Katherine Webb Italienische Nächte

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Italienische Nächte“ von Katherine Webb

Ein Sommer in Italien, eine große Liebe — für immer und doch vergänglich Clare folgt ihrem Mann, als sie 1921 von England in die Hitze Apuliens reist. Boyd arbeitet dort als Architekt für den reichen Grundbesitzer Leandro Cardetta, und möchte, dass Clare den Sommer bei ihm verbringt. Doch Boyd empfängt sie abweisend und scheint etwas zu verbergen. Auf sich allein gestellt erkundet Clare die fremde Umgebung und lernt dabei Ettore kennen, den Neffen des Grundbesitzers. Clare fühlt sich unbändig zu ihm hingezogen – zu einer Welt, in die sie nicht gehört und die droht, für beide zum Verhängnis zu werden … Eine ungewöhnlich düstere und zugleich ergreifende Liebesgeschichte voller Dramatik – ausdrucksstark gelesen von Anna Thalbach und Sascha Rotermund. (6 CDs, Laufzeit 7h 13)

Prinzipiell eine schöne Geschichte, die allerdings hier und da schwächelt.

— Svenjas_BookChallenges

Stöbern in Historische Romane

Das Fundament der Ewigkeit

Vielschichtig und wieder beeindruckend, wie Fiktion und Realität verknüpft werden, jedoch mit Längen

SillyT

Winterblüte

Ein fesselnder Familienroman vor einer großartigen Kulisse.

Maro67

Die Legion des Raben

Invita, die Kriminalbeamtin, versucht einen Mord aufzuklären, um einen ganzen Sklavenhaushalt vor der Hinrichtung zu bewahren.

MalaikaSanddoller

Die Fallstricke des Teufels

Toller, sehr genau recherchierter Roman, der eine spannende Geschichte erzählt!

Ellaliest

Edelfa und der Teufel

Piemont-Saga im 16. Jahrhundert - Gefangenschaft, Reise, Teufel, Liebe, Schicksal - alles kommt vor und sehr schön geschrieben!

Limarie

Die Rückkehr des Erben

Schöner zarter Roman!

Bibi1960

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine prinzipiell schöne Geschichte mit einigen Schwachstellen

    Italienische Nächte

    Svenjas_BookChallenges

    09. February 2017 um 16:16

    Nachdem mich Das Versprechen der Wüste ja nicht so ganz überzeugen konnte, wollte ich Webb mit diesem Roman nochmal eine Chance geben. Und ich kann vorweg schon sagen: Italienische Nächte hat mich auf jeden Fall mehr berührt und gefesselt. Zunächst einmal wartet Webb auch in diesem Buch wieder mit einem traumhaften Schauplatz auf und zwar dem wunderschönen Apulien im Süden Italiens. Das idyllische Bild eines kleinen Bauerndorfs wird allerdings recht schnell getrübt, denn nach dem ersten Weltkrieg kämpfen die meisten Menschen dort ums nackte Überleben. Arbeiteraufstände und faschistische Raubzüge sind an der Tagesordnung und so kann man Clares ungutes Gefühl, das sie von Anfang an in Italien zu haben scheint, absolut nachvollziehen. Ihre Geschichte wird also vor einem historischen Hintergrund erzählt, der es in sich hat und Webb gelingt es, die turbulente Zeit und die chaotischen Zustände im Apulien zu Beginn der 1920er Jahre sehr authentisch und packend zu veranschaulichen. Hier lernt man eine Seite der jüngeren Geschichte kennen, über die man (zumindest ich) bisher noch nicht allzu viel gelesen oder gehört hat. In erster Linie ist Italienische Nächte aber ein Liebesroman mit zwei starken Protagonisten, aus deren Sicht abwechselnd erzählt wird. Zum einen trifft man auf Clare, die man anfangs für eine eher zurückhaltende, sehr disziplinierte Frau hält, die ihren Mann in allem unterstützt. Clare ist die Ersatzmutter von Boyds Sohn Pip und wünscht sich sehnlichst selbst ein Kind, was ihr Mann ihr allerdings verwehrt. Man spürt Clares Unzufriedenheit, ihre Frustration und ihren Unwillen, überhaupt in Italien zu sein, und schlägt sich ziemlich schnell auf ihre Seite. Als Leser teilt man auch ihre Faszination für den attraktiven Ettore, der jedoch nicht einfach nur ein Schönling, sondern ein hart arbeitender, stolzer Mann mit Prinzipien ist. Während Clare sich der Liebe zu Ettore recht schnell sicher ist, kann man aus seinen Passagen wiederum nicht herauslesen bzw. hören, wieso er sich auf die Affäre mit ihr einlässt. Nach dem Tod seiner Verlobten scheint er tief verletzt und nicht in der Lage, seine Gefühle richtig zu ordnen. Das macht ihn zu einem faszinierenden, rätselhaften Charakter. An einigen Stellen lässt sich Clare für meinen Geschmack jedoch viel zu leicht beeinflussen, sei es von ihrem Mann Boyd, vom Gutsbesitzer Leandro oder eben von Ettore. Gegen Ende wird sie zu einer stärkeren Frau, aber eine zeitlang kam sie mir doch recht willenlos und manipulierbar vor. Da fand ich den Charakter Ettore, der wesentlich schwerer zu durchschauen war, doch spannender. Insgesamt haben mich die Charaktere wirklich überrascht, denn die meisten entwickeln sich am Ende doch ganz anders als gedacht. Hier kann man sich als Leser auf einige Überraschungen gefasst machen. Trotzdem schwächelt die Handlung immer wieder und ist vor allem in Bezug auf Clares und Ettores Affäre manchmal ziemlich vorhersehbar. In Bezug auf das große Ganze war sie mir dann insgesamt leider auch etwas zu dünn. Mir fehlten hier die Emotionen, die Nähe zu den Figuren und (abgesehen von dem schockierenden, dramatischen Ende) ein paar mehr Überraschungsmomente. Zwar eine solide Geschichte, der man recht gerne folgt, aber leider eine, die nicht einzigartig und ausgefeilt genug ist, um lange im Gedächtnis zu bleiben. Sprecher: Und wieder habe ich ein Hörbuch gehört, das von der großartigen Anna Thalbach gelesen wird - abwechselnd mit Sascha Rotermund, den ich bisher noch nicht aus einer Produktion kannte. Seine Stimme hat mir nicht ganz so gut gefallen, war mir ein bisschen zu gewöhnlich und konnte die Figur des Ettore für meinen Geschmack nicht hundertprozentig authentisch verkörpern. Anna Thalbach hat mich allerdings wieder einmal komplett überzeugt - ich mag einfach ihre außergewöhnliche Stimme, mit der sie Emotionen und Tonfälle perfekt rüberbringt. Mein Fazit: Auch Italienische Nächte konnte mich nicht hundertprozentig überzeugen. Trotz des spannenden Schauplatzes und der überraschenden Wendung am Ende fehlten mir die Emotionen und das gewisse Etwas, das die Geschichte mitreißend und packend gemacht hätte. Dennoch ein recht solider Liebesroman, der sich zumindest in der Hörfassung gut runterhört.

    Mehr
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes

    LaLeser

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert es:Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, teilt uns diese Titel sowie das entsprechende Genre in eurem Bewerbungsbeitrag mit. Ihr könnt euch selbstverständlich auch für mehrere Bücher aus mehreren Genres bewerben!Bewerbt euch bis zum 11.01.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und nennt uns das Buch/die Bücher (mit entsprechendem Genre), welches/welche ihr gerne lesen und zu dem/zu denen ihr gerne eine Rezension verfassen möchtet! Am Donnerstag, dem 12. Januar, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier im Unterthemen "Und die Gewinner sind..." mit. Solltet ihr gewonnen haben, verpflichtet ihr euch, bis zum 1. März 2017 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion!Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Außerdem verschicken wir in dieser Aktion die Bücher nur innerhalb von Deutschland. Wenn ihr nicht in Deutschland wohnt – nicht traurig sein! Die nächste tolle Aktion, bei der ihr mitmachen könnt, kommt schon bald! Bitte habt Verständnis hierfür und bewerbt euch nicht für diese Aktion.Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"!Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und unseren Büchern eine neue Heimat gebt! Ganz viel Spaß beim Stöbern! 

    Mehr
    • 2535
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks