59

    heidi_59

    23. January 2016 um 23:01
  • Hochspannend

    Klippenmord
    MartinaM

    MartinaM

    09. July 2015 um 00:44

    Für dieses Buch habe ich mich entschieden, weil ich gerne Krimis lese. Ich liebe das Meer und dieser Krimi war der erwartete Volltreffer. Klippenmord ist der dritte Teil dieser Rügen-Krimis. Ich kenne zwar die beiden Vorgängerbände nicht, aber Klippenmord hat in mir den Wunsch geweckt, auch diese zu lesen. Sehr gut gefallen hat mir das Thema, unter mysteriösen Umständen wird eine Leiche gefunden, die im Nationalpark Jasmund von den Klippen gestürzt ist. Sehr schnell stossen die Kommissarin Romy Beccare und ihre Kollegen im Rahmen dieser Mordermittllung, obwohl es zunächst nach einem Unfall aussah, auf Verbindungen zur rechtsextremen Szene. Gefallen hat mir die düstere Atmosphäre, die einem des öfteren eine Gänsehaut bescherte, der Spannungsaufbau und der Lokalkolorit, die mir die Insel Rügen näher gebracht und wo ich dennoch jetzt gern einen Urlaub verbringen würde. Klippenmord ließ sich spannend und flüssig lesen und ist der ideale Krimi für den Urlaub, ob daheim oder anderswo.

    Mehr
  • Solider Krimi - Unfall oder Suizid - oder doch Mord?

    Klippenmord
    IlonGerMon

    IlonGerMon

    07. September 2014 um 10:33

    Holger Bruhlstedt ist für einige Tage nach Rügen zurückgekehrt, um ein paar stressfreie Tage auf seiner Heimatinsel und in der dortigen Natur zu verbringen. Am Samstag morgen bricht er schon sehr früh zu einer Wanderung durch den Naturpark Jasmund auf, ein Ranger findet später seine Leiche am Fuße der Steilküste, die Holger eigentlich wie seine Westerntasche kannte. Unfall oder Selbstmord, beides scheint möglich, doch weitere Funde am Tatort deuten schon früh auf einen Mordanschlag hin. Holger war ein Einzelgänger, privat wie beruflich: Er arbeitete als Fachwirt in einer renommierten Anwaltskanzlei in Stralsund, diese hatte sich auf Strafrecht spezialisiert. Hat vielleicht ein Fall, an dem er mitgearbeitet hat, mit seinen Tod zu tun? Oder hat ihn seine Vergangenheit eingeholt? Im Zuge der Ermittlungen stoßen Romy Beccare und ihre Kollegen auf einige Ungereimtheiten in Holgers Lebenslauf. Insbesondere auf eine Zeitspanne, in der er quasi „abgetaucht“ war. Es stellt sich heraus, dass er sich als Jugendlicher in der rechten Szene auf der Insel bewegt hatte, später aber mit Hilfe von EXIT dort ausgestiegen ist. Aussteiger aber gelten dort immer als Verräter und werden auch nach ihrem Ausstieg nicht in Ruhe gelassen. Indirekt hat die Lösung dann mit beiden Aspekten zu tun, ist aber trotzdem ziemlich überraschend. Erst gegen Ende des Falles erinnert sich Romy an einen entscheiden Hinweis aus einem Gespräch mit Holgers Schwester Lilly. Lilly gilt auf der Insel als geistig verwirrt, es gibt sogar Menschen, die sie für eine Hexe halten. Heute noch. Zwar sind die Erkenntnisse aus diesem Gespräch weder polizeilich noch gerichtsverwertbar, aber es zeigt sich doch, dass das junge Mädchen eine gute Beobachterin war.  Im Laufe der Nachforschungen treten Verbindungen zu einem elf Jahre zurückliegenden und bis heute ungeklärten Fall auf, damals war ein ebenfalls geistig behindertes Mädchen spurlos verschwunden. Romy und Ihre Kollegen klären nicht nur den Mord an Holger, sondern bringen auch die Täter von vor elf Jahren vor den Richter. Der Roman wirkt auf mich sehr glaubwürdig und ist sehr spannend geschrieben. Gut gefällt mir auch, dass die Ermittlungsbeamten alles keine Lichtgestalten sind, sondern mit viel Mühen und Erledigungen von Routine- und Rechercheaufgaben Stück für Stück in diesem undurchsichtigen Fall vorankommen. Nur mit guter Zusammenarbeit und ständiger Koordination der Ergebnisse lassen sich ermittlungstechnische Erfolge einfahren. Das schildert die Autorin wahrscheinlich nahe an der Realität. Diese „Bodenständigkeit“ machte für mich einen Teil des Reizes an diesem Buch aus, das ich gern zur Lektüre weiterempfehle.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148
  • Buchverlosung zu "Klippenmord" von Katharina Peters

    Klippenmord
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Klippenmord - Der Tote von Rügen Romy Beccare ist verliebt und ausgerechnet in ihren Kollegen Jan von der Stralsunder Polizei. Mit ihm muss sie sich einem mysteriösen Todesfall zuwenden. Holger Bruhlstedt liegt tot im Nationalpark, als wäre von den Klippen gestürzt. Was erst wie ein Unglücksfall aussieht, könnte der perfekte Mord sein. Wäre da nicht eine zurückgelassene Schleuder. Hat jemand Bruhlstedt den Schädel eingeschlagen? Lilly, die Schwester des Toten, scheint mehr zu wissen, doch sie schweigt und gilt als behindert. Dann findet Romy heraus, dass Bruhlstedt früher zu einer gewalttätigen rechtsradikalen Gruppe gehörte, bevor er ausgestiegen ist und für eine Weile spurlos verschwand. Hat sich jemand an ihm gerächt? Der dritte Fall für die Kommissarin Romy Beccare hochspannend und voller Atmosphäre.  Lust auf spannende Urlaubslektüre? Auf kriminell gute Unterhaltung direkt von einer der beliebtesten deutschen Ferieninseln? Gemeinsam mit dem Aufbau Verlag verlosen wir 10 Exemplare von "Klippenmord", nach "Hafenmord" und "Dünenmord" dem dritten Fall um die sympathische Ermittlerin Romy Beccare von der Autorin Katharina Peters.  Verrate uns Dein spannendstes Urlaubserlebnis und nimm so an der Verlosung teil!

    Mehr
    • 215
  • Mord oder Selbstmord?

    Klippenmord
    eskimo81

    eskimo81

    04. July 2014 um 16:21

    Ein Ranger findet im Nationalpark Jasmund die Leiche von Holger Bruhlstedt. Vieles deutet auf Selbstmord oder Unfall hin. Das wandern bei den Klippen ist bei der frühen Morgenstunde immer ein Risiko. Bald jedoch nehmen die Hinweise formen an und die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Kommissarin Romy Beccare übernimmt diesen zählen Fall. Wer hatte auf den Gehilfen einer Anwaltskanzlei eine solche Wut?  Ich liebe Regional-Krimis und war sehr gespannt auf diesen. Oftmals fühlt man sich im Urlaub während Ermittlungen laufen. Rügen, bekannt als gemütliche Insel, eine Autorin die ich noch nicht kannte, ein ansprechender Rückentext versprach ein gutes Krimivergnügen.  Leider war der Einstieg zähl, lang und langweilig. Die Sprache hatte keine Farbe, keine Bilder. Man kommt Rügen nicht näher.  Das Buch selber ist Klischeehaft. Während bzw. bereits vor den Ermittlungen verliebt sich Romy in ein Teammitglied.  Es kommt mir so vor, als ob die Autoren nicht mehr einfallsreich wären.  Ein typischer 0815 Krimi. Leider.  Die Spannung baut sich während den Ermittlungen auf und erhöht sich gegen Schluss nochmals. Nur leider ist die gesamte Ermittlung zu vorhersehbar. Trotz Spannung weiss man bereits sehr früh, wer der Täter ist, was wiederum den Spannungsbogen etwas dämpft. Der Schluss ist dann noch irgendwie zu kurz, zu plötzlich, zu unfertig. Man merkt, dass eine Serie im Vordergrund steht.  Fazit: Ein Krimi den man nicht zwingend lesen muss. Wer jedoch Freude an den gewöhnlichen 0815 Krimi hat, nicht allzu viel Spannung erhofft und sich bewusst ist, dass man das nächste Buch vermutlich auch lesen müsste (wie auch die Vorgänger) wird hier sicherlich eine gute Unterhaltung finden. 

    Mehr
  • Sprung oder Mord?

    Klippenmord
    Antek

    Antek

    04. July 2014 um 14:34

    Holger, der Anwaltsgehilfe, der für ein verlängertes Wochenende seine Familie auf Rügen besucht, stürzt von den Klippen. Ein Unfall scheidet bei diesem umsichtigen Kletterer eigentlich aus. Außerdem lassen die Schleuder und der blutbeschmierte Stein, die am Tatort gefunden werden, schwer auf einen Mordfall tippen. Ein neuer Fall für Romy, die von den Kollegen aus Stralsund, allen voran Jan, Amtshilfe bekommt. Aber wer sollte Holger töten wollen? Warum ist sein Arbeitslaptop verschwunden, hat der Chef, der auch etwas zu verheimlichen scheint, etwas damit zu tun oder muss man den Mordgrund in der braunen Vergangenheit suchen? Holger hat die rechtsradikalen Kreise vor Jahren mit Hilfe von Exit verlassen, aber wie heißt es so schön, einmal Verräter immer Verräter? Die Ermittler waren mir allesamt sympathisch. Man hat ein wenig Einblick ins Privatleben bekommen, sodass es nicht nur Namen blieben. Es ist auch ein wenig fürs Herz gesorgt. So beginnt sich Romy, nach dem Tod ihres Freundes wieder etwas zu öffnen, Jan hat da wohl ein Türchen aufgestoßen. Allerdings wird Privates wirklich nur immer am Rande erwähnt. Der Fall an sich war verzwickt, fesselnde Spannung habe ich aber so richtig erst auf den letzten 120 Seiten empfunden. Davor wird vielen Spuren nachgegangen, Altes wieder aufgerollt und einfach in alle Richtungen ermittelt. Etwas enttäuscht war ich, weil ich nach der Buchbeschreibung mit ein wenig mehr Beteiligung der geistig verwirrten Schwester Lilly gerechnet habe. Ich empfand die ersten Seiten, in denen sie die Hauptrolle spielt, spannend und sehr interessant. Aber mehr als ein Gespräch und ein Hinweis, nachdem der Fall aber schon so gut wie geklärt ist, folgt leider nicht mehr. Insgesamt aber in meinen Augen noch vier Sterne.

    Mehr
  • Klippenmord - gefallen und vergessen?

    Klippenmord
    Julia_20

    Julia_20

    20. June 2014 um 10:29

    Klappentext: Ein Ranger findet im Nationalpark eine Leiche. Die Polizei geht erst von einem Unfall aus - bis man in der Nähe des Toten eine Schleuder und einen blutbeschmierten Stein entdeckt. Kommissarin Romy Beccare übernimmt. Offensichtlich ist Holger Bruhlstedt, der als Gehilfe bei einem Anwalt arbeitet, ermordet worden. Ein Motiv scheint es jedoch nicht zu geben. Nur die Schwester des Opfers weiß offenbar mehr, doch die zwanzigjährige Lilly gilt den einen als geistig verwirrt, den anderen wird sie für eine Hexe gehalten. Ein sehr gut durchdachter Krimi, der sich in mehreren Ebenen bewegt und die Spannung vom Anfang bis zur letzten Seite aufrecht erhält. Ein Toter - viele Verdächtige - rechtsradikale Einwirkungen - Mobbing - Hexe - Gewalt - Folter - Spannung - Nervenkitzel all das findet man in diesem sehr gut aufgebauten Krimi von Katharina Peters. Holger wird tot aufgefunden, doch was ist passiert? Alles deutet auf Mord hinaus, nun stellt sich die Frage wer war es, warum hat er es gemacht und wie genau ist die Szene abgelaufen? Romy und ihr Team, ermitteln in diesem Fall an allen Ecken und Enden. Doch welcher Spur sollen sie folgen? Ist es der rechtsradikale Gruppenführer, den sich Holger eine Zeit lang angehängt hat, oder doch eher sein bekannter aus der Schulzeit, den er einfach nicht aus seinem Gedächtnis bekommt. Und dann wäre da auch noch Jana, die irgendwie mit der Geschichte zu tun hat und dann doch wieder nicht. Für mich als eigentlich "Nicht-Krimi-Fan" ein tolles Buch, das durch seine gut durchdachte Basis keine Fragen offen stehen lässt. Die Geschehnisse sind alle nachvollziehbar, man wird nicht mit zu vielen Informationen oder Hinweisen überhäuft und kann der Geschichte so sehr gut folgen. Und - was für mich überhaupt am wichtigsten ist - es gibt nicht zu viele Inspektoren und Polizistennamen (das verwirrt mich oft bei Krimis). Für mich ein absolut tolles Buch für Zwischendurch. PS: Auch das Cover fand ich ganz toll - eine Mischung aus Alt und Neu! Liegt gut in der Hand und ist toll anzusehen.

    Mehr
  • Klippenmord / Katharina Peters

    Klippenmord
    Lenny

    Lenny

    Holger wird tot aufgefunden, ist er unvorsichtig an den Klippen herumspaziert oder wurde er am Ende geschubst? In der Nähe des Fundortes wird eine Zwille gefunden......sollte das ein Hinweis auf den Täter sein? Ein sehr sympathisches Ermittlerteam kümmert sich um den Fall, es handelt sich nicht um ein Unfall, soviel ist schnell klar, doch dann gehen die Ermittlungen in alle Richtungen und es wird bei den Ermittlungen ein ganz alter Fall ausgegraben ...... So mehr schreib ich dazu nicht, will hier nicht vorgreifen, doch soviel sei gesagt, spannend ist der Rügen Krimi!

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    12. May 2014 um 11:42
  • Mord verjährt nicht

    Klippenmord
    kellermaeuse

    kellermaeuse

    01. May 2014 um 09:25

    Ein Toter wird im Nationalpark auf Rügen gefunden. Erst sieht alles nach einem Unfall aus. Doch dann ist der Firmenlaptop des Toten verschunden. Romy und ihr Team sowie ein Stralsunder Team fangen an zu ermitteln. Und während dieser Ermittlungen stoßen die beiden Team auf mehre Ungereimtheiten zu zwei anderen Todesfällen. Davon gilt einer als ungelöster Fall. Und beide Fälle führen in die rechtsradikale Szene. War der Tote etwa ein Aussteiger und was hat die Kanzlei in der er arbeitete damit zu tun? Ich muss schon sagen das ich sehr spannt war auf den dritten Rügenmordkrimi. Die beiden ersten Bücher Hafen- und Dünenmord waren doch schon sehr gut. Und ich wurde auch in diesem Buch nicht enttäuscht. Obwohl ich sagen muss das ich den Täter von Anfang an in Verdacht hatte, nachdem er das erste Mal im Buch in Erscheinung traff. Mir war das Motiv allerdings nicht ganz klar. Die Verzwickungen der drei Geschichten sind wirklich gut und sehr spannend und man fiebert regelrecht ob der Mörder für den Mord an dem behinderten und verschwundenen Mädchen nun doch noch dran glauben muss. In diesem Band geht es auch mal wieder um das Privatleben der Ermittler und die sich anbahnende Beziehung der beiden Chefermittler. Ich bin ja bekanntlich kein Fan von solchen Geschichten. Aber ich muss sagen das die Autorin es geschickt verpackt hat und das ganze kaum auffällt. Hier mal ein paar Zeilen dort mal ein paar Zeilen was privates. Maximal eine halbe Seite. Und so geschickt verpackt das es nicht nervt und ich es sogar menschlich normal und in Ordnung fand. Mein Fazit: So stelle ich mir einen Krimi vor. Die Haupthandlung ist der Fall und die Randersscheinung das Privatleben. Spannend bis zum Schluss. 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Solide arbeit der Autorin. Kurzweiliger Krimi!

    Klippenmord
    Igela

    Igela

    29. April 2014 um 18:25

    Holger Bruhlstedt, Naturfreund und Wanderer, wird auf Rügen tot aufgefunden.  Neben ihm eine Schleuder und ein blutiger Stein. Bals ist klar : Holger, der früher in rechtsradikalen Kreisen verkehrt ist , wurde ermordet. Kommissarin Romy Beccare und Kollege Jan Richter, die mehr als nur die Arbeit verbindet, machen sich an die Aufklärung des Verbrechens. Bald schon ahnen sie, dass Lilly, die behinderte Schwester von Holger mehr über das Verbrechen weiss, als sie mitteilen kann. Das Ermittlerteam findet schnell eine Verbindung zur Entführung der ebenfalls behinderten Rieke durch eine rechtsradikale Organisation. Wurde Holger ermordet, weil er zuviel darüber wusste und durch einen Austritt von der rechtsradikalen Szene seine Schwester schützen wollte? Der Anfang des Buches war ein wenig lahm und zäh zum lesen. Doch das hat sich schnell geändert. Die Spannung habe ich nicht als sehr hoch empfunden, da der Lauf und Ausgang der Geschichte recht vorhersehbar war. Doch das Buch hat mich dennoch bestens unterhalten. Gut beschrieben wurden die Schauplätze von Rügen. Gute ,solide Arbeit der Autorin. Kurzweiliger Krimi!

    Mehr
  • ein weiterer Fall für Romy Beccare

    Klippenmord
    robbylesegern

    robbylesegern

    23. April 2014 um 19:11

    " Klippenmord" ist mittlerweile der dritte Fall, den Romy Beccare, die sich nach dem Mord ihres Freundes auf die Ostseeinsel versetzen ließ, zu lösen hat. Zusammen mit ihrem Team, aber auch mit dem Stralsunder Kollegen Jan Riechter, ermitteln sie in einem Mordfall, der sich an den Wissower Klinken ereignet hat. Holger Bruhlstedt, der als Gehilfe in einer Stralsunder Anwaltskanzlei gearbeitet hat, wird tot am Fuße der Klippen aufgefunden. Selbstmord, oder hat jemand nachgeholfen? Bei der Recherche zu diesem Fall, tauchen die Kripobeamten tief in " braunen Sumpf " ein, der auch auf Rügen ein Betätigungsfeld gefunden hat. Allerdings ist Holger Bruhlstedt nicht der einzige Tote auf den die Beamten bei ihrer Untersuchung stoßen. Ist diese Tote auch der Neonaziszene zuzuordnen und haben die beiden Morde nichts mit diesen Gruppierung zu tun ? Romy Beccare hat es diesmal nicht leicht, diesen Fall zu lösen. Auch wenn ihr Kollege Riechter , dem sein Temperament manchmal im Wege steht, sie bei dem Fall unterstützt, zeigt sich die Aufklärung wesentlich schwieriger , als manch anderer Fall. Gott sei Dank gibt es da noch den Kollegen Max, der intensive Computerrecherche betreibt und auch weitere fähige Mitarbeiter, die dann die Puzzleteile nachvollziehbar zusammenlegen und ein Blick in die Vergangenheit und eine spezielle Beobachtungsform öffnen den Kommissaren dann die Augen. Es hat wieder riesig Spaß gemacht den Kommissaren bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen. Dem Leser wird klar, welche Kleinstarbeit zu einem Fall gehört und dass wirklich nicht die kleinste Kleinigkeit außer Acht gelassen werden darf. Aber auch der Spaß und die Liebe kommen in diesem Fall nicht zu kurz. Romy und Jan kommen sich näher und Fine serviert nicht nur Kuchen und Brötchen, sondern beobachtet bestimmte Kollegen mit Argusaugen, vor allem solche, die vom Festland kommen. Da bedarf es schon eines besonderen Charmes , um Fine gnädig zu stimmen. Spannend und flüssig präsentiert die Autorin ihren dritten Teil, der dann eine überraschende Aufklärung erfährt. Weiter so, ich freue mich schon auf Teil 4.

    Mehr
  • weitere