Katherine Collins Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 14 Rezensionen
(3)
(8)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)“ von Katherine Collins

Sie ist die Tochter eines schottischen Dukes.
Er ist ein charmanter Autor.
Doch ist er wirklich derjenige, der er vorgibt zu sein?

Über Ein Schotte wider Willen
Auf der Flucht vor ihrem lieblosen Ehemann versteckt sich Catriona in den Highlands. Das Familiengut Farquhar, wo ihr Bruder zurückgezogen lebt, scheint die perfekte Lösung zu sein – obwohl sie diesen Ort seit ihrer Kindheit meidet und er ihr Alpträume beschert. Doch als ihr Aufenthaltsort nicht lange unbekannt bleibt und auch andere, private Details an die Öffentlichkeit gelangen, beginnt sie zu zweifeln: Ist ihre Zufallsbekanntschaft, der verdammt attraktive Rick Harris, etwa nicht der charmante Autor, der er vorgibt zu sein, und spioniert er sie lediglich aus, um an neue Klatschgeschichten über ihren prominenten Bruder Ian McDermitt zu kommen?

Mehr aus der Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe
Band 1: Ein Schotte im Bett (ISBN 9783960871958)
Band 2: Ein Schotte zu viel (ISBN 9783960875291)

Jeder Band der Reihe ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig voneinander gelesen werden.

Erste Leserstimmen
„Herzklopfen und Drama vor einer traumhaften Kulisse“
„endlich geht es weiter mit den romantischen Highland-Liebesgeschichten“
„Katherine Collins lädt alle Schottland-Fans zum Träumen ein“
„ein wunderbarer Roman darüber, was man erreichen kann, wenn man sich seinen Ängsten stellt“

Über die Autorin
Katherine Collins lebt mit ihren zwei kleinen Töchtern in einem kleinen Dörfchen inmitten des Vest. Als passionierte Leseratte kam sie schon in ihrer Jugend zum Schreiben. Seit 2014 veröffentlicht sie historische Liebesromane sowohl in Verlagen, als auch als Selfpublisher.
Angefangen mit Verzeih mir, mein Herz! hat sie bereits elf Veröffentlichungen, unter anderem bei Ullstein-Forever und dem Latos-Verlag, vorzuweisen.
Unter dem Pseudoym Kathrin Fuhrmann schreibt die Autorin Liebesgeschichten, die mal mit Crime und mal mit Fantasy unterlegt sind. Dabei liegt ihr Fokus auf den Beziehungen ihrer Protagonisten.

Teil 3 der "Hochzeit in den Highlands-Reihe"

— leseratte_lovelybooks

Nicht alle im Leben ist rosarot.

— Astrid_Wirger

Humorvoll, emotional, verzaubernd

— Jule_Frost

Der bisher schwächste Teil der Reihe - erst das letzte Drittel wird interessanter

— Claire20

Etwas ruhiger, als die anderen beiden Bände, hat mir aber dennoch gefallen.

— Meine_Magische_Buchwelt

So rau und wild wie das Land, so ist auch die Liebe in den Highlands.

— secretworldofbooks

Liebe auf Umwegen in den Highlands

— teilzeitbaeuerin

Starke Frau, starke Geschichte!

— diebuchrezension

Eine weitere Geschichte aus der Highland-Hochzeit-Reihe, der mich leider nicht überzeugt hat

— anne_lay
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Teil 3 der "Hochzeit in den Highlands-Reihe"

    Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)

    leseratte_lovelybooks

    13. January 2018 um 20:44

    Teil 3 der "Hochzeit in den Highlands-Reihe" beschreibt das Schicksal von Lachlans jüngerer Schwester Catriona, die mit ihrem lieblosen Ehemann Torin in London lebt. Alle drei Geschichten sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden, wer die beiden Vorgängerbände jedoch kennt, freut sich über ein Wiedersehen mit Sina und Islay bzw. Carolina und Lachlan. Bevor Catriona ihrem Horroralltag mit Misshandlungen durch Torin entflieht und sich in die Highlands nach Farquar zu ihrem Bruder aufmacht, landen wir in diesem Band also zuerst in London.Die Geschichte ist aus Catrionas Sicht geschrieben und diese ist keine einfache Hauptfigur: immer möchte man sie wachrütteln, wenn sie sich als minderwertig empfindet und darstellt. Mit der narbenverunstalteten Frau und dem lieblosen brutalen Ehemann werden für meinen Geschmack auch grobe Klischees bedient, die nicht mehr ganz zeitgemäß sind. Hinzu kommt die versnobte Mutter, die auch Aschenbrödels Stiefmutter alle Ehre gemacht hätte, nebst der bösen (Stief)schwester Ealasaid - wer solche Verwandten hat, braucht keine Feinde mehr!Catriona selbst ist eine Mischung aus ebenfalls versnobt und erschreckend naiv. Ihre Beziehung zum männlichen Protagonisten Rick entwickelt sich in Turbogeschwindigkeit und sie lässt jegliche Vorsicht einem eigentlich Wildfremden gegenüber missen. Die Handlung schreitet sehr rasch voran, teils etwas verwirrend und das Ende kommt überraschend schnell und einfach daher. Leider finden sich auch in diesem Band immer wieder Rechtschreib- und Grammatikfehler.Von den drei Teilen habe ich diesen als den schwächsten empfunden!

    Mehr
  • Liebe mit Hindernissen

    Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)

    Astrid_Wirger

    12. January 2018 um 16:01

    ⭐️⭐️⭐️⭐️ Ein Schotte wider Willen Ein Liebesroman mit - viel Herzschmerz - kleine Einblicke in die Geschichte der Schotten - einer Familientragödie - Tradition in der heutigen Zeit - einem möglichen happy end? Was bedeutet es ein Mc zu sein? Wie geht man mit Geldsorgen und den Paparazzi um? Wem kann man trauen? Wieviel muss man in einer Ehe aushalten. Mich hat der Roman von Katherine Collins gut unterhalten und daher gibt es von mir ⭐️⭐️⭐️⭐️

    Mehr
  • MIT KARACHO INS GEFÜHLSCHAOS♥

    Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)

    brits

    06. January 2018 um 14:21

    Der 3. Teil der Reihe fängt sehr traurig und emotional an. Ich war vom Prolog schon sehr geschockt und wollte schnell wissen, was noch passiert. Die Story wird aus der Sicht von Lachlans Schwester Catriona erzählt. Daher klingt der Schreibstil am Anfang sehr versnobt und gewinnt gemeinsam mit Catrionas Entwicklung mit der Zeit an Lockerheit. Das ist wirklich interessant gemacht und fiel mir erst später auf, weil es fließend ineinander überging. Was mich allerdings gestört hat, war das Ende. Hier ging es mir zu schnell. Man hat schon irgendwie das Gefühl, dass es sich hier leicht gemacht wurde. Denn alle "Problemchen" waren plötzlich erledigt und weg. Ich hätte mir gewünscht, dass es anders gehandhabt worden wäre. Denn die Geschichte von Rick und Catriona ist insgesamt gesehen eine schöne Liebesgeschichte, die einen mit Humor und sympathischen Charakteren in ihren Bann ziehen kann. 

    Mehr
  • Ein Schotte wider Willen - Katherine Collins

    Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)

    Jule_Frost

    04. January 2018 um 18:49

    Inhalt:Sie ist die Tochter eines schottischen Dukes. Er ist ein charmanter Autor. Doch ist er wirklich derjenige, der er vorgibt zu sein?  Auf der Flucht vor ihrem lieblosen Ehemann versteckt sich Catriona in den Highlands. Das Familiengut Farquhar, wo ihr Bruder zurückgezogen lebt, scheint die perfekte Lösung zu sein – obwohl sie diesen Ort seit ihrer Kindheit meidet und er ihr Alpträume beschert. Doch als ihr Aufenthaltsort nicht lange unbekannt bleibt und auch andere, private Details an die Öffentlichkeit gelangen, beginnt sie zu zweifeln: Ist ihre Zufallsbekanntschaft, der verdammt attraktive Rick Harris, etwa nicht der charmante Autor, der er vorgibt zu sein, und spioniert er sie lediglich aus, um an neue Klatschgeschichten über ihren prominenten Bruder Ian McDermitt zu kommen? Eine schöne Story mit authentischen und sympathischen Charakteren, verfasst in einem lockeren und unkomplizierten Schreibstil. Da ich persönlich die ersten beiden Bände nicht gelesen habe, kann ich kein Urteil fällen, inwieweit sich der dritte Teil verbessert/verschlechtert haben könnte.Insgesamt hat mich der teil jedoch überzeugt, da die Atmosphäre locker, harmonisch und emotional beschrieben ist.

    Mehr
  • Leserunde zu "Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)" von Katherine Collins

    Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)

    DIGITALPUBLISHERS_Verlag

    *** 3. Teil Highland-Games der Liebe ***Leserunde zu romantischer Highland LiebesgeschichteWir starten eine neue Leserunde für den dritten Teil von Kathrine Collins Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe. In Ein Schotte wider Willen geht es um Catriona, die Tochter eines schottischen Dukes. Er ist ein charmanter Autor. Doch ist er wirklich derjenige, der er vorgibt zu sein? Neugierig geworden? Dann macht mit! Wir verlosen 20 Freiexemplare des E-Books unter allen Bewerber/innen!Inhalt: Auf der Flucht vor ihrem lieblosen Ehemann versteckt sich Catriona in den Highlands. Das Familiengut Farquhar, wo ihr Bruder zurückgezogen lebt, scheint die perfekte Lösung zu sein – obwohl sie diesen Ort seit ihrer Kindheit meidet und er ihr Alpträume beschert. Doch als ihr Aufenthaltsort nicht lange unbekannt bleibt und auch andere, private Details an die Öffentlichkeit gelangen, beginnt sie zu zweifeln: Ist ihre Zufallsbekanntschaft, der verdammt attraktive Rick Harris, etwa nicht der charmante Autor, der er vorgibt zu sein, und spioniert er sie lediglich aus, um an neue Klatschgeschichten über ihren prominenten Bruder Ian McDermitt zu kommen?Mehr aus der Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe:Ein Schotte im Bett (Band 1)Ein Schotte zu viel (Band 2)Anmerkung des Verlages:Die Anregungen und Kritiken aus der Leserunde zum 1. Teil wurden aufgenommen und umgesetzt.Zur Autorin: Katherine Collins lebt mit ihren zwei kleinen Töchtern in einem kleinen Dörfchen inmitten des Vest. Seit 2014 veröffentlicht sie historische Liebesromane sowohl in Verlagen, als auch als Selfpublisher. Unter dem Pseudoym Kathrin Fuhrmann schreibt die Autorin Liebesgeschichten, die mal mit Crime und mal mit Fantasy unterlegt sind.Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!MerkenMerken

    Mehr
    • 51
  • Geschichten und Verrat

    Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)

    Claire20

    03. January 2018 um 19:30

    Das Cover ist im Stil des zweiten Bandes gehalten. Ansonsten passt es eher mäßig zum Inhalt. Ein anderes Motiv im Hintergrund hätte weit aus besser gepasst - eine Turm-Ruine.Der Schreibstil ist in etwas wie in den bisherigen Teilen, wobei der Humor stark abgenommen hat und auch die Leichtigkeit. An einigen Stellen ist es etwas zäh, was auch daher rührt, dass der Klappentext fast 2/3 des Romans zusammenfasst und es daher sehr vorhersehbar wird. Erst das letzte Drittel konnte mich fesseln.Die Handlung wird von einer Ich-Erzählerin aus Sicht der jüngsten Schwester Catriona geschildert. Sie macht innerhalb der Handlung eine Wandlung in ihrem Charakter.Super finde ich, dass im Roman wieder etwas über die anderen Geschwister und vorherigen Protagonisten geschildert wird, wobei Sina und ihr Freund nur eine Nebenrolle ein nehmen gegenüber Lachlan und Ian. Klasse ist, dass nun auch noch etwas mehr aus der Kindheit der Geschwister erzählt wird und ihr Vater auch auftaucht. Zudem werden die Haushäterin eine doch recht tragende Nebenrolle, die ich gerne verfolgt habe.Leider ist dieser Teil in meinen Augen der bisher schwächste der Reihe.Ich bin gespannt, ob vielleicht Ian die männliche Hauptfigur im nächsten Teil ist.Insgesamt vergebe ich 3 von 5 Sternen. Wochenendlektüre. Ein Roman für Fans der Reihe. Klappentext am besten vorher NICHT lesen!

    Mehr
    • 2
  • Guter Liebesroman über eine starke Frau

    Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)

    AdelheidS

    01. January 2018 um 10:57

    Catriona ist gefangen in einer gewalttätigen Ehe. Eigentlich wäre sie von hohem Stand und doch lebt sie zu Hause bei ihrem Mann in Angst und mit Hausarbeit belastet den immer gleichen Trott. Verfolgt von Ängsten und Selbstzweifeln die mit ihrer Vergangenheit in Verbindung stehen, schafft sie es eines Tages aus ihrem Gefängnis auszubrechen und flüchtet sich von London in ihre Heimat Schottland auf den Landsitz ihres Bruders. Genau diesen Ort wollte sie eigentlich nie wieder aufsuchen und doch ist es genau der richtige Ort um mit der Vergangenheit reinen Tisch zu machen. Ein Schriftsteller kreuzt ihren Weg und findet Eintritt in ihr Herz, er unterstützt sie und gibt ihr Selbstsicherheit. Doch ist er wirklich wer er zu sein scheint?..... Zum Cover: Es hat mir sehr gut gefallen mit seinen bunten Farben und der dunklen Silhouette.  Meine Meinung zum Buch: Für mich persönlich ist dieses Buch in erster Linie kein Liebesroman, sondern ein Buch über eine Frau, die ihre Selbstzweifel und Ängste überwindet um wieder Leben zu können und sich selber zu finden. Man erkennt die etwas rauere Art Schottlands, die doch mit Liebe gespikt ist. So ganz hat mich das Buch nicht überzeugen können. Anfangs fand ich nicht mal Catriona besonders sympathisch, doch mit den Seiten kam auch das Verständnis für sie und mittlerweile habe ich sie ins Herz geschlossen. Ich kann gar nicht genau benennen, was mir gefehlt hat, so der gewisse Kick eben. Trotzdem war das Buch lesenswert und die Thematik in sich ist stimmig, auch wenn ich mit dem Leben von "Adeligen" kaum was anfangen kann. Der Schreibstil der Autorin ist auf jeden Fall sehr flüssig und gut zu lesen.  Fazit: Ein Buch über eine Frau, die die Stärke in sich selbst zu finden bereit ist. Lesenswert.

    Mehr
  • Ein Wiedersehen mit den McDermitts ist immer eine Reise in die Highlands wert

    Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)

    Meine_Magische_Buchwelt

    27. December 2017 um 03:34

    Auf der Flucht vor ihrem lieblosen Ehemann versteckt sich Catriona in den Highlands. Das Familiengut Farquhar, wo ihr Bruder zurückgezogen lebt, scheint die perfekte Lösung zu sein – obwohl sie diesen Ort seit ihrer Kindheit meidet und er ihr Alpträume beschert. Doch als ihr Aufenthaltsort nicht lange unbekannt bleibt und auch andere, private Details an die Öffentlichkeit gelangen, beginnt sie zu zweifeln: Ist ihre Zufallsbekanntschaft, der verdammt attraktive Rick Harris, etwa nicht der charmante Autor, der er vorgibt zu sein, und spioniert er sie lediglich aus, um an neue Klatschgeschichten über ihren prominenten Bruder Ian McDermitt zu kommen? Meine Meinung:Dies ist der dritte Band der „Hochzeit in den Highlands“-Reihe, kann aber unabhängig voneinander gelesen werden. Für den optimalen Lesegenuss würde ich auch die anderen beiden Teile empfehlen, da man so die Nebencharaktere noch viel besser kennenlernen kann. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker und lässt sich angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Catriona, so dass ich mich recht gut in sie reinversetzen konnte.Catriona hatte es im Leben und in ihrer Ehe wahrlich schwer, wodurch ihr Selbstbewusstsein deutlich angekratzt wurde. Sie leidet zwar unter Ängsten, vertraut Fremden aber auch viel zu schnell. Manche ihrer Handlungen konnte ich zwar nicht nachvollziehen oder gar gutheißen, aber ich fand es toll, wie sie sich im Laufe der Geschichte weiterentwickelt hat.Nach dem humorvollen und unterhaltsamen zweiten Band, ist dieser hier eher etwas ruhiger und ernster. Allerdings passte es so auch besser zur Hauptprotagonistin. Gleichzeitig war ich ein wenig enttäuscht, dass Sina und Islay aus Band 2 nebenbei kaum eine Rolle gespielt haben. Dafür gab es aber mehr von Kendrick und Liny, worüber ich mich unheimlich gefreut habe. Zudem erfährt man reichlich aus der Vergangenheit der Familie, was mir ebenfalls gefallen hat. Und auch die herrische und mehr als unsympathische Mutter der McDermitt Geschwister darf der Leser näher kennenlernen.Ich hoffe, dass es noch weitere Teile geben wird. Denn auch, wenn die Handlung hier recht ruhig war, lese ich diese Reihe inzwischen doch sehr gerne und freue mich immer auf ein Wiedersehen mit der Familie und ihre ganz persönlichen Dramen. Und irgendwie fehlt mir noch eine eigene Geschichte über Ian. Oder wie es mit Sina und Islay und Catriona weitergeht. Da wäre ja eigentlich noch Luft für mehr :-)Fazit:Eine weitere Geschichte aus dem rauen, aber schönen Schottland und ein Wiedersehen mit den McDermitts. Auch diesen Band habe ich wieder richtig gerne gelesen. Von mir gibt es volle 4 Sterne.

    Mehr
  • Eine Liebesgeschichte in Schottland

    Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)

    Irina1612

    26. December 2017 um 12:04

    Catriona ist vor ihrem Ehemann Torin geflohen, mit Recht, weil er ein brutaler Kerl ist, der seine Frau physisch und psychisch quält. Catriona kam lange nicht aus dieser Situation, weil sie in gewisser Weise so erzogen wurde. Während ihrer Flucht vor Torin kommt es zu einem Unfall, bei dem sie Rick, einen Schriftsteller aus Amerika kennenlernt, der in Schottland auf eine Inspiration für einen neuen Roman hofft. Catriona kommt bei ihrem Bruder Kendrick und dessen Frau unter, auch Rick wird ihr Gast. Catriona erzählt Rick alte Geschichten von ihrer Familie, die ihn faszinieren und eine gewisse Nähe baut sich zwischen den beiden auf, die zu einer Affäre wird. Doch Rick ist nicht ehrlich ...   Die Geschichte begann etwas holprig, aber steigerte sich mit dem Fortschritt der Handlung, so dass sie gut und flüssig zu lesen war. Die Charaktere waren gut durchdacht, die Handlungen nachvollziehbar, wobei mir die Protagonistin mit ihrer Mutter und dem Ehemann schon leid tat.   Wer nicht zu geradlinige Liebesgeschichten in einer rauen Gegend mag, dem empfehle ich das Buch.  

    Mehr
  • Rezension "Ein Schotte wider Willen" von Katharine Collins

    Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)

    secretworldofbooks

    25. December 2017 um 13:48

    Catriona versteckt sich auf Farqaur bei ihren Bruder Kendrick und seiner Schwangeren Frau Carolina. Sie hat die jahrelangen Entbehrungen und Gewalttätigkeiten ihres Ehemanns Torin leid.Dort trifft sie auf den Schriftsteller Rick und stürzt sich Hals über Kopf in eine Affäre . Nur scheint Rick nicht der zu sein wie er vorgibt und Catriona bekommt noch mehr Probleme.Ein wunderbarer Roman über die Highlands in dem über Farquar und seine Bewohner erzählt wird. Man begleitet Catriona auf ihren Wegen durch die Burg ,der Heide und den schönen Rosengarten. Dabei erzählt sie Rick Geschichten aus der Vergangenheit und ihrer Kindheit. Rick und Catriona kommen sich dadurch näher. Sie lernt ihre Ängste zu überstehen und wird ein starke Frau die ihren Weg geht.Wer gerne über die raue und wilde Natur ein Roman lesen möchte ist hier genau richtig. So wild wie die Highlands ,so wild ist auch Catriona nachdem sie ihre Fesseln gesprengt hat.

    Mehr
  • Der Wandel einer Persönlichkeit verbunden mit der Liebe ihres Lebens

    Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)

    teilzeitbaeuerin

    22. December 2017 um 23:08

    Catriona flieht vor ihrem gewalttätigen Ehemann nach Farquar, dem Familiensitz, welches ihr Bruder bewohnt und verwaltet. Sie zeigt sich zuerst als Lady, von antiquierten Rollenbildern geprägt, und wandelt sich im Laufe der Handlung zu einer starken Persönlichkeit, die mit beiden Beinen im Leben steht. Catriona stellt sich dabei ihren persönlichen Ängsten aus der Kindheit aber auch ihrer Familie, deren Wünsche sie in der Vergangenheit in große Schwierigkeiten gebracht hatten. Ich würde dieses Buch auf jeden Fall allen weiterempfehlen, die gerne über die Weiten der Highlands lesen, und all jenen, die Liebe auf Umwege benötigen, um dem Alltag zu entfliehen. Der erste Teil des Buches ist leider etwas mühsam zu lesen, da die Dialoge sehr sprunghaft und die Charaktere nicht wirklich gefestigt sind, was vielleicht leichter fällt, wenn man die ersten beiden Teile gelesen hat. Ab der Mitte des Buches lässt es sich sehr flüssig und gut lesen - die Charaktere gewinnen an Potential und die Dialoge sind gut nachvollziehbar und realistisch angelegt.

    Mehr
  • Starke Frau, starke Geschichte

    Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)

    diebuchrezension

    20. December 2017 um 19:39

    Nachdem ich vom letzten Band eher enttäuscht war, habe ich lange überlegt, ob ich diesen Band wirklich lesen sollte. Nun muss ich gestehen, dass ich ganz froh bin, dass ich den Band gelesen habe, denn er hat mir viel Freude bereitet. Ich finde, dass der Schreibstil der Autorin sehr angenehm ist. Ich fand es sehr schön, dass nochmal etwas von Liny und Lachlan erzählt wurde bzw. ein Teil der Handlung in ihrem Heim stattfindet. Auch Islay und Sina finden in diesem Buch wieder ihren Platz. So hatte ich nicht das Gefühl, dass nach dem ersten Band die Hauptpersonen unwichtig werden. Ich fand Catrione zu Beginn nicht sehr sympathisch. Dies änderte sich allerdings im Laufe des Buches. Die Figuren waren auch gut ausgearbeitet und die Beziehungen wurden sehr schon beschrieben und hervorgearbeitet. Sehr interessant fand ich Catrionas persönlichen Wandel im Laufe des Buches. Da ihr Ehemann nicht nur lieblos, sondern auch gewalttätig ist, finde ich, dass Catriona eine sehr starke Frau ist und zu Recht in die Highlands flüchtet. Außerdem kann ich auch verstehen, dass sie sich zu Rick Harris hinezogen fühlt, denn er ist das genaue Gegenteil von ihrem Ehemann.  Zusammenfassen fand ich das Buch dieses Mal ganz hervorragend. Deshalb gibt es für diesen Band auch fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung.  https://diebuchrezension.de/#/books/book/133

    Mehr
  • Eine Hochzeit in den Highlands, Teil 3

    Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)

    anne_lay

    14. December 2017 um 20:13

    Catriona, korrekt Lady Branduff, die Schwester der McDermitt-Zwillinge, flieht nach Farquhar, jenem düsteren Schloss, das der Mittelpunkt der beiden Vorgängerbände ist. Auf dem Weg gerät ihr Wagen ins Schleudern und prallt gegen das Auto von Rick, einem Autor auf der Suche nach Inspiration. Dieser bringt sie zum Schloss und schon auf der Treppe holen sie ihre Alpträume aus der Kindheit wieder ein. Nach und nach erfahre ich, was dazu geführt hat, das Catriona nicht an der Hochzeit ihres Bruders teilgenommen hat, was sie selbst früher auf dem Familiensitz erlebt hat, und treffe Carolina und Lachlan wieder.Das Wiedertreffen versöhnt mich auch zunächst damit, dass ich mit Catriona nicht recht warm werde. Sie flieht aus einer Beziehung und stürzt sich Hals über Kopf in eine neue, hadert mit den anerzogenen Standesdünkeln, will es allen, auch der zunächst nur in ihren Gedanken anwesenden Mutter, der Duchesse, recht machen. Die Entwicklung zur selbständigen Frau, die sich ihren Ängsten stellt und ihr Leben gegen familiäre Widerstände selbst gestaltet, war für mich nicht nachvollziehbar.Gleichzeitig werden bereits im Klappentext Zweifel an Ricks Beweggründen und seiner Ehrlichkeit gesät, die auch tatsächlich immer wieder in der Geschichte auftauchen. Vieles ist daher vorhersehbar und mir fehlen die unerwarteten Wendungen in diesem Band.Ich hatte mich darauf gefreut, die bekannten Figuren und die Highlands wieder zu erleben, bleibe aber enttäuscht zurück. Die Geschichte wirkt auf mich unausgegoren, in Ansätzen steckengeblieben. Da aus Catrionas Sicht erzählt wird, erschwerte mir die Perspektive das Eintauchen in die Handlung. Ich mochte ihr nicht recht folgen und wurde wieder durch Fehler aus dem Lesefluss gerissen. Schade. Ich bin überzeugt, dass es begeisterte Leserinnen geben wird und das Buch bietet leichte Lektüre, die andere mitzureißen vermag. Da dies bei mir eher nicht gelungen ist, bleibt mir die mittlere Wertung.

    Mehr
  • Eine tolle Geschichte vor traumhafter Kulisse

    Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)

    zauberblume

    12. December 2017 um 14:06

    "Ein Schotte wider Willen" aus der Feder der Autorin Katherine Collins ist nun der dritte Band, und somit leider der letzte, aus der "Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe". Jeder dieser Geschichten ist jedoch in sich abgeschlossen und kann einzeln gelesen werden. Ich lege euch  jedoch alle Bände der Reihe ans Herz, sie sind einfach traumhaft schön. Ich haben meinen Aufenthalt in den Highlands sehr genossen.Aber nun zur Geschichte: Auf dem Familiengut Farquhar, lebt Catrionas Bruder Lachlan mit seiner Frau sehr zurückgezogen. Und ausgerechnet hier auf dem Familiegut sucht Catriona Zuflucht. Sie hat ihren lieblosen Ehemann verlassen und versteckt sich nun auf Farquhar. Doch Catriona verbindet Angst und Schrecken mit Farquar, ein schreckliches Kindheitserlebnis beschert ihr heute noch Alpträume. Doch dann gelangen Dinge an die Öffentlichkeit, die niemand wissen kann. Steckt vielleicht Rick Harris, dahinter? Er gibt sich zwar als Autor aus, doch spioniert er vielleicht die Mc Dermitts aus, um neue Klatschgeschichten an die Öffentlichkeit zu bringen.Mit einem weinenden Auge habe ich dieses Buch beendet. War es nun doch meinen letzte Reise zu den McDermitts. Ich habe meine Aufenthalte in den Highlands sehr genossen und verbinde damit viele schöne Augenblicke. So ist mir die Hochzeit von Lachlan und Caroline noch gut in Erinnerung, den hier gab es einiges zum Schmunzeln, aber war auch Gänsehautfeeling angesagt. Aber nun ist Catriona, die Schwester Lachlans, die Protagonistin. Ich sehe sie mit ihrem lieblosen und gewältigen Mann Torin in ihrer Londoner Wohnung. Verstehe ihre Flucht und ich glaube für Catriona war es auch ein Ankommen. Auf Farquhar hat sie sich ihrer Vergangenheit gestellt und wieder Mut für die Zukunft gefasst. Sie wurde auch von ihren Brüder tatkräftig unterstützt. Endlich hat sie auch Mut gefunden, sich ihrer Mutter entgegenzustellen. Und dann ist da Rick, von dem sich Catriona angezogen fühlt. Doch kann sie im Vertrauen? Die Autorin hat auch dieses Mal wieder alles so gut beschrieben. Ich habe wunderbare Bilder vor meinem inneren Auge. Und auch alle Charaktere kann man sich wirklich lebhaft vorstellen. Ich habe mich in den Highlands wieder pudelwohl gefühlt.Ein absolutes Gute-Laune-Buch für unterhaltsame und vergnügliche Lesestunden. Das Cover hat für mich schon Wiedererkennungswert. Gerne vergebe ich für dieses tolle Lektüre 5 Sterne.

    Mehr
  • Eine tolle Geschichte vor traumhafter Kulisse

    Ein Schotte wider Willen (Liebesroman) (Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe)

    zauberblume

    12. December 2017 um 14:06

    "Ein Schotte wider Willen" aus der Feder der Autorin Katherine Collins ist nun der dritte Band, und somit leider der letzte, aus der "Eine Hochzeit in den Highlands-Reihe". Jeder dieser Geschichten ist jedoch in sich abgeschlossen und kann einzeln gelesen werden. Ich lege euch  jedoch alle Bände der Reihe ans Herz, sie sind einfach traumhaft schön. Ich haben meinen Aufenthalt in den Highlands sehr genossen.Aber nun zur Geschichte: Auf dem Familiengut Farquhar, lebt Catrionas Bruder Lachlan mit seiner Frau sehr zurückgezogen. Und ausgerechnet hier auf dem Familiegut sucht Catriona Zuflucht. Sie hat ihren lieblosen Ehemann verlassen und versteckt sich nun auf Farquhar. Doch Catriona verbindet Angst und Schrecken mit Farquar, ein schreckliches Kindheitserlebnis beschert ihr heute noch Alpträume. Doch dann gelangen Dinge an die Öffentlichkeit, die niemand wissen kann. Steckt vielleicht Rick Harris, dahinter? Er gibt sich zwar als Autor aus, doch spioniert er vielleicht die Mc Dermitts aus, um neue Klatschgeschichten an die Öffentlichkeit zu bringen.Mit einem weinenden Auge habe ich dieses Buch beendet. War es nun doch meinen letzte Reise zu den McDermitts. Ich habe meine Aufenthalte in den Highlands sehr genossen und verbinde damit viele schöne Augenblicke. So ist mir die Hochzeit von Lachlan und Caroline noch gut in Erinnerung, den hier gab es einiges zum Schmunzeln, aber war auch Gänsehautfeeling angesagt. Aber nun ist Catriona, die Schwester Lachlans, die Protagonistin. Ich sehe sie mit ihrem lieblosen und gewältigen Mann Torin in ihrer Londoner Wohnung. Verstehe ihre Flucht und ich glaube für Catriona war es auch ein Ankommen. Auf Farquhar hat sie sich ihrer Vergangenheit gestellt und wieder Mut für die Zukunft gefasst. Sie wurde auch von ihren Brüder tatkräftig unterstützt. Endlich hat sie auch Mut gefunden, sich ihrer Mutter entgegenzustellen. Und dann ist da Rick, von dem sich Catriona angezogen fühlt. Doch kann sie im Vertrauen? Die Autorin hat auch dieses Mal wieder alles so gut beschrieben. Ich habe wunderbare Bilder vor meinem inneren Auge. Und auch alle Charaktere kann man sich wirklich lebhaft vorstellen. Ich habe mich in den Highlands wieder pudelwohl gefühlt.Ein absolutes Gute-Laune-Buch für unterhaltsame und vergnügliche Lesestunden. Das Cover hat für mich schon Wiedererkennungswert. Gerne vergebe ich für dieses tolle Lektüre 5 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks