Katharina von der Leyen Braver Hund!

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Braver Hund!“ von Katharina von der Leyen

Was sind schon zehn Minuten? Sie reichen aus, um einen Hund fit zu machen für die wichtigste und oft einzige Aufgabe, die er hat – der beste Freund des Menschen zu sein. Zehn Minuten Erziehung täglich sind ein Kinderspiel. Was dazu gehört, zeigt die renommierte Journalistin und leidenschaftliche Besitzerin mehrerer Hunde Katharina von der Leyen in ihrem Buch Braver Hund. Der Mensch braucht wenig, aber das unbedingt: Ruhe, Geduld, Konsequenz und Humor. Und er muss selbst sicher sein, dass er der Boss ist. Dann wird er glaubhaft zeigen, dass Gehorchen etwas Wundervolles ist. Ihm zu folgen ist Spaß und Abenteuer. Und dann wird auch der Hund das lernen, was sein eigentlicher Job ist: aufmerksam auf den Menschen zu achten. Wie das geht, zeigt die Autorin praxisnah und treffsicher. Auf die Grundlagen wie Tonfall und Körpersprache, Lob und Strafe folgen die Lektionen: von "Komm!", dem schwierigsten und wegweisenden Kommando, bis zu "Bleib!", das lebenswichtig sein kann. Übungen für Fortgeschrittene, Tipps gegen Marotten und für die Pubertät sowie ein Katalog mit durchaus sinnvollen Kunststückchen runden das Programm ab. Die zwölf Gebote der Hundeerziehung fassen schließlich zusammen, was bis dahin gesagt ist. Die Prise Ironie und der sprühende Witz der Autorin Katharina von der Leyen wird wundervoll humorvoll durch die Illustratorin Caroline Ronnefeldt unterstützt. Die 100 Zeichnungen in diesem Buch machen Braver Hund zu einem Ratgeber, der nicht nur dazu beiträgt, dass Mensch und Hund ein gutes Team zu werden. Die Lektüre selbst ist schon ein Gewinn.

Stöbern in Sachbuch

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen