Katharine McGee Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

(278)

Lovelybooks Bewertung

  • 285 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 19 Leser
  • 196 Rezensionen
(144)
(96)
(34)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Beautiful Liars - Verbotene Gefühle“ von Katharine McGee

Manhattan, 2118: Im Penthouse des höchsten Gebäudes der Welt feiern die Reichen und Schönen eine rauschende Party. Für fünf von ihnen wird nach dieser Nacht nichts mehr so sein wie zuvor. Die wunderschöne Avery, die intrigante Leda, die verführerische Eris, die verzweifelte Rylin, der ehrgeizige Watt - einer von ihnen wird den Abend nicht überleben.

Das beste Buch seit Jahren! Aber das Ende...ich kann den zweiten Teil kaum erwarten!

— superwoman

Sehr schöner Jugendroman!

— Nancy90

Man erwartet mehr, als man bekommt

— _sarah_

Sehr toller Roman! Am Anfang durch die vielen Sichtweisen etwas verwirrend.

— Sammylia

Eine wirklich wundervolle, erschreckende Zukunftsgeschichte

— jussy_buchwunderland

Hat mir nicht so gut gefallen, da mir zu oft die Sicht gewechselt wurde. Habe deswegen auch nach der Hälfte aufgehört zu lesen.

— GH0110

Mitreißende Ränkespiele im Mega-Tower

— Becky_Bloomwood

Wer "Gossip Girl" oder "Pretty little liars" mochte, wird beautiful liars lieben!

— princess_isaisa

tolles Buch freue mich schon auf die Fortsetzung

— babsS

Spannende Teenie-Gossip Girl-SciFi-Story

— lui_1907

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Gut geschrieben und schnell zu lesen. Story etwas vorhersehbar aber trotzdem gelungen.

Buchlieb-Schnabel

Vertrauen und Verrat

Toller Reihenauftakt voller Nervenkitzel und Herzklopfen.

traumbuchfaenger

Dumplin'

Hat mir sehr gut gefallen. Ich mochte Willowdean sehr, gerade weil sie nicht perfekt ist.

eulenmatz

Die Legende der vier Königreiche - Vereint

Ein tolles, sehr süßes Pärchen und eine packende Handlung mit Überraschungen. Es macht einfach Spaß!

Kagali

Irgendwas von dir

Ein schweres Thema, dennoch absolut mitreißend!

merlin78

Always and forever, Lara Jean

Eine großartige Reihe mit absolutem Wohlfühlpotential. <3 Absolute Leseempfehlung.

Ellysetta_Rain

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zu oberflächlich

    Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

    cyrana

    19. April 2018 um 16:48

    Fast das gesamte Buch spielt sich in einem riesigen Hochhaus ab, das in New York steht. Es ist so hoch und wirft einen solch großen Schatten, dass ehemals begehrte Wohnviertel von New York City es längst nicht mehr sind. Dafür gibt es in dem Haus alles, was es auch draußen gibt. Sogar das Wetter ändert sich, natürlich in angenehmeren Varianten. Avery lebt mit ihrer Familie ganz oben im Penthouse, dem teuersten Appartement. Sie geht mit ihren Freundinnen auf eine Schule, in einen Club,... in den obersten Etagen. Doch auch sie hat ihre Probleme. Die Perspektive wechselt immer wieder und man erhält Einblicke in eine sozialen "Fall", der eine der Personen auf die unteren Etagen verbannt, Liebe, Intrigen und Party.Allerdings blieb für mich das Buch zu oberflächlich und vor allem die Probleme der "Oberen". Es wurde meiner Meinung nach viel Potential verschenkt und zu viel Wert auf Kleidung und Aussehen gelegt.

    Mehr
  • „Beautiful Liars“ von Katharine McGee

    Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

    GoldenChapterOne

    14. April 2018 um 08:37

    Angelockt von dem schönen Cover und der Beschreibung „Pretty Littly Liars meets Gossip Girl“, habe ich den ersten Band der Trilogie ‚Beautiful Liars‘ gelesen. Und tatsächlich kam es mir so vor, als würde man die erste Staffel einer Serie lesen. So startete die Geschichte mit einem Prolog, der auf jeden Fall neugierig macht. Allerdings gab es – auch wie in einer Serie –  viele wichtige Figuren. So lernt man gleich fünf ‚Hauptcharaktere‘ kennen, aus deren Sicht das Buch abwechselnd geschrieben ist. Und da stieß ich auch schon an meine Grenzen. Die ersten fünf Kapitel waren immer aus der Sicht eines anderen geschrieben und ich lernte für meinen Geschmack zu viele Figuren auf einmal kennen. Ich hatte anfangs wirklich Probleme, mit den ganzen Namen klar zu kommen und sie mit dem jeweils passenden Charakter in Verbindung zu bringen. Nichtsdestotrotz fand man sich nach der ein oder anderen Verwechslung mit der Zeit zurecht. Die Charaktere selbst waren vielfältig gestaltet und hatten alle ihre eigenen, persönlichen Hintergründe, Geschichten und Geheimnisse. Trotzdem war jeder von ihnen auf verschiedene Weisen mit den anderen Figuren verwebt, was dem Ganzen den gewissen ‚Seriencharakter‘ verlieh. Dennoch wurde ich nicht mit allen auf Anhieb warm, da deren Entscheidungen oder Handlungen für mich manchmal unrealistisch, unnachvollziehbar oder zum Teil widersprüchlich waren. Doch man konnte auch einige positive Entwicklungen erkennen. Sehr schön gemacht fand ich auch die verschiedenen Beziehungen, bei der jede einzelne etwas an sich hatte. Alle Figuren leben ja in einem Tower, dessen Etagen gleichzeitig eine gesellschaftliche Hierarchie darstellen. So sinkt der gesellschaftliche Status mit jedem Stockwerk. Diese Idee ist vielleicht nicht einzigartig, aber sehr interessant und hat mir gut gefallen. Ich vermisste jedoch ein paar mehr nähere Details zu besagtem Turm und seinem ‚Etagensystem‘. Im Allgemeinen war auch die Welt außerhalb des Towers sehr blass. Ich hätte mir von dem Worldbuilding mehr gewünscht, wie der Gesellschaft oder Politik. Potenzial dazu wäre auf jeden Fall vorhanden gewesen.   Der Schreibstil war angenehm und obwohl die Geschichte 100 Jahre in unserer Zukunft spielt, und es  jede Menge neuer Erfindungen gibt, hatte man durch kleine Andeutungen immer eine Idee, um was es sich dabei handelt. Neben den neuen Sachen, hat die Autorin auch immer wieder Dinge aus unseren (oder früheren) Zeiten – im Buch also der Vergangenheit – eingebaut, was dem ganzen einen gewissen Charme verlieh. Dennoch hat sich die Geschichte etwas gezogen und es dauerte etwas, bis sie in die Gänge kam. Das Ende kannte man gewissermaßen schon durch den Prolog, doch die nähere Auflösung war ganz gut gemacht und es war bis zum Schluss spannend, wer wie mit der Sache im Zusammenhang stand. Auch wenn ich zugeben muss, dass ich das Buch danach fast in die Ecke geschleudert hätte, was aber eher an einer bestimmten Person, als an der Geschichte selbst lag. Mein Fazit: Eine Welt voller Geheimnisse, Intrigen, Lügen und Liebe. Wer so etwas und daneben auch die Serie Gossip Girl mag (an Pretty Little Liars hat es mich eher weniger erinnert), kommt bestimmt auf ein paar schöne Lesestunden. Für mich war es ein Buch, das man auf jeden Fall mal gelesen haben kann, aber auch nicht muss, bzw. etwas verpasst, wenn man es nicht tut. Ich für meinen Teil werde die Reihe fortsetzen und bin gespannt, was mich im zweiten Teil erwarten wird.

    Mehr
  • Leider eher enttäuschend

    Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

    _sarah_

    03. April 2018 um 14:39

    New York ist beherrscht von einem System. Wer im Gebäude im höchsten Stockwerk lebt, besitzt den größten Reichtum. Das bedeutet zeitgleich, dass es nur so vor Intrigen wimmelt.„Er wusste nicht, wer sie war oder wie es nach draußen geschafft hatte.Er wusste nicht, ob sie gefallen oder gestoßen worden war oder ob sie- erdrückt von der Last unaussprechlicher Geheimnisse- beschlossen hatte, zu springen.“Avery und Leda. Zwei beste Freunde, die durch ihre eigenen Gefühle und Geheimnisse die Freundschaft aufs Spiel setzen.Watt, der für Leda einen Auftrag erledigen soll und dabei Avery näherkommt. Eris, die plötzlich nicht mehr zu denen im höheren Stockwerk gehört und sich an niedrigere Standards gewöhnen muss.Und Rylin, die als Hausmädchen bei Cord arbeitet und bloß Geld für ihre Schwester verdienen will. Doch plötzlich schleichen sich Gefühle bei ihr für Cord in ihr Herz.Und eine von ihnen wird sterben. Am Anfang ist es echt irritierend mit den vielen Perspektiven. Es sind fünf Stück! Avery, Leda, Eris, Watt und Rylin.Am meisten hat mich Rylin interessiert. Ihre Beziehung zu Cord hat mir so sehr gefallen und ihre Dilemma mochte ich am meisten.Avery ging mir total auf die Nerven. Ihre Gefühle und Art haben mich zu sehr gestört. Leda war an sich wie sie: nur Partys im Kopf, beliebt und reich. Leda hatte meiner Meinung nach mehr Charakter und bei ihr kamen mehr Gefühle hervor. Auch wenn ihre Gedanken teilweise echt krank waren. Bei Avery hatte ich das Gefühl, dass sie immer nur an Atlas denkt und nichts anderes bei ihr passiert.Bei Eris war ich gespannt, wie sie sich entwickelt und bei ihr würde ich abschließend sagen, dass sie am meisten Entwicklung durchgemacht hat.Watt war für mich ein Charakter, bei dem ich nicht weiß, ob seine Sicht unbedingt nötig war. Es wäre noch ein größerer Kick gewesen, wenn er immer irgendwie bei allen dabei gewesen wäre, aber man erst am Ende erfahren hätte, was für eine wichtige Rolle er trägt. Wenn Leda ihn zum Beispiel angeheuert hätte und man ihn bei Avery aber auch bemerkt hätte und dann selbst hätte miträtseln können. Das hätte das Buch interessanter gemacht.Dadurch, dass man wirklich JEDE Sicht hatte, war das Buch auch nicht sonderlich spannend. Wenn Leda gegen Ende hin Vermutungen gegenüber Eris hat, weiß man, dass sie falsch liegt und Eris das schnell klären könnte. Das einzige überraschende war bloß das Ende. Das hat mich echt schockiert dasitzen lassen. Durch den Prolog, der von dem Ende handelt. Dadurch hat man sich die ganze Zeit Gedanken gemacht, wer derjenige sein könnte, wer stirbt.Der Schreibstil war gut, die Autorin hätte vielleicht noch ein bisschen mehr auf die Gefühle der Charaktere eingehen können.Zusammenfassend also leider eher ein enttäuschendes Buch, von dem ich mehr erwartet habe, da so viele es gut fanden. Dennoch werde ich das nächste Buch lesen :-D Ich bin einfach zu neugierig, wie es mit Rylin und Cord weitergeht!

    Mehr
  • leider nicht wirklich neu

    Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

    Letanna

    02. April 2018 um 10:55

    Der Klappentext gibt  die Handlung eigentlich sehr gut wieder, also gibt es dieses Mal keine Zusammenfassung der Handlung von mir .Erzählt wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven, was ich am Anfang etwas verwirrend fand, denn man kennt die einzelnen Leute ja noch gar nicht. Die Geschichte fängt mit dem Ende an, nämlich das einer von den Hauptcharakteren von dem Hochhaus stürzt, in dem sie alle leben. Die fünf Hauptcharaktere kommen alle aus unterschiedlichen Schichten. Da wären Avery, Leda, Eris aus der Oberschicht und Rylin und Watt aus der Unterschicht. Sie stehen alle irgendwie in Verbindung so das sie am Ende alle auf dieser Party ganz oben im Tower landen.Die Idee ist leider überhaupt nicht neu und hat mich stark an Serien wie Gossip Girl oder Pretty Little Liars erinnert. Deshalb verstehe ich auch den Hype um diese Reihe nicht wirklich. Das einzig Neue an dieser Reihe ist, dass die Handlung in der Zukunft spielt und es jede Menge technische Errungenschaften gibt, die es heute noch nicht gibt. Ansonsten sind die Probleme der Charaktere die gleichen. Fast alle von ihnen haben Drogenprobleme oder sind in jemanden verliebt, der ihre Gefühle nicht erwidert.Zwischendurch stand ich wirklich kurz davor, das Buch abzubrechen, denn die Charaktere sind alle sehr anstrengend. Sie sind nicht ehrlich zueinander und belügen sich ständig und ich fand keinen von ihnen wirklich sympathisch. Das fand ich persönlich sehr anstregend. Ich habe weiter gelesen, weil ich wissen wollte wer von ihnen jetzt am Ende stirbt und warum.Ob ich die Reihe weiter verfolge, weiß ich noch nicht, richtig schlecht war das Buch nicht, aber hat so gar nicht meinen Geschmack getroffen. Von mir gibt es 3 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Beautiful Liars

    Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

    jussy_buchwunderland

    22. March 2018 um 22:07

    Fakten: Einband gebundene Ausgabe Seitenzahl 512 Altersempfehlung 12 – 17 Erscheinungsdatum 01.09.2017 Serie Beautiful Liars 1 Sprache Deutsch ISBN 978-3-473-40153-6 Verlag Ravensburger Maße (L/B/H) 215/143/48 mm Gewicht 805 Originaltitel The Thousandth Floor, 1 Auflage 2. Auflage Preis: 17,50 Euro Link zum Verlag: https://www.ravensburger.de/produkte/buecher/kinderbuecher/index.html Inhalt: New York, 2118: Im höchsten Wolkenkratzer der Welt leben die Reichen oben und die Armen unten. Hinter der glänzenden Fassade des Towers verbirgt sich ein Netz aus Intrigen. AVERYS Leben im luxuriösen obersten Stock des Towers könnte perfekt sein. Doch die verbotenen Gefühle zu ihrem Stiefbruder Atlas zerreißen sie mit jedem Tag ein bisschen mehr. Ihre beste Freundin LEDA ist ehrgeizig und manipulativ. Kein Preis ist ihr zu hoch, um ihr Ziel zu erreichen. Selbst wenn das Ziel Atlas heißt. It-Girl ERIS fällt tief, als sie in eines der unteren Stockwerke ziehen muss. Doch sie will die Fassade der reichen Erbin mit allen Mitteln aufrechterhalten. WATT hat nicht viel Geld, aber er ist ein genialer Hacker. Als er in die tückische Welt der Schönen und Reichen gezogen wird, verliert er nicht nur sein Herz. RYLIN jobbt als Dienstmädchen bei dem wohlhabenden Cord. Als er zu mehr als nur ihrem Arbeitgeber wird, holt Rylins dunkle Vergangenheit sie wieder ein. Eine glamouröse Party in Averys Penthouse wird ihr aller Leben für immer verändern. Einer von ihnen wird in den Tod stürzen. Einer von ihnen wird zum Mörder werden. Und sie alle werden in einem Netz aus Lügen gefangen sein. ( Quelle: Amazon.de) Cover: Ich war von Anfang sehr begeistert von diesem Cover. Es passt einfach perfekt zu der modernen Geschichte in diesem Buch.  Im Hintergrund sieht man die Skyline einer Stadt. Diese glänzt sogar richtig und sieht fast so aus als wenn sie glitzernd würde. Das Mädchen im Vordergrund spiegelt perfekt die eine Hauptprotagonistin Avery wieder. Eigentlich mag ich ja keine Personen auf den Covern aber hier wurde das Bild perfekt getroffen. Schreibstil: Dieses Buch war in der Er Perspektive geschrieben. Eigentlich bin ich kein Fan von dieser Erzählweise aber hier war dieser Stil perfekt gewählt. Passend zu dieser Erzählweise wurde die Geschichte aus der Sicht von verschiedenen Hauptprotagonisten erzählt. Die Hauptprotagonisten waren Avery, Watt, Rylin, Leda und Eris. Hier durch hat man eine guten Überblick über alle Geheimnisse und Personen gehabt und fühlte sich dadurch mitten in dieser Geschichte. Es verlief ein roter Faden durch die verschiedenen Personen. Dadurch konnte man alles sehr gut mit verfolgen. Der Schreibstil an Sich war sehr flüssig, sodass man jeden einzelnen Schritt verstanden hat. Meine Meinung: Der Prolog fing schon zu spannend an, dass ich gar nicht mehr aus dieser Welt weg gekommen bin. Ich war von Anfang an, an diese Geschichte gefesselt. Zu Beginn hat mich diese Zukunftsvision sehr erschreckt. Alles findet nur noch teilweise in einem großen Tower statt, wo es die modernste Technik gibt. Oben wohnen die Reichen und unten die Armen. Aber obwohl dieses mich sehr erschreckt hat, ist es für mich sehr realistisch geschrieben, sodass so was auch irgendwann bei uns möglich ist. Ich muss sagen, dass ich zu Anfang sehr verwirrt war ob nun alles sich nur noch in diesem Tower abspielt oder ob es nun auch noch eine wirkliche Welt gibt. Dieses Problem hat sich aber auch ganz schnell beim weiter lesen gelegt. Nach ein paar Kapiteln konnte ich schon sagen wer mir sympathisch ist und wer eben nicht. Avery die ganz oben im Tower wohnt war mir von Anfang bis zum Ende sehr sympathisch. Sie hatte eine freundliche Ausstrahlung und ich habe ihr so sehr die große Liebe gegönnt. Ich habe sehr mit ihr mit gefiebert. Genau das gleiche habe ich über Rylin gedacht. Am Anfang war ich noch sehr skeptisch ihr gegenüber aber das legte sich ganz schnell wieder. Ich habe so mitgelitten mit ihr während der Geschichte. Eris und Leda waren mir von Anfang an sehr unsympathisch. Leda hat mich so genervt mit ihrer Art und wie sie alles haben wollte. Das hat sich während der Geschichte nur noch verschlechtert. Ich habe keine Sympathie mehr für sie entwickeln können. Bei Eris war dies anderes. Sie war am Anfang so anstrengend und hat sich ständig für was besseres gehalten. Dies änderte sich als sie jemanden kennen gelernt hatte. Seitdem mochte ich sie ganz gerne. Bei Watt war ich mir bis zum Schluss nicht sicher was ich ihn von ihm halten soll. Er ist ein sehr komischer Mensch in meiner Sicht. Ich habe wirklich durchgängig mit den meisten Personen mit gefiebert und gehofft. Es war wirklich eine sehr interessante Zukunftsgeschichte mit vielen überraschenden Wendungen. Diese Geschichte hat mich wirklich positiv überrascht, da ich am Anfang nicht soviel von dieser Story gehalten habe. Das Genre ist eigentlich nicht das was ich sonst so lese.  Das Ende hat mich zu tiefst geschockt. Ich muss unbedingt wissen wie es weiter geht. Fazit: Eine wirklich wunderschön, erschreckende Zukunftsgeschichte mit sehr viel Herz. Ich kann sie jeden einzelnen nur empfehlen. Jeder der unbedingt wissen möchte, was sich in der Zukunft so verändern könnte sollte dieses Buch lesen. Ich gebe 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • gelungenes Jugendbuch voller Gefühle, Lügen und Intrigen

    Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

    Bambi-Nini

    16. March 2018 um 09:59

    Avery lebt mit ihrer Familie an der Spitze des höchsten Gebäudes der Welt. Doch ihr eigentlich perfektes Leben macht sie nicht glücklich, denn Avery hütet ein Geheimnis. Damit ist sie nicht die einzige im Wolkenkratzer. Das Drama nimmt seinen Lauf...Dank des Prologs war ich direkt von der Geschichte gefesselt. Ein Mädchen stürzt von einem Wolkenkratzer. Ist sie gefallen? Gesprungen? Gestoßen? Wer ist sie und wann wird es passieren?Doch nicht nur der dramatische Einstieg konnte mich fesseln. Auch das ganze Setting hat mich in seinen Bann gezogen. Die Geschichte spielt 100 Jahre in der Zukunft. Mitten in New York steht ein riesiger Wolkenkratzer, 1000 Stockwerke hoch, in dem sich eine ganz eigene Welt befindet. Neben zahlreichen Wohnungen gibt es Schulen, Bars, Straßen und Einkaufsmöglichkeiten – eine ganze Stadt in nur einem Haus. Je reicher eine Familie ist, desto weiter oben lebt sie.Das ganze Leben ist stark technisiert. Alles ist schneller, moderner und besser – zumindest wenn man das Geld hat, sich all den Luxus – wie den Schnellzug unter dem Altantik von New York nach Paris in drei Stunden – zu leisten.Die 17-jährige Avery gehört zu dieser Elite. Sie genießt all die Annehmlichkeiten des 1000. Stockwerks, doch richtig glücklich ist sie mit in ihrem Leben nicht. Neben Freunden von ihr spielen auch Charaktere der niedrigeren Stockwerke eine wichtige Rolle in der Geschichte, wodurch zwei völlig verschiedene Welten aufeinandertreffen. Es gibt wechselnde personale Perspektiven zwischen verschiedenen Figuren. Nach und nach werden die Beziehungen zwischen den einzelnen Charakteren enger verknüpft, wodurch diverse Konflikte entstehen. Dadurch steigt auch die Spannung weiter an, denn immer noch stellt sich die Frage: Wer war das Mädchen aus dem Prolog. Es kommen einige Figuren infrage und es könnte jederzeit passieren...Die Auflösung erfolgt erst ganz am Ende des Buches auf dramatische und spektakuläre Weise. Zwar ist diese Frage damit beantwortet, dennoch bleibt die Geschichte weitestgehend offen. Leider ist die Fortsetzung erst für den Sommer/Herbst 2018 angekündigt.Das Buch war durchweg interessant zu lesen, da es diverse Schicksale zu verfolgen gibt, die jeweils auf ihre Art dramtisch, spannend oder eomional sind. Die Figuren sind sehr verschieden, nicht nur aufgrund ihres sozialen Status, und zeigen unterschiedliche Seiten ihrer Persönlichkeit. Während es Charaktere gibt, die im Verlauf zeigen, dass sie nicht nur die arroganten Schnösel sind, als die sie sich ausgeben, gibt es auch Figuren, die erst später ihre fiesen Eigenschaften offenbaren. Es gibt zahlreiche Wendungen und kleine Überraschungen. So entwickelt sich gelungenes Jugendbuch voller Gefühle, Lügen und Intrigen.Spannende, teils dramatische, teils gefühlvolle Geschichte in einer unglaublich faszinierenden Welt. Die Stadt in der Stadt birgt durch ihr soziales Gefälle viele Konflikte. Im Aufeinandertreffen der verschiedenen Figuren offenbart sich nicht immer nur das Gute im Menschen. Die Handlung ist abwechslungsreich und beinhaltet immer wieder unerwartete Wendungen.

    Mehr
  • Mitreißende Ränkespiele im Mega-Tower

    Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

    Becky_Bloomwood

    14. March 2018 um 16:15

    Vor einiger Zeit habe ich den Film High-Rise (nach dem Buch von James Graham Ballard) gesehen. Die Buchvorlage kannte ich nicht. Als ich dann - angelockt durch das schillernde Cover - die Leseprobe zu Beautiful Liars - Verbotene Gefühle gelesen habe, hatte ich so manches Déjà-vu. Auch hier ging es um soziale Schichten innerhalb eines gigantischen Towers und je höher man kommt, desto reicher, schöner, erfolgreicher etc. ist man. Schon die Leseprobe hat mich überzeugt und ich war sehr gespannt auf dieses Jugendbuch. Trotz hoher Erwartungen hat mich Beautiful Liars - Verbotene Gefühle nicht enttäuscht - im Gegenteil! Ich bin begeistert! Von der ersten Seite an hat mich Katharine McGee in ihre Zukunftsvision mitgenommen und bis zur letzten Seite nicht mehr losgelassen. Mitreißend geschrieben wird die Intensität durch die mit jedem Kapitel wechselnde Perspektive noch erhöht, da ich Einblicke in die Gedanken der verschiedenen Protagonisten erhalte habe. Perspektivwechsel mag ich eh sehr gern.Die Welt in diesem Mega-Tower ist großartig beschrieben. Sofern es die Bewohner in die höheren Etagen geschafft haben, gibt es nichts, was es nicht gibt. Die Menschen kommunizieren über spezielle Kontaktlinsen, bekommen in Bars ihre Getränke per fliegendem Tablett und sogar der Unterricht in der Schule wird greifbar (Auszug: "Eris lag im Geschichtsraum auf dem Boden und blickte mit ihren Klassenkameraden an die Decke, wo ein holografischer Michelangelo gerade die Sixtinische Kapelle bemalte" - was für eine tolle Idee!) Es folgen Spoiler!Spannend fand ich, dass es in Beautiful Liars - Verbotene Gefühle nicht nur um die Liebe zwischen Mann und Frau geht. Auch homosexuelle Liebe wird thematisiert und diese ist für alle ganz normal (na ja, vielleicht kann man darauf in der Zukunft wirklich hoffen!) Eris und Mariel hätte ich gerne weiter zusammen erlebt. Und wie schön war die Geschichte von Avery und Atlas! Mit den beiden habe ich besonders mitgefiebert und dass die Autorin die beiden zusammenbringt, hat mich überaus überrascht! Besonders wegen Atlas und Avery kann ich die Fortsetzung kaum erwarten. Fazit: Ein durch und durch mitreißender Jugendroman. Band 2 ist bereits vorgemerkt.

    Mehr
  • Beautiful Liars

    Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

    saika84

    13. March 2018 um 13:48

    Avery Fuller bewohnt mit ihrer Familie die 1000. Etage des riesigen Towers von New York im Jahre 2118. Der Tower wurde so konzipiert, das die reichen in den oberen Etagen Leben, und die armen in den unteren. Während Avery und ihre Freundinnen in den oberen Etagen mit ihren Lügen und Intrigen zu kämpfen haben, müssen sich die Bewohner der unteren Etagen Gedanken darum machen, woher sie das Geld für die nächste Miete nehmen. Rylin ist eine der Mieterinnen der unteren Etagen. Nach dem Tod ihrer Mutter musste sie die Schule abbrechen, um Geld für sich und ihre Schwester zu verdienen. Bei einer Party in der obersten Etage kommt es zu einem schrecklichen Zwischenfall, wonach einer der Charaktere Tod ist und ein anderer zum Mörder wird.   Dies ist der erste Band der Beautiful Liars Reihe von Katharine McGee. Ich würde es der Kategorie Jungendroman zuordnen, der in der Zukunft spielt. Mit dem riesigen Tower, der wie eine eigene kleine Stadt aufgebaut ist, hat die Autorin ein tolles Bild geschaffen, was in der Zukunft vielleicht möglich sein könnte. Der Schreibstil liest sich locker leicht und die Seiten fliegen nur so dahin. Ich habe das Buch innerhalb eines Tages verschlungen. Die Geschichte wird aus der Sicht von vielen verschiedenen Charakteren erzählt. Manche von ihnen Leben in den unteren Etagen und manche in den oberen. Ich fand die Charaktere sehr gut beschrieben. Es fiel leicht, sich in sie hinein zu versetzen. Jeder von ihnen hat seine eigene Persönlichkeit und natürlich sein eigenes Päckchen zu tragen. So unterschiedlich die Probleme der unteren und der oberen Etagen sind, so haben sie alle doch eines gemeinsam. Sie lügen, betrügen und versuchen ihre Geheimnisse zu bewahren. Letztlich führt es sie alle zusammen zu der Party in der oberen Etage, die ein schreckliches Ende nimmt. Mir hat dieser Debüt Roman sehr gut gefallen und ich kann es kaum erwarten, bis im Herbst 2018 endlich der zweite Teil erscheint. 5 Sterne von mir.

    Mehr
  • Ein ziemlich unorgineller Name, aber ein guter Auftakt für eine spannende Jugendbuchreihe

    Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

    princess_isaisa

    11. March 2018 um 16:17

    Die grundsätzliche Idee für die Geschichte ist nicht schlecht, allerdings erscheint mir die Welt, in der der Roman spielt nicht richtig ausgearbeitet. Es fehlt die Tiefe. Genauso geht es mir mit den Figuren, die meist recht plakativ daher kommen. Die Geschichte an sich ist nett ausgedacht, allerdings wird am Ende des Buches klar, dass es sich bei diesem Buch eindeutig auf den Auftakt einer Reihe handelt - ich freue mich also schon auf die nächsten Bücher, wenn es endlich richtig losgeht. Mir persönlich ist die Geschichte ein bisschen zu oberflächlich und zu "typisch amerikanisch" (deshalb auch nur drei Sterne), aber wem "Gossip Girl" oder "Pretty little liars" gemocht hat, wird dieses Buch sicher lieben :)

    Mehr
  • Jeder hat seine kleinen Geheimnisse

    Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

    lui_1907

    06. March 2018 um 17:47

    Inhalt Manhattan, 2118: Im Penthouse des höchsten Gebäudes der Welt feiern die Reichen und Schönen eine rauschende Party. Für fünf von ihnen wird nach dieser Nacht nichts mehr so sein wie zuvor. Die wunderschöne Avery, die intrigante Leda, die verführerische Eris, die verzweifelte Rylin, der ehrgeizige Watt - einer von ihnen wird den Abend nicht überleben."Beautiful Liars" erzählt von fünf Teenies, die in einem riesigen Tower aufwachsen. Jeder kommt aus einer anderen "Etage" (gleich gesellschaftlichen Schicht). Avery, aus Etage 1.000, perfekt und wunderschön, aber in ihren Adoptivbruder Atlas verliebt. Leda, Drogenabhängig und auch verliebt in Atlas, dadurch verliert sie aber ihre beste Freundin Avery. Eris erfährt das ihr Vater nicht ihr leiblicher Vater ist - daraufhin müssen sie und ihre Mutter ganz nach unten in den Tower ziehen - dort verliebt sie sich in Mariel. Rylin, verlor ihre Eltern und muss sich Geld beim Putzen verdienen. Als sie Cord von "oben" anheuert, verlieben sich auch die beiden ineinander, jedoch muss sie ihn bestehlen, um sich selber zu retten. Und Watt, der illegal einen Quant besitzt und dadurch als Hacker viel erreichen kann - er wird von Leda angeheuert und entdeckt dadurch so manchens Geheimnis. Die einzelnen Geschichten führen nach und nach zu dem großen Höhepunkt hin - das macht Katharine McGee meiner Ansicht nach gut. Der Schreibstil ist einfach und klar, das Buch ist ja aber auch ab 14 Jahre. Fazit: Ein spannender Teenieroman über Intrigen, Liebe und ein New York in der Zukunft, jedoch muss ich die nächsten Bände nicht unbedingt lesen.

    Mehr
  • Fesselnd!!

    Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

    BTSArmy

    05. March 2018 um 18:54

    Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich war regelrecht begeistert von der Welt, die die Autorin geschaffen hat. Fast alle Handlungen spielen sich eigentlich nur im Tower ab. Auch der Perspektivwechsel der Charaktere hat mir besonders gefallen, sodass man als Leser schon vorher in die Geheimnisse der Charaktere eingeweiht werden konnte. Was meiner Meinung nach die Spannung aufrechterhalten hat, war der Prolog. Nachdem man den Prolog gelesen hat, fragt man sich die ganze Zeit, wer der Betroffene sein kann. Auch wenn man nach einer Zeit schon Vermutungen aufstellen kann.Im Großen und Ganzen hat mir das Buch sehr gefallen und ich freue mich schon riesig auf den zweiten Teil. :)

    Mehr
  • Gossip Girl meets Pretty Little Liars - die perfekte Mischung!

    Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

    cheesie

    02. March 2018 um 12:16

    Und bis jetzt hatte auch noch niemand etwas Dummes getan."Beautiful Liars - Katharine McGeeManhatten, 2118: Im welthöchsten Wolkenkratzer wohnen die Reichsten in den oberen, die Armen in den unteren Etagen. Der Tower bewahrt ein Netz aus Intrigen und Lügen.Wir werden in die Welt der Reichen und Schönen entführt, aber auch in die der nicht so Reichen.Da wäre Avery, die ganz oben im Tower wohnt. Sie ist, trotz des Reichtums ihrer Eltern, am Boden der Tatsachen geblieben und auf Anhieb sympathisch. Perfekt ist das Wort, welches Avery am ehesten beschreibt. Doch auch perfekte Menschen entwickeln Gefühle und haben Geheimnisse.Leda, Averys beste Freundin, ist intrigant und ein wahres Miststück. Für sie ist kein Preis zu hoch für die Dinge die sie haben will.Eris, ein IT-Girl aus den oberen Etagen, macht eine wundersame Entwicklung durch. Sie muss weiter runter ziehen, und das macht sie nach und nach sympathisch.Ausserdem lernen wir Watt kennen. Er wohnt in einer der unteren Etagen und ist ein genialer Hacker. Doch sein Können wird für ihn schon schnell ein Fluch.Zuletzt begleiten wir Rylin, die mit ihrer Schwester ebenfalls weiter unten im Tower wohnt. Die beiden haben nur sich und Rylin tut alles, um ihrer Schwester etwas Gutes zu tun.Wer Gossip Girl und Pretty Little Liars liebt wird dieses Buch lieben!Anfangs hatte ich Schwierigkeiten, denn jedes Kapitel begleitet einen der fünf Protagonisten. Das klingt anstrengend, aber die Autorin hat das wirklich gut gemeistert. McGee hat ein gutes Gespür dafür, wann das Kapitel eines Charakters besser beendet wird und die Geschichte des Nächsten erzählt werden sollte. Sie baut Spannung auf und die einzelnen Entwicklungen machen die Personen wirklich sympathisch.Ich freue mich sehr auf das Wiedersehen im Herbst!

    Mehr
  • Ein Geheimnis für ein Geheimnis

    Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

    shari77

    01. March 2018 um 23:07

    Ein wirklich sehr gelungener Jugendroman, der nahezu alle Themenbereiche abdeckt. Die vielen Themenbereiche klingen vielleicht etwas abschreckend, aber hier wurde mit Bravour ein Geflecht konstruiert, welches genial ist…   Es geht um eine Welt, Im Jahre 2118, wo Autofahren illegal ist, es sogar zum Schminken Bots gibt, genetisch entwickelte Blumen (Miniaturleuchtblüten), man seine Nachrichten einfach in der Kontaktlinse abrufen und beantworten kann….   Armut, Drogen, Lügen, Reichtum, Intrigen, Kriminalität, Liebe…für jeden ist hier wirklich was dabei. Die vielen verschiedenen Charaktere sind so präsent, dass es wirklich Spaß macht an deren Leben teilzunehmen. Zuerst war ich etwas abgeschreckt, dass es im jeden Kapital um eine andere Person geht, aber je weiter ich in dem Buch kam, desto besser habe ich mit den Charakteren angefreundet und Ihre Verflechtungen verstanden. Es ging ziemlich schnell das ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.   Der Prolog geht gleich rasant los-. ein Fall von einem Tower, ein totes Mädchen… Der Epilog, wenn es einen gegeben hätte, endete mit der Beerdigung und dem Vorhaben die Wahrheit ans Licht zu bringen.   Ein Geheimnis für ein Geheimnis.   Ich will nicht zu viel verraten, aber ich kann jedem der Dystopien mag nur zu diesem Buch raten.

    Mehr
  • Toller Auftaktder Trilogie

    Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

    Yenny

    01. March 2018 um 14:01

    Avery Fuller und ihre Freunde leben im Luxus in den oberen Etagen. Ihr Leben scheint perfekt zu sein, doch jeder verbirgt sein Geheimnis. Avery ist genetisch perfekt und jeder bewundert sie um ihr Aussehen. Sie kann fast alles haben. Ihre Freundin Leda ist besessen von Averys Bruder Atlas und sie würde alles tun, um ihn zu bekommen. Doch ihr kürzlich überwundene Drogensucht steht ihr dabei im Weg. Eris' Welt bricht auseinander, als ihre Eltern sich trennen. Sie ist gezwungen, mit ihrer Mutter in die unteren Stockwerke zu ziehen und das Familiengeheimnis soll nicht lange eines bleiben. Rylin kämpft mit ihrer Schwester im 32. Stock ums Überleben. Sie hat es nicht einfach seit dem Tod ihrer Mutter und träumt von einem besseren Leben. Auch Watt, ein genialer Hacker, ist auf der Suche nach einem Weg zu einem besseren Leben. Ein Job für ein reiches Mädchen scheint seine Fahrkarte ins Glück zu sein. Für alle wird es eine Nacht geben, in der sich alles verändert, denn alle haben Angst, dass ihr Geheimnis aufgedeckt wird. Und so verstricken sich alle in einem Netz aus Lügen und Intrigen.

    Mehr
  • Ein unglaublich gutes Buch!

    Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

    pantaubooks

    01. March 2018 um 08:01

    Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von fünf Jugendlichen erzählt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Avery ist die pure Schönheit und lebt im Penthouse des Towers. Sie wird von allen begehrt und bewundert, doch sie sehnt sich ausschließlich und im Geheimen nur nach der Liebe eines einzigen Jungen. Eris hingegen ist es egal, wessen Liebe ihr zufliegt. Sie weiß genau, wie sie ihre Reize einsetzen muss, um zu bekommen was sie will und liebt es zu spielen. Leda war im vergangenen Sommer in einer Entzugsklinik und hat die größten Schwierigkeiten sich in ihr altes Leben wieder einzufinden, in dem rauschende Partys und Drogenexzesse zum Alltag gehören. Watt ist Profi-Hacker und obwohl er weit unten im Tower lebt, Genie darin jeden Schritt der Schönen und Reichen zu beobachten. Rylin hat noch nicht mal das Privileg im Tower zu wohnen, seitdem ihre Eltern gestorben ist, arbeitet sie in einer Imbissbude und vergisst ihr Scheißleben bei regelmäßigen Drogentrips mit ihren Freunden. Die Hauptfiguren der Geschichte sind sehr individuell entworfen, sodass man schnell eine Bindung zu ihnen aufbaut. Mir hat der Perspektivwechsel zwischen den Figuren besonders gut gefallen, denn der Wechsel bringt ein hohes Erzähltempo und Spannung in die Geschichte. Gefühlt hätte jede Figurenschilderung für mich ewig so weitergehen können, weil mich ihre Persönlichkeiten und ihre Lebensumstände so fasziniert haben. Gekonnt werden von der Autorin so aus den unterschiedlichen Blickwinkeln die Zusammenhänge zwischen den Figuren und innerhalb der Handlung hergestellt. Die Idee, ein Gesellschaft zu erschaffen, deren unterschiedliche Klassen dadurch zum Ausdruck kommen, in welchem Stockwerk die Menschen leben, hat mich schon beim Lesen des Klappentextes neugierig gemacht. Somit stand der Tower in Manhatten beim Lesen ständig im Zentrum meiner Aufmerksamkeit. Ich fand es wahnsinnig interessant, wie Katharine McGee eine so vollkommene Welt innerhalb eines Turmes erschaffen konnte, ohne dass die Menschen diesen irgendwann in ihrem Leben einmal verlassen müssten. Der Tower ist so groß, dass jede Etage ganze Wohnviertel inklusive Parks, Geschäfte und Straßen fasst. Jedes Deck wird mit künstlichem Tageslicht, künstlichem Himmel, Sonne und Wolken beleuchtet, sodass es für die Menschen den Anschein erweckt, sie seien draußen. Faszinierend ist, dass kaum einer von ihnen das Gefühl hat eingesperrt zu sein, was mir ständig beim Lesen durch den Kopf ging. Die Handlung von Beautiful Liars hat mich von der ersten Seite an mitgerissen. Freundschaften, die am seidenen Faden hängen, Geheimnisse, die nicht offenbart werden dürfen, Gefühle die nicht gezeigt werden dürfen – das Zusammenspiel hochexplosiver Themenfelder macht dieses Buch zu einem wahren Meisterwerk im Jugendbuch und steht ganz oben auf meiner Liste von Büchern, die unbedingt einmal verfilmt werden sollten! Sprachlich schafft es Katharine McGee genau die richtige Atmosphäre für ihre Geschichte zu schaffen und auch ihr Schreibstil ist angenehm leicht und konnte mich in seinen Bann ziehen. Fazit & Bewertung Beautiful Liars – Verbotene Gefühle ist der spannende Auftakt einer Dystopie, die ich euch nur ans Herz legen kann. Lügen, Intrigen, Liebe und Freundschaft sind die großen Themen die hier gekonnt zu einer Geschichte über fünf Jugendliche gesponnen werden, die Teil einer Welt sind, in der der Reichtum maßgeblich ist für dein Ansehen. Kommt euch das nicht auch bekannt vor? Ein grandioses Buch! https://pantaubooks.wordpress.com/

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks