African Queen

von Katharine Hepburn 
4,3 Sterne bei4 Bewertungen
African Queen
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "African Queen"

45 Phot. 143 S. N.-A.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453024854
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:143 Seiten
Verlag:Heyne
Erscheinungsdatum:01.11.1996

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Felices avatar
    Felicevor 3 Jahren
    Miss Hepburn erzählt....

    Zugegebenermaßen muss man sich erst an den Erzählstil gewöhnen.
    KAtharine Hepburn war Schauspielerin, keine Autorin. Und so kann man sich vorstellen, dass sie gemütlich in einem Sessel sitzt und von den Dreharbeiten zur "African Queen" erzählt- so, wie es ihr in den Sinn kommt.
    Oft nicht in ganzen Sätzen, sondern in Stichpunkten, was zwar den ERzählfluss zeitweise etwas bremst, aber wenn man sich eingelesen hat, kommt es sehr authentisch rüber.
    Und es ist herrlich, wie selbstironisch und ehrlich sie von ihren Macken erzählt. So beschließt sie zum Beispiel, statt für das Mittagessen der 50 köpfigen Crew Humphrey Bogats Frau zu unterstützen, dass die meisten eh  zu dick sind, kauft sich Brot und macht sich auf den Weg, das Nonnenkloster zu erkunden. Sie kommentiert es so: "Betty war stinksauer auf mich. Ich kam mir vor, als ob ich mich gedrückt hätte- und freute mich insgeheim darüber. Leb gefährlich. Es lässt sich eine Menge für die Sünde anführen."
    Sehr liebevoll berichtet sie auch von den afrikanischen Helfern, amüsant über die Macken des Regisseurs und des Produzenten und nicht zuletzt über sich selbst. Interessant ist auch, wie 1950 gefilmt wurde, wie sie mit den klimatischen Gegebenheiten kämpften und natürlich den primitiven Mitteln im Dschungel und wie sie Durchfallerkrankungen durchmachen mussten.
    Alles in allem war es ein großes Abendteuer.
    Es macht Lust, den Film "African Queen" mal wieder anzusehen!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    MoMos avatar
    MoMo
    T
    TheFabimamavor 5 Jahren
    LiesaBs avatar
    LiesaBvor 8 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks