Verliebt wider Willen

von Katherine Collins 
3,7 Sterne bei3 Bewertungen
Verliebt wider Willen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Bjjordisons avatar

Stellenweise leider etwas zäh, aber ansonsten sehr nette Charaktere

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Verliebt wider Willen"

England, 1815: Lady Amelie Mannings will eines ganz sicher nicht: heiraten. Nachdem sie beinahe auf einen Hochstapler hereingefallen wäre, hält sie sich fern von allen Männern. Doch als Tochter des Duke of Kent ist sie in der Londoner Gesellschaft heiß begehrt. Vor allem vom gutaussehenden Julien Moore, der als Verführer und Frauenheld gilt. Obwohl Amelie ihn ein ums andere Mal abweist, lässt Julien nicht locker. Schließlich geraten die beiden in eine verfängliche Situation und die Hochzeit scheint unvermeidlich. Doch Amelie würde lieber ins Kloster gehen, als einen Mann zu heiraten, der sie offenbar nicht liebt … Von Katherine Collins sind bei Forever in der Regency-Reihe erschienen: Melodie der Hoffnung Tränen des Herzens Verliebt wider Willen

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958181489
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:298 Seiten
Verlag:Forever
Erscheinungsdatum:02.12.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    laraundlucas avatar
    laraundlucavor 2 Jahren
    Verliebt wider Willen

    Inhalt:

    England, 1815: Lady Amelie Mannings will eines ganz sicher nicht: heiraten. Nachdem sie beinahe auf einen Hochstapler hereingefallen wäre, hält sie sich fern von allen Männern. Doch als Tochter des Duke of Kent ist sie in der Londoner Gesellschaft heiß begehrt. Vor allem vom gutaussehenden Julien Moore, der als Verführer und Frauenheld gilt. Obwohl Amelie ihn ein ums andere Mal abweist, lässt Julien nicht locker. Schließlich geraten die beiden in eine verfängliche Situation und die Hochzeit scheint unvermeidlich. Doch Amelie würde lieber ins Kloster gehen, als einen Mann zu heiraten, der sie offenbar nicht liebt.

    Meine Meinung:

    Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und vor allem passend zur Zeit und zur Atmosphäre. Das Buch hat sich sehr locker lesen lassen.

    Das Setting hat mir sehr gut gefallen und wurde sehr schön und bildreich beschrieben. Ich konnte mir sowohl die Umgebung als auch die Personen, die Mode und die Atmosphäre bildlich vorstellen. Alles wirkte authentisch und zeitlich passend. 

    Auch die Idee und die Handlung hat mir im Großen und Ganzen gut gefallen. Allerdings war mir das Hin und Her doch etwas zu viel des Guten. Dadurch hat sich die Story teilweise etwas gezogen und vor allem hat sich vieles wiederholt.

    Die Charaktere waren sehr lebendig und authentisch gezeichnet. 
    Julien mochte ich gleich, er war mir sehr sympathisch. Trotz der ganzen Abweisungen und Beschuldigungen hat er nicht aufgegeben und um seine Liebe gekämpft.

    Amelie ging mir teilweise etwas auf die Nerven. Sie war zickig und teilweise bockig wie ein Kind, war für keine Erklärungen offen, hat stur auf ihrer Meinung beharrt. Das war manchmal etwas übertrieben.

    Alles in allem ein netter Roman vor einer tollen Kulisse, der mich zwar nicht ganz überzeugen und abholen konnte, mich dennoch in eine interessante Zeit katapultiert hat.

    Fazit:

    Eine nette Geschichte vor einer tollen historischen Kulisse.

     

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Bjjordisons avatar
    Bjjordisonvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Stellenweise leider etwas zäh, aber ansonsten sehr nette Charaktere
    Verliebt wider Willen

    Also ich muss mal wieder ein großes Lob an den Coverdesigner, mir gefällt es sehr gut mit dieser schönen Farbgestaltung und Schriftauswahl.
    Die Geschichte hat mir im Prinzip ganz gut gefallen, denn ich fand die Grundidee, wie sich Amelie versucht zu weigern und durchzusetzen, dass sie Julien nicht heiraten muss, ganz interessant und dachte es könnte ja ganz witzig werden.
    Leider wurde ich aber etwas enttäuscht, .denn ich fand es hat sich stellenweise extrem gezogen, wenn man über das ganze Hin und Her zwischen den beiden lesen muss. Zuerst will sie, dann wieder nicht, dann will sie wieder doch und dann wieder nicht. Wie gesagt stellenweise war es recht zäh, was ich sehr schade fand.
    Die beiden Hauptcharaktere fand ich aber im Großen und Ganzen eigentlich sehr sympathisch. Hier im Besonderen Julien, denn ich finde es richtig bewundernswert, wie hartnäckig er war. Ich glaube heutzutage würden sich das die Wenigsten gefallen lassen und solange warten.
    Amelie fand ich in Ordnung. Ehrlich gesagt war sie mir etwas zu oberflächlich und ich kann auch ehrlich gesagt nicht verstehen, wie man solange braucht und einwilligt um zu heiraten.
    Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Die Autorin hat eine angenehme Atmosphäre in diesem historischen Roman erzeugt. Das Buch lässt sich recht flüssig lesen.

    Fazit:

    3 von 5 Sterne. Netter historischer Liebesroman, der mich leider nicht ganz überzeugen konnte. Schade

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    BettinaKiralys avatar
    BettinaKiralyvor einem Monat

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks