Eine Hochzeit in den Highlands

von Katherine Collins 
3,3 Sterne bei63 Bewertungen
Eine Hochzeit in den Highlands
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (31):
RAMOBA79s avatar

Tolle Liebesgeschichte für Zwischendurch! :)

Kritisch (13):
Y

Nicht mein Geschmack!

Alle 63 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Eine Hochzeit in den Highlands"

Eine Liebesgeschichte auf Schottisch. Für alle die die Highlands, Schottland und Geschichten mit Happy-End lieben Über Eine Hochzeit in den Highlands Carolina Hildebrecht ist am Boden zerstört. Eben noch war sie in einer glücklichen Beziehung, bis sich ihr Freund unerwartet nach acht Jahren von ihr trennt. Nun steht sie alleine und ohne Wohnung da. Eine unerwartete Reise in die Highlands verschafft vielleicht Abhilfe, doch Carolina erwartet in der schottischen Einöde nur eines: Arbeit. Dort muss sie ausgerechnet eine romantische Hochzeit planen. Aber weder ihre Kollegin Sina, noch der schweigsame Verwalter Kendrick machen es ihr leicht, ihre Arbeit zu machen. Sina zieht sie ständig auf, mehr Spaß im Leben zu haben. Wie soll das funktionieren, wenn Kendrick ihr das Leben zusätzlich schwer macht? Warum bekommt er kaum ein freundliches Wort über die Lippen und warum ist es ihr überhaupt wichtig? Sie mag ihn ja schließlich selbst nicht – glaubt Carolina zumindest ... Erste Leserstimmen „eine tolle Liebesgeschichte in einer atemberaubenden Kulisse“ „erfrischend leichte Urlaubslektüre“ „liebenswerte Figuren und viele witzige Momente machen die Geschichte zu einem richtigen Gute-Laune-Buch“ „eine schöne, kurzweilige Geschichte mit der richtigen Portion Humor“ Über die Autorin Katherine Collins lebt mit ihren zwei kleinen Töchtern in einem kleinen Dörfchen inmitten des Vest. Als passionierte Leseratte kam sie schon in ihrer Jugend zum Schreiben. Seit 2014 veröffentlicht sie historische Liebesromane sowohl in Verlagen, als auch als Selfpublisherin. Angefangen mit Verzeih mir, mein Herz! hat sie bereits elf Veröffentlichungen, unter anderem bei Ullstein-Forever und dem Latos-Verlag, vorzuweisen. Unter dem Pseudoym Kathrin Fuhrmann schreibt die Autorin Liebesgeschichten, die mal mit Crime und mal mit Fantasy unterlegt sind. Dabei liegt ihr Fokus auf den Beziehungen ihrer Protagonisten.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783960871958
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:90 Seiten
Verlag:dp DIGITAL PUBLISHERS
Erscheinungsdatum:04.04.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne23
  • 3 Sterne19
  • 2 Sterne9
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    RAMOBA79s avatar
    RAMOBA79vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolle Liebesgeschichte für Zwischendurch! :)
    Die schottischen Männer...

    Inhalt:
    Carolina glaubt nicht mehr an die große Liebe. Sie hat in der Vergangenheit zu viele Enttäuschungen erlebt und versucht sich noch vom Scheitern ihrer langjährigen Beziehung zu erholen. Eine unerwartete Reise in die Highlands verschafft vielleicht Abhilfe? Doch Carolina erwartet in der schottischen Einöde nur eines: Arbeit. Ausgerechnet sie soll dort eine romantische Hochzeit planen.
    Aber weder ihre Kollegin Sina, noch der schweigsame Verwalter Kendrick machen es ihr leicht. Sina zieht Carolina ständig damit auf, dass sie zu wenig Spaß am Leben hat. Doch wie soll das funktionieren, wenn Kendrick kaum ein freundliches Wort über die Lippen bekommt. Und warum ist es ihr überhaupt wichtig? Sie mag ihn schließlich selbst nicht – glaubt Carolina zumindest …

    Das Buch ist gut und flüssig geschrieben. Die Charaktere passen gut zusammen. Liny ist ein wenig von ihrem Ex bedient, also entsprechend "zickig" und als sie auf den Schotten Lachlan trifft, weiss sie nicht, wie die beiden miteinander umgehen sollen.
    Die Landschaft ich gut beschrieben und die Story gefiel mir auch gut.

    Kommentieren0
    59
    Teilen
    T
    tanlin_11vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Es handelt sich um einen leichten Liebesroman ohne Tiefgang.
    Eine unerwartete Reise in die Highlands

    In dem Roman „Eine Hochzeit in den Highlands“ von Katherine Collins wird der Leser zusammen mit der Protagonistin Carolina in das schöne Schottland entführt.

    Die liebenswerte Carolina befindet sich seit acht Jahren in einer Beziehung, als sich ihr Freund unerwartet von ihr trennt. Von jetzt auf gleich hat sie keine Wohnung mehr und so kommt ihr der gemeinsame Auftrag mit ihrer Freundin Sina in den schottischen Highlands wie gerufen. Leider muss sie dort ausgerechnet eine romantische Hochzeit planen und der Verwalter des Anwesens trägt auch nicht gerade zu einer positiveren Situation bei. Und ihre Freundin Sina, rät ihr immer zu, mehr Spaß im Leben zu haben…
    Wenn ihr neugierig auf Carolinas Ausflug in die schottischen Highlands seid, es euch interessiert, wie sie mit dem schweigsamen Verwalter und ihrer Freundin Sina umgeht und wenn ihr wissen wollt, ob sie ihren Auftrag zur Zufriedenheit erfüllt, dann müsst ihr dieses Buch selber lesen.

    Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Er ist sehr flüssig und beinhaltet darüber hinaus sehr bildhafte Beschreibungen. Dadurch macht es Spaß das Buch zu lesen und man kann gut in die Geschichte eintauchen. Lediglich die erste Hälfte der Geschichte war mir etwas zu langwierig und ich habe sehr lange gebraucht, um mich mit Carolina zu identifizieren.

    Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, aufeinander abgestimmt und haben meine Sympathie mit der Zeit gewinnen können.

    Auch die Handlungen und Reaktionen der unterschiedlichen Charaktere werden anschaulich beschrieben. Leider habe ich sie zunächst aber als unglaubwürdig bzw. unrealistisch empfunden.

    Das Ende des Romans hat mir letztlich sehr gut gefallen, und rundet die Geschichte meiner Meinung nach gut ab.

    Fazit:
    Es handelt sich um einen leichten Liebesroman ohne Tiefgang.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Nelebookss avatar
    Nelebooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Liebesgeschichte, in die ich nicht sehr gut hineingefunden habe.
    Liebesgeschichte

    Inhalt: "Carolina Hildebrecht ist am Boden zerstört. Eben noch war sie in einer glücklichen Beziehung, bis sich ihr Freund unerwartet nach acht Jahren von ihr trennt. Nun steht sie alleine und ohne Wohnung da. Eine unerwartete Reise in die Highlands verschafft vielleicht Abhilfe, doch Carolina erwartet in der schottischen Einöde nur eines: Arbeit. Dort muss sie ausgerechnet eine romantische Hochzeit planen. Aber weder ihre Kollegin Sina, noch der schweigsame Verwalter Kendrick machen es ihr leicht, ihre Arbeit zu machen. Sina zieht sie ständig auf, mehr Spaß im Leben zu haben. Wie soll das funktionieren, wenn Kendrick ihr das Leben zusätzlich schwer macht? Warum bekommt er kaum ein freundliches Wort über die Lippen und warum ist es ihr überhaupt wichtig? Sie mag ihn ja schließlich selbst nicht – glaubt Carolina zumindest ..."

    Cover: Das Cover ist harmonisch, romantisch, abgestimmt, freundlich, farbenfroh und verspricht eine schöne Liebesgeschichte.

    Schreibstil: Der Schreibstil ist sehr gut, so dass ich wirklich sehr schnell und flüssig lesen kann.

    Meinung: Ich habe nicht ganz so gut in die Geschichte hinein gefunden. Ich fand es gerade in der ersten Hälfte nicht besonders interessant, eher etwas bizarr. Ich hatte die ganze Zeit ein Fragezeichen vor mir, da ich nicht ganzverstand, was das Ganze sollte. Ich spüre keine Funken, da ist keine tiefere Verbindung o.ä., sie schlafen einfach miteinander. Das war mir gerade in der ersten Häöfte alles etwas platt und nciht ganz nachvollziehbar. Das Drama schien mir übertrieben dramatisch gemacht - die Erklärung war dann doch sehr weit hergeholt. Die Welt weiß doch bestimmt von der Existenz von Lachlan. Zum Ende hin war es dann ganz okay und Happy Ends sind immer schön, denn so etwas erwartet man bei so einer Geschichte.

    Fazit: Eine Liebesgeschichte, mit der ich nicht richtig warm werden konnte.

    (c) Nelebooks

    Kommentieren0
    59
    Teilen
    F
    frenzelchen90vor einem Jahr
    Seichte Romantik in Schottland

    Meine Meinung: Eine Kurzgeschichte, die in der wunderbar beschriebenen Landschaft von Schottland spielt. Mit nur 90 Seiten hätte die Geschichte ruhig noch weiter ausgebaut werden können. An einigen Stellen springt die eine Handlung zu abrupt in die Nächste. Dadurch erfährt man viele Sachen allerdings nur oberflächlich und wünscht sich an vielen Stellen mehr Details. Nur die Liebesszenen werden sehr detailliert beschrieben, sind aber für mich in solchen Geschichten nicht sonderlich relevant.

    Mein Fazit: Ein Buch für zwischendurch!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Y
    YH110BYvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Nicht mein Geschmack!
    Eine Hochzeit in den Highlands

    Carolina ist Hochzeitsplanerin und ihr neuester Auftrag führt sie in die Highlands nach Schottland.Ihr Freund hat sich vor einigen Monaten nach 8jähriger Beziehung von ihr getrennt und so ist sie ganz froh, auf andere Gedanken kommen zu könne. In Schottland angekommen, läuft ihr gleich der knurrige und abweisende Verwalter Kendrick über den Weg. Die beiden sind sich gleich total unsympathisch, aber irgendwie ziehen sie sich doch gegenseitig an. Carolina passiert ein Missgeschick nach dem anderen und immer ist Kendrick in unmittelbarer Nähe...Der Roman war leider überhaupt nicht nach meinem Geschmack. Die Charaktere waren sehr oberflächlich beschrieben und ich konnte überhaupt keinen Zugang zu ihnen bekommen. Auch die Geschichte an sich konnte mich überhaupt nicht packen! Es kam mir vor, wie wenn ich einen billigen Liebesroman mit jeder Menge Sexszenen, aber ohne jeden Tiefgang lesen würde.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    J
    Jana_Zimmermannvor einem Jahr
    Romantik in der rauen Landschaft

    Eine Hochzeit in den Highlands“ – ja, das stelle ich mir auch für mich vor. Okay, ich bin schon verheiratet, aber man kann ja das Gelübde noch mal wiederholen. Ich liebe alte Häuser und Gemäuer. Die Autorin Katherine Collins beschreibt in ihrem Roman die Umgebung so, dass sie unmittelbar die Sehnsucht nach diesen ursprünglichen, imposanten Orten in mir geweckt hat. Das raue Klima, die Landschaft – das muss wunderbar sein. Und wie der Titel schon verrät, in „Eine Hochzeit in den Highlands“ geht es um Romantik – viel Romantik. Carolina soll ein Shooting für eine Hochzeit machen, dabei steht ihr im Moment gar nicht der Sinn nach Romantik, denn ihr langjähriger Freund hat sie mit einer anderen Frau betrogen und sich von ihr getrennt. In den Highlands trifft sie auf den Gutsverwalter Kendrick, der arg kurz angebunden ist, er erscheint rau und grob. Und ja, zwischen Carolina und Kendrick entwickelt sich etwas, was auch mir die Schmetterlinge in den Bauch gezaubert haben. Natürlich ist ihre Liebe nicht ohne Schwierigkeiten zu meistern. Und bei der Bewältigung dieser Diskrepanzen habe ich richtig mitgefiebert, meine Finger haben sich richtig beim Lesen verkrampft. Meines Erachtens könnte die Liebesgeschichte noch etwas mehr Tiefe vertragen, an manchen Stellen erscheint der Romanverlauf etwas konstruiert. Dennoch hat mir diese kleine und leichte Liebesgeschichte ein verzaubertes Lächeln ins Gesicht gezaubert.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    P
    Pisavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Nette Liebesgeschichte, flüssig zu lesen, manchmal etwas holprig
    Nette Liebesgeschichte

    Diesen Liebesroman habe ich fast am Stück durchgelesen. Er war packend.

    Das Kennenlernen der Liebenden fand ich etwas unglaubwürdig.  Dass ein wortkarger Einsiedler auf dem Felsen so gar keine Reaktion zeigt, schien mir weit hergeholt.
    Schön war die Darstellung der beiden Freundinnen, die so ganz verschieden sind. Wie Sina "zwitschert und mit den Wimpern flattert" konnte ich mir richtig gut vorstellen.
    Manche Passagen waren mir zu ausführlich und langatmig (insbesondere die Liebesszenen), vor allem im Vergleich mit dem Rest des Buches, der mehr Details vertragen hätte.
    Etwas gestellt fand ich, wie sich Carolina von ihrem "Einsiedler" angezogen fühlt, aber ihn immer wieder zurückstößt. Ebenso die zahlreichen Missgeschicke, die ihr gerade dann passieren, wenn er in der Nähe ist.

    An wenigen Stellen fielen mir sprachliche Fehler auf, z.B. S.34: ihr höhnisches Kommentar, S.81: ich erstarrte und schob ihn von mich, S. 7: gewohnt statt gewöhnt.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    niknaks avatar
    niknakvor einem Jahr
    Kurzmeinung: eine einfache und leichte Sommerlektüre
    eine Hochzeitsplanerin in den Highlands


    Inhalt:
    Carolina Hildebrecht soll eine romantische Hochzeit in den Highlands planen. Das kommt ihr gerade recht, da sie somit Ablenkung erwartet, nachdem sich ihr Freund nach acht Jahren von ihr getrennt hat. Doch auch ihre Freundin und Kollegin Sina kann sie nicht allzu sehr unterstützen. Sie zieht sie ständig damit auf, mehr Spaß im Leben zu haben und nicht alles immer so pessimistisch zu sehen.Dazu kommt noch der schweigsame Verwalter Kendrick, der ihr das Leben und somit auch ihre Arbeit zusätzlich schwer macht. Er bekommt kaum ein freundliches Wort über die Lippen. Doch warum macht ihr das überhaupt etwas aus, da sie ihn ja eigentlich gar nicht mag - zumindest glaubt sie das.

    Mein Kommentar:
    Die Autorin Katherine Collins hat einen einfachen und leichten Schreibstil, der sich schnell lesen lässt.

    Die Geschichte ist in der Ich - Perspektive  von Caroline geschrieben, wodurch man einiges von ihr erfährt. Ihre Gedanken sind klar ersichtlich und durch eine andere Schriftart sehr gut von der restlichen Geschichte zu unterscheiden.

    Leider werden die anderen Personen nicht so genau beschrieben, sodass man nicht richtig warm mit ihnen wird, da sie eher oberflächlich bleiben.

    Dafür war die Landschaft toll und eindrucksvoll beschrieben. Diese konnte man sich auch sehr gut vorstellen und bekam ein gutes Bild der Gegend. Das gefiel mir sehr gut, da ich noch nie in Schottland war.

    Die Handlung war klar und deutlich erzählt, aber ohne wirklichen Tiefgang, was mir leider ein wenig gefehlt hat. Trotzdem war sie schön zu lesen und hat den Leser in eine Welt zum Träumen eingeladen und für ein paar entspannte Lesestunden gesorgt.

    Mein Fazit:
    Eine leichte Sommerlektüre, die den Leser zum Träumen einlädt und bei der man nicht viel Nachdenken muss.

    Ganz liebe Grüße,
    Niknak

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    K
    Kiki77vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein romantischer Roman, der zum Träumen einlädt.
    Gefühlsdusselei



    "Eine Hochzeit in den Highlands" von Katherine Collins ist ein wunderbarer Liebesroman. Erst lernt man Liny und Lachlan kennen. Sie verstehen sich anfangs wenig und kommen sich klassisch bei Unwetter in einer Scheune näher. Danach begegnen sie sich gerne und öfter, auch an bizarren Orten. Lachlan verschweigt mehr oder weniger seine Lebensgeschichte. Daraufhin kommt es zu großen Missverständnissen, denn Lachlan hat einen Zwillingsbruder. Am Ende kommt es doch zur Hochzeit der Liebenden.
    Eine romantische Liebesgeschichte, die durchaus noch ausbaufähig gewesen wäre, mich aber hier und da zum Lächeln gebracht hat. Genau das Richtige um vom Alltag abzuschalten und ins Träumen zu geraten. Schönes Buch!!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    C
    ConnySchvor einem Jahr
    Highland-Romantik

    Diese ist angesagt im Roman „Eine Hochzeit in den Highlands“ von Katherine Collins.


    Carolina, Liny genannt, ist zusammen mit ihrer Freundin Sina beruflich in den schottischen Highlands, um auf dem Anwesen Farquhar eine Hochzeit vorzubereiten. Weit ab jeglicher Zivilisation zwischen Schafherden und einem etwas wortkargen und attraktiven Hirten – Lachlan Kendrick.

    Die beiden scheinen sich nicht besonders zu mögen, geraten sie doch ständig aneinander. Liegt dies an Linys schroffer Art oder vielleicht an seiner Wortkargheit?

    Im Laufe der Hochzeitsvorbereitungen auf Farquhar kommen sich Liny und Lachlan immer wieder näher. Doch ist das zwischen Ihnen nur Leidenschaft oder Liebe? Man fiebert beim Lesen richtig mit, ob aus der kleinen Zicke und dem oft finster dreinblickenden Schotten mehr wird.

    Als es zu einem Zwischenfall kommt, der sogar in der Presse landet, verliert Liny ihren Job. Zudem fühlt sie sich von Lachlan verraten, war er doch nicht ganz ehrlich zu ihr, was ihn selbst betrifft… Handelt es sich dabei einfach nur um ein großes Missverständnis? Gibt es womöglich eine ganz einfache Erklärung? Lachlan möchte Liny überzeugen, dass es sich lohnt, sich aufeinander einzulassen, daher reist er zu ihr nach London. Wird Liny sich ihren wahren Gefühlen stellen und den beiden eine Chance geben? Kommt es zu einer Hochzeit in den Highlands? :)


    In der Geschichte geht es oft hoch her. Mal können Liny und Lachlan nicht voneinander lassen, ein anderes Mal schlagen sie sich fast die Köpfe ein. Trotz diesem Hin und Her ist das Buch schön zu lesen und sogar fast zu kurz. :)

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    DIGITALPUBLISHERS_Verlags avatar

    Neue Leserunde für eine Liebesgeschichte auf Schottisch!

    Heute starten wir eine Leserunde für eine romantische Liebesgeschichte: In Eine Hochzeit in den Highlands von Katherine Collins. Was euch erwartet? 

    Carolina Hildebrecht ist am Boden zerstört. Eben noch war sie in einer glücklichen Beziehung, bis sich ihr Freund unerwartet nach acht Jahren von ihr trennt. Nun steht sie alleine und ohne Wohnung da. Eine unerwartete Reise in die Highlands verschafft vielleicht Abhilfe, doch Carolina erwartet in der schottischen Einöde nur eines: Arbeit. Dort muss sie ausgerechnet eine romantische Hochzeit planen. Aber weder ihre Kollegin Sina, noch der schweigsame Verwalter Kendrick machen es ihr leicht, ihre Arbeit zu machen. Sina zieht sie ständig auf, mehr Spaß im Leben zu haben. Wie soll das funktionieren, wenn Kendrick ihr das Leben zusätzlich schwer macht? Warum bekommt er kaum ein freundliches Wort über die Lippen und warum ist es ihr überhaupt wichtig? Sie mag ihn ja schließlich selbst nicht – glaubt Carolina zumindest …

    Hier geht es zur Leseprobe: 
    http://www.digitalpublishers.de/2017/05/eine-hochzeit-in-den-highlands

    Neugierig geworden? Dann macht mit! Wir verlosen 20 Freiexemplare des E-Books unter allen Bewerber/innen!

    Zur Autorin: Katherine Collins lebt mit ihren zwei kleinen Töchtern in einem kleinen Dörfchen inmitten des Vest. Seit 2014 veröffentlicht sie historische Liebesromane sowohl in Verlagen, als auch als Selfpublisher. Unter dem Pseudoym Kathrin Fuhrmann schreibt die Autorin Liebesgeschichten, die mal mit Crime und mal mit Fantasy unterlegt sind.

    Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks