30 Minuten Gemüseküche

von Katharina Seiser 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
30 Minuten Gemüseküche
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

tardys avatar

Ein Allrounder, der in keiner Küche fehlen sollte.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "30 Minuten Gemüseküche"

Die besten Gemüsegerichte für jeden Tag – vegetarisch, abwechslungsreich, einfach zuzubereiten und schnell auf dem Tisch: Alle Rezepte sind in maximal 30 Minuten fertig. Ein praktisches Handbuch mit vielen Zubereitungsideen
für die beliebtesten Gemüsearten von A bis Z. Das Buch bietet eine verlässliche Hilfe bei der täglichen Frage: Was koche ich heute? Ein wahrer Schatz an neu interpretierten Klassikern und Lieblingsrezepten! Katharina Seiser hat die besten und schnellsten Rezepte aus der erfolgreichen Vegetarisch-Reihe zusammengetragen – einfach und bewährt, kreativ und international. Wertvolle Tipps zu Warenkunde, Einkauf, Verarbeitung und Lagerung der verschiedenen Gemüsearten sowie ein Rezept-Saisonkalender runden den Band ab.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783710600999
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:176 Seiten
Verlag:Brandstätter Verlag
Erscheinungsdatum:30.01.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    tardys avatar
    tardyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Allrounder, der in keiner Küche fehlen sollte.
    30 Minuten Gemüseküche

    Katharina Seiser hat einfach ein Händchen fürs Kochen. In ihrem Buch *30 Minuten Gemüseküche* hat sie die schnellsten Gerichte aus ihren fünf Büchern der Länder-Vegetarisch-Reihe zusammengetragen. Für meine Küche ist dieses Buch ein wahrer Segen. Denn in meiner Abokiste verlangen Woche für Woche regionale und saisonale Gemüse danach, zu einem schmackhaften Gericht verarbeitet zu werden. Da kann, gerade im Winter, schon mal etwas Langeweile aufkommen. Den Rezepten von Katharina Seiser kann man vieles nachsagen: sie sind leicht nachzumachen, gelingsicher, stehen in kürzester Zeit auf dem Tisch, sind lecker, abwechlungsreich, exotisch, bodenständig, aber eines sind sie nicht, langweilig. Kombiniert mit exotischen Gewürzen oder einfach so zubereitet, wie es schon unsere Großmütter seit ewigen Zeiten gemacht haben, zaubert man aus schlichtem Gemüse ein wunderbares Essen.

    Das Buch gibt, neben den Rezepten, die, wie praktisch, alphabetisch aufgereiht sind, sehr nützliche Informationen zu einzelnen Gemüsesorten und zur richtigen Lagerung. Gerade für Neulinge am Herd ist dies eine wertvolle Hilfe. Aber selbst so alte Hasen, wie ich einer bin, finden noch viele interessante Neuigkeiten, die das Kochen erleichtern und frischen Wind in die Küche bringen. Die Rezepte selbst, sind wie gewohnt, sehr übersichtlich dargestellt, enthalten zahlreiche Tipps für Variationen, Verwendung und immer, das gefällt mir sehr gut, eine Empfehlung für das passende Getränk. Auch optisch ist das Buch eine Augenweide. Es hat eine unkonventionelle Bindung und liegt leicht in der Hand. Die wunderschönen Fotos machen Appetit und zeigen dem Leser schon einmal, wie ihr Gericht aussehen könnte. Das Register ist gut durchdacht und macht es leicht ein Rezept zu finden. Gerade für mich ist es ideal, denn mein erster Blick geht immer in meine Biokiste und dann werden Kochbücher gewälzt. Da macht es eine übersichtliche Einteilung nach Gemüsesorten, oder wie hier, eine zusätzliche alphabetische Anordnung leicht, das passende Rezept zu finden. Man merkt, dass Katharina Seiser auch selbst in der Küche steht und ihre Lebenseinstellung auch lebt. Ich kann das Buch nur empfehlen, in meiner Küche wird es sicher kein Schattendasein fristen, gerade jetzt warten schon wieder u.a. ein Sellerie, junger Spinat und die letzten Lagerkartoffeln darauf, von uns verspeist zu werden.

    Gekocht habe ich natürlich auch schon daraus. Einen Salat aus violetten Karotten mit Paprika-Walnuss-Paste und dazu den grünen Spargel aus dem Ofen, allerdings ohne die Minz-Mayonnaise. Ein herrliches, geschmacksintensives Gericht, mit wunderbaren Aromen. Zwar aus verschiedenen Ländern, aber für mich eine perfekte Kombination, die nicht nur farblich harmoniert.

    Das Buch ist im Brandstätter Verlag erschienen. Herausgeber sind Katharina Seiser, Ekkehard Lughofer und Gerhard Zoubek

    Kommentare: 1
    10
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks