Das Weihnachtscafé in Manhattan

von Katherine Garbera 
4,7 Sterne bei14 Bewertungen
Das Weihnachtscafé in Manhattan
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

readyreaders avatar

Sehr schöner Winterroman, der einem Lust auf die kuschelige Jahreszeit macht!

Tigerbaers avatar

Nett geschrieben, wenn auch die Protagonisten etwas blass bleiben.

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Weihnachtscafé in Manhattan"

Die ersten Schneeflocken fallen, ein Kribbeln liegt in der Luft, und über die Fifth Avenue zieht der köstliche Duft von Schokoladentorte - das festlich geschmückte Candied Apple Café ist bereit für Weihnachten!

Hotelchef Mads Eriksson lässt sich von der besinnlichen Stimmung nicht anstecken. Es ist das erste Weihnachtsfest seit dem Verlust seiner Frau, und seine sechsjährige Tochter Sofia hat zusammen mit ihrer Mutter den Glauben an Santa Claus verloren. Doch als er Iona, die schöne Besitzerin des Candied Apple Cafés, kennenlernt, beginnt Mads gefrorenes Herz zu tauen. Wird er etwa sein ganz persönliches Weihnachtswunder erleben?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783956498381
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.10.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    AntjeDomenics avatar
    AntjeDomenicvor 21 Stunden
    Mein Start in die Weihnachtsbüchersaison 2018 :)

    Dieses Cover war Liebe auf den esten Blick. Zudem klang der Klappentext auch vielversprechend. Es war mein erstes Weihnachtsbuch im Jahr 2018 und ich bin froh, das es mir auch so gut gefallen hat. Denn von der Autorin kannte ich nichts und der Name sagte mir auch nichts. Daher eine reine Coverliebe.



    Schon nach den ersten Seiten war ich in der Weihnachtszeit und konnte mir bildlich vorstellen, wie die Schauplätze aussehen und die Weihnachtsdekoration überall prangt. Weihnachten und dann noch New York - perfekter geht es nicht!



    Katherine sowie Mads und seine Tochter Sofia lernen wir in diesem Buch näher kennen und auch lieben. Katherine führt ein Cafe und Mads ein Hotel. Durch berufliche Wege finden die Beiden zu einander und lernen sich kennen. Mads und Sofia haben vor einiger Zeit eine wichtige Person verloren. Mads Frau und Sofias Mutter. Die Zwei umgehen daher die Weihnachtszeit und haben keine Traditionen. Sofia glaubt auch nicht mehr an den Weihnachtsmann und den Zauber.



    Mads hat es schwer und denkt, das er Sofia nicht die Mutter ersetzen kann. Katherine hingegen hat die kleine Sofia auf Anhieb gern und immer wieder kommt es zu Treffen der Drei. Bis eines Tages ein Kuss passiert und beide wissen nicht was los ist.
    Die Charaktere sind wundervoll beschrieben und das Setting ist super. Eine bessere Stadt und Zeit hätte die Autorin dafür nicht finden können. Die Schreibweise ist flüssig und ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen. Es hat mich berührt und auch die Geschichte der Drei war bewegend mit den Geschichten jeder Einzelner.


    Absolute Empfehlung!!!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    H
    hexegilavor 2 Tagen
    Geht ans Herz

    Schönes ansprechendes Cover und Neugier erwecke der Klappentext.
    Es war schon seltsam , im sonnigen Herbst , im Garten zu sitzen und ein Weihnachtsbuch zu lesen,...... aber es hat sich gelohnt.
    Die Weihnachtszeit startet und der Hotelchef Mads hat mit seiner Tochter überhaupt keine Lust darauf, denn es ist das erste Weihnachten ohne die Ehefrau und Mama.
    Dann trifft er auf Iona und sie bringt sein Leben etwas durcheinander.
    Eine schöne Weihnachtsgeschenke mit dem Wunder Effekt.
    Der flüssige leicht zu lesende Schreibstil, fesselt den Leser und nimmt ihn mit auf eine fantastische Reise.
    Eine Leseempfehlung mit verdienten 5☆☆☆☆☆ vergebe ich gerne
    Danke an Netgalley und dem MIRA Taschenbuch Verlag für die Bereitstellung dieses tollen EBooks. Meine persönliche Meinung wurde dadurch in keinster Weise beeinflusst.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    readyreaders avatar
    readyreadervor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Sehr schöner Winterroman, der einem Lust auf die kuschelige Jahreszeit macht!
    Winterzauber

    Iona ist  ein echter Workaholic. Sie liebt ihr kleines Café und steckt all ihre Mühe hinein und vergisst dabei fast ihr Privatleben. Auch ihre früheren Beziehung sind klaglos gescheitert.
    Doch eines Tages trifft sie Mads und seine bezaubernde sechsjährige Tochter Sofia. Anfangs waren sie nur geschäftlich miteinander involviert, doch als sie herausfanden, dass sie Nachbarn sind und die kleine Sofia eine neugewonnene Freundin in ihr sah, konnten sie weitere Treffen und Kennenlernen unmöglich verhindern.
    Doch Mads Vergangenheit stellt ein Hindernis für die beiden dar, denn er ist verwitwet und seine Frau ist letztes Jahr kurz nach Weihnachten verstorben. Es ist das erste Mal Weihnachten ohne seine Frau an seiner Seite. Er trauert um sie, aber gleichzeitig fühlt er sich unglaublich zu Iona angezogen. Somit entsteht ein Gefühlschaos mit dem sie zu kämpfen haben.

    Die Geschichte ist wirklich super. Ich habe sie in einer Nacht  durchgelesen, was nur bei einem sehr flüssigen und schönen Schreibstil möglich ist. Die Umgebung und Atmosphäre wurde detailliert beschrieben, sodass man die winterliche, weihnachtliche Atmosphäre fast selber spüren konnte.

    Die Charaktere mag ich auch sehr gerne, aber Sofia ist eindeutig mein Lieblingscharakter. SIe wirkt zwar sehr erwachsen für ihr Alter, jedoch hat sie so eine süße Persönlichkeit, dass man sie ins Herz schließen muss.
    Bei Iona und vor allem bei Mads hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht. Mir fehlte ein wenig Romantik und Liebe zwischen den beiden. Es wird natürlich klar, dass die beiden sich mögen, dennoch hätte ich mir mehr Chemie zum Beispiel in Gesprächen zwischen den beiden gewünscht.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Tigerbaers avatar
    Tigerbaervor 3 Tagen
    Kurzmeinung: Nett geschrieben, wenn auch die Protagonisten etwas blass bleiben.
    Das Weihnachtscafé in Manhattan

    Ich durfte „Das Weihnachtscafè in Manhattan“ von Katherine Garbera im Rahmen einer Leserunde lesen.

    Iona betreibt gemeinsam mit ihren zwei besten Freundinnen das erfolgreiche „Candied Apple Cafè“ in der Fifth Avenue und hat sich mit diesem Unternehmen einen großen Lebenstraum erfüllt. Sie geht auf in ihrer Arbeit und besonders die Vorweihnachtszeit liebt sie mit allem, was dazu gehört.

    Der Hotelchef Mads Eriksson vergräbt sich in seiner Arbeit und verdrängt mit aller Macht jeden Gedanken an die Weihnachtszeit. Seine Frau ist gestorben und vor ihm und seiner sechsjährigen Tochter Sofia liegt das erste Weihnachtsfest ohne die geliebte Mutter und Ehefrau.

    Im Interesse einer geschäftlichen Zusammenarbeit treffen Mads und Iona aufeinander. Beide sind sich sehr sympathisch und können eine gegenseitige Anziehung nicht leugnen, doch sind sie nach den Verletzungen der Vergangenheit bereit wieder jemanden in ihr Herz zu lassen?

    Das Setting der Geschichte im vorweihnachtlichen New York erzeugt eine schöne Atmosphäre. Man sieht beim Lesen das Funkeln der Lichter vor sich und vermeint den Duft der heißen Schokolade, die in Ionas Café getrunken wird zu riechen.

    Auch der flüssige und leicht verständliche Schreibstil zieht schnell in den Sog der Handlung und die Buchseiten blättern sich ganz fix um.

    Mads und Iona sind sympathische Charaktere, wobei es mir beim Lesen vor allem die sechsjährige Sofia angetan hat. Mads Tochter treibt die Handlung auf ihre ganz eigene Art voran und bringt an manchen Stellen Schwung in die Geschichte, die dem ganzen Verlauf gut tut.

    Bei aller grundsätzlichen Sympathie sind Mads und Iona mir als Hauptprotagonisten ein wenig fern geblieben, erscheinen stellenweise etwas blass. Informationen, Gedanken oder auch gefühlsmäßige Entwicklungen der Beiden kommen zwar in der Geschichte vor, aber dieses werden an – für mein Empfinden – zu vielen Stellen in einem oder zwei Nebensätzen abgehandelt und so fehlt mir etwas der emotionale Tiefgang.

    „Das Weihnachtscafé in Manhattan“ bietet eine leichte Lovestory, die mit viel vorweihnachtlichem Flair punkten kann und Lust auf die Advents- und Weihnachtszeit macht.

    Von mir gibt es 3 Bewertungssterne!

    Vielen Dank an MIRA Taschenbuch für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    dont_know_anymores avatar
    dont_know_anymorevor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Ein wunderschöner Weihnachtsroman, der das Herz berührt
    Ein besonderer Weihnachtszauber

    Das Cover:

    Das Cover ist wunderschön weihnachtlich gestaltet mit Kakaobechern und Keksen und im Hintergrund sieht man das Leuchten einer Lichterkette. Ich finde das Cover sehr passend zu dem Buch, da es romantisch ist und ein schönes Gefühl von Weihnachten vermittelt.

    Der Schreibstil:

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig. Die Schauplätze im Buch werden sehr detailliert, aber dabei auch mit so viel Gefühl beschrieben, sodass man das Gefühl hat wirklich in dieser zauberhaften Weihnachtswelt zu sein. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Iona und Mads geschrieben, sodass man einen guten Einblick in ihre Gefühlswelt bekommt und sie dadurch auch sehr gut kennenlernt. Die Autorin versteht sich sehr gut darin ihre Protagonisten sehr authentisch und liebenswert zu charakterisieren.

    Die Charaktere:

    Iona ist ein hilfsbereiter und liebevoller Charakter, der nach wie vor in Weihnachten eine magische Zeit sieht und ihren Glauben daran am liebsten mit der ganzen Welt teilen möchte. Während des Verlauf des Buches macht Iona eine Verwandlung durch, da sie nach und nach versucht ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und die Prioritäten in ihrem Leben neu setzt.

    Mads ist ein liebevoller Vater und versucht nach dem Tod seiner Frau seine Tochter alleine groß zuziehen und dabei gleichzeitig seine Arbeit zu bewältigen. Er und Sofia versuchen immernoch den Verlust ihrer Frau und Mutter zu verarbeiten und stehen dem Weihnachtsfest eher mit negativen Gefühlen gegenüber. Besonders gefallen hat mir, dass während der Geschichte Sofia und Mads immer positiver wurden unter dem Einfluss von Iona.

    Die Geschichte:

    Zu Beginn ist die Beziehung zwischen Iona und Mads rein geschäftlich aber schnell entwickelt sich zwischen ihnen eine ganz besondere Beziehung, die sich langsam Stück für Stück aufbaut. Im Mittelpunkt steht auch immer Sofia, die Tochter von Mads, da sie ihren Glauben an den Weihnachtsmann, nach dem Tod ihrer Mutter verloren hat. Beide, Mads und Sofia haben noch stark an diesem Verlust zu arbeiten, sodass sich beide nicht auf das Weihnachtsfest freuen. Iona hingegen liebt das Weihnachtsfest und die besondere Magie, die es mit sich bringt.

    Beide, Iona wie Mads tragen ein Päckchen aus ihrer Vergangenheit mit sich, dass sie noch bewältigen müssen. Doch durch ihre besondere Beziehung zueinander, helfen sie sich gegenseitig, die Vergangenheit hinter sich zu lassen.

    Mein Fazit:

    Am Anfang hatte ich ein wenig Bedenken, ob ich mich jetzt schon für ein Weihnachtsbuch begeistern kann, vor allem, da gerade draußen noch die Sonne scheint. Die Autorin hat es jedoch geschafft mich mit ihrer Weihnachtswelt in dem Buch zu fesseln, da sie einfach eine wunderschöne Atmosphäre in dem Buch geschaffen hat. Durch die sehr authentischen Protagonisten konnte man sich gut in ihre Lage versetzen und hat mit ihnen mitgefiebert. Das Buch hat einfach die perfekte Mischung aus Humor, Liebe und eine Prise Erotik.

    Für mich 5 von 5 Sternen !!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Kelo24s avatar
    Kelo24vor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Ein romantisches, zauberhaftes, herzerwärmendes Buch, das die Magie der Weihnacht versprüht
    Die Magie der Weihnacht

    Bereits im Oktober bei strahlendem Sonnenschein ein Weihnachtsbuch zu lesen habe ich zunächst als persönliche Herausforderung angesehen. Allerdings waren diese Befürchtungen völlig überflüssig.

     

    Mads, ein Hotelier, und Iona, Mitinhaberin eines Cafes mit schokoladigen Leckereien, treffen sich geschäftlich, um über eine Zusammenarbeit zu verhandeln. Aus dieser Geschäftsbeziehung wird plötzlich überraschend mehr – es prickelt auf beiden Seiten… Aber sind die Zwei auch wirklich bereit für eine neue Beziehung? Beide haben ihr eigenes Päckchen zu tragen: Iona trauert noch ihrem Freund nach, der inzwischen mit ihrem Bruder verlobt ist, und Mads hat vor nicht ganz einem Jahr seine Frau nach schwerer Krebserkrankung verloren und versucht seitdem, seiner 6-jähriges Tochter auch die Mutter zu ersetzen.

    Sofia ist ein zauberhaftes kleines Mädchen, das alle um den Finger wickelt, allerdings ist die durch den Verlust ihrer Mutter geprägt und glaubt auch nicht mehr an die Magie der Weihnacht, schon gar nicht an den Weihnachtsmann. Und das zur Adventszeit in New York mit Unmengen an Lichterketten, Weihnachtsdeko, leckeren Weihnachtsdüften und noch mehr hohoho an jeder Ecke?

     

    Es wird abwechselnd aus der Perspektive von Mads und Iona erzählt, so dass man am Leben der beiden teilnehmen kann. Sie werden irgendwie magisch voneinander angezogen, so können nicht mit-, aber auch nicht ohne einander.

    Beide Protagonisten sind sehr authentisch und lebensnah beschrieben und ihr jeweiliges Gefühlsleben nach den erlittenen Schicksalsschlägen lässt sich so gut nachvollziehen. Iona möchte weder eine Affäre noch der Notnagel sein. Erst recht nicht, da sie sich mit Sofia angefreundet hat und immer mehr erkennt, dass ihr Wunsch nach einer eigenen Familie immer größer wird. Mads wird von seinen Schuldgefühlen seiner verstorbenen Frau Gill gegenüber fast zerrissen, möchte Iona gegenüber aber auch keine zu großen Versprechungen machen.

     

     

     

    Eingebettet in diesen amerikanischen Weihnachtswahn – denn irgendwann fand ich es dann doch ein bisschen üppig mit vorweihnachtlichen Veranstaltungen, Einladungen, Unternehmungen, christmasparties – ist der Autorin ein romantischer und herzerwärmender Wohlfühlroman gelungen, der aus jeder Seite weihnachtlich nach Lebkuchen, Zimt und Schokolade duftet und dem es gelungen ist, mich auch bei 20 Grad Außentemperatur in weihnachtliche Stimmung zu versetzen.

     

    Und wer jetzt immer noch wissen möchte, ob Sofia wieder die Magie der Weihnacht wieder findet, liest am besten selbst dieses zauberhafte Buch.


    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Bjjordisons avatar
    Bjjordisonvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Schöne Atmosphäre
    Tolle Geschichte...

    Ich muss ja sagen, dass ich ein absoluter Weihnachtsfan bin und ich mich riesig freue, dass nun schon die ersten Bücher, die Weihnachten aufgreifen, erhältlich sind. So habe ich nun auch aus diesem Grund zu dieser tollen Geschichte hier gegriffen.

    Wir sind in New York und treffen auf Mads. Dieser ist ein Hotelchef, hat eine Tochter und steckt in einer Krise. Man erfährt im Laufe der Handlung mehr darüber und zwar hat er seine Frau verloren und dadurch hat man auch absolutes Verständnis für ihn. So trifft er nun auf Iona und die beiden kommen sich näher.

    Das Buch fand ich wirklich unterhaltsam. Es war sehr emotional zu sehen, wie Mads versucht sich zu ändern und nicht mehr so verschlossen zu sein. Die Autorin hat die ganze Sache aus meiner Sicht sehr langsam angehen lassen, was aber sehr passend war. Irgendwie fand ich es auch ganz niedlich, wie Mads und seine Tochter interagieren. Wirklich sehr schön. Die Autorin hat auch die Beziehung von Iona und Sofia, die Tochter, sehr toll aufgebaut. Man merkt zu Beginn, wie Iona sich nicht ganz sicher ist, ob sie einen Mann mit Kind will oder nicht. Allerdings finde ich die Chemie zwischen den beiden einfach wirklich harmonisch.

    Das Setting in New York ist sehr schön gewählt. Es wurde von der Autorin klasse beschrieben und auch die Stimmung, die vor Weihnachten herrscht, wirkte auf mich zum greifen sehr nahe. Ich muss sagen, dass ich mich schon dezent in Weihnachtsstimmung befinde. Auch gewisse Details wurden beschrieben, wie die Baumzeremonie beispielsweise.

    Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Iona und Mads, aber auch seine Tochter, waren liebevoll beschrieben und ich konnte die Handlung von diesen sehr gut nachvollziehen. Einfach nur toll. Ich würde auch beide als sympathisch bezeichnen und auf mich machten beide auch einen sehr netten Eindruck, obwohl Mads zu Beginn etwas miesepetrig wirkte und ich etwas brauchte bis ich mit ihm warm wurde.

    Die Schreibweise war sehr locker und flüssig. Die Autorin schreibt sehr emotional, aber ich war zugleich auch wirklich gefesselt, denn ich finde die Geschichte wirklich faszinierend. Die Weihnachtsstimmung in der Geschichte ist vorhanden und das fand ich wichtig bei einem Buch mit diesem Setting. Der Handlung konnte man gut folgen, denn alles war sehr gut verständlich.

    Das Cover gefällt mir gut, obwohl ich mich über mehr Weihachten sehr gefreut hätte.

     

    Zur Autorin:

    Katherine kann sich nichts Schöneres vorstellen, als zu schreiben. Jedes Buch gibt ihr die Gelegenheit, die unterschiedlichen Verhaltensmuster der Menschen hervorzuheben. Leidenschaftliche Liebesromane zu verfassen, bedeutet für sie die Verwirklichung eines Traumes.

    Quelle:  Verlag

     

    Fazit:

    4 von 5 Sterne. Emotionale Geschichte, die toll unterhaltsam ist. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

     

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    ul-le-lis avatar
    ul-le-livor 10 Tagen
    Romantischer geht nicht.

    Das Cover und der Klappentext versprechen eine romantische Geschichte und ich wurde auch nicht enttäuscht. Einer meiner Träume ist Weihnachten in New York zu erleben und mit der Geschichte habe ich einen sehr guten Eindruck von der Stimmung in Manhattan vor Weihnachten erhalten. Iona wurde bei ihrer letzten Beziehung mal wieder enttäuscht und hat sich in ihre berufliche Aufgabe gestürzt. Gemeinsam mit ihren Freundinnen hat sie ein Café mit angeschlossen Geschäft, in dem sie ihre Pralinen verkaufen. Genau diese Schokoladenspezialitäten will Mads für sein Luxushotel erwerben. Mads und seine Tochter Sofia müssen sich das erste Mal alleine in der Vorweihnachtszeit zurechtfinden, nachdem ein Jahr zuvor Ihre Frau und Mutter gestorben ist. Sie wünschen sich eine unbeschwerte Zeit um den Zauber genießen zu können, die Trauer ist aber noch zu präsent. Iona mit ihrer fröhlichen Art und ihrer Vorfreude auf Weihnachten zeigt den beiden neue Wege auf. Die drei bilden bald ein gutes Trio und Sofie findet in Iona eine gute Freundin. Mads und Iona kommen sich schnell näher aber ihre Verluste hindern sie daran sich ganz aufeinander einzulassen. Die Geschichte ist wunderschön geschrieben und der Zauber von Weihnachten in New York ist von der ersten bis zur letzten Seite spürbar. Ich habe das Buch bestimmt nicht zum letzten Mal gelesen und werde es weiter empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Buchstabenwurms avatar
    Buchstabenwurmvor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Ein ganz bezaubernder Weihnachtsroman, der dem Leser Zuversicht vermittelt, eine Chance auf das Glück und mich in weihnachtliche Stimmung ve
    Das Weihnachtscafè in Manhattan - Katherine Garbera

    Das  weihnachtliche Cover ist wunderschön und hat meine Aufmerksamkeit sofort geweckt. Von der Autorin Katherine Garbera habe ich noch kein Buch gelesen, es war das erste Ebook und es hat mich in eine weihnachtliche Stimmung versetzt, die sich während des Lesens noch verstärkt hat.

    Das Liebesleben von Iona, der Mitbesitzerin des sehr erfolgreichen Candied Apple Cafés in New York, das sie zusammen mit ihren Freundinnen Cici und Hayley eröffnet hat, ist leider erfolgloser als das Café. Ihr letzter Freund Nico hat sich in ihren Bruder Theo verliebt und sie verlassen. Dennoch freut sich Iona auf die Weihnachtszeit. Als sie im Rahmen einer möglichen geschäftlichen Kooperation zwischen ihrem Café und einer Hotelkette den Besitzer des Hotels - Mads und seine Tochter Sofia kennenlernt, merkt sie, wie sehr sie sich eine eigene Familie wünscht. Doch ist Mads überhaupt in der Lage eine neue Beziehung einzugehen? Erst im letzten Jahr nach Weihnachten hat er seine geliebte Frau Gill nach jahrelangem Kampf an den Krebs verloren und sowohl er als auch seine sechsjährige Tochter Sofia leiden noch immer unter dem Verlust. So sehr, dass Sofia sogar fest davon überzeugt ist, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt. Iona und Sofia verstehen sich allerdings auf Anhieb sehr gut und auch Mads scheint nicht resistent gegen Ionas Charme zu sein. Ist es möglich, dass Iona seiner Tochter Sofia den Glauben an den Weihnachtsmann und eine schöne Weihnachtszeit zurückbringen kann? Auch Iona möchte unbedingt Zeit mit Sofia und Mads verbringen, allerdings will sie vermeiden, dass ihr Herz erneut gebrochen wird…

    Das Buch ist sehr flüssig zu lesen, aufgrund des lockeren Schreibstils und sorgt für ein entspanntes Lesen. Die Kapitel werden aus der Perspektive von Iona und Mads erzählt, dadurch erhält man einen guten Einblick in das Leben der beiden Protagonisten. Katherine Garbera versteht es, die Protagonisten hervorragend zu charakterisieren, authentisch, glaubwürdig und liebenswert. Wer einen lieben Menschen verloren hat, kann die Handlungen und Emotionen von Mads und Sofia, sowie von Iona nachvollziehen.
    Der Leser fiebert unweigerlich mit, werden Iona und Mads ihr Glück finden? Wird Sofia wieder ein glückliches Mädchen?
    Es fiel mir schwer das Buch aus der Hand zu legen, war ich doch inmitten einer stimmungsvollen und herzerwärmendern Weihnachtsgeschichte.

    Fazit: Ein ganz bezaubernder Weihnachtsroman, der dem Leser Zuversicht vermittelt, eine Chance auf das Glück und mich in weihnachtliche Stimmung versetzt hat. Dieses Buch ist absolut lesenswert!
    Vielen Dank für die wundervollen Lesestunden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Dreamworxs avatar
    Dreamworxvor 14 Tagen
    Das Fest der Liebe öffnet die Herzen weit

    Dieses Jahr ist Hotelchef Mads Eriksson und seiner 6-jährigen Tochter Sofia überhaupt nicht weihnachtlich zumute, haben die beiden doch vor kurzem erst mit Ehefrau und Mutter das Liebste verloren. An den Weihnachtsmann oder ein Weihnachtswunder mögen beide nicht mehr glauben - und das in New York, der Weihnachtsstadt schlechthin! Währenddessen beratschlagt Iona mit ihren beiden Freundinnen, wie die Zukunft ihres “Candied Apple Cafès” aussehen soll. Als Mads eines Tages das Café betritt und Iona kennenlernt, ist zwar eine gewisse Schwingung zwischen ihnen beiden zu spüren, aber ist Mads schon so weit, eine neue Frau an sich heran zu lassen. Und Iona steht ebenso vor der Frage, ob sie mit einen Mann mit Anhang möchte. Doch das Wunder einer neuen Liebe und damit auch Sofies Glauben an ein zauberhaftes Weihnachtsmärchen erwachsen langsam und dafür umso herrlicher…

    Katherine Garbera hat mit ihrem Buch “Das Weihnachtscafé in Manhattan” einen wunderschönen romantischen Roman vorgelegt, der den Leser auf gefühlvolle Weise auf die herannahende Weihnachtszeit einstimmt. Der Schreibstil ist flüssig, emotional und der richtigen Prise Humor gewürzt; der Leser lässt sich regelrecht in die Handlung hineinsaugen, um neben der Geschichte von Mads und Sofia auch die von Iona kennenzulernen. Alle tragen sie ihre Päckchen unterschiedlicher Größe mit sich herum und wünschen sich doch nur, ihr Leben mit einem geliebten Menschen zu teilen, wobei man diesen erst einmal finden bzw. an sich heranlassen muss. Die Autorin versteht es mit wenigen Worten, eine wunderbare vorweihnachtliche Stimmung entstehen zu lassen, wobei dem Leser während der Lektüre der Geruch von Weihnachtsgebäck, Punsch und gebrannten Mandeln durch die Nase schleicht und die Vorfreude auf das Fest der Liebe ebenso weckt wie auf ein eigenes Weihnachtswunder.

    Die Charaktere sind sehr liebevoll ausgestaltet und mit Leben versehen worden. Sie wirken sehr realistisch in Bezug auf ihre Gedanken- und Gefühlswelt. Aufgrund dieser Authentizität kann sich der Leser sehr gut in sie hineinversetzen und mit ihnen fühlen, leiden und hoffen. Mads ist seit knapp einem Jahr Witwer und alleinerziehender Vater. Den Verlust seiner Frau hat er bis heute nicht verwunden und schleppt sich irgendwie durch die Tage, wobei er immer für seine kleine Tochter Sofia da ist. Doch auch das Mädchen leidet schwer unter dem Verlust der Mutter und glaubt an nichts mehr, was Hoffnung spendet. Iona ist eine sympathische Frau, die selbst nach dem Prinzen für ihr Leben sucht, aber bisher nur Frösche gefunden hat. Sie ist warmherzig, besitzt ein romantisches Herz und glaubt noch immer an ein Wunder. Auch die weiteren Protagonisten unterstreichen mit ihrem Erscheinen die ans Herz gehende Handlung und machen sie rund.

    “Das Weihnachtscafé in Manhattan” geht mitten in die Seele und wird alle Romantikerherzen erfreuen, die weiterhin an Wunder glauben und hoffen, ihnen läuft gerade in dieser besinnlichen Zeit eines über den Weg. Man soll nie aufgeben, denn die Hoffnung stirbt zuletzt! Absolute Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    MIRA-Taschenbuchs avatar

     

    Wir von MIRA Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde unseres neuen Romans

     

    "Das Weihnachtscafé in Manhattan" von Katherine Garbera


    ein. Bitte bewerbt euch bis zum 20.09.2018 für eines von 20 Leseexemplaren (Taschenbuch) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.

    Zum Inhalt:

    Die ersten Schneeflocken fallen, ein Kribbeln liegt in der Luft, und über die Fifth Avenue zieht der köstliche Duft von Schokoladentorte - das festlich geschmückte Candied Apple Café ist bereit für Weihnachten!

    Hotelchef Mads Eriksson lässt sich von der besinnlichen Stimmung nicht anstecken. Es ist das erste Weihnachtsfest seit dem Verlust seiner Frau, und seine sechsjährige Tochter Sofia hat zusammen mit ihrer Mutter den Glauben an Santa Claus verloren. Doch als er Iona, die schöne Besitzerin des Candied Apple Cafés, kennenlernt, beginnt Mads gefrorenes Herz zu tauen. Wird er etwa sein ganz persönliches Weihnachtswunder erleben?

    Du möchtest "Das Weihnachtscafé in Manhattan" von Katherine Garbera lesen?

     

    Dann bewirb dich jetzt bis zum 20.09.2018 um eines der 20 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

    Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von MIRA Taschenbuch!

    hoonilis avatar
    Letzter Beitrag von  hoonilivor 12 Stunden
    Ja, so habe ich es auch verstanden.
    Zur Leserunde

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Buchgespensts avatar
    Buchgespenstvor 2 Monaten
    Was soll ich sagen? Weihnachtsromane zählen einfach zu meinen Lieblingsbüchern! Das hier klingt wunderbar weihnachtlich und romantisch.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks