Baum der Wünsche

von Katherine Applegate 
5,0 Sterne bei8 Bewertungen
Baum der Wünsche
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Anakins avatar

Tolles Buch über Freundschaft und Zusammenhalt - erzählt von einem Baum! Klasse!

laury.between.the.liness avatar

Ein bezauberndes Meisterwerk, das zum Träumen einlädt und auf sanfte Weise die tiefgründigsten Themen unserer Zeit thematisiert. ❤

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Baum der Wünsche"

Wie wir miteinander leben wollen - der New-York-Times-Bestseller

Rot, die mächtige alte Eiche, hat schon so vieles gesehen und erlebt. Immer haben die Menschen ihm, dem Wunschbaum, ihre größten Träume anvertraut. Doch als die zehnjährige Samar mit ihrer Familie in die Straße zieht und ihm verrät, wie einsam sie ist und wie sehr sie sich einen Freund wünscht, merkt Rot, dass sich das Miteinander in der Nachbarschaft verändert hat. Er beschließt, die wichtigste Regel der Bäume zu brechen und seine Stimme zu erheben, um gemeinsam mit seinen tierischen Bewohnern einzugreifen.

Eine zeitlose Parabel über Zusammenhalt, Freundschaft und Toleranz

- ein Plädoyer für ein friedliches Miteinander
- poetisch und berührend: ein literarisches Meisterwerk nicht nur für junge Leser
- mit zahlreichen zauberhaften Illustrationen

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783764151485
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:224 Seiten
Verlag:Ueberreuter Verlag
Erscheinungsdatum:17.08.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 17.08.2018 bei Audio Media Verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    laury.between.the.liness avatar
    laury.between.the.linesvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein bezauberndes Meisterwerk, das zum Träumen einlädt und auf sanfte Weise die tiefgründigsten Themen unserer Zeit thematisiert. ❤
    Wishtree

    (As I read this book in the original english version, my review is also going to be in english.)

    First, I have to say, there's not really a way to describe this heartwarming book, it's so original and ceative in every single page and tells so much between the lines, that I can't seem to find the right words for this masterpiece.

    Underneath it's aesthetically designed cover , this book contains such a beautifully written story, told by the voice of an old tree.
    Everyone should read it, as you just fly through the pages with their unique sense of humor and all these awesome authentic characters. 
    I loved the whole idea, about this special point of view for this story to be told and getting to know everything about the tradtion of wishingday . 
    The loveable drawings really bring this book to life and help keeping every detail in your memory, as they match perfectly to the written words.

    ❤ I'm deeply in love with this treasure of a book and wish for it to be read and read and read. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Knigaljubs avatar
    Knigaljubvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine sehr anrührende, tiefsinnige und liebevolle Geschichte über Freundschaft, Achtsamkeit und Toleranz - ein echtes Kinderbuch-Highlight!
    Ein Plädoyer für Freundschaft, Achtsamkeit und Toleranz - anrührend und liebevoll erzählt!

    Für Natur-, Baum- und Tierfans ein echtes Muss! Nach diesem Buch sieht man die Welt ein kleines Stückchen mit anderen Augen.

    Zum Inhalt:
    „Rot ist ein Baum, der schon viele Jahresringe zählt. In seinen Zweigen, unter seinen Wurzeln und in seinen Höhlen wohnen Waschbären, Beutelratten und viele mehr friedlich miteinander. Als in das Haus in seinem Schatten eine neue Familie zieht und die zehnjährige Samar sich nichts sehnlicher wünscht als einen Freund, sind Rots Weisheit und Erfahrung von größerer Bedeutung denn je….‟ (Klappentext)

    Meine Meinung:

    Diese Geschichte ist zunächst einmal ganz besonders, weil sie von einer Roteiche (namens Rot) erzählt wird, die uns auf eine ganz besondere Art ihre Welt erklärt. Obwohl das Buch für Kinder zwischen 10 und 12 Jahren geschrieben ist, eignet es sich auch für ältere Leser oder für etwas reifere jüngere Kinder zum Vorlesen. Mich jedenfalls konnte es bezaubern: Ich konnte einerseits schmunzeln, wenn Rot zum Beispiel erklärt, wie die unterschiedlichen Tierarten zu ihren Namen kommen (Stinktiere benennen sich beispielsweise nach etwas Wohlriechendem und Beutelratten nach dem, wovor sie Angst haben) und war andererseits an manchen Stellen beinahe zu Tränen gerührt.
    Die Geschichte von Samar und die Ablehnung gegenüber ihrer (muslimischen) Familie weisen einen hohen aktuellen Bezug auf und so schafft es Rot nicht nur, uns die Welt der Natur ein wenig näher zu bringen und uns in die irische Tradition der Wunschbäume einzuweihen (denn als solcher fungiert Rot seit vielen Jahren), sondern auch ein Plädoyer für Akzeptanz und ein friedliches Zusammenleben zu halten.
    Gelungen finde ich außerdem, wie der alte Baum zwischendurch immer mal wieder mehr oder weniger botanische Erläuterungen liefert, und somit auch ein wenig Sachwissen vermittelt wird. Dies ist unaufdringlich und gut portioniert, sodass es auch für jüngere Leser nicht zu anstrengend werden dürfte.
    Aufgelockert wird die Geschichte um Rot, seine zahlreichen unterschiedlichen Bewohner und seinen besten Freund Bongo, die Krähe, zudem durch schöne Illustrationen, die sich wunderbar ins Textbild einfügen.

    Fazit:
    Eine sehr anrührende, tiefsinnige und liebevolle Geschichte über Freundschaft, Toleranz und Achtsamkeit im gegenseitigen Umgang und mit der Natur. Nach der Lektüre möchte man sich am liebsten unter einen Baum setzen und abwarten, ob er einem auch seine Geschichte erzählen mag...

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    CorniHolmess avatar
    CorniHolmesvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderschön und herzerwärmend! Ein bezauberndes und ganz besonderes Buch.
    Zauberhaft schön

    Sieht das Cover nicht wunderschön aus? Bei mir war es hier Liebe auf den ersten Blick. Da mich auch der Klappentext auf Anhieb überzeugen konnte, stand für mich sofort fest, dass ich die große alte Eiche Rot unbedingt kennenlernen wollte.


    Ihr glaubt, Bäume können nicht sprechen und nicht denken? Nun, mit dieser Annahme liegt ihr leider falsch, denn Bäume – und auch Tiere – besitzen tatsächlich Stimmen, mit denen sie reden können. Sie tun es nur nie, da dies strengstens verboten ist. Allerdings hält das die mächtige alte Eiche Rot nicht davon ab, uns ihre Geschichte zu erzählen. Rot ist ein sogenannter Wunschbaum und schon über 200 Jahre alt. Vieles hat Rot schon gesehen und daher eine große Menge an Wissen angesammelt. Als die 10-jährige Samar eines Tages mit ihrer Familie in die Nachbarschaft zieht, ist Rots große Weisheit bedeutender denn je. Samar vertraut der alten Eiche nämlich ihren größten Wunsch an: Sie wünscht sich einen Freund. Diesen möchte Rot nur zu gerne für sie finden. Nur wie? Wie soll es ihm als Baum nur gelingen, den Wunsch des kleinen Mädchens wahr werden zu lassen? Zum Glück ist Rot nicht alleine, sondern hat viele tierische Freunde an seiner Seite, die bereit sind ihm zu helfen. Doch wird es ihnen auch gelingen Samars Wunsch zu erfüllen ohne das Gesetz zu brechen?


    Habt ihr schon mal ein Buch gelesen, dessen Handlung aus der Sicht eines Baumes erzählt wird? Bücher mit Tieren als Protagonisten gibt es ja eine Menge, aber Baumgeschichten? Ich jedenfalls kenne ich keine, daher war ich schon so gespannt was mich in „Baum der Wünsche“ erwarten wird.


    Mich konnte die poetische Erzählweise des Buches von den ersten Seiten an begeistern. Wir erfahren alles aus der Sicht der alten Eiche Rot. Rot ist ein sehr stattlicher Baum, der schone viele, viele Jahresringe zählt, schon eine Menge erlebt hat und ein fester Bestandteil der Nachbarschaft ist. Viele Tiere beherbergt Rot in seinen ausladenden Ästen, seinem breiten Stamm und unter seinen Wurzeln. Und für die Menschen ist Rot ein Wunschbaum. Einmal im Jahr, am ersten Mai, wird Rot mit den Wünschen der Menschen geschmückt. Ob auf Papier geschrieben, auf Stofffetzen, sogar Unterhosen werden gerne mal verwendet – am ersten Mai ziert das Geäst der großen Eiche die verschiedensten Wünsche. Die Menschen haben bis heute nicht den Glauben daran verloren, dass Rot ihre größten Träume wahr werden lässt.


    Doch mit den Jahren hat sich leider doch etwas in der Straße verändert, in der Rot seine Wurzel geschlagen hat. Das Miteinander der Einwohner ist anders geworden. Merken tut Rot das an dem kleinen Flüchtlingsmädchen Samar, das neu mit ihrer Familie in die Stadt gezogen ist. Samar ist eine Muslimin und anscheinend sind diese nicht gerne in der Nachbarschaft gesehen.


    Aus der Sicht von Rot erfahren wir, wie Samar von den anderen ausgegrenzt wird und zu spüren bekommt, dass sie und ihre Familie unerwünscht sind. Rot macht dies sehr traurig und er beschließt dem Mädchen zu helfen.


    Ich habe ganz gebannt verfolgt wie Rot und die Tiere gemeinsam versuchen, Samars Wunsch zu erfüllen. Als wirklich spannend würde ich das Buch nicht bezeichnen, dafür aber als wunderschön und herzerwärmend. Katherine Applegate ist mit „Baum der Wünsche“ ein ganz bezauberndes Kinderbuch gelingen, welches eine berührende Geschichte über Toleranz, Zusammenhalt, Freundschaft und ein friedliches Miteinander erzählt. Mich hat das Buch sehr nachdenklich gestimmt und mich durch die gefühlvolle Erzählweise von Rot auch sehr bewegt. Auch zum Schmunzeln gab es für mich eine Menge. So hat mich Rots beste Freundin, die Krähe Bongo, mit ihrer aufgeweckten Art bestens unterhalten. Auch die anderen Tiere fand ich sehr amüsant, ganz besonders ihre Namen. Jede Tierart hat ihre eigene Vorgehensweise bei der Namensgebung. So sind zum Beispiel die Waschbären so vergesslich, dass sie sich Namen gar nicht merken können. Bei ihnen heißen die Kinder einfach alle „Du“. Sehr witzig fand ich auch die Namen der Stinktiere. Diese benennen sich nach Gerüchen. Ich kann euch ja schon mal verraten, dass dadurch ziemliche ulkige Namen zustande kommen. ;)


    Neben dem Versuch, den Wunsch der kleinen Samar zu erfüllen, beschäftigt Rot auch noch eine andere Sache: Er bekommt mit, dass er gefällt werden soll, aus verschiedenen Gründen. Klar, dass ihn auch diese Neuigkeit traurig macht. Entsetzt sind natürlich auch die Tiere, da sie ihr Zuhause verlieren würden. Es heißt nun also für alle, zusammenzuhalten und zu versuchen, einen Wunsch wahr werden zu lassen und die große Eiche Rot zu retten. Ob ihnen das gelingen wird, verrate hier natürlich nicht. Da müsst ihr das Buch schon selber lesen.


    Was ich aber noch unbedingt erwähnen möchte, sind die zauberhaften Illustrationen, mit denen das Buch versehen wurde. Wir kommen hier in den Genuss vieler schöner schwarz-weiß Zeichnungen von den verschiedensten Tieren und auch von Rot befinden sich tolle Zeichnungen in dem Buch. Die Bilder begleiten das Geschehen im Text perfekt und machen das Buch nur noch wundervoller.


    Mich konnte „Baum der Wünsche“ hellauf begeistern. So ein Buch habe ich wirklich noch nicht gelesen, hier ist Katherine Applegate etwas ganz besonderes gelungen.

    Die Botschaften der Geschichte wurden schön leicht verständlich verpackt, sodass auch jüngere Kinder diese verstehen können. Obwohl es hier um ein Kinderbuch handelt, kann ich auch Erwachsenen Rots Geschichte sehr ans Herz legen. In meinen Augen ist das Buch für jedermann, ganz egal welchen Alters, absolut lesenswert!


    Fazit: Wunderschön und herzerwärmend. Mit „Baum der Wünsche“ ist Katherine Applegate ein ganz besonderes Buch gelungen, welches ich jedem sehr ans Herz legen kann. Aus der Sicht eines Baumes wird eine wundervolle Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt und Toleranz erzählt, die große und kleine Leser begeistern wird. Mir haben Rots Erzählungen richtig gut gefallen und ganz besonders schön finde ich die zauberhaften Illustrationen. Ich kann das Buch sehr empfehlen und vergebe volle 5 von 5 Sternen!

    Kommentieren0
    48
    Teilen
    Anakins avatar
    Anakinvor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Tolles Buch über Freundschaft und Zusammenhalt - erzählt von einem Baum! Klasse!
    Kommentieren0
    coonies avatar
    coonievor 12 Tagen
    E
    Emmvor 2 Monaten
    Smilla507s avatar
    Smilla507vor 3 Monaten
    JuliBs avatar
    JuliBvor 4 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    B
    Bella_936vor 2 Monaten
    Mal was anderes klingt gut
    Kommentieren
    Emibells avatar
    Emibellvor 4 Monaten
    Da ich solche bücher wie diese sehr gern lese
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks