Katherine Hannigan

 4.6 Sterne bei 97 Bewertungen

Alle Bücher von Katherine Hannigan

Sortieren:
Buchformat:
Katherine HanniganDie Wahrheit, wie Delly sie sieht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Wahrheit, wie Delly sie sieht
Die Wahrheit, wie Delly sie sieht
 (86)
Erschienen am 03.02.2014
Katherine HanniganIda B ... und ihre Pläne, so viel Spaß wie möglich zu haben, Unheil zu vermeiden und (eventuell) die Welt zu retten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ida B ... und ihre Pläne, so viel Spaß wie möglich zu haben, Unheil zu vermeiden und (eventuell) die Welt zu retten
Katherine HanniganDie Wahrheit, wie Delly sie sieht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Wahrheit, wie Delly sie sieht
Die Wahrheit, wie Delly sie sieht
 (5)
Erschienen am 24.01.2014
Katherine HanniganTrue... Sort of
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
True... Sort of
True... Sort of
 (2)
Erschienen am 26.04.2011
Katherine HanniganTrue (... Sort Of)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
True (... Sort Of)
True (... Sort Of)
 (1)
Erschienen am 24.04.2012
Katherine HanniganEmmaline and the Bunny
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Emmaline and the Bunny
Emmaline and the Bunny
 (0)
Erschienen am 01.03.2009
Katherine HanniganIDA B
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
IDA B
IDA B
 (0)
Erschienen am 02.04.2007
Katherine HanniganIda B
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ida B
Ida B
 (0)
Erschienen am 01.01.2007

Neue Rezensionen zu Katherine Hannigan

Neu
Kitty_Catinas avatar

Rezension zu "Die Wahrheit, wie Delly sie sieht" von Katherine Hannigan

Delly einfach fantabelhaft
Kitty_Catinavor 3 Monaten

Die 11-jährige Delly ist anders als andere Kinder. Ihre neugierige und unerschrockene Art bringt ihr dabei ziemlich viel Ärger ein, denn Delly sagt und macht, was ihr gerade in den Sinn kommt. Als jedoch Ferris in ihre Klasse kommt, die weder spricht, noch sich berühren lässt, beginnt zwischen den beiden eine zaghafte und außergewöhnliche Freundschaft.

Nachdem ich das Buch eher spontan in die Hand nahm, hatte ich keinerlei Erwartungen, wurde aber überaus positiv überrascht.

Katherine Hannigan hat einen super einfachen, leicht und schnell lesbaren Schreibstil, der mich durch das Buch hat fliegen lassen. Allerdings muss man sich an die recht kindliche Sprache, vor allem an die von Delly selbst erfundenen Wörter, erst gewöhnen. Diese werden im Laufe der Geschichte jedoch immer wieder erklärt, so dass es gar nicht so schlimm war.

Die Handlung lässt sich wirklich wunderbar lesen. Die Geschichte rund um Delly, ihre Familie, Ferris und den stotternden Brud war nicht nur irgendeine beliebige Kindergeschichte, sondern etwas ganz besonderes. Hier geht es um Familie, Freundschaft und vor allem darum, wie es ist, ein Kind zu sein. Dabei muss Delly ihren Weg finden und so manches Mal tat sie mir leid, weil sie immer nur für das kritisiert wurde, was sie tat, aber ihr nie erklärt wurde, was sie eigentlich falsch macht und wie sie es besser machen könnte. Andererseits bewunderte ich die Liebe, mit der ihr immer wieder begegnet wurde und wie gerade andere Kinder, Kinder die selbst Außenseiter sind, ihr geholfen haben, einen Ausweg aus ihrer misslichen Lage zu finden. Aber damit nicht genug, steckt diese Geschichte voller kindlicher Weisheit, emotionaler Wärme und Tiefgründigkeit. Gerade auch, was mit Ferris geschehen ist und warum sie nicht redet, war sehr interessant und entpuppte sich als traurige Hintergrundgeschichte. Doch Ende gut, alles gut? Das verrate ich natürlich nicht. Allerdings kann ich sagen, dass mir das Ende sehr gut gefallen und die ganze Handlung passend abgerundet hat.

Was die Charaktere angeht, so steht Delly definitiv im Vordergrund. Und genau bei ihr hatte ich auch so meine einzigen Probleme mit dem Buch, denn für eine 11-Jährige war sie mir dann doch an manchen Stellen noch ein bisschen zu kindlich. Und auch die Wortneuschöpfungen passten zwar zu ihrem Charakter aber nicht zu ihrem Alter. Dennoch habe ich sie sofort in mein Herz geschlossen und ich habe mit ihr gelitten und gelacht. Auch ihre Familie fand ich sehr gut beschrieben. Die Geduld, mit welcher ihre Mutter mit Delly umging, war einfach nur herzlich und hat mir sehr gut gefallen. Dann ist da noch R B, Dellys kleiner Bruder, den ich einfach nur zuckersüß fand, oder der freche Danny Novelos, der Delly eigentlich nur ärgert, weil er heimlich in sie verknallt ist und natürlich Ferris Boyd, das geheimnisvolle Mädchen mit den blauen Augen. Allesamt fand ich super gut und realistisch geschrieben.

Ich muss sagen, dass dieses Buch auf jeden Fall nicht nur etwas für Kinder ist, sondern für alle, die sich ihr inneres Kind bewahrt haben. Hannigan hat es mit ihrer Geschichte geschafft, mich durchaus zu begeistern und das Leben einmal mehr aus der ungezwungenen Sicht eines Kindes zu sehen.

Kommentieren0
97
Teilen
kassandra1010s avatar

Rezension zu "Die Wahrheit, wie Delly sie sieht" von Katherine Hannigan

einfach nur bezaubernd!
kassandra1010vor 2 Jahren

Delly ist einfach nur bezaubernd. Mit ihrer einzigartigen Sprache, ihrem feinen Gespür für Liebe und Leid und ihrer ganz besonderen Art bezaubernd sie kurzum einfach jeden. Delly riecht nach Ärger und ihrer Eltern und Lehrer wissen schon nicht mehr weiter. In der Schule wird sie nach Alaska verbannt und zuhause auf ihr Zimmer. Doch das ändert sich alles schlagartig durch eine neue Schülerin. Ferris Boyd ist autistisch und spricht niemals, dennoch beschließt Delly, das sich hier eine Freundschaft lohnt.

Mit unglaublichem Feingefühl, entwaffnender Ehrlichkeit und ihrer unerschütterlichen Art löst Delly um Handumdrehen die Probleme anderer und steckt auf gerne für diese ein paar Schläge ein und beginnt dadurch, auch ihr eigenes kleines stets Ärger anlockendes Leben in den Griff zu bekommen.

Das Hörbuch ist einfach nur entwaffnend und nach einem miesen Tag die reinste Freude!


Kommentieren0
3
Teilen
Reess avatar

Rezension zu "Die Wahrheit, wie Delly sie sieht" von Katherine Hannigan

Die Wahrheit , wie Delly sie sieht
Reesvor 3 Jahren

Ein wunderschönes Buch über die Macht der Freundschaft.

Delly ist anders, sie lebt in den Tag hinein und macht was Spass macht, grad wie es ihr gefällt und denkt sich nicht viel dabei. Sie nimmt sich was sie will ohne zu fragen und lässt ihrer Wut freien Lauf, wenn man sie provoziert, schlägt sie zu. Dabei  handelt sie sich immer wieder Ärger ein ,ohne wirklich zu wissen warum. Leider erklärt ihr auch niemand wirklich warum sie das nicht darf und allein die Strafen klären ja nichts. So fühlt sich Delly missverstanden und abgelehnt und sieht sich als hoffnungslose Versagerin. Und weil sie ja eh schlimm ist , macht sie auch immer so weiter, bis sie eine Verwarnung von der Schule bekommt und ihre Mutter zum Weinen bringt. So weit sollte es nie kommen, aber Delly weiss nicht, wie sie sich bessern kann ,denn überall lauern diese Stolperfallen.

Doch dann kommt diese Neue in Dellys Klasse. Sie ist genau so eine Aussenseiterin wie Delly es ist , sie spricht kein Wort und darf nicht berührt werden und niemand will etwas mit ihr zu tun haben. Delly ist fasziniert von diesem traurigen und stillen Mädchen Namens  Ferris Boyd und nähert sich ihr behutsam und geduldig. Langsam entwickelt sich eine Freundschaft und Delly lernt so ganz leise und sacht, wie es ist Rücksicht zu nehmen und andere zu fragen ,wenn man etwas möchte. Dank ihres kleinen Bruders, lernt sie auch , ihre Wut wegzuzählen .Dabei eröffnet sich für Delly eine neue Welt und sie beginnt zu verstehen. Sie lernt mit ihren Gefühlen umzugehen und ihre Wut zu zügeln. Zwischen Delly, ihrem Bruder und Ferris entsteht eine wunderschönes und tiefe Freundschaft, die mehr vermag , als alle jemals erträumt hätten.

Die Geschichte ist wirklich bezaubernd und enthält eine sehr wichtige Botschaft.

Kommentieren0
62
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
KatherineHannigans avatar
Dear Reader,

Before I began True (…Sort Of), I knew I wanted to write about a child who didn’t speak, not only to examine the trauma that might have caused that, but to explore the beauty of connection that can happen when we simply stop talking. I also wanted to write about how a place and its people can help us heal, because I’d experienced that myself. So, the story is (mostly) about three children: Delly Pattison, Brud Kinney, and Ferris Boyd. Each of them has challenges—Delly can’t seem to stay out of trouble, Brud has a stutter, and Ferris Boyd doesn’t talk. But each of them has extraordinary gifts, too—Delly is great at making up words and coming up with adventures, Brud is wonderful at basketball, and Ferris Boyd is amazing with animals. Their problems and their gifts draw them together, and their friendship saves them. The story also includes the best little brother I could imagine (who is very much like my own), and it is funny (because I love to laugh more than almost anything).

This is my second book that’s been published in Germany—the first was Ida B—and, both times, the publishers and translators were so enthusiastic and care-full it was a completely positive experience. I’m looking forward to reading your thoughts and answering your questions, and thanks to LOVELYBOOKS for making this possible.

Best wishes,

Katherine Hannigan

P.S. In True (…Sort Of), you will find lots of words you’ve never seen before. That is because Delly made them up. There is a Dellyictionary at the back of the book that defines them all, and the German translator did a fantastic job tackling that challenge. Can you imagine not only translating real words, but made-up ones, too? She is amazing.


Unter allen Bewerbern vergibt der Hanser Verlag 25 Testleseexemplare des Buches. Ihr könnt euch dafür bis einschließlich 27.3.2014 bewerben - dafür gibt es nur eine kleine Frage zu beantworten. Schreibt eure Antwort, wenn möglich, auf Englisch.

Wie wart ihr im Alter von 11 Jahren? Was habt ihr damals am liebsten gemacht und was hat euch an der Welt am meisten fasziniert?

Inhaltsangabe:
Die elfjährige Delly ist anders als andere Mädchen: neugierig, unerschrocken und erfinderisch – und sie liebt Überraschungen. Sie lässt Tiere frei, wenn sie ihr leidtun. Sie beleidigt andere, ohne es zu merken. Sie leiht sich Sachen aus, weil ein Abenteuer lockt. Und sie prügelt sich schon mal, falls ihr jemand widerspricht. Bis Ferris in die Klasse kommt. Ferris ist auch anders: Sie spricht nicht und will nicht berührt werden. Alle respektieren das, nur Delly will wissen, warum. Doch sie muss erst lernen, Ferris’ Schweigen zuzuhören, bis diese sich öffnet. Als es geschieht, ist es die größte Überraschung, die Delly je erlebt hat. Und der Beginn einer großen Freundschaft.
--> Leseprobe

Allgemeines zur Leserunde:
Ihr habt hier die Möglichkeit bei einer Leserunde mit Katherine Hannigan zu ihrem Buch "Die Wahrheit, wie Delly sie sieht" mitzumachen. Katherine spricht kein Deutsch, ihr könnt hier aber gern trotzdem auch auf Deutsch diskutieren. Stellt Fragen an die Autorin bitte auf Englisch - es ist gar nicht schlimm, dabei Fehler zu machen, sie wird euch verstehen. Wenn ihr auf Deutsch diskutiert und gelegentlich trotzdem knapp eure Eindrücke auf Englisch zusammenfasst, wird sich die Autorin sehr freuen :-)
LeseEuleLeas avatar
Letzter Beitrag von  LeseEuleLeavor 4 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 158 Bibliotheken

auf 28 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks