Katharina Siebert Liebesglück für Anfänger

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebesglück für Anfänger“ von Katharina Siebert

Liebe - lieber nicht.

"Die perfekte Frau ist Ratgebern zu Folge bildhübsch und keinesfalls älter als fünfundzwanzig, rund um die Uhr bestens gestylt, verfügt über die Körpermaße eines Topmodels, futtert jedoch wie ein Scheunendrescher. Daneben ist sie hochgebildet, vorzugsweise auf Gebieten, für die Männer sich besonders interessieren, beispielsweise Fußball. Allerdings behält sie ihr Wissen eher für sich und gibt dem Mann an ihrer Seite stets das gute Gefühl, ihr geistig weit überlegen zu sein. Sie hat permanent gute Laune und selbstredend immer Lust auf Sex. Und, ganz wichtig: Sie verfügt über ein sehr genügsames Wesen und stellt an Männer so gut wie keine Ansprüche. Mit einem untrainierten, durchschnittlich begabten Allerwelttypen ist sie vollauf zufrieden. Kurz und gut: Sie ist, wie ich nie sein werde!"

Begleiten Sie Fanny - Single aus Überzeugung - in diesem humorvollen Roman über das Leben, die Liebe, aber vor allem skurrile Datingerlebnisse. eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Witzige Geschichte über die Möglichkeiten eines Singles einen Mann zu finden!

— Mari08

Leider konnte mich diese Buch nicht überzeugen. Komplett anders als erwartet. Schade.

— 0Soraya0

Nett geschrieben, konnte mich trotzdem nicht überzeugen.

— RAMOBA79

eher eine witzige Reportage über die Suche nach Mr. Right als eine romantische Liebeskomödie

— snowbell

Ich habe eine humorvolle Liebesgeschichte erwartet und wurde leider enttäuscht

— SandysBunteBuecherwelt

Die ungewollte Suche nach Mister Perfect

— Irina1612
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überzeugter Single auf der Männersuche= Chaos ohne Ende

    Liebesglück für Anfänger

    Mari08

    20. January 2018 um 16:22

    Fanny ist überzeugter Single und passionierte Journalistin für das Kochbuchresort einer Zeitschrift.Doch dann hat ihr Chef eine Idee: Fanny soll eine Reportage schreiben wir man als Single im 21. Jahrhundert einen Mann findet. Dabei soll die Frau über 30 alle möglichen Maßnahmen austesten.Die wenig begeisterte Fanny muss annehmen und stürzt sich in die Männersuche...Bei diesem Roman kommt man aus dem Lachen nicht mehr raus. Mit ihrer verzweifelten Singlefreundin Bea probiert Fanny alle Möglichkeiten der Männersuch aus. Von Speed-Dating über Nacktwandern bis hin zu klassischen Online-Profilen à la Parship ist alles dabei.Großen Spaß machten mir die verschiedenen Männer. Fanny trifft auf viele Frösche um am Ende den Prinzen zu finden.Auch wenn von Anfang an ziemlich klar ist wie das Buch endet, so haben mir Fannys Runderneuerungsversuche Bauschschmerzen vor Lachen verursacht.Auch die verschiedenen Männer die die Journalistin während des Selbstversuches trifft, sind urkomisch.Der Roman liest sich sehr flüssig und hat mir super gefallen. Es folgt eine Katastrophe nach der nächsten. Ich als Single kann Fanny ziemlich gut verstehen und bei dem Männerangebot möchte ich, wie Fanny auch oft, die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.

    Mehr
  • Liebesglück für Anfänger

    Liebesglück für Anfänger

    0Soraya0

    02. January 2018 um 20:17

    Zum Inhalt (Klappentext):Ausgerechnet Fanny - Single aus Überzeugung - soll eine Artikelreihe über die verschiedenen Möglichkeiten der Partnersuche verfassen. Der Haken: Ihr Chef Rouven erwartet mehr als nur ein bisschen Internetrecherche. Er verlangt authentische Erfahrungen aus erster Hand.Der dazu nötige Selbstversuch führt Fanny nicht nur in ein Seminar mit dem schönen Titel "Liebesglück für Anfänger - In vier Schritten zum Traumpartner", sie erlebt auch allerlei weitere Skurilitäten. Nachdem sie auch noch die ganze Bandbreite so gar nicht liebenswerter Männertypen kennengelernt hat, fühlt sie sich bestätigt: Partnersuche lohnt sich nicht! Zumal der einzig interessante Mann bestens versorgt zu sein scheint. Denkt sie zumindest...Meine Meinung:Mich konnte dieses Buch leider überhaupt nicht überzeugen. Ich wurde mit der Protagonistin so gar nicht warm. Wer würde sich so für seinen Job quälen und demütigen? Klar muss man auch mal Dinge tun, die nicht angenehm sind bzw. die man nicht möchte, aber was Fanny da alles für die Arbeit macht, geht für meinen Geschmack etwas zu weit, da es so komplett gegen ihre Überzeugung ist. Was das Ganze für mich leider noch unglaubwürdiger machte, ist die sogenannte beste Freundin Britta. Eine beste Freundin sollte sich meiner Meinung nach nicht so verhalten.Der Schreibstil der Autorin war leider auch nichts besonderes, so dass die Geschichte nur so dahin plätschert.Alles in allem war das Buch leider so komplett anders als erwartet.Fazit:Normalerweise liebe ich die Bücher von Bastei Lübbe, dieses war für mich jedoch leider meine erste Enttäuschung des Verlages!

    Mehr
  • Von Fröschen und Anti-Prinzen....

    Liebesglück für Anfänger

    AnnieHall

    26. December 2017 um 17:34

    Liebesglück für Anfänger ist ein Roman von Katharina Siebert, 2017 erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment. Journalistin Fanny ist Single aus Überzeugung, dennoch soll sie eine Artikelreihe über die verschiedenen Möglichkeiten der Partnersuche verfassen und ihr Chef verlangt Erfahrungen aus erster Hand. Notgedrungen begibt sich Fanny in den Dating-Dschungel und sucht mithilfe von Kontaktanzeigen, Speed-Dating und Nacktwandern nach dem Traummann. Doch der lässt auf sich warten und so stolpert Fanny von einem skurrilen Date zum nächsten…. Liebesglück für Anfänger könnte romantische Unterhaltung bieten, doch Humor und Liebe sucht der Leser vergebens, lediglich zum Ende hin wird die seichte Geschichte etwas romantisch. Die nicht sonderlich originelle Story wird durch skurrile Dates aufgepeppt, die offenbar witzig sein sollen, aber dermaßen merkwürdig und klischeelastig sind, dass sie einem nur ein müdes Lächeln entlocken. Weniger wäre hier mehr gewesen. Die Figuren sind allesamt flach, stereotyp und unsympathisch. Allen voran Fanny, die nach der Lektüre von einschlägigen Beziehungsratgebern ihr Selbstvertrauen spontan in die Tonne drückt und sich fortan von einer Dating-Erfahrung zur nächsten nörgelt und lästert. Vielschichtige Charaktere, eine Protagonistin mit unvoreingenommener Herangehensweise und Neugierde für die unterschiedlichen Möglichkeiten der Partnersuche und das ein oder andere romantische Date mit potentiellen Partnern statt Katastrophen-Dates mit Fröschen und Anti-Prinzen und dies hätte der humorvolle Roman über das Leben und die Liebe werden können, den der Klappentext verspricht.

    Mehr
  • Nettes Cover und vielversprechende Story...

    Liebesglück für Anfänger

    RAMOBA79

    22. December 2017 um 17:33

    Inhalt: Ausgerechnet Fanny - Single aus Überzeugung - soll eine Artikelreihe über die verschiedenen Möglichkeiten der Partnersuche verfassen. Der Haken: Ihr Chef erwartet mehr als nur ein bisschen Internetrecherche. Er verlangt Erfahrungen aus erster Hand.Der Selbstversuch führt Fanny nicht nur in ein Seminar mit dem schönen Titel "Liebesglück für Anfänger - In vier Schritten zum Traumpartner", sie erlebt auch allerlei weitere Skurrilitäten. Nachdem sie die ganze Bandbreite so gar nicht liebenswerter Männertypen kennengelernt hat, fühlt sie sich bestätigt: Partnersuche lohnt sich nicht! Zumal der einzige interessante Mann bestens versorgt zu sein scheint. Denkt sie zumindest ...Das Buch ist gut geschrieben, konnte mich jedoch nicht überzeugen. Es gab viele Schmunzler meinerseits, aber überzeugen konnte mich das nicht! Ich habe eine Abschnitte übersprungen, weil diese mich dann nicht angesprochen habe. Man hätte mehr über die einzelnen Charaktere erfahren sollen und ich hätte mich für den Fahrradretter entschieden. :) Mir persönlich kam die Romantik zu kurz und ich konnte mich nicht mehr richtig auf das Buch einlassen...Hätte ich nicht aus diesem Verlag erwartet...Schade.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Liebesglück für Anfänger" von Katharina Siebert

    Liebesglück für Anfänger

    be-ebooks_Verlag

    Wir verlosen 15 eBooks von »Liebesglück für Anfänger«! Liebe – lieber nicht! In dieser romantischen Komödie muss Fanny – Single aus Überzeugung – zwecks einer Reportage verschiedene Möglichkeiten der Partnersuche ausprobieren und stolpert dabei von einer Datingkatastrophe in die nächste ... Du hast Lust auf einen urkomischen Liebesroman? Bewirb dich jetzt um ein Leseexemplar von »Liebesglück für Anfänger« und sag uns deine Meinung!Um in den Lostopf zu kommen, musst du nur folgende Frage beantworten: Welche Möglichkeit der Partnersuche hältst du für die erfolgreichste?Bis Donnerstag, 14.12.17, kannst du dich bewerben, und mit ein wenig Glück gehört eins der 15 eBooks schon am nächsten Tag dir!Wir drücken dir die Daumen und freuen uns auf viele Rezensionen!Das »be«-TeamMehr zum Buch:Liebe – lieber nicht.Ausgerechnet Fanny – Single aus Überzeugung – soll eine Artikelreihe über die verschiedenen Möglichkeiten der Partnersuche verfassen. Der Haken: Ihr Chef erwartet mehr als nur ein bisschen Internetrecherche. Er verlangt Erfahrungen aus erster Hand.Der Selbstversuch führt Fanny nicht nur in ein Seminar mit dem schönen Titel »Liebesglück für Anfänger – In vier Schritten zum Traumpartner«, sie erlebt auch allerlei weitere Skurrilitäten.Nachdem sie die ganze Bandbreite so gar nicht liebenswerter Männertypen kennengelernt hat, fühlt sie sich bestätigt:Partnersuche lohnt sich nicht! Zumal der einzige interessante Mann bestens versorgt zu sein scheint. Denkt sie zumindest ...Begleite Fanny in diesem humorvollen Roman über das Leben, die Liebe, aber vor allem skurrile Datingerlebnisse.

    Mehr
    • 111
  • Auf der Suche nach Mr. Right

    Liebesglück für Anfänger

    snowbell

    19. December 2017 um 13:15

    Liebe – lieber nicht! Auf diese Idee kann man leicht kommen, wenn man den Roman "Liebesglück für Anfänger" von Katharina Siebert in die Hände nimmt. Hier geht es um die Journalistin Fanny, die - als Single aus Überzeugung - eine Artikelreihe über die verschiedenen Möglichkeiten der Partnersuche verfassen soll. Der Haken an dieser Sache ist, dass ihr Chef mehr als nur ein bisschen Internetrecherche erwartet. Er verlangt Erfahrungen aus erster Hand.Der Selbstversuch führt Fanny nicht nur in ein Seminar mit dem schönen Titel »Liebesglück für Anfänger – In vier Schritten zum Traumpartner«, sie erlebt auch allerlei weitere Skurrilitäten.Nachdem sie die ganze Bandbreite so gar nicht liebenswerter Männertypen kennengelernt hat, fühlt sie sich bestätigt:Partnersuche lohnt sich nicht! Zumal der einzige interessante Mann bestens versorgt zu sein scheint. Denkt sie zumindest ... Das Cover wirkt hübsch. Dem literarischen Genre entsprechend ist es in zarten Pastelltönen gehalten worden. Der Betrachter schaut direkt auf einen Teller mit köstlichen Macarons, die das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Sie sind kleine Appetithäppchen für eine Food Bloggerin, die sich Mut für die Prinzenjagd holen will. Eine pinkfarbene Sonnenbrille vervollständigt das Barbie-Ambiente, das nicht allzu ernst gemeint ist. Auch der eingängige Titel ist gut in Szene gesetzt worden. Er prangt in pastellfarbenen Großbuchstaben auf einem Kalenderblatt und gibt gewissermaßen die Marschrichtung vor. Der Plot des Buches ist aus vielen Büchern bekannt; auch das Setting in einer Redaktion bietet keine großen Überraschungen. Katharina Siebert schreibt in einem flüssigen, locker-flockigen Ton, und man kann ihr Buch mühelos in wenigen Stunden lesen. Leider sind ihr einige dramaturgische Fehler unterlaufen. In der Tat begleiten wir die Protagonistin Fanny durch den Dating-Dschungel und lernen haarsträubende Männer-Typen kennen. Die grenzwertigen Begegnungen in verschiedenen Locations sind gut beschrieben worden, und man kann sich häufig das Lächeln nicht verkneifen. Trotzdem erinnert mich der Roman von Katharina Siebert mehr an einen witzigen Ratgeber für die Suche nach Mr. Perfect. Die versprochene romantische Liebeskomödie ist für meinen persönlichen Geschmack eindeutig zu kurz gekommen. Aus diesem Grunde reicht es heute nur für 3,5 Sterne für ein amüsantes, kurzweiliges Buch.

    Mehr
  • Wer ein Buch aus dem Genre Humor sucht, wird fündig - wer eine Liebesgeschichte erwartet enttäuscht

    Liebesglück für Anfänger

    SandysBunteBuecherwelt

    19. December 2017 um 09:29

    Fanny ist Anfang 30, Jornalistin der Rubrik Kochen und überzeugter Single. Als Sie von Ihrem Chef den Auftrag bekommt, eine Kolumne zum Thema Partnersuche zu schreiben und dies aus echten Erlebnissen, ist Sie alles andere als glücklich. Doch Sie geht die Herausforderung an und gibt Anzeigen auf, geht auf SinglePartys, SpeedDating und sucht den perfekten Partner bei so manchen anderen Gelegenheiten.Das Cover finde ich absolut gelungen, zuckersüß und toll.Der Schreibstil der Autorin war für mich okay, ist jedoch so dahin geplätschert und ich habe einige Zeilen, teilweise sogar Abschnitte übersprungen.Das Alter der Protagonisten fand ich Klasse, da ich selbst Anfang 30 bin, konnte ich mich damit sehr gut identifizieren. Es wurden so einige Probleme, die mit dem Alter kommen angesprochen. Wenn auch etwas überspitzt fand ich es für den humorvollen Stil genau richtig.Ich konnte einige Male im Buch schmunzeln, doch zu einem richtigen Lachen ist es leider nicht gekommen, schade - denn in diesem Buch voll witz und nicht ganz ernst gemeinter Kapitel sollte dies der Fall sein.Ich hätte mir eine Liebesgeschichte mit dem Fahrradretter gewünscht und gern mehr über die Charaktere erfahren, romantische Momente erlebt und mir gewünscht das das Buch mich Träumen lässt.FAZITWer eine humorvolle Liebesgeschichte erwartet wird enttäuscht, wer Humor und Comedy zum Thema Partnersuche sucht wird fündig.Ich habe etwas in die Richtung "Ildiko von Kürthy" erwartet, die ich schon oft gefeiert habe, doch das ist es leider nicht.Nach vielen Büchern aus dem Verlag BasteiLübbe meine erste Enttäuschung und doch bleibt der Verlag einer meiner Favoriten.

    Mehr
  • Das schwierige Suchen nach einem Partner

    Liebesglück für Anfänger

    Irina1612

    18. December 2017 um 22:34

    Fanny, Redakteurin und überzeugte Singelfrau, soll einen Artikel über die verschiedenen Möglichkeiten der Partnersuche schreiben. Sie lernt unterschiedliche Männer kennen, probiert die angebotenen Partnersuchmöglichkeiten aus, trifft sogar auf ihren Exfreund. Bei all ihrer Suche bemerkt sie nicht, dass Mister Perfect öfters ihren Weg kreuzt ...Gut gefiel mir der Sprachstil der Autorin, locker, humorvoll, flüssig. Was ich nicht so mochte, waren die Stereotypen von Männern - Nerd, Muttisöhnchen, Naturfreund ... die eine Partnerin suchten. Es klang fast wie" Rudis Resterampe", denn es gibt bestimmt Männer, die sympathisch und ansehnlich sind, aber trotzdem diese Angebote der Partnersuche nutzen.Manche Szenen fand ich lustig, musste auch an zwei Stellen herzhaft lachen, an manchen Stellen driftete der Roman zu einem Ratgeber ab, da hätte ich mir Mister Fahrrad öfters auf der Bildfläche gewünscht.Im Großen und Ganzen hat mir das Buch mit einigen Abstrichen recht gut gefallen, dafür 4 Sterne von 5.

    Mehr
  • kein Buchglück für mich

    Liebesglück für Anfänger

    CoffeeToGo

    15. December 2017 um 12:26

    Inhalt Fanny ist glücklich Single und Reporterin in der Kochsparte. Da alle Kollegen vor Weihnachten andere Projekte haben, "zwingt" ihr Chef sie dazu, für die Rubrik Liebe/Partnerschaft eine große Reportage über das Finden von Mr. Right zu schreiben. Sichtlich empört macht sich Fanny an diese undankbare Aufgabe, schließlich hat sie Männern abgeschworen und Mr. Right ist eh nur Quatsch, oder etwa nicht?Eigene Meinung Leider konnte ich wärend des ganzen Buches nicht zu Fanny durchdringen. Man erfährt zwar etwas über ihre Arbeit und verfolgt ihre Partnersuche, aber über sie als Person erfährt man herzlich wenig. Auch ihre "beste Freundin" war mir gänzlich unsympathisch! So jemand schimpft sich Freundin? Ich habe nicht verstanden, wie Fanny mit so einem Menschen befreundet sein kann. Britta ist total unfreundlich zu ihr. Kaum ein gutes Wort kommt ihr über die Lippen. Stattdessen beklagt sie sich in einem Fort und kennt nur ein Thema: Wie SIE endlich Mr. Right findet. Natürlich so einfach wie möglich und möglichst richtig bescheuert. Fannys Familie kommt kaum vor... Gott sei Dank! Ständig wird sie von ihrer Mutter und Schwester gepiesackt und auch hier lässt sich die Liebe zwischen ihnen nicht einmal erahnen...  Anstelle einer romantischen Liebesgeschichte bekommen wir einen kleinen "Ratgeber" zu lesen. Wir begleiten Fanny auf ihrer Suche nach dem Traumprinz und probieren mit ihr alle möglichen Singleaktionen aus. Von Singlekochen, über Partnersuchwebsiten, bis hin zum Nacktwandern. Das scheint irgednwie zwar witzig zu sein, war mir jedoch zu viel des guten.     Fazit Einige sind nach dem Buch vielleicht etwas weniger unglücklich mit ihrem Singledasein (sofern sie unglücklich waren), trotzdem war es mir entschieden zu wenig Liebe und Romantik. Es war einfach zu geradlinig und unüberraschend.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks