Katharine Graham Wir drucken!

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wir drucken!“ von Katharine Graham

An einem Augusttag im Jahre 1963 nahm das Leben von Katharine Graham eine unerwartete Wendung: Ihr Mann Phil, 48 Jahre alt und manisch depressiv, erschoß sich auf dem Landsitz der Familie. Katherine, die Tochter des reichen jüdischen Finanziers Eugene Meyer, hatte Phil 1940 geheiratet, vier Kinder mit ihm kommen und die Rolle einer liebvollen Ehefrau ausgefüllt. Mit dem Freitod ihres Mannes fiel ihr unvermutet die Aufgabe zu, Verlegerin der "Washington Post" zu sein. Sie nahm die Herausforderung an und wandelte sich innerhalb weniger Jahre zur erfolgreichen Medienunternehmerin. Ihre Erziehung und Ausbildung in den oberen Kreisen der amerikanischen Gesellschaft kamen ihr dabei zu Gute.§1971 kam es zu der spektakulärsten Entscheidung ihrer Karriere: Sie wollte auf einer großen Party gerade auf den Ehrengast anstoßen, als sie zum Telefon gerufen wurde und erfuhr, daß die "Post" an die geheimen Pentagon-Papiere herangekommen war, welche die wirkliche Lage im Vietnamkrieg offenbahrten§ Innerhalb weniger Minuten entschied sie trotz drohender Strafe wegen des Verrats von Staatsgeheimnissen : Wir drucken!§Nicht nur damit setzte Katherine Graham ein Zeichen für Meinungsfreiheit und demokratische Öffentlichkeit. Sie wiederstand Präsident Nixon in dem von ihrer Zeitung aufgedeckten Watergate-Skandal, und ließ deswegen übelste Drohungen und Schmähungen über sich ergehen. Das Selbstbewußtsein der "eisernen Lady" des US-Journalismus blieb unerschütterlich: Stets hat sie die investigativen Bestrebungen ihrer Reporter unterstützt und ihre persönliche Meinung hintangestellt. Ihr bekenntnisreiches Buch ist ein Spiegel der amerikanischen Gesellschaft im 20. Jahrhundert.

Stöbern in Biografie

How to Murder Your Life

Bis ungefähr Seite 200 ist es ganz gut zu lesen, aber es wird immer langweiliger und das Ende ist die schlimmste Heuchelei!

ju_theTrue

Die Magnolienfrau

Der große Preis der Freiheit

voeglein

MUTIG

Total offen und ehrlich, voll auf die 12, polarisiert auch in mir, doch das mag ich sehr, dass es auch nach dem Lesen nachwirkt. Toll!

MeiLingArt

Wir hier draußen

Spannend und lebendig erzählt. Manches in dem Bericht hat mich irritiert!

wandablue

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Wow, tiefgründig und kaum vorstellbar wie schrecklich diese Zeit für Johann Scheerer gewesen sein muss.

Sassenach123

Penguin Bloom

sehr beeindruckend und gefühlvoll

EOS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks