Katharina Peters Strandmord

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 23 Rezensionen
(21)
(6)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Strandmord“ von Katharina Peters

Romy Beccare und eine geheimnisvolle Tote am Strand.

Am Strand zwischen Glowe und Juliusruh wird eine nackte Frauenleiche gefunden, der man die Lippen mit zwei Ringen verschlossen hat. Kommissarin Romy Beccare fühlt sich an einen Fall vor fünfzehn Jahren erinnert. Da spielte sie den Lockvogel für einen Mann, der genauso vorgegangen war. Der Täter von damals ist erst kürzlich aus der Haft entlassen worden und wohnt nun in Neustrelitz. Als sie jedoch die Identität des Opfers herausfindet, ergibt sich eine andere Spur. Die Frau arbeitete für einen Pharmakonzern – und war vermutlich eine Erpresserin.

»Katharina Peters weiß, wie man Spannung erzeugt.« Schweriner Volkszeitung.

Wieder spannende Ermittlerarbeit :)

— noita

Auf diese Reihe ist Verlass: Romy Beccare ermittelt wie immer zielgerichtet und unterhaltsam auf Rügen.

— Barbara62

Spannungsaufbau sehr gut!

— claudiaausgrone

Ein mörderisch spannendes Lesevergnügen mit Romy Beccare auf "meiner" Insel Rügen

— heidi_59

Wieder ein interessanter und gelungener Kriminalfall von meiner Lieblingsautorin Katharina Peters.

— claudi-1963

Ein absolut tolles Buch mit Gänsehautfeeling und an den Seiten kleben! Die Spannung steigt ins Unermessliche. Glaubwürdige Protagonisten

— Gelinde

Wieder ein perfekter Krimi von Katharina Peters. Die Autorin ist eine feste Größe für mich

— Bibliomarie

Anhaltende Spannung auf Rügen

— foxydevil

Spannung vom Anfang bis zum Ende!

— vronika22

Die unsichtbare Tote, ein neuer Fall für Romy Beccare auf Rügen...

— dreamlady66

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Rivalin

Gute und spannende Geschichte, aber für mich kein Thriller!

buecher_bewertungen1

Ich bin der Hass

Habe alle Teile der Reihe gelesen und auch dieser hat mich nicht enttäuscht. Ich bin ein Fan!

Paulaa

The Wife Between Us

Da hätte Alfred Hitchcock seine Freude dran. Mein wichtigster Rat zu diesem Krimi: Lesen sie bis zum Schluss!!

RubyKairo

Broken Memory

Für mich mal etwas neues und ich wurde nicht enttäuscht :)

Faltine

Das Ende

Langweilig und etwas zäh zu lesen - die letzten Seiten wurden aber wieder spannend!

Ninas_Buecherbasar

Wahrheit gegen Wahrheit

Dieses Buch hat einen wahnsinnig aufregenden Spannungsbogen, die Charaktere sind wahnsinnig authentisch und meine Nerven liegen blank!

wildeshuhn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Strandmord

    Strandmord

    schlumeline

    18. May 2018 um 17:22

    Auf der Insel Rügen wird am Strand zwischen Glowe und Juliusruh eine Frauenleiche entdeckt. Sie ist nackt, gefesselt, die Lippen wurden mit scharfen Drähten verschlossen, die Augen mit der gleichen Methode offen gehalten.  Die ermittelnde Kommissarin Romy Beccare erinnert sich an einen Fall vor einigen Jahren in München an deren Aufklärung sie maßgeblich als Lockvogel beteiligt war. Der Täter von damals wurde gefasst, ist jedoch wieder auf freiem Fuß. Für die aktuelle Tat scheint er aber wohl ein Alibi zu haben. Während der Ermittlungen tauchen weitere Anhaltspunkte auf, die einen Zusammenhang der Tat mit der Tätigkeit des Opfers vermuten lassen. Die Tote arbeitete für einen Pharmakonzern und es deutet vieles darauf hin, dass sie anderer Personen mit ihrem teilweise brisanten Wissen erpresst hat. Aber liegt hierin das Tatmotiv für diesen brutalen Mord? Romy Beccare und ihre Kollegen sind hin- und hergerissen. Immer mehr Spuren tun sich auf und mögliche Täter werden ins Visier genommen. Zur Spannung trägt in diesem Kriminalroman auch ein weiterer Handlungsstrang bei, der sich mit einer jungen Frau beschäftigt, die mit schweren Verletzungen von Ruth, einer ehemaligen Polizistin, gefunden wird. Das Ermittlerteam rund um Romy ist klasse. Hier stimmen die Zusammenarbeit und das Miteinander. Auch ohne die vorangegangenen Bücher der Reihe zu kennen, ist ein Einstieg in die Reihe mit diesem Band ohne jegliche Vorkenntnisse möglich. Man hat gar nicht den Eindruck etwas verpasst zu haben. Die Insel Rügen fließt natürlich in die Handlung ein, aber das geschieht sehr dezent und nur hintergründig, so dass Ortskenntnisse nicht erforderlich sind, Ortskundige sich aber dennoch über kleine Details freuen können. Katharina Peters hat mich mit diesem spannenden Rügen-Krimi auf ganzer Linie überzeugen können. Copyright © 2018 by Iris Gasper

    Mehr
  • Strandmord

    Strandmord

    abetterway

    12. May 2018 um 00:25

    Inhalt:"Am Strand zwischen Glowe und Juliusruh wird eine nackte Frauenleiche gefunden, der man die Lippen mit zwei Ringen verschlossen hat. Kommissarin Romy Beccare fühlt sich an einen Fall vor fünfzehn Jahren erinnert. Da spielte sie den Lockvogel für einen Mann, der genauso vorgegangen war. Der Täter von damals ist erst kürzlich aus der Haft entlassen worden und wohnt nun in Neustrelitz. Als sie jedoch die Identität des Opfers herausfindet, ergibt sich eine andere Spur. Die Frau arbeitete für einen Pharmakonzern – und war vermutlich eine Erpresserin."Meinung:Das Cover ist toll und macht neugierig. Der Schreibstil ist spannend, flüssig und einfach fesselnd. Die Charaktere sind echt und authentisch. Man spürt das Team das hinter den Ermittlungen steht und den Zusammenhalt.  Man fühlt sich als ob man mitten in der Geschichte ist. Es gibt mehrere Wendungen und die Handlung bleibt bis zum Schluss spannend. Ich konnte das Buch einfach nicht weglegen. Die Autorin schafft es den Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesseln. Ich freue mich schon auf den nächsten Fall auf der schönen Insel. Fazit:Ein toller Krimi der einen fesselt und ich würde jedem Krimiliebhaber dieses Buch empfehlen.

    Mehr
  • Strandmord

    Strandmord

    twentytwo

    11. May 2018 um 13:02

    Romy, die schon viel gesehen und erlebt hat ist erschüttert. Die Tote vom Strand geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Der grausame Mord erinnert sie an einen alten Fall aus ihrer Münchner Zeit, in dem sie beinahe selbst zum Opfer geworden ist. Doch der damalige Täter, der inzwischen in Neustrelitz lebt, hat für die mutmaßliche Tatzeit ein Alibi und scheidet damit als Tatverdächtiger aus. Als die Ermittler daraufhin das Leben des Opfers erneut unter die Lupe nehmen, ergeben sich plötzlich neue Hinweise, die in eine vollkommen andere Richtung weisen. Nachdem es ihnen, nach zahlreichen weiteren Recherchen gelingt, endlich genügend belastende Beweise zur Überführung des mutmaßlichen Täters in der Hand zu haben, kommt es zu einer unerwarteten Wende und es bleibt ihnen nicht mehr viel Zeit den nächsten Mord zu verhindern.FazitEin packender Krimi, der mit seinen thrillerhaften Zügen für spannende Unterhaltung sorgt.

    Mehr
  • Nette Idee - nur keine Spannung

    Strandmord

    Buecherkaetzchen

    01. May 2018 um 19:22

    Ich kenne weder Rügen noch die Vorgänger – ich habe mir zwar alle gekauft, habe sie aber bislang nicht gelesen. Ich hätte mir ein bisschen mehr zu Rügen gewünscht – so dass ich mir auch als Süddeutsche ein bisschen vorstellen kann, wo sich die ermittelnden Polizisten gerade befinden, wo sie suchen etc. Die Gegend ist für mich auch beim Lesen fremd geblieben, dafür wurden viele Orte und Plätze genannt – und das hat mir das Lesen ein wenig erschwert. Ansonsten war der Krimi flüssig und gut zu lesen. Am Schluss entwickelt er sich ganz anders als ich gedacht hätte, was Strandmord Pluspunkte einbringt. Die Idee hat mir auch sehr gut gefallen, nur die Umsetzung konnte mich nicht ganz überzeugen. Die Handlung konnte mich einfach nicht mitreißen, ich hätte mir mehr Spannung gewünscht. Stattdessen plätschert das Buch über lange Zeit vor sich hin. Neben dem Stil und der Idee hat mir die Darstellung der Figuren sehr gut gefallen. Die ermittelnden Figuren lernen wir als Leser sehr gut kennen, sie werden vielschichtig und glaubhaft dargestellt. Das Personenverzeichnis am Ende des Buches fand ich ebenfalls sehr nützlich. Das macht es Neulingen wie mir leichter, die einzelnen handelnden Figuren zuordnen zu können Eine klasse Idee, aber leider plätschert die Handlung nur so vor sich hin – mich konnte das Buch nicht mitreißen. Ich weiß, es ist ein Krimi und kein Thriller, aber auch ein Krimi sollte spannend sein und Spannung ist bei mir keine aufgekommen. Trotzdem freue ich mich auf die anderen Bücher der Autorin. Mal sehen, ob mir die eher liegen. Von mir gibt es für Strandmord 3 von 5 möglichen Sternen. Abschließend geht mein Dank an den Aufbau Verlag und an Netgalley, dass ich dieses Buch als Rezensionsexemplar lesen durfte. Die Rezension findet ihr auch auf meinem Blog. 

    Mehr
  • Eine verlässliche Krimireihe

    Strandmord

    Barbara62

    26. April 2018 um 15:00

    „Strandmord“ ist der siebte Band der Rügenkrimi-Reihe von Katharina Peters und der fünfte, den ich gelesen habe. Das besondere an dieser Reihe: Alle Bände sind von gleichmäßig guter Qualität, die Handlungen spannend, die Ermittlerin Romy Beccare, Münchnerin mit italienischen Wurzeln und dem entsprechenden Temperament, sympathisch, die Sprache einfach, aber nicht platt. Für mich sind diese Krimis eine perfekte Bahnlektüre, auch wenn ich damit Gefahr laufe, meine Haltestelle zu verpassen.  Ein Leichenfund an einem Strand zwischen Glowe und Juliusruh erinnert Romy in diesem Band fatal an einen schmerzlichen Fall 15 Jahre zuvor während ihrer Zeit bei der Kripo München. Damals wurden die Opfer exakt auf die gleiche Weise sadistisch misshandelt und missbraucht, haben allerdings überlebt. Dass Romy damals den Lockvogel bei der Ergreifung des Täters gespielt hat und der ihr bei seiner Verhaftung übel gedroht hat, hängt ihr immer noch nach. Nun lebt der inzwischen aus der Haft entlassene Konrad Ahlbeck in Neustrelitz. Hat er der Pharmareferentin Karola Thiel auf „altbewährte“ Weise mitgespielt oder gibt es jemanden, der seine Methode kopiert? Doch auch im Privatleben des Opfers gibt es Ungereimtheiten. Welche Bewandtnis hat es mit den regelmäßigen Zahlungen des Kinderarztes Dr. Nebert wegen angeblicher Beratungsleistungen? Welche Rolle spielt ihr Ex-Mann, der wegen Gewalttätigkeiten eine lange Haftstrafe verbüßt hat? Und welche Bedeutung hat ihre Verbindung zur SM-Szene und zu einem zwielichtigen Geschäftsmann aus dem Milieu? Die Spuren führen weit über Rügen hinaus bis nach Portugal. So sehr sich Romy Beccare und ihr Team bemühen, inzwischen erstmals ohne den nun pensionierten, nur noch beratend und als Freund tätigen Kaspar Schneider, alle Verdächtigen haben anscheinend ein wasserdichtes Alibi. Mehr als sonst braucht die auch persönlich betroffene Romy die Unterstützung ihres verständnisvollen Lebenspartners und Vorgesetzten Jan Riechter vom Kriminalkommissariat in Stralsund. Ein flüssig und leicht zu lesender Krimi für alle, die sich mehr für die Polizeiarbeit als für das Privatleben der Ermittler interessieren, die eine empathische und geradlinige Protagonistin schätzen, nach gut 300 spannenden Seiten eine schlüssige Auflösung bekommen möchten und die von einem Regionalkrimi nicht die detaillierte Beschreibung jeder Weggabelung und jedes Baums erwarten. Ich freue mich jedenfalls schon auf Band acht. http://xn--mit-bchern-um-die-welt-wlc.de/katharina-peters-strandmord/  

    Mehr
    • 2
  • Man begegnet sich immer 2 x im Leben

    Strandmord

    heidi_59

    22. April 2018 um 23:31

    STRANDMORD Katharina  Peters    Ein neuer spannender Kriminalfall für das tolle Ermittler Team auf “meiner” wunderbaren Insel Rügen . Der siebte Fall für Romy Beccare und Jan Richter die privat seit einigen Jahren ein glückliches Paar sind . Auch die altbekannten Ermittler der Dienststelle in Bergen auf Rügen sind wieder mit dabei . Alle außer Kasper Schneider , der seit einiger Zeit in Pension ist . Er steht Romys Team aber trotzdem weiterhin als externer Berater zur Verfügung und freut sich wenn die ehemaligen Kollegen ihn um Hilfe bitten . Dieser Fall ist eine Herausforderung für das eingespielte Team, fordert alles von den  Mitarbeitern , einschließlich ihre wachen  und aufmerksamen sieben Sinne. Am Strand zwischen Glowe und Juliusruh wird eine nackte Frauenleiche gefunden, der man die Lippen mit zwei Ringen verschlossen hat. Kommissarin Romy Beccare schnürt es fast die Luft ab , als sie die Tote sieht . Sofort erinnert sie sich an einen zurückliegenden Fall , der vor fünfzehn Jahren, in München passierte . Da spielte sie als Neuling bei der Polizei den Lockvogel für einen Mann, der genauso vorgegangen war. Der Täter von damals ist erst kürzlich aus der Haft entlassen worden und wohnt nun auf Rügen in Neustrelitz.  Als Romy jedoch die Identität des Opfers herausfindet, ergibt sich dadurch eine andere Spur. Das Opfer hat für einen Pharmakonzern gearbeitet und wahrscheinlich mehrere Menschen über Jahre hinweg erpresst .  Ein packender Kriminalfall der das Team an seine Grenzen bringt während das Böse im Hintergrund auf eine neue Chance lauert .   Der neue Rügen - Krimi von Katharina Peters ist endlich da und ich darf ihn noch vor meinen nächsten Rügen Urlaub lesen . Das ist für mich eine große Freude und schon ein kleines bisschen so, wie ein Kurzurlaub auf “meiner” Insel . Die Autorin hat es mal wieder geschafft mich innerhalb weniger Seiten an den spannenden Krimi zu fesseln und lässt mich an der Seite von Kommissarin Romy Beccare und ihrem Team von  der Dienststelle in Bergen, auf Spurensuche nach einem grausamen Mörder gehen . Wir kennen uns von den früheren Fällen her und können uns so mit allen Sinnen ohne Ablenkung auf den Kriminalfall konzentrieren .  Als versierte Krimiautorin weiß  Katharina Peters  natürlich ganz genau was was ihre Leser von einem  guten Krimi erwarten und erfüllt mit diesem Fall zu 100 Prozent meine Erwartungen .  Ein gewohnt toller und lebhafter Schreibstil , baut Kapitel für Kapitel seinen Spannungsbogen immer weiter auf und liest sich richtig  gut . Zusammen mit den vielschichtig skizzierten Protagonisten bringt mich der spannungsgeladene Erzählstil direkt zum Tatort und lässt für mich keine Wünsche in Punkto “Krimi - Qualität”  keine Wünsche offen . Ein packender Kriminalfall , der sich anders entwickelt als gedacht ,  mit einem Mörder bis um Ende gut getarnt,  alle in Atem hält  . Natürlich gibt auch bei diesem Krimi wieder viel Inselflair und einige Wandertipps von Romy , die wir im Sommer testen werden .  Mir hat der neue Rügen - Krimi “STRANDMORD” von Katharina Peters sehr gut gefallen ! Gerne vergebe ich für den tollen Krimi 5 Sterne ☆☆☆☆☆ und eine ganz klare Leseempfehlung für alle , die gerne spannende Krimis lesen . @heidi_59 Ich bedanke mich ganz herzlich beim Aufbau Verlag für das mörderisch spannende Rezensionsexemplar ♡ Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 09.03.2018 Aktuelle Ausgabe : 09.03.2018 Verlag : Aufbau TB ISBN: 9783746633947 Flexibler Einband 336 Seiten Sprache: Deutsch

    Mehr
    • 7
  • Romys wiederkehrender Alptraum

    Strandmord

    claudi-1963

    19. April 2018 um 16:42

    "Das Bauchgefühl ist viel sensibler als der Verstand, nur lässt man den Bauch so selten zu Wort kommen."Am Strand zwischen Juliusruh und Glowe wird eine nackte Frauenleiche gefunden. Als Kommissarin Romy Beccare zum Tatort kommt, bleibt ihr fast das Herz stehen, die eindeutigen Foltermethoden sind in ihrem Gedächtnis eingebrannt. Den vor 15 Jahren war sie noch bei der Kripo München und spielte den Lockvogel um genau diesen Täter zu fassen, der seine damaligen Opfer genauso gefoltert hatte. Konrad Ahlbeck fesselte seine Opfer, steckte Draht durch Augenbrauen, dass sie ihn die ganze Zeit anschauen musste und durch die Lippen damit sie nicht schreien konnten. Diesen Täter hat Romy bis heute nicht vergessen und so ist es naheliegend das sie nachforscht ob Ahlbeck noch inhaftiert ist. Jedoch, auch wenn er inzwischen entlassen wurde und ganz in ihrer Nähe lebt, hat er ein Alibi für die Tatzeit. Doch als Romy und ihr Team den Namen des Opfers feststellen ergibt sich nach und nach eine ganz andere Spur. Diese führt in die Vergangenheit der ehemaligen DDR, als man noch Medikamententests an Patienten verübte. War die Mitarbeiterin eines Pharmakonzerns vielleicht eine Erpresserin und wurde deshalb umgebracht?Meine Meinung:Wieder einmal hat Kathrina Peters hier einen verzwickten aber auch interessanten Mordfall kreiert. Ich liebe die Kriminalfälle der Autorin, weil sie sehr realistisch und unkompliziert geschrieben sind. Das Ermittlerteam um Romy Beccare kenne und schätze ich inzwischen durch die anderen Fälle. Ich mag die Art von Romy und Jan wie sie gut zusammenarbeiten auch wen sie für unterschiedliche Orte zuständig sind. Rügen als Lokation gefällt mir sehr gut, da ich die Insel ein wenig kenne und ich Bilder vor Augen habe, außerdem merkt man das es die Lieblingsinsel der Autorin ist. Auch das schöne Cover zeigt einmal mehr, das wir es mit einem Krimi aus dem hohen Norden zu tun haben. Das diesmal ein ganz perverser und sadistischer Täter eine Rolle spielen soll, hat mich außerordentlich neugierig gemacht. Vor allem da Romy diesen schon aus der Vergangenheit kannte und er Vieleicht noch eine Rechnung mit ihr offen hatte. Doch es geht nicht nur um diesen brutalen Serientäter, sondern auch um Tests bei psychisch Kranken in der Vergangenheit und um einen Erpressungsfall. Ob es diese Tests damals wirklich gab, kann ich nicht sagen, aber ich vermute mal das die Autorin dies sehr gut recherchiert hat. Aufgebaut an zwei Handlungssträngen wird der Leser hier ein wenig mit den geheimen Machenschaften der ehemaligen DDR konfrontiert. Ihr lebhafte Schreibstil hat mich mal wieder in den Bann gezogen, so das ich das Buch an einem Tag ausgelesen hatte. Kartharina Peters ist für mich eine der besten Krimiautorinnen, die ich kenne, schätze und gerne lese. Von mir eine Leseempfehlung und 5 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Mega Spannung bis zum Schluss

    Strandmord

    FlotterAnton

    15. April 2018 um 13:11

    Am Strand bei Glowe wird eine grausam zugerichtete Frauenleiche gefunden. Kommissarin Romy Beccare fühlt sich an einen alten Fall erinnert, bei dem sie persönlich als Lockvogel involviert war. Der damalige Täter wurde erst kürzlich aus der Haft entlassen. Hat er wieder zugeschlagen? Bei diesem Rügen-Krimi handelt es sich bereits um den siebten Fall von Romy Beccare. Für mich ist es die erste Begegnung mit dem Rügenteam. Da der Fall in sich abgeschlossen ist, konnte ich auch als Neueinsteigerin problemlos der Handlung folgen. Bei den handelnden Personen – egal ob Ermittler, mutmaßliche Täter oder sonstige Beteiligte - begegnen wir den unterschiedlichsten Charakteren, die sehr differenziert und vielschichtig dargestellt werden. Katharina Peters schreibt unheimlich spannend und mitreißend. Als Leser hat man kaum einen Moment zum Durchatmen. Die ganze Zeit habe ich gerätselt wer denn nun als Täter in Frage kommt, nur um am Ende dann erstaunt über die Lösung zu sein. Gefallen haben mir auch die atmosphärischen Beschreibungen der Landschaft. Da ich vor einigen Jahren mal auf Rügen Urlaub gemacht habe, kamen mir einige Orte bekannt vor. Ich fand diesen Krimi so spannend, dass dies mit Sicherheit nicht mein letzter Krimi der Autorin war und ich gerne 5 Sterne vergebe.

    Mehr
  • Strandmord

    Strandmord

    Gelinde

    15. April 2018 um 10:02

    Strandmord, von Katharina PetersCover:Passend zum Titel und Inhalt eine Meerblick.Inhalt:Am Strand wird eine nackte Frauenleiche gefunden. Die Art wie sie „präsentiert“ wird, erinnert Kommissarin Romy Beccare an einen Fall vor 15 Jahren, bei dem sie als Lockvogel diente. Der Täter von damals ist erst kürzlich aus der Haft entlassen worden, doch sein Alibi scheint wasserdicht.Doch auch die Identität des Opfers gibt Rätsel auf. Die Frau arbeitete für einen Pharmakonzern und war vermutlich eine Erpresserin.Wie passt das alles zusammen?Meine Meinung:Eine Autorin, die ich mir absolut merken werde.Ein brillanter Schreibstil der besser nicht sein kann.Ein absolut genialer Krimi.Die Handlung beginnt gleich auf der ersten Seite und die Spannung steigt mit jeder Seite, bis zum Atem anhalten, am Schluss.Es türmen sich Fragen über Fragen auf, es werden neue Wege und Ansatzpunkte aufgeworfen und wieder verworfen. Die Handlung und die Protagonisten sind total realistisch gezeichnet, so dass in meinem Kopf ein regelrechtes Kopfkino abläuft. Unglaubliche Winkelzüge und eine Vielfalt von Möglichkeiten machen es so überaus spannend, dabei verlieren wir nie den Überblick oder es wird konfus oder verwirrend. Romy als Ermittlerin bleibt immer geradlinig und am Puls der Handlung. Auch die privaten Einblicke in das Leben der Protagonisten sind gelungen, nicht zu viel, so dass es störend wirken könnte, aber auch nicht zu wenig, so dass die Ermittler steril und kalt wirken könnten.Autorin:Katharina Peters, geb. 1960, schloss ein Studium in Germanistik und Kunstgeschichte ab. Sie lebt am Rande von Berlin.Mein Fazit:Ich kann nur sagen: WOW WOW WOW! Ein absolut tolles Buch mit Gänsehautfeeling und an den Seiten kleben!Die Spannung steigt ins Unermessliche. Die Protagonisten sind absolut glaubwürdig.Von mir eine klare Lese- und Kaufempfehlung!

    Mehr
  • Spannend bis zur letzten Seite

    Strandmord

    Bibliomarie

    09. April 2018 um 13:59

    In Rügen wird eine Frauenleiche gefunden, vergewaltigt und misshandelt, den Mund mit Metallringen verschlossen und mit den gleichen Ringen wurden die Augen gewaltsam geöffnet. Ein Alptraum für Romy Beccare, die in ihren Anfangsjahren als Polizistin in München genau solche Überfälle bearbeitete. Sie hatte sich damals als Lockvogel zur Verfügung gestellt und es gelang den Täter zu stellen. Aber die diese Erfahrung hat Romy nie vergessen. Der Täter wurde damals verurteilt und ist inzwischen wieder auf freiem Fuß und wie der Zufall es will, arbeitet er in Neustrelitz. Eine heiße Spur, aber sein Alibi ist wasserdicht. Eine weitere Spur ergibt sich aus dem Vorleben des Opfers, sie hat einen Arzt erpresst, der noch zu DDR Zeiten an Medikamententests beteiligt war. Aber auch dessen Alibi ist nicht zu knacken.Während Romy sich verbissen auf diesen Fall stürzt, gibt es, wie der Prolog erzählt, noch eine misshandelte junge Frau. Sie hat überlebt und versteckt sich bei der Einsiedlerin Ruth. Ein weiterer Krimi um Romy Beccare und ihr bewährtes Rügener Team. Ein wirklich nervenaufreibender Plot und die Seiten fliegen nur so dahin. Katharina Peters schreibt so temporeich und so fesselnd, dass ich mich zu Lesepausen zwingen muss. Wie sie die Spurensuche akribisch beschreibt und die Frustration der Beamten, deren Erfolge immer wieder ins Leere laufen darstellt ist gekonnt. Dabei bleibt der Krimi immer ganz stringent erzählt, verliert sich nie in nebensächlichen Details und wenn eine Nebenhandlung angerissen wird, hat sie immer auch Auswirkungen auf den Fall. Sehr gut gefällt mir das Personal, ob Ermittler, Zeugen oder Verdächtige, sie sind vielschichtig portraitiert. Ich habe inzwischen schon eigene Bilder für Romy und ihre Kollegen im Kopf. Im Lauf der Bücher haben sich die Beziehungen weiterentwickelt, aber trotzdem verlangt die Handlung keinerlei Vorkenntnisse der früheren Krimis, was ich immer positiv finde.Ebenso gefällt mir, wie die Landschaft Rügens und der Küstenstreifen Mecklenburg Vorpommerns mit in die Handlung fließt. Sie geben einen guten Rahmen und mir als Leserin immer auch eine kleine Atempause bevor die Spannung wieder einen Höhepunkt erreicht. Katharina Peters ist für mich inzwischen ein Gütesiegel für realistische und fesselnde Kriminalliteratur.

    Mehr
  • Spannend und unterhaltsam

    Strandmord

    foxydevil

    03. April 2018 um 18:11

    Auf der Suche nach einem Regionalkrimi von der Küste bin ich bei diesem Buch gelandet. Das Cover mit der stürmischen See fand ich schon sehr faszinierend gestaltet. Das es sich bei Strandmord mittlerweile um den 7. Fall der Ermittlerin Romy Beccare handelt störte mich nicht, da jeder Teil abgeschlossen ist und somit gut einzeln lesbar ist. Auch kann ich verraten das ich nicht das Gefühl hatte das mir etwas an Wissen fehlen würde. Das Buch ist in 26 kurz gehaltene Kapitel, was mit besonders gut gefallen hat. Aus dem Inhalt: Am Strand wir eine Frauenleiche gefunden. Dieser hat man die Lippen mit 2 Ringen verschlossen. Die Ermittlerin Romy fallen Parallelen zu einem früheren Fall auf, in dem sie einen Lockvogel gespielt hat. Der ehemalige Täter ist mittlerweile aus der Haft entlassen. Doch hat er etwas mi der Tat zu tun, oder handelt es sich um einen Zufall? Mehr möchte ich nicht verraten! Mein Eindruck: Mir hat der gut und entspannt zu lesende Schreibstil gefallen. Auch die Aufteilung in 2 Handlungsstränge gefiel mir gut was nicht immer der Fall ist. Die Personen waren eingängig und gut vorstellbar. Die Ermittlungsarbeit war interessant geschildert. Die Handlung ist gut gestrickt, mehrfache Wendungen lassen die Spannung nicht abreißen. Der Schluss ist logisch. Man merkt der Autorin an, daß sie eine Affinität zur Insel Rügen hat. Daher fand ich die Beschreibungen der Umgebung richtig gut vorstellbar. Die Auflistung des Ermittlerteam mit deren Hintergründen am Buchende fand ich gut, allerdings als Neuling hätte ich es am Buchanfang vielleicht besser empfunden. Fazit: Das war mein bisher erster Fall um die Ermittlerin Romy Beccare aber ganz bestimmt nicht mein letztes Buch. Ich freu mich auf weitere Werke und werde mir bis dahin die vorherigen Teile zu Gemüte führen. Nachdenklich gemacht hat mich ein Teil der Geschichte, die leider real ist. Ich habe mich näher mit dem Thema beschäftigt, da ich davon vorher noch nichts gehört habe. Gern vergebe ich 5 Sterne

    Mehr
  • Romy Beccare ermittelt wieder

    Strandmord

    Dandy

    03. April 2018 um 02:48

    Bei Strandmord von Katharina Peters handelt es sich um den 7. Fall für die Ermittlerin Romy Beccare.  Da die Geschichten an sich abgeschlossen sind, kann man auch ohne Kenntnisse der anderen Bücher, dieses Buch sehr gut lesen. Eine Frauenleiche, der man die Lippen mit zwei Ringen verschlossen hat, wird am Strand zwischen Glowe und Juliusruh gefunden. Romy Beccare kommen Erinnerungen hoch. Sie spielte vor 15 Jahren einen Lockvogel für einen Mann, der genauso vorgegangen war. Bei ihren Ermittlungen findet sie heraus, dass der Täter von damals aus der Haft entlassen wurde und in Neustrelitz wohnt. Geht die aufgefundene Leiche auf sein Konto? Bei der Toten vom Strand handelt es sich um eine Mitarbeiterin eines Pharmakonzernes  und sie war vermutlich eine Erpresserin.   Am Ende des Buches ist eine Liste der Ermittlerteams ( Rügen und Stralsund). Diese Liste beinhaltet sehr viele Informationen über den Werdegang der Ermittler. Leider habe ich diese Liste erst gesehen, als ich mit dem Lesen des Buches fertig war.  Der Schreibstil ist sehr gut. Man kommt leicht in die Geschichte hinein und der Spannungsbogen hält die ganze Zeit an.  Durch die vielen Wendungen im Fall,  kommt man bis zum Schluss nicht darauf, wer der Täter ist. Die Geschichte besteht aus zwei Handlungsstränge, die abwechselnd erzählt werden und zum Schluss zusammen geführt werden. Diese Schreibweise macht alles noch spannender. Die Geschichte ist sehr gut aufgebaut. Die Ermittlungsschritte der Polizisten kann man sehr gut nachvollziehen, die Befragungen der Verdächtigen, das Ausschließen einzelner Verdächtigen, die Ermittlungsarbeit - alles ist sehr plausibel. Die Landschaftsbeschreibungen fand ich sehr gut. Ich habe mich beim Lesen der Geschichte sehr gut in die Umgebung einfühlen können. Die Charaktere, besonders Romy, haben mir sehr zugesagt. Obwohl es sich um den 7. Band handelt , hatte ich nicht das Gefühl irgendetwas verpasst zu haben. Nachdenklich gemacht hat mich ein Teil der Geschichte, die leider real ist. Ich habe mich näher mit dem Thema beschäftigt, da ich davon vorher noch nichts gehört habe. Ich empfehle dieses Buch weiter und vergebe 5 Sterne.

    Mehr
  • Top Fortsetzung

    Strandmord

    tigerbea

    02. April 2018 um 22:39

    Am Strand von Rügen wird eine Frauenleiche gefunden. Auffälliges Merkmal: Ihre Lippen wurden mit zwei Ringen geschlossen. Kommissarin Romy Beccare bekommt ein mulmiges Gefühl, denn vor 15 Jahren war sie der Lockvogel für einen Täter mit dem gleichen Mordmuster. Und dieser wurde vor kurzem aus der Haft entlassen. Doch es gibt auch Hinweise in eine ganz andere Richtung. Welche Spur führt Romy Beccare zum Täter?Auch dieser Krimi hat mich durchweg begeistert. Die Spannung wird wieder immens hochgehalten, indem geschickt falsche Fährten gelegt werden und man als Leser bis zum Schluß nicht weiß, welche Spur richtig ist. Die Charaktere sind einwandfrei und gut beschrieben, so daß man eine genaue Vorstellung von ihnen bekommt. Auch die Weiterentwicklung der schon  bekannten Charaktere ist hier wieder sehr interessant und bereichert die Handlung. Durch die schöne Art von Katharina Peters alles gut zu beschreiben, fühlt man sich direkt an die Ostsee versetzt.  Ein rundum gelungenes Buch, welches man gar nicht mehr weglegen möchte!

    Mehr
  • Spannender Rügen-Krimi

    Strandmord

    esposa1969

    28. March 2018 um 16:43

    Klappentext: Romy Beccare und eine geheimnisvolle Tote am Strand.  Am Strand zwischen Glowe und Juliusruh wird eine nackte Frauenleiche gefunden, der man die Lippen mit zwei Ringen verschlossen hat. Kommissarin Romy Beccare fühlt sich an einen Fall vor fünfzehn Jahren erinnert. Da spielte sie den Lockvogel für einen Mann, der genauso vorgegangen war. Der Täter von damals ist erst kürzlich aus der Haft entlassen worden und wohnt nun in Neustrelitz. Als sie jedoch die Identität des Opfers herausfindet, ergibt sich eine andere Spur. Die Frau arbeitete für einen Pharmakonzern – und war vermutlich eine Erpresserin. Cover: Das Cover ist richtig schön gruselig, da möchte man besser nicht entlang gehen und schon gar keine Leiche finden. Leseeindruck:  Die Autorin Katharina Peters hat mit "Strandmord" einen fesselnden atmosphärischen Rügen-Krimi verfasst, der mir stellenweise das Blut in den Adern gefrieren ließ. Es ist bereits der 7. Band, in welchem die Kommissarin Romy Beccare ermittelt, mein erster aus dieser Reihe. Schon der Klappentext versprich Spannung, der Inhalt hält dieses Versprechen. Ich mag solche Krimis, die fast schon einem Thriller gerecht werden und habe mich packend unterhalten gefühlt. Die Charaktere werden sehr gut herausgearbeitet, ein zweiter Handlungsstrang sorft für zusätzliche Spannung und der eigentliche Fall ist gut konstruiert, so dass ich lange Zeit im Dunkeln tappte. 26 angenehm kurze und kurzweilige Kapitel verteilen sich auf 329 Seiten mit anhängendem Personenregister des Ermittlerteams, das ich mir gut auch hätte vorneweg vorstellen können. Ein Krimi, der mich nicht enttäuscht hat und 5 Sterne verdient! @ esposa1969

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Strandmord" von Katharina Peters

    Strandmord

    aufbauverlag

    Romy Beccare und eine geheimnisvolle Tote am Strand.Am Strand zwischen Glowe und Juliusruh wird eine nackte Frauenleiche gefunden, der man die Lippen mit zwei Ringen verschlossen hat. Kommissarin Romy Beccare fühlt sich an einen Fall vor fünfzehn Jahren erinnert. Da spielte sie den Lockvogel für einen Mann, der genauso vorgegangen war. Der Täter von damals ist erst kürzlich aus der Haft entlassen worden und wohnt nun in Neustrelitz. Als sie jedoch die Identität des Opfers herausfindet, ergibt sich eine andere Spur. Die Frau arbeitete für einen Pharmakonzern – und war vermutlich eine Erpresserin. Hier zur Leseprobe: http://www.aufbau-verlag.de/media/Upload/leseproben/9783746633947.pdfÜber Katharina PetersKatharina Peters, Jahrgang 1960, schloss ein Studium in Germanistik und Kunstgeschichte ab. Sie ist passionierte Marathonläuferin, begeistert sich für japanische Kampfkunst und lebt am Rande von Berlin.Jetzt bewerben!Um eines der 20 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch hast du zuletzt gelesen?Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!Euer Team vom Aufbau Verlag* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben

    Mehr
    • 200
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.