Katharine M. Rogers Katze

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Katze“ von Katharine M. Rogers

Katherine M. Rogers beleuchtet die wichtigsten kulturhistorischen und naturgeschichtlichen Aspekte rund um den samtpfötigen Vierbeiner und vermittelt dabei spannende Einblicke in das sich wandelnde Verhältnis zwischen Mensch und Tier. Der Leser erfährt, wie Katzen in Kunst und Literatur einst präsentiert wurden und wie es heute um ihren Ruf bestellt ist. Auszug "Alexandre Dumas akzeptierte fröhlich, dass eine Katze ein unverfrorener Verräter, Gauner, Dieb, Egoist und ein undankbares Wesen ist. Ihr Egoismus ist ein Beweis für ihre Überlegenheit; die Bereitschaft des Hundes, für Menschen zu jagen, zeigt, wie dumm er ist, während die Katze eine Ausrede hat, wenn sie einen Vogel fängt, da sie ihn selber fressen will. Mark Twain schrieb: Unter allen Geschöpfen dieser Erde gibt es nur eines, das sich keiner Versklavung unterwerfen lässt. Dieses ist die Katze. Würde man Menschen mit Katzen kreuzen, würde dies die Menschen veredeln, aber die Katzen verschlechtern."

Nicht schlecht zusammen getragen - hat aber leider einfach mein Interesse nicht getroffen.

— Code-between-lines
Code-between-lines

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Katze" von Katharine M. Rogers

    Katze
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    30. August 2011 um 12:06

    Dieser Band ist der erste einer neuen Reihe von kulturgeschichtlichen Büchern über Tiere, die der Gerstenberg Verlag aus England übernommen und übersetzt hat. Katharine M. Rogers schreibt über die Katze. Sie beginnt mit der Domestizierung, widmet sich in einem ganzen Kapitel der „Magie der Katze“ und in einem weiteren dem besonderen Verhältnis von Katzen und Frauen. Ganz besonders ansprechend sind neben dem anspruchsvollen Text, der auch immer wieder literaturgeschichtliche Ausflüge in Bezug auf die Katze macht, die zahlreichen Abbildungen aus der Kunst verschiedener Jahrhunderte, die immer wieder das Verhältnis von Mensch und Katze zum Thema haben. Für alle Katzenliebhaberinnen und -liebhaber (es soll auch Männer geben, die Katzen lieben) ist dieses Buch sehr zu empfehlen und ich vermute, dass es, hat sich seine Veröffentlichung erst einmal herumgesprochen, eine großen Auflage erleben wird.

    Mehr