Katharina Stock MINDEXX

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 29 Rezensionen
(14)
(13)
(7)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „MINDEXX“ von Katharina Stock

Die Firma Personal Mail bietet höchsten Sicherheitsstandard bei der Datensicherung und -übertragung. Das einzige Problem: Die Beschaffung von geeignetem Speicherplatz. Als Nathalie Reinhard einen IQ-Test im Internet anklickt, ahnt sie nicht, wen sie damit auf sich aufmerksam macht. Kurz darauf verschwindet das Mädchen spurlos. Die Suche der Polizei bleibt ohne Erfolg. Sie wird zusammen mit anderen Kindern im Forschungslabor von Dr. Lösch festgehalten. Ein Horrortrip der besonderen Art beginnt. Nathalie hat nur ein Ziel: ÜBERLEBEN. Dann geschieht etwas Unerwartetes: Ein skrupelloser Mörder ist hinter wichtigen Firmendaten her. Nathalie muss untertauchen. Wem kann sie noch vertrauen? Kann ihr Freund Jan sie aus den Fängen der Verbrecher retten? Zitat aus dem Buch: „Sie haben Dinge getan, die mich verändert haben.“

Ein interessanter und spannender Thriller, der unterhalten und fesseln kann

— steffis-und-heikes-Lesezauber

In diesem Thriller verschwimmen auf faszinierende Weise die Grenzen zwischen Gut und Böse!

— Livres

Tolle Idee, aber die Umsetzung hat mich nicht so recht überzeugt. Irgendwie dann doch eine sehr unrealistische Handlung

— spozal89

Gute Idee, aber eher mäßige Umsetzung

— Lotta22

Packender und gut geschriebener Thriller, der mich an manchen Stellen etwas stehen gelassen hat.

— AndreaKaldonek

Spannend, grausam und mitreißend ein Thriller ganz nach meinen Geschmack!

— MiracleDay

Spannendes Grundkonzept, aber die Umsetzung konnte mich nicht überzeugen

— Aglaya

spannender Thriller über entführte Kinder

— irismaria

Sie haben Dinge getan, die mich verändert haben... leider fehlt ein wenig Spannung

— MsChili

Das Horrorszenario, eine Droge die das Bewusstsein erweitert. MNDEXX, macht Talente.

— PettiP

Stöbern in Krimi & Thriller

Dafür musst du sterben

Auch der 5. Teil kommt nicht mehr an die ersten 3 Bände heran. Leider erst ab der Mitte spannend und für mich teilweise verwirrend.

Buchwurm05

Crimson Lake

Nach der Eden-Trilogie ist "Crimson Lake" der Auftakt zu einer neuen Reihe, die hoffentlich schnell weitergeht!

RubyKairo

Angstmörder

Tolles Duo, mit einem spannenden Fall inkl. unvorhersehbarer Wendungen ...

MissNorge

Im Traum kannst du nicht lügen

Absolut empfehlenswert! Mein persönliches Krimihighlight 2017!

marielilith

Origin

Mein erster Dan Brown: unglaublich interessant und spannend!

marielilith

Geheimnis in Rot

Ein Krimi wie ein weihnachtliches Familientreffen: mit Licht- und Schattenseiten.

hesi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • MINDEXX - Tödlicher IQ und tödliche Spannung

    MINDEXX

    verschnaufpause

    22. August 2017 um 09:25

    TITEL: Der etwas ungewöhnliche Titel lässt einen weiten Interpretationsspielraum offen. Unter dem Wort "Mindexx" kann ich mir noch nichts vorstellen und hoffe, dass sich dies beim Lesen des Thrillers ändert. Ob hier jemand eine atomare Superwaffe baut oder Menschen sterben, deren Intelligenzquotient zu hoch ist, kann man anhand des Buchnamens nicht herausfinden. Grundsätzlich muss man sagen, dass hiermit der Vorstellungskraft freien Lauf gelassen wird. So dachte ich mir, vor Lesen der Kurz-Zusammenfassung, dass es sich um ein Buch handelt, das die Machtergreifung und Welteroberung eines Schurken beschreibt.  Nach dem Studieren der Leseprobe finde ich den Titel sehr zutreffend. Dass zuerst die Vorstellungskraft und das Kopfkino einsetzt, gefällt mir. Das Buch gibt auch hier nach dem Lesen Aufschluss über den Titel. Hierbei wird das Medikament, das den Gefangenen verabreicht wird, "Mindexx" genannt.  COVER: Im Zentrum des Covers befindet sich die Abbildung eines Gehirns. Durch den Titel der Buches wird dieses oben und unten begrenzt. Auffällig und etwas unüblich ist hier die Farbgestaltung. So sind beide Hirnhälften in unterschiedlichen Farben geteilt. Dabei kommt es zu einem Warm-Kalt-Kontrast, der etwas Übernatürliches vermittelt. Dies wird durch das Strahlen, das von dem Gehirn ausgeht, verstärkt. Exakt in der Buchmitte befindet sich ein gebündelter Lichtstrahl. Es scheint fast so, als wurde das Licht aus dem Zentrum heraustreten.  Persönlich gefällt mir das Cover sehr gut. Mit der durchdachten Farbgestaltung ist das Buch ein richtiger Blickfang. Durch die Abbildung eines Gehirns wird der Titel des Buches erneut aufgefasst und bildlich dargestellt.  PLOT: Die Leseprobe zeigt einen Ausschnitt eines mittleren Teils des Buches. So wurde in diesem Abschnitt ein Rückblick hinzugefügt, der uns Auskunft auf die Vergangenheit und die derzeitige Situation der Protagonistin Nathalie gibt. Sie wird an einem Ort gehalten, der einem Krankenhaus vereinigt mit einem Hochsicherheitsgefängnis gleicht.  Ihr wird gesagt, dass sie krank sei. Mit der Zeit nagt das Alleinsein so sehr an ihr, dass sie dem psychischen Druck, den ihr die vermeintlichen Ärzte auferlegen, nicht mehr standhalten kann. In ihrer prekären Situation versucht sie alles, um zu überleben. Nebenbei wird erwähnt, dass sie zum Spaß IQ-Test im Internet ausgefüllt hat. Dies könnte der Grund sein, wieso gerade Nathalie gefangen gehalten wird. Denn auch jetzt muss sie erneut ihren Grips beweisen.  Mit der Zeit erfährt sie, dass auch Niklas, ein ihr bekannter Junge, im selben Gebäude festgehalten wird. Eine zukünftige Freundschaft wird bereits in den ersten Zeilen der Leseprobe beschrieben. Auf die Beziehung der beiden zueinander wird nicht genauer eingegangen. Bekannt ist, dass ihr Zusammenspiel essenziell für den Verlauf des Buches und ihr Entkommen sind.  Im Laufe des Buches beschreibt Natalie ihre Erfahrungen während ihrer Gefangenschaft. Ebenso wird ihr Entkommen und ihr weiteres Leben beschrieben. Wer hier mehr erfahren möchte, muss sich das Buch selbst beschaffen.  AUTOR/IN: Auch hier habe ich noch kein Buch der Autorin Katharina Stock gelesen. Ihrer Kurz-Beschreibung ist zu entnehmen, dass sie Humanmedizin studierte. Ich bin mir sicher und hoffe, dass sie ihr Wissen in diesen Roman einfließen lies. Aufgrund des angenehmen Schreibstils würde ich in Erwägung ziehen, weitere ihrer Bücher zu lesen. Da wir uns auch die Vorliebe für Thriller und vor allem im Bereich Medizin teilen, bin ich auf dieses und weitere Bücher sehr gespannt.  BESONDERES: Wie auch schon in dem Buch "Wenn du mich tötest" von Karen Winter gibt es in diesem Buch gewisse Erzählbrüche. Während Nathalie Erlebnisse geschildert werden, wechselt die Perspektive immer wieder zur Zeit nach der Entführung.  Der oben genannte Einfluss von medizinisches Wissen durch die Autorin sollte ihr auch noch einmal erwähnt werden. Durch diesen wird die Geschichte nicht nur detailreicher und komplexer, ebenso können Krzählabschnitte besser dargestellt und nachvollzogen werden.  FAZIT ZUR LESEPROBE: Zu sagen ist, dass dies ein Thriller nach meinem Geschmack ist. Nicht nur die Geschichte spricht mich sehr an, der Charme der Charaktere sowie die Anspielungen auf das Ende des Buches machen mich neugierig. Jedoch ist festzustellen, dass durch die Erzählbrüche die Spannung vom Ende des Buches weggenommen wird, da hiermit klar ist, dass es ein Happy-End geben wird.  FAZIT NACH DEM LESEN: Die Geschichte hält, was sie verspricht. Es war eine unterhaltsame und spannende Lesezeit und ich bin froh, dieses Leseexemplar empfangen zu haben.  (Über eine Rückmeldung zu diesem Leseeindruck oder Hinweise auf Rechtschreibfehler o.Ä. freue ich mich sehr!)

    Mehr
  • Ein interessanter und spannender Thriller, der unterhalten und fesseln kann

    MINDEXX

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    27. July 2016 um 07:56

    Kurzbeschreibung:Als Nathalie Reinhard einen IQ-Test im Internet anklickt, ahnt sie nicht, wen sie damit auf sich aufmerksam macht. Kurz darauf verschwindet das Mädchen spurlos. Die Suche der Polizei bleibt ohne Erfolg.Sie wird zusammen mit anderen Kindern im Forschungslabor von Dr. Lösch festgehalten. Ein Horrortrip der besonderen Art beginnt.Nathalie hat nur ein Ziel: ÜBERLEBEN.Dann geschieht etwas Unerwartetes und Nathalie muss untertauchen. Wem kann sie noch vertrauen? Kann ihr Freund Jan sie aus den Fängen der Verbrecher retten?Meinung:„Mindexx – Tödlicher IQ“ ist ein spannender, wenn auch auf den ersten Blick etwas ungewöhnlicher Thriller. Das beginnt schon beim Aufbau, da das Buch auf reinweißen Seiten gedruckt ist und die Autorin das Buch nur in 3 grobe Teile eingeteilt hat, auf Kapitel aber ganz verzichtet. Es gibt zwar zwischendurch schon immer mal wieder Absätze und Abtrennungen, aber für Kapitelleser ist es doch etwas gewöhnungsbedürftig.Aber auch Handlungsaufbau ist ungewöhnlich, da man die Geschehnisse nicht chronologisch erfährt, sondern mit der Zeit nach Nathalies Rückkehr gestartet wird. Das alleine wäre noch nicht einmal so nennenswert, aber dass man in diesem ersten Teil kaum Informationen darüber erhält, was wirklich passiert ist, das ist durchaus besonders. Die Autorin hat dies aber ganz gut gelöst, denn auch wenn ich zwischenzeitlich ziemlich viele Fragezeichen im Kopf hatte und gerne ein paar Fragen beantwortet bekommen hätte, wollte ich auf jeden Fall weiterlesen.Im zweiten Teil gibt es dann endlich die meisten der erhofften Antworten. Durch Erinnerungen von Nathalie erfährt der Leser was nach ihrer Entführung passiert ist und diese Schilderungen sind durchaus spannend, aber teilweise auch ziemlich brutal und heftig.Teil 3 bringt nochmal einige unvorhergesehene Wendungen und rundet die Sache eigentlich ab, wenn nicht das total offene Ende wäre. Ich hoffe ja doch, dass es noch eine Fortsetzung gibt.Die Grundidee hat mir sehr gut gefallen und auch die Umsetzung ist, auch durch die Ich-Perspektive, auf jeden Fall sehr gut und flüssig lesbar und entwickelt eine Sogwirkung mit einer sehr greifbaren Atmosphäre. Auch wenn ich anfangs nicht immer ganz nachvollziehen konnte, wieso Nathalie so handelt, wie sie es tut, wird ihr Verhalten mit der Zeit doch etwas klarer und ihre innerer Zwiespalt sehr gut verdeutlicht.Doch auch wenn es für den Handlungsverlauf gut funktioniert hat, hätte ich mir manche Erklärungen doch noch ein bisschen genauer gewünscht, um auch die letzten Unsicherheiten in den Begründungen komplett zu beseitigen.Nichtsdestotrotz haben mir auch die Figuren sehr gut gefallen. Nathalie wird gut erarbeitet, aber auch die anderen Charaktere sind der Autorin gut gelungen. Obwohl viele etwas Böses getan haben, fällt es im Verlauf doch nicht immer ganz leicht, sie auch wirklich eindeutig als die Bösen zu sehen.Fazit:Ein interessanter und spannender Thriller, der vom Aufbau etwas ungewöhnlich daher kommt, aber durchaus unterhalten und fesseln kann. Zwar hätte ich mir hier und da noch ein paar genauere Erklärungen gewünscht und das Ende ist leider ziemlich offen, aber ich hoffe ja doch, dass es noch eine Fortsetzung geben wird. Die vielschichtigen Figuren und den wendungsreichen Handlungsaufbau fand ich auf jeden Fall trotzdem überzeugend, weshalb ich 4 Sterne und eine Leseempfehlung vergebe.

    Mehr
  • Erschreckend realistisch

    MINDEXX

    brauneye29

    26. July 2016 um 08:55

    Zum Inhalt des Buches kann man meiner Meinung nach nichts schreiben ohne zu spoilern. Im übrigen sagt der Klappentext eh genug dazu. Die Geschichte ist, obwohl Fiktion, absolut vorstellbar und wird hoffentlich nie Realität. Der Schreibstil ist sehr flüssig und gut lesbar. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und je nach Charakter sehr sympathisch oder eben sehr unsympathisch. Sehr gut hat mir der Wechsel zwischen den Zeiten gefallen. Man hat förmlich mit gefiebert, was Nathalie alles erdulden musste und wie sie zu dem wurde, was sie am Ende des Buches ist. Insgesamt ist das Buch ein tolles Erstlingswerk einer Autorin, von der ich gerne mehr lesen würde. Es bleibt zu hoffen, dass mehr folgt.

    Mehr
  • Unglaublich spannend und realistisch – die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen!

    MINDEXX

    Livres

    03. July 2016 um 13:14

    Nathalie wird als 13jährige aus einer Jugendherberge entführt und mit anderen Kindern in einem geheimen Labor festgehalten. Sie wird in bestimmten Bereichen speziell ausgebildet und so zu einer perfekten Mitarbeiterin der Firma gemacht, für die sie ab jetzt arbeiten muss. Zur Unterstützung dieser Ausbildung wird ihr ein Mittel verabreicht, was ihre Lern- und Gedächtnisfähigkeiten immens steigert, aber auch Nebenwirkungen mit sich bringt.Als Nathalie einen Auftrag für die Firma ausführen soll, geht plötzlich alles schief, so dass sie und ihre Kollegen in größter Gefahr schweben. Denn Nathalie kennt Geheimnisse, die der Mörder um jeden Preis haben will. Nathalie wird zu ihrer wirklichen Familie zurückgeschickt, um dort unterzutauchen. Was wirklich geschehen ist, will und darf sie jedoch nicht erzählen. Wem kann sie vertrauen? Wer steht auf wessen Seite? Und kann sie wirklich gerettet werden?In diesem Thriller verschwimmen auf faszinierende Weise die Grenzen zwischen Gut und Böse. Dies ist schriftstellerisch gekonnt umgesetzt und sehr interessant aber auch beängstigend zugleich.Im Verlauf der Geschichte erfährt der Leser, was momentan geschieht, aber auch, was Nathalie in all den Jahren in der Obhut der Firma widerfahren ist. Diese regelmäßigen Wechsel zwischen den Zeitebenen sind sehr unterhaltsam und halten den Spannungsbogen hoch, da man immer wissen möchte, wie beide Handlungsstränge weitergehen.Auch Nathalies Entwicklung kann man dabei sehr gut nachvollziehen und fühlt mit ihr mit. Dadurch wird immer mehr klar, wie sich die Dinge entwickelt haben und woher Nathalies Verhaltensweisen herrühren. Diese Enthüllungen zu entdecken und nachzuvollziehen ist sehr spannend.Darüber hinaus sind auch die anderen Protagonisten sehr interessant gezeichnet, so dass man sich ein ums andere Mal überlegt, wer nun gut und wer böse ist und die Meinung auch immer mal wieder revidiert. Die wissenschaftlichen und medizinischen Aspekte wirken sehr überzeugend und sehr gut recherchiert, was vermutlich auf den medizinischen Hintergrund der Autorin zurückzuführen ist.Ein durchweg zu empfehlender Thriller, der den Leser fesselt, zum Nachdenken anregt und ungemein realistisch verfasst ist!

    Mehr
  • Das Geschäft mit der Intelligenz

    MINDEXX

    ConnySch

    05. June 2016 um 10:01

    „MINDEXX – Tödlicher IQ“ ist das Erstlingswerk der Autorin Katharina Stock. Und das ist ihr wirklich gelungen. Das Buch selbst ist unterteilt in drei Kapitel, die das Leben von Nathalie R. erzählen. Es beginnt vier Jahre nach der Entführung von Nathalie aus einer Jugendherberge. Sie ist auf der Flucht vor einem Killer. Diese endet vor der Haustür ihrer Eltern. Nach all den Jahren ist Nathalie nun wieder zu Hause, jedoch scheint sie nicht besonders glücklich darüber zu sein. Die Polizei und eine Psychologin versuchen von der mittlerweile jungen Frau zu erfahren, wo sie die Jahre über war, was mit ihr passiert ist und wer sie entführt hat. Nathalie muss diese Informationen allerdings für sich behalten, da sie sonst nicht nur ihr Leben, sondern auch das von Anderen gefährden könnte. Es fällt ihr sehr schwer, all diese Geheimnisse nicht preisgeben zu dürfen. Als sie es nicht mehr aushält, vertraut sie sich Jan, einem ihrer Mitschüler, an. Nathalie und andere entführte Teenager erhalten von ihren Entführern die Droge „Mindexx“. Diese Droge hilft ihnen dabei schneller und besser zu lernen und ihr Gehirn mehr zu nutzen. Sie sind die Versuchskaninchen von Dr. Sophia Lösch und der Firma Personal Mail. Mit Hilfe von Gehirnwäsche und Bestrafung werden die Jugendlichen gefügig gemacht und sie trauen sich deshalb nicht zu fliehen und ergeben sich ihrem vermeintlichen Schicksal. Bei einem Auftrag, den Personal Mail annimmt und für die Nathalie mittlerweile arbeitet, wird jedoch ihr Gehirn zum Verhängnis. Sie hat Bilder gesehen, die sie in eine gefährliche Lage bringen und sie somit zur Flucht zwingen. Nun ist jemand hinter ihr her und er räumt jeden aus dem Weg, der zwischen ihm und diesen Bildern steht. Wird er sie töten, wie schon andere Firmenangestellte? Oder findet sich jemand, der sie retten kann? Führt die Polizei bei ihren Ermittlungen zur damaligen Entführung von Nathalie den Mörder direkt zu ihr? Und was unternimmt Personal Mail, um die Bilder zu schützen? Oder gehen sie zu Plan B über? Der Thriller ist klasse. Ab dem ersten Wort ist Spannung vorhanden. Diese lässt nicht nach, auch wenn Nathalie zwischendurch von alltäglichen Dingen, (außer ihrer Zeit weg von zu Hause) berichtet. Ich hoffe, es folgen noch weitere Bücher dieser Art von der Autorin.

    Mehr
  • Mindexx

    MINDEXX

    anyways

    01. June 2016 um 18:18

    Vier Jahre nachdem Nathalie während einer Jugendfreizeit aus einer Jugendherberge verschwand, steht sie wieder bei ihren Eltern und ihrer Schwester vor der Tür. Nach der anfänglichen Freude über ihr Wiederauftauchen, macht sich kurze Zeit später sowohl bei den Eltern, als auch bei den herbeigerufenen Polizisten und der Psychologin , Frustration breit, denn Nathalie ist nicht zu entlocken, wo sie während der fast 48 Monate war. Nur so viel verrät sie, sie war bei einer anderen „Familie“. Erleichtert sind die Eltern nur darüber, dass ihr augenscheinlich keine körperliche Gewalt angetan wurde. Relativ schnell gewöhnt sich Nathalie wieder an ihr früheres Leben und geht auch wieder zur Schule. So ganz lässt sie die Entführungszeit allerdings nicht los, denn ihre „Familie“ hält weiter Kontakt zu ihr, und so öffnet sie sich in ihrer Verzweiflung einem Mitschüler. Was sie ihm berichtet ist einfach ungeheuerlich… es werden bevorzugt Jugendliche entführt, die an sich schon einen überdurchschnittlichen IQ haben, sie werden gefangen gehalten, körperlich und seelisch gedrillt und bekommen eine Droge die sie ihr geistiges Potenzial drastisch steigern lässt. Alles für eine dubiose Firma, die im eigentlichen Sinne im Postgeschäft tätig ist. Fluchtversuche der Jugendlichen aus ihren Kerkern scheitern kläglich, da anscheinend überall Verräter sitzen. In der Regel gehe ich in meinen oberen Zusammenfassungen des Inhalts nicht so sehr ins Detail, bzw. verrate ich nicht zu viel, diesmal nimmt mir der Klappentext zu diesem Thriller aber schon vieles vorweg. Oft ärgere ich mich dass der Klappentext im Nachhinein sogar nichts mit dem Inhalt des Buches zu tun hat, hier ist es genau umgedreht. Es wird schon alles verraten. Das finde ich recht schade, und sollte vielleicht noch einmal überdacht werden. Überrascht war ich vom Design des Buches, es ist auf blütenweißem Papier gedruckt und es ist für seine 500 Seiten auffallend schwer, das Cover an sich ist wirklich ausgesprochen treffend. Mindexx… ein pseudowissenschaftlicher Thriller indem das „Experiment“ auf das „Stockholm Syndrom“ trifft und stellenweise auch Parallelen zu der spektakulären Entführungen von Frau Kampusch und den Fall Josef Fritzl aufweist. Eine recht explosive Mischung an sich, und trotzdem hinterlässt dieses Buch irgendwie einen schalen Nachgeschmack. Der Schreibstil und der Erzählstil der Autorin gefallen mir gut, daran liegt es nicht. Ich habe für mich festgestellt, dass mir die Umsetzung der Geschichte nicht so zu sagt. Auf der einen Seite ist es die Brutalität mit denen die Jugendlichen gefügig gemacht werden, auf der anderen Seite ist es die Hoffnungslosigkeit ausgelöst dadurch, dass die Entführer mit wirklich allem durchkommen. Als weiteres Manko empfinde ich die Darstellung des Kommissars, zu oberflächlich, platt und leider auch dumm. Das missfiel mir sehr.

    Mehr
  • Es macht irgendetwas mit meinem Kopf...

    MINDEXX

    spozal89

    05. May 2016 um 18:08

    Während eines Schulausfluges in eine Jugendherberge, wird die dreizehnjährige Nathalie entführt. Vier Jahre später taucht sie auf einmal wieder auf und will aber nichts über ihre Entführer verraten. Während die Polizei weiter ermittelt, aber noch im Dunkeln tappt, lebt sich Nathalie nach und nach wieder in ihren alten Alltag ein und lernt dabei ihren neuen Klassenkameraden Jan kennen. Irgendwann taut Natha auf und weiht Jan in ihre Erlebnisse während ihrer Entführung ein. Natha erzählt von Kellerzellen, grausamen Erlebnissen und der gehirnveränderten Droge Mindexx, die es Natha ermöglicht Bilder und Texte direkt ins Langzeitgedächtnis zu übermitteln. Während Jan denkt, dass sich alles nur zum Guten wenden kann, passieren merkwürdige Unfälle in ihrer Umgebung. Denn Nathalie ist ihren Entführern nicht entkommen, denn sie hat noch einen wichtigen Auftrag zu erfüllen...."Mindexx - Tödlicher IQ" ist der erste Thriller von Dr. Katharina Stock die eigentlich in der Forschung tätig ist. Demnäch kennt sie sich mit Medizin und seinen Nebenwirkungen bestens aus.Die Idee von Mindexx fand ich eigentlich klasse, aber die Umsetzung hat mich nicht so richtig überzeugt. Was mich am meisten beim Lesen gestört hat, war, dass es keine Kapiteleinteilung im Buch gibt. Der Thriller ist in drei Teile geteilt, aber ansonsten zieht sich eine Dauererzählung durch das gesamte Buch. Durch den medizinischen Hintergrund der Autorin, als auch die Idee mit den vermissten Personen, dachte ich eigentlich, dass es wohl mit Sicherheit ein sehr realistisches Buch wird. Aber leider habe ich mich da getäuscht. Die "Entführer" kommen irgendwie mit allem durch, und alles scheint so einfach von der Hand zu gehen. Das in den vier Jahren, in denen Nathalie vermisst wurde, sie niemand gesehen hat (obwohl sie sich nach einiger Zeit draußen bewegen durfte) fand ich doch sehr merkwürdig. Und auch das Ende fand ich ein wenig aus der Luft gegriffen. Irgendwie fühle ich mich noch nicht richtig aufgeklärt und irgendwie fehlte mir was beim zuklappen.Der Schreibstil an sich gefiel mir aber gut und auch die Spannung die immer wieder aufgebaut wurde, durch Natahlies Erzählungen Jan gegenüber, hat mich dazu veranlasst, immer weiterlesen zu wollen.Dennoch habe ich wie gesagt eher ein verlorenes Gefühl, weshalb ich nur drei Sterne geben kann.

    Mehr
  • Gute Idee, aber eher mäßige Umsetzung

    MINDEXX

    Lotta22

    29. April 2016 um 17:29

    Nathalie wird entführt und nach vier Jahren kommt sie wieder nach Hause. Doch nach so einer langen Zeit, kann man nicht mehr so sein wie früher. Sie ist auch nicht von ihren Entführern geflohen, sondern nach Hause gebracht worden.  Mit dieser ungewöhnlichen Idee macht Katharina Stock auf sich aufmerksam. Leider spoilert der Klappentext in mehrfacher hinsicht, sodass ein Satz erst auf der vorletzten Seite des Buches auftaucht. Die Leseprobe, die ich zuvor las beginnt auf Seite 121, was ich nicht ganz verstehe. Gerade diese ersten 120 Seiten sind zwar interessant, aber es zieht sich durch immer wieder sich wiederholende Handlungsverläufe. Der Schreibstil geht eher in Richtung Jugendbuch, so dass ich für einen Thriller hier schon mehr erwartet hatte. Zudem hat das Lektorat wirklich schlechte Arbeit geleistet, Rechtschreibfehler hier und da, Wörter die in Sätzen keinen Sinn machen und fehlende Absätze, sodass der Leser einen Zeitsprung von mehreren Stunden/Tagen/Wochen erst nach 2-3 Sätzen bemerkt.  Die Idee hinter Mindexx, die Handlung an sich und auch die Erzählstruktur weisen wirklich gute Ansätze auf, die mich teilweise auch wirklich überzeugten. Erzählt wird aus der Sicht der 17-jährigen Nathalie, die immer wieder in Rückblenden erzählt, was ihr in den letzten vier Jahren zugestoßen ist. Gerade diese Rückblenden fand ich super und auch gut in die eigentliche Handlung eingearbeitet. Doch leider war ein Teil des Buches sehr vorhersehbar.  Insgesamt bin ich sehr enttäuscht von diesem Buch. Ich habe einen Thriller erwartet und bekam eher ein Jugendbuch. Spannung und gute Ansätze vorhanden, doch die Fehler ließen mich beim Beenden des Buches eher den Kopf schütteln. So bewerte ich mit 2 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Spannung, Spiel und viele Überraschungen !

    MINDEXX

    MiracleDay

    26. April 2016 um 15:42

    Daten zum Buch:MINDEXX: Tödlicher IQ geschrieben von Katharina Stock erschien am 17.03.2016 im Magnolia Verlag und umfasst 470 spannende und mitreißende Seiten. Das Buch gibt es sowohl als Ebook als auch in Broschierter Form. Der Klappentext: Die Firma Personal Mail bietet höchsten Sicherheitsstandard bei der Datensicherung und -übertragung. Das einzige Problem: Die Beschaffung von geeignetem Speicherplatz.Als Nathalie Reinhard einen IQ-Test im Internet anklickt, ahnt sie nicht, wen sie damit auf sich aufmerksam macht. Kurz darauf verschwindet das Mädchen spurlos. Die Suche der Polizei bleibt ohne Erfolg.Sie wird zusammen mit anderen Kindern im Forschungslabor von Dr. Lösch festgehalten. Ein Horrortrip der besonderen Art beginnt.Nathalie hat nur ein Ziel: ÜBERLEBEN.Dann geschieht etwas Unerwartetes: Ein skrupelloser Mörder ist hinter wichtigen Firmendaten her. Nathalie muss untertauchen. Wem kann sie noch vertrauen? Kann ihr Freund Jan sie aus den Fängen der Verbrecher retten?Zitat aus dem Buch: „Sie haben Dinge getan, die mich verändert haben.“Das Cover: Das Cover ist sehr Schlicht und sehr düster aber ich finde es passt perfekt zum Inhalt des Buches, denn es spiegelt genau das wieder, worum es im Buch geht, mir gefällt es sehr gut und mich spricht es sehr an.Der Schreibstiel:Mir hat der Schreibstiel der Autorin sehr gut gefallen, die Seiten flogen dahin und es wurde permanent die Spannung gehalten und auch noch gesteigert, auch gab es am Anfang immer nur Ausschnitte des ganzen, was einem immer mehr anspornte weiterzulesen weil man wissen wollte was genau dahinter steckt. Mir hat es sehr gut gefallen. Die Charaktere: Die Charaktere sind wie ich finde alle sehr schön beschrieben, haben alle ihre besonderen Eigenschaften oder jeder sticht auf seine Art und Weise hervor, in diesem Fall wachsen einem sogar einige der Täter ans Herz, wieso , weshalb und warum und ob sie wirklich alle Täter sind erfahrt im im Verlauf des Buches und dann könnt ihr meine Aussage bestimmt auch verstehen. Ich konnte mich sehr in die Charaktere hineinversetzen und mir haben die vielen verschiedenen Charaktere und deren Rolle im Buch sehr gut gefallen. Natürlich haben wir am meisten über unsere Hauptprotagonistin Nathalie Reinhard erfahren, am Anfang versteht man ihr Handeln oft nicht so ganz, aber im Verlauf des Buches erfährt man immer mehr über sie und immer mehr, versteht man, warum sie so handelt wie sie handelt und ich finde ihre Geschichte sehr beklemmend aber auch sehr spannend und ich habe oft mit ihr gelitten und versucht zu verstehen warum sie das alles tut, warum sie so geworden ist und was sie weiterhin antreibt so zu sein. Es zählt einfach nur zu Überleben!!Zum Inhalt: Schon öfters sind Kinder verschwunden die nie wieder aufgetaucht sind, in diesem Buch befassen wir uns mit Nathalie ein kleines Mädchen das einfach nur einen vermeintlich ungefährlichen IQ Test im Internet gemacht hat, doch kurz danach verschwindet sie Spurlos aus einer Jugendherberge und nicht nur sie sondern auch Niklas der ebenfalls mit seiner Schule in der Jugendherberge war, die Suche nach beiden bleibt ohne Erfolg. Beide werden zusammen mit weiteren anderen entführten Kinder in einem Forschungslabor festgehalten und gehen dort durch die Hölle, schnell müssen sie lernen, wenn sie sich nicht anpassen und nur dran denken zu überleben, dann werden sie auf Grausame Weise gefoltert und nicht nur sie, denn alle anderen werden wegen ihrem Vergehen mit bestraft und die Strafen die man ihnen antut, sind skrupellos und zwingen sogar die stärksten in die Knie. Dazu müssen sie immer noch ein Mittel trinken Mindexx nennen sie dieses, doch was ist Mindexx? Ich kann euch nur sagen, es macht etwas mit euren Kopf und ihr könnt euch nicht dagegen wehren. Es zählt nur zu Überleben, egal was ihr dafür tun müsst, sogar wenn ihr sehen müsst wie andere sterben, denkt ständig daran, IHR müsst überleben.Durch Mindexx entwickelt Nathalie Fähigkeiten, die von besonderer Wichtigkeit für die Firma sind, so wird auch Nathalie immer wichtiger für die Firma, doch bei einem Auftrag sieht sie etwas, was für sie zur Gefahr wird, denn ein skrupelloser Mörder will nur eines und zwar den Tod von Nathalie, darum muss Nathalie untertauchen und wo geht das am besten? Wieder zu Hause bei ihrer Familie wo sie anfangen soll für eine Zeit wieder ein normales Leben zu führen, doch Nathalie hat sich verändert, SIE haben Nathalie verändert und das hinterlässt Spuren. Als sie in der Schule sich auch noch mit Jan anfreundet und gewisse Gefühle für Ihn entwickelt, bricht sie immer mehr das Schweigen und wir erfahren langsam nach und nach ihre Grausame Geschichte... Meine Meinung:Das Buch ist in mehrere Abschnitte aufgeteilt, das bedeutet das wir sowohl aus der Gegenwart als auch aus der Vergangenheit von Nathalie erfahren, wirft es am Anfang noch viele Fragen auf, weil wir in der Gegenwart starten, so sind die Abschnitte aus der Vergangenheit an Spannung kaum zu toppen, sie sind immer so angelegt, das man immer weiter lesen muss, man will mehr über die Vergangenheit wissen, so Grausam und Skrupellos diese auch war, man muss wissen, was passiert ist und warum Nathalie sich so Verhält wie sie sich Verhält. Aber auch die Gegenwart ist sehr spannend, denn man weis nie was als nächstes passiert und man will einfach immer mehr wissen. Die Abschnitte in die Vergangenheit die dann wieder in die Gegenwart wechseln bringen einen manchmal zwar zu Verzweiflung weil man sich denkt, nein nicht jetzt aufhören zu erzählen, aber sie halten auch die Spannung und animieren sehr zum weiterlesen. Das Hauptthema der Geschichte, also alles rund um die Firma und somit auch um Mindexx fand ich wirklich sehr spannend und ich finde auch die Umsetzung der Autorin sehr gelungen. Es gibt immer neue Wendungen und man lernt immer mehr zu verstehen, man lernt auch das man sowohl Täter als auch Opfer sein kann und man lernt das am Ende nur eines zählt, zu Überleben. Denn nur der Wille zum Überleben, hält einem am Leben. Einzig alleine das Ende war für meinen Geschmack etwas zu offen, ansonsten fand ich es einen sehr spannenden und Gelungenen Thriller. Abschluss Fazit:Für mich ist es ein Rund um gelungenes Buch, ein Thriller der besonderen Art, grausam, spannend aber auch mitfühlend. Das Grundthema ist sehr spannend und für meinen Geschmack perfekt umgesetzt sodass ich es jedem Thriller Fan ans Herz lege. 

    Mehr
  • Wirklich spannend!

    MINDEXX

    kleine_welle

    22. April 2016 um 20:33

    Nach vier Jahren taucht die entführte Nathalie wieder zu Hause auf. Doch diese schweigt hartnäckig zu den Ereignissen der letzten vier Jahre. Sie redet weder mit ihrer Familie, noch mit der Polizei oder ihrer Psychologin. Was ist mit Nathalie geschehen? Denn was keiner weiß, sie wurde nach Hause gebracht von einer der Menschen, die indirekt an der Entführung beteiligt waren. Nachdem Nathalie dann aber einen Brief von dieser Person bekommt, vertraut sie sich einem Jungen in ihrer Klasse an. Jan erzählt sie fast ihre ganze Geschichte. Das Buch ist recht einfach gestaltet, was natürlich heraussticht, ist das Gehirn in der Mitte. Bei diesem sind die linke und die recht Hälfte farblich unterschiedlich gewählt. Man hat das Gefühl, als wäre damit eine gute und eine schlechte Seite gemeint und wenn man den Untertitel des Romans „Tödlicher IQ“ dazu liest, lässt sich das auch wirklich vermuten. Mindexx ist die Droge um der es im Buch geht, damit werden die Jugendlichen manipuliert. Das Buch ist auf jeden Fall interessant geschrieben. Ich habe es sehr gerne gelesen. Die Wechsel zwischen den Jahren sind auch gut durch Sterne gekennzeichnet. Jedoch, was mich etwas gestört hat waren manchmal die Zeitsprünge von einer zur nächsten Zeile. In einem Moment sitzt Nathalie im Klassenzimmer und in der nächsten Zeile ist sie schon in der Praxis der Psychologin. Das war manchmal wirklich verwirrend.Während des Lesens fragt man sich, wie es sein kann, dass Nathalie so zu ihren Entführern hält und nichts erzählen will. Ich dachte unwillkürlich an das Stockholm-Syndrom. Außerdem zeigt das auch ganz deutlich wie die Gehirnwäsche und die Manipulation durch die Droge funktioniert. Ich denke, deshalb hat die Firma auch Teenager entführt, weil diese noch formbarer sind als Erwachsene. Der Roman ist in drei Teile geteilt: Im 1. Teil Die Flucht geht es zum größten Teil um die Gegenwart. Wie Nathalie sich versucht wieder ins normale Leben einzufinden. Im 2. Teil Gespräche mit Jan geht es hauptsächlich darum was während der vier Jahre dauernden Entführung passiert ist. Und im 3. Teil Der Maulwurf geht es recht genau um die Firma. Was diese macht und warum sie die Teenager entführen. Ein bisschen erinnert das an eine Mafiaorganisation. Am Ende weiß man als Leser selber nicht mehr, was Wirklichkeit und was Einbildung ist. Mein Fazit: Das Buch hat mir sehr gut gefallen und das Ende ist wirklich überraschend und gut gelungen.

    Mehr
  • Spannendes Grundkonzept, aber die Umsetzung konnte mich nicht überzeugen

    MINDEXX

    Aglaya

    21. April 2016 um 18:52

    Die 17-jährige Nathalie, die vor vier Jahren entführt wurde, taucht plötzlich wieder auf. Was ist mit ihr passiert? Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Nathalie erzählt. Dabei nutzt die Autorin Katharina Stock zwei verschiedene Erzählstränge, einen davon in der Gegenwart, in dem Nathalie wieder bei ihren Eltern wohnt, die Schule besucht und sich dabei mit ihrem Mitschüler Jan anfreundet. Im zweiten Erzählstrang schildert Nathalie Jan ihre Erlebnisse während der vier Jahre, in denen sie verschwunden war. Konsequenterweise endet der zweite Handlungsstrang dann auch da, wo der erste begonnen hat. Leider konnte mich Nathalie als Protagonistin nicht überzeugen. Durch die Ich-Perspektive sollte eigentlich eine Identifikation des Lesers mit der Protagonistin herbeigeführt werden, allerdings konnte ich ihr Verhalten überhaupt nicht nachvollziehen. Nathalies Gefühle blieben mir das ganze Buch hinweg vollkommen unklar. Wieso hat sie sich nie wirklich gegen ihre Entführer aufgelehnt? War es Angst? Die wird zwar erwähnt, blieb aber für mich nicht wirklich fühlbar. Oder hat sie sich sogar im Sinne eines Stockholm-Syndroms mit den Entführern zu identifizieren begonnen? Davon wäre auch nicht viel zu merken gewesen, sie hat ihr Verhalten jedenfalls nie explizit verteidigt. Das Handlungskonzept fand ich im Grunde sehr spannend, leider konnte mich aber die Umsetzung nicht überzeugen. Erst im letzten Buchviertel wird aufgeklärt, was überhaupt hinter den Entführungen steckte. Und dies nicht durch eine schrittweise Annäherung, die die Spannung geschürt hätte, sondern durch ein plumpes „Du, was sollte das Ganze eigentlich?“, „Ach, das war aus dem und dem Grund“. So war zwar durchaus eine gewisse Neugier bei mit bemerkbar, Spannung wollte aber nicht wirklich aufkommen. Auch der Klappentext hat da für meinen Geschmack schon zu viel verraten, der Hintergrund für die Entführungen war dadurch für mich alles andere als eine Überraschung. Und eine weitere Aufklärung, wieso gerade dieser Weg gewählt wurde, fehlt leider vollständig. Der Schreibstil der Autorin Katharina Stock liess sich flüssig lesen, aber ein Element hat mich nach einer Weile ziemlich gestört: gefühlt alle zwei Seiten streicht sich jemand (meist die Protagonistin Nathalie) die Haare hinter die Ohren. Das scheint zwar ihr Markenzeichen zu sein, wie mal erwähnt wird, spätestens nach dem zehnten Mal ist es aber einfach nur noch nervig. Der Magnolia Verlag war mir bisher unbekannt, und ich muss leider sagen, dass ich ihn zumindest zurzeit auch nicht uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Das Buch wurde leider nicht sorgfältig überarbeitet, mir sind mehrfach Druckfehler und fehlende Zeilenumbrüche/Leerzeilen aufgefallen. Das ist zwar nicht wirklich tragisch, stört aber doch etwas das Gesamtbild und wirkt unprofessionell. Mein FazitSpannendes Grundkonzept, aber die Umsetzung konnte mich nicht überzeugen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Frühstück mit den Borgias" von DBC Pierre

    Frühstück mit den Borgias

    aufbauverlag

    Willkommen im The Cliffs, dem abgründigsten Hotel Großbritannien!Ariel Panek möchte eigentlich nur ein paar unbeschwerte Tage mit seiner Studentin und Geliebten Zeva verbringen, am Rande eines Informatik-Kongress in Amsterdam. Doch dort kommt er nie an und landet stattdessen im Küstenhotel The Cliffs – einem Ort ohne Verbindung zur Außenwelt. Dort ist er dem schrulligen Hotelbesitzer und seinen einzigen Gästen, einer neurotischen Familie, die die »Borgias« genannt werden, ausgeliefert. Der Booker-Prize-Träger DBC Pierre ist zurück. Skurril wie Wes Anderson und auf der Höhe der Zeit erzählt DBC Pierre von der Liebe im digitalen Zeitalter und der verlorenen Kunst, auf das zu vertrauen, was einen unmittelbar umgibt.»Rasant erzählt, getragen von unnachahmlichen Figuren und mit einem Plot, der Agatha Christie alle Ehre macht.« The Mail on SundayZur LeseprobeHier ein Video des Live-Hörspiels zum Buch:Mehr Informationen zum Buch unter http://www.aufbau-verlag.de/fruhstuck-mit-den-borgias.htmlÜber den AutorDBC Pierre wurde für seinen ersten Roman »Jesus von Texas« mit dem Booker Prize, dem Whitbread First Novel Award und dem Bollinger Everyman Wodehouse Award ausgezeichnet. Es folgten »Bunny und Blair«, »Das Buch Gabriel« und »Licht aus im Wunderland«. Seine Romane sind in 43 Sprachen übersetzt. DBC Pierre lebt im County Leitrim, Irland.Jetzt bewerben!Bewerbt euch im Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen", indem ihr folgende Frage beantwortet: Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen?Viele Grüßeeuer Team vom Aufbau Verlag* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben.

    Mehr
    • 210
  • Trügerische Sicherheit

    MINDEXX

    Trucks

    20. April 2016 um 10:13

    Das Thema Sicherheit ist ja immer noch sehr aktuell und wird es wohl auch in Zukunft bleiben, von daher trifft „MINDEXX“ sicherlich den „Nerv der Zeit“. Nathalie Reinhard ahnt nicht, dass sie mit dem Anklicken eines IQ-Tests gewisse Leute auf sich aufmerksam macht... Kurz darauf verschwindet sie spurlos und die Polizei kann sie nicht finden... Sie wird zusammen mit anderen Kindern im Forschungslabor von Dr. Lösch festgehalten. Ein Horrortrip der besonderen Art beginnt. Nathalie hat nur ein Ziel: ÜBERLEBEN. Dann geschieht etwas Unerwartetes: Ein skrupelloser Mörder ist hinter wichtigen Firmendaten her. Nathalie muss untertauchen. Wem kann sie noch vertrauen? Kann ihr Freund Jan sie aus den Fängen der Verbrecher retten? Ich befürchtete anfangs, dass das Thema vielleicht ein Stück weit zu spezifisch sein könnte und daher nur mit bedingtem Fachwissen verständlich, doch ist ja für eine Zielgruppe „ab 16 Jahren“ gedacht und war von daher auch gut verständlich. Die Geschichte bzw. die aufgezeigten Möglichkeiten sind schon beklemmend, fast beängstigend, da ein Bezug zur Realität nun bei aller Fiktion nicht geleugnet werden kann... Man denkt schon unwillkürlich darüber nach „Was wäre wenn..??“ Die Autorin Dr. med. univ. Katharina Stock ist 1991 geboren und lebte lange Zeit in Lindau am Bodensee. Von 2009 bis 2015 hat sie Humanmedizin an der Medizinischen Uni- versität Innsbruck studiert. Zurzeit macht sie einen PhD im Fach »Intensive Care and Emergency Medicine« und ist in der Forschung tätig. Dieses Fachwissen merkt man ihrem Buch auch deutlich an, was es für mich noch realistischer und authentischer gemacht hat.

    Mehr
  • MINDEXX

    MINDEXX

    MsChili

    19. April 2016 um 08:21

    "Die Droge, die sie entwickelt haben, macht etwas mit deinem Kopf"Das Buch spielt in Deutschland. Hauptfigur ist Nathalie, die im Alter von 13 Jahren während eines Wettbewerbs gemeinsam mit einem Jungen entführt wird. In Gefangenschaft bekommt Sie eine Droge, die sie verändert und sie möchte nur eines: Überleben!Doch ein Auftrag geht schief und ein skrupelloser Mörder hat es auf wichtige Kundendaten abgesehen und Nathalie ist in großer Gefahr.Das Cover passt gut zum Buch, der schwarze Hintergrund und darauf das Gehirn wirkt passend. Mir ist es immer ein bisschen unangenehm blütenweiße Seiten zu lesen.Der Scheibstil ist aber angenehm, obwohl ich bei manchen Absätzen mit Fachbegriffen ein bisschen überfordert war.Wir begleiten Nathalie durch die Hölle. Bei vielen Situationen war ich regelrecht schockiert. Wie kann man so etwas nur jemanden antun?An sich ein gutes Buch,  zum Ende hin häufen sich aber die Rechtschreib- und Kommafehler, was den Lesefluss ein wenig stört und das richtige Thrillerfeeling hat sich bei mir auch nicht eingestellt. Gelesen habe ich das Buch dennoch an einem Nachmittag, da es mir ansonsten ganz gut gefallen hat. Leider konnte ich nicht alle Entscheidungen von Natha nachvollziehen.Da ich bei 3,5 Sterne immer aufrunde, sind es 4 geworden.

    Mehr
  • Jugendbuch- Challenge bei LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!Hier geht es zu Challenge 2017https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/ Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016. Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB) Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht. Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen. Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag: Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)   Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:) Thema Halloween Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Thema Lesemuffel Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:) Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016    Challenge Beendet Mira20 MiraxD danielamariaursula Marbuerle Mrs_Nancy_Ogg Connychaos lenicool11 Floh Seelensplitter cytelniczka73 Enys Books annlu ank3006 Lotta22, Icelegs Teilnehmer 62.61.60.59. EnysBooks challenge beendet58. JamieRose57. anjazwerg56. icelegs Challenge beendet55. Peachl54. Lea-Krambeck53. Mira12352. czarnybalerinja51. ShellyBooklove50. Lotta22 Challenge beendet49. saskiaundso48. yunasmoondragon747. BeaSurbeck46. freakygirli45. Mira20  Challenge beendet44. Buchgeborene43. Curin42. ChubbChubb41. Getready40. Gwendolina39. annlu Challenge beendet38. Danni8937. Kuhni7736. ch3yenne35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.134. Solara30033. Schluesselblume32. Kylie131.littleowl 30. MiraxD  Challenge beendet 29. DieBerta 28. danielamariaursula   Challenge beendet 27. Mabuerle Challenge beendet 26. Delphyna 25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet 24. Connychaos   Challenge beendet 23. christaria 22. ban-aislingeach 21. marinasworld 20. lenicool11 Challenge beendet 19.Bambi-Nini 18.JuliB abgemeldet 17.Cithiel 16.Buchgespenst15.cytelniczka73  Challenge beendet 14.Bookfantasyxy 13.Vielleser18 12.xxslxa 11.buchfeemelanie 10.Claddy 9.Foreverbooks02 8.Floh Challenge beendet 7.Lesezirkel 6.Alchemilla 5.Seelensplitter Challenge beendet 4.Xallaye 3.anke3006 challenge beendet  2.Katja78 1.Buchraettin

    Mehr
    • 1098
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks