Kathi van Beek Das Mädchen mit der silbernen Geige

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(7)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Mädchen mit der silbernen Geige“ von Kathi van Beek

Sie rufen ihn. Denn die andere Welt ist in Gefahr, die Mondfee liegt im Sterben. Doch dieses Mal geht Niklas nicht allein in den Spiegel. Denn nur die eine kann jenen magischen Ort noch retten, an dem man die Sprache der Tiere versteht, wo Gefahren lauern und Abenteuer zu bestehen sind:
Das Mädchen mit der silbernen Geige.

Das Mädchen mit der silbernen Geige - zunächst hat mich der Titel sehr begeistert, irgendwie hat mir das Bild dazu gefallen

— Nemora

Berührend, spannend und voll Empathie

— TeleTabi1

Eine wunderbare Geschichte zum Träumen und Abtauchen

— Angelika123

Magisches, märchenhaftes Abenteuer...wundervolles Kinderbuch!

— cityofbooks

Eine wirklich schöne Geschichte, die einen auch auf schöne Gedanken bringen!!

— Book-episode

"Wirklich sehr schönes und fantasievolle Geschichte"

— classique

Schönes KInder/Jugendbuch, unterhält auch noch Erwachsene

— MaschaH

Schönes Kinderbuch über Magie und Zusammenhalt zwischen Menschen und Tiere

— Alina1011

phantasievoll, bezaubernd, magisch, spannend

— alupus

Stöbern in Kinderbücher

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Wieder ein gelungenes Petronella-Abenteuer: spannend, lustig, toll illustriert - meine Mädels lieben Petronella!

black_horse

Animox. Die Stadt der Haie

auch dieser Teil war wieder spannend. Ich mag Simon und seine Freunde und freue mich schon auf eine Fortsetzung.

QueenSize

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Total niedliche Geschichte

Leylascrap

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Qualitativ hochwertig mit wunderschönen, filigranen und einzigartigen Illustrationen

Skyline-Of-Books

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • So schöne Bilder entstehen im Kopf

    Das Mädchen mit der silbernen Geige

    Nemora

    14. November 2017 um 16:15

    Das Mädchen mit der silbernen Geige - zunächst hat mich der Titel sehr begeistert, irgendwie hat mir das Bild dazu gefallen, das im Kopf entsteht. Den Einstieg fand ich Neugierde erweckend, ich hab das Buch wirklich in einem Rutsch durchgelesen, weil ich immer weiter wollte. Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet und haben richtig viel Farbe und Tiefe. Auch finde ich die Idee der Verbindung zwischen Mensch, Tier, Natur und Magie sehr gelungen und schön. Es macht richtig Spaß, mitzufiebern und sich bildlich vorzustellen, was die Figuren gerade durchleben.Ich hätte mir evtl für eine coole, unerwartete Wendung noch einen Verräter aus den eigenen Reihen gewünscht, aber das liegt einfach daran, dass ich kein großer Happy End Fan bin. In Anbetracht der Tatsache, dass das Buch natürlich eher für jüngere Leser geschrieben wurde, ist das auch absolut nachvollziehbar, dass die Geschichte nicht böse enden darf :)Das Ende ist natürlich dennoch sehr schön geschrieben und man malt sich im Kopf schon aus, wie es wohl weitergehen mag. Alles in allem ein sehr schön geschriebenes Buch, das sich flüssig liest und das definitiv lesenswert ist. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Mädchen mit der silbernen Geige" von Kathi van Beek

    Das Mädchen mit der silbernen Geige

    KathiVanBeek

    Liebe Lovelybooker,nachdem mir die erste Leserunde mit Euch zu "Der Junge, der in den Spiegel sah" riesig viel Spaß gemacht hat, starte ich nun voll Vorfreude Leserunde Nummer 2 zum zweiten Band meiner Spiegel-Trilogie! Es geht also hier und heute um zehn Exemplare zu "Das Mädchen mit der silbernen Geige" und natürlich wäre es toll, wenn auch dieses Mal wieder Kinder mitlesen würden! :)Damit Ihr eine Ahnung bekommt, worin es in der Geschichte geht, hier ein kleiner Ausschnitt aus Kapitel 5 "Gelber Sand": Die Sonne schob sich zielstrebig und unaufhaltsam am Firmament empor. Sie brachte jedoch nicht nur Licht und Farben in die Wüste zurück, sondern auch die Hitze. Niklas wurde es unter seinem Umhang allmählich immer wärmer und er spürte, dass auch Rih, das schwarze Pony,  ein wenig zu schwitzen begann. Da hob Flimmer, der Falke, plötzlich lautlos und ohne Vorwarnung ab, um elegant über die gelben Dünen hinweg zu fliegen. Höher und höher trugen ihn seine Schwingen, und schon bald konnten ihn die Kinder am Morgenhimmel kaum noch ausmachen. „Will er nachsehen, wie weit es noch ist?“, wollte Elena wissen. „Ich weiß nicht. Vielleicht überprüft er auch nur noch einmal die Richtung“, überlegte der Junge. „Lasst uns einfach langsam weitergehen.“ Doch sehr weit kamen sie nicht mehr, denn Flimmer tauchte pfeilschnell am Himmel wieder auf. „Ein Sturm!“, stieß er atemlos hervor. Ein riesiger Sandsturm treibt geradewegs auf uns zu!“…Falls Ihr Lust habt, zu erfahren, warum die Kinder in die Wüste geritten sind und welche Abenteuer sie noch zu bestehen haben, bewerbt Euch einfach bis zum 25.9.2017 und beantwortet doch bitte kurz die folgende Frage: Welches ist Dein Lieblingsinstrument oder spielst Du sogar selber Geige, Klavier oder Blockflöte...? Und was magst Du besonders daran?  Ich bin schon gespannt wie ein Flitzebogen auf Eure Antworten und freue mich sehr, das Buch mit Euch zu lesen! :) Hier noch der Standardsatz zum Gewinnfall: Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, die mindestens bei LovelyBooks und Amazon eingestellt werden sollte. Also, seid Ihr mit dabei, durch die Wüste zu reiten und die Fee der Sonne zu finden? Ich freue mich auf Euch! Bis baldEure Kathi

    Mehr
    • 105
  • Niklas, Elena und die "Anderwelt"

    Das Mädchen mit der silbernen Geige

    TeleTabi1

    05. November 2017 um 10:44

    Die Mondfee die in der „anderen Welt“ lebt, liegt im Sterben und auch die andere Welt ist in Gefahr.Niklas wird zur Hilfe gerufen und er betritt die andere Welt durch den Spiegel. Dieses Mal ist er nicht alleine. Das Mädchen mit der silbernen Geige begleitet ihn. Sie kann mit den Tieren reden und nur sie kann diesen magischen Ort retten.Schon der Klappentext verspricht viel Spannung, Magie und viel Gefühl.Das hat mich schon sehr angesprochen und ich wurde nicht enttäuscht.Die beiden Hauptakteure Niklas und Elena sind unglaublich mutig und sehr sympathisch. Sie besitzen so viel Empathie und Helfergeist für die wunderbare „Anderwelt“ und deren vielfältige Bewohner. Das kann man förmlich spüren und das hat mich sehr angerührt.Spannungsgeladen trägt die Geschichte von Anfang bis Ende dazu bei sich in die Welt involviert zu fühlen und man hat das Gefühl mittendrin zu sein und mit den Akteuren mitzutun.Die Autorin hat einen Schreibstil der mich sehr anspricht und sie versteht es die Tiere, die Feen, Niklas und Elena, plastisch vor meinem inneren Auge entstehen zu lassen.Die Geschichte ist der zweite Teil einer Reihe – aber es ist auch ohne Vorkenntnisse möglich diese Geschichte zu lesen und dabei nichts zu entbehren. Außerdem vermittelt die Autorin auf ganz feine und spannende Weise Wertvorstellungen die im Zusammenleben von Mensch und Tier sehr wichtig und wertvoll sind.Ein gelungenes Buch mit eindeutiger Leseempfehlung.

    Mehr
  • Verzaubernde Geigenklänge

    Das Mädchen mit der silbernen Geige

    Angelika123

    28. October 2017 um 11:21

    Niklas wird in die andere Welt gerufen, weil diese in Gefahr ist. Die Mondfee liegt im Sterben und er geht durch den Spiegel in Begleitung des Mädchens mit der silbernen Geige. Diese spricht die Tiersprache und nur sie kann den gefährlichen, magischen und abenteuergeladenen Ort retten.Schon der erste Teil „Der Junge der in den Spiegel sah“ hat mich begeistert und ich habe mich sehr gefreut nun diesen Teil lesen zu dürfen.Und auch dieses Buch hat mich wieder fasziniert.Durch einen kurzen Rückblick in das Geschehen des ersten Bandes ist es möglich die beiden Bände auch unabhängig voneinander zu lesen. ohne dass man das Gefühl hat es fehle einem Etwas.Niklas ist ein sehr sympathischer Charakter der zusammen mit der herzlichen Elena mutig auf die zu bestehenden Abenteuer zugeht und diese gemeinsam mit ihr meistert. Die sprechenden Tiere und die Feen verleihen dem Buch etwas Magisches und Mystisches.Der wunderbare Schreibstil der Autorin hat mich aufs Neue begeistert und sehr berührt. Sie schreibt sehr lebendig und nachvollziehbar, so dass ich immer das Gefühl hatte mit den Protagonisten mitten im Geschehen zu stehen.Die Form der Erzählweise ist auch sehr ansprechend und insgesamt ist es der Autorin mal wieder gelungen mich in dieses magische, aufregende, spannende und Wert vermittelnde Geschichte eintauchen zu lassen und mir ein Gefühl der Geborgenheit zu vermitteln.Ein sehr schöne Geschichte – auch für Erwachsene geeignet.

    Mehr
  • Magisches, märchenhaftes Abenteuer... ein wundervolles Kinderbuch!

    Das Mädchen mit der silbernen Geige

    cityofbooks

    20. October 2017 um 20:38

    Sie rufen ihn. Denn die andere Welt ist in Gefahr, die Mondfee liegt im Sterben. Doch dieses Mal geht Niklas nicht allein in den Spiegel. Denn nur die eine kann jenen magischen Ort noch retten, an dem man die Sprache der Tiere versteht, wo Gefahren lauern und Abenteuer zu bestehen sind: Das Mädchen mit der silbernen Geige.Da uns "Der Juge, der in den Spiegel sah" unglaublich gut gefallen hat, waren wir schon sehr gespannt auf den zweiten Band und haben uns sehr gefreut ihn gemeinsam in einer Leserunde mit der Autorin lesen zu können.Kathi van Beek hat einfach einen sehr schönen Schreibstil. Sie schreibt kindlich und einfach und gestaltet die Geschichte wirklich märchenhaft. Die Geschichte wird auch dieses Mal wieder aus der Sicht eines Erzählers erzählt, wodurch man einen guten Blick auf das ganze Geschehen hat. Uns haben auch die kleinen Skizzen, die in dem Buch versteckt sind, sehr gut gefallen.Bei diesem zweiten Abenteuer begleiten wir wieder Niklas, den wir schon im ersten Band kennen lernen durften und schon damals sehr gerne gemocht haben. Neu dabei ist dieses Mal aber auch noch Elena, die wir auch sehr ins Herz geschlosen haben. Beide sind wirklich wahnsinnig mutig und ganz besondere Kinder. Auch die Feen und die sprechenden Tiere haben wir sehr gerne gemocht und es war toll so viele verschiedene Charaktere zu haben.Zu Anfang des Buches wird ganz kurz die Geschichte vom ersten Band aufgenommen, was sehr gut war um in die Geschichte einsteigen zu können. Die Geschichte war auch wieder sehr spannend, magisch und aufregend. Es geht sehr viel um Freundschaft, Vertrauen und natülich auch um Teamgeist. Die Autorin verflechtet all dies miteinander und hat ein wunderbares, magisches Märchen daraus gezaubert.Insgesamt hat uns auch dieser zweite Band begeistert. Es war ein wundervolles magisches Abenteuer und wir freuen uns auf mehr!

    Mehr
  • Schönes Kinderbuch

    Das Mädchen mit der silbernen Geige

    Book-episode

    19. October 2017 um 15:37

    Die Mondfee liegt im Sterben, doch Niklas und seine Freunde wollen ihr helfen....

    Eine sehr schöne und unterhaltsame Geschichte. Besonders kleine Kinder sind davon sehr angetan, dass habe ich zumindest bei meiner 7 jährigen Schwester gemerkt!!!

  • "Zauberhaft"

    Das Mädchen mit der silbernen Geige

    classique

    16. October 2017 um 12:47

    Der Roman "Das Mädchen mit der silbernen Geige" ist das zweite Band einer Trilogie. Kurzer Plot:Eines Tages holt Niklas seine beste Freundin vom Geigenunterricht ab. Die beiden wollen einen Drachen steigen lassen, wie immer mit dabei ist, Niklas Hündin, "Blue"."Blue" fängt an zu jaulen, und hört nicht mehr damit auf... in den Augen von Blue, kann Niklas die Mondfee "Luna Mae" sehen, die im Sterben liegt.Elena versteht die ganze Geschichte nicht, aber sie will Niklas "helfen" und vertraut ihren besten Freund... Elena begleitet Niklas in ein Kaufhaus, dort will er einen geheimnisvollen Spiegel suchen...Niklas nimmt Elena somit in eine anderen Welt mit, voller "Abenteuer"...Warum liegt die Mondfee "Luna Mae" im Sterben, und wie können sie ihr helfen...Mein Fazit:Das Hardcover ist sehr schön, edel und liebevoll gestaltet. Die Geschichte über Freundschaft, Vertrauen und Zusammenhalt ist sehr gut erzählt, und man muss Band I nicht kennen, um gut in die Geschichte rein zukommen.Es ist als Kinderbuch sowohl für Mädchen als auch Jungen geeignet. Die Erwachsenen "Vorleser", werden aber auch ihre Freunde daran haben.4. Sterne! 

    Mehr
  • Schönes KInder/Jugendbuch, unterhält auch noch Erwachsene

    Das Mädchen mit der silbernen Geige

    MaschaH

    15. October 2017 um 19:05

    Dieses Buch ist auch vom Vorlesen für schon etwas ältere Kinder, aber auch für Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene bestens geeignet.Der Schreibstil liest sich sehr flüssig und ist auch wunderbar bildhaft gehalten. Beim Lesen taucht man zusammen mit den Helden der Geschichte regelrecht in die magische Welt mit ein und ist bei den Abenteuern mit dabei.Das Buch vermittelt ganz nebenbei die Bedeutung von Zusammenhalt zwischen Menschen aber auch von der Freundschaft zwischen Mensch und Tier. Die Geschichte zeigt wie wichtig es ist immer an sich selbst und andere zu glauben und den Mut nie zu verlieren. Sie zeigt, dass jeder große Taten vollbringen kann, selbst die Kleinsten. Und dass in jedem etwas Gutes stecken kann, möge er noch so böse erscheinen. Der Roman untermalt auf wunderware Weise auch die Kraft der Musik und deren Heilkräfte.

    Mehr
  • Dieses Buch entführt uns in eine magische Welt und lädt zum träumen ein

    Das Mädchen mit der silbernen Geige

    Alina1011

    11. October 2017 um 19:28

    Kathi van Beek hat in „Das Mädchen mit der silbernen Geige“ ein wunderbares Werk über Magie, Freundschaft und die liebe zu Tieren verfasst. Inhalt: Elena und Niklas sind beste Freunde. Eines Tages holt Niklas seine Freundin vom Geigenunterricht ab, um einen Drachen steigen zu lassen. Plötzlich fängt die Hündin des Jungen an zu jaulen. In den Augen des Tieres sieht er, dass die Mondfee Luna Mae im sterben liegt. Elena versteht nicht von welcher Mondfee er redet. Aber sie vertraut ihm. Sie gehen in ein Kaufhaus und suchen da einen geheimnisvollen Spiegel. Das Mädchen traut ihren Augen kaum, als sie auf einmal in einer anderen Welt sind. Warum liegt Luna Mae im sterben und was hat Maleator, ein böser Zauberer damit zu tun? Ein aufregendes Abenteuer im Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Cover: Das Cover hat einen gelben Hintergrund und zeigt eine Wüste. Im Buch müssen die beiden Kinder diese Wüste überqueren, um Luna Maes Schwester zu finden. Sie muss den Kindern helfen Maleator zu besiegen. Der Mittelpunkt bildet ein Spiegel. Mit diesem Spiegel kommen die Kinder in die magische Welt von Inis Fer. Im Spiegel sieht man Elena, wie sie Geige spielt. Was es damit auf sich hat und was der weiße Vogel zu bedeuten hat, sind sehr wichtige Details im Buch, die ich nicht vorweg nehmen möchte. Uns gefällt das Cover sehr gut und trifft das Thema des Buches zu 100 Prozent. Thema: In „Das Mädchen mit der Geige“ geht es um Freundschaft und Zusammenhalt. Gemeinsam kann man Berge versetzen und einfach alles schaffen, auch wenn der Weg sehr steinig und aussichtslos erscheint. Handlungsaufbau und Schreibstil: Das Werk ist in 13. Kapitel eingeteilt und das zweite Band dieser Reihe, rund um Niklas und Maleator. Wir kannten das erste Buch nicht, aber da die Geschichten in sich abgeschlossen sind und es ausreichend Erklärungen zu wichtigen Dingen gibt, muss man Teil eins nicht gelesen haben. Die Schrift ist angenehm groß und eignet sich daher sehr gut für Kinder zum Selber-lesen und Vorlesen. Außerdem findet man im Buch immer wieder mal einzelne Illustrationen. Dies hat meiner Tochter besonders gut gefallen. Der Spannungsaufbau findet im Buch sehr schnell statt und bleibt auch bis zum Schluss erhalten. Daher fiel es uns immer sehr schwer, das Buch beiseite zu legen. Der Schreibstil von Kathi van Beek ist fantasievoll und flüssig. Wir konnten uns sehr gut in die geheimnisvolle, bezaubernde Welt von Inis Fer hineinversetzen und mochten die Beschreibungen zu den Tieren und den übernatürlichen Wesen wie den Fenderbas oder den Wanderboos enorm. Fazit: Das Buch ist einfach Klasse. Es ist sowohl für Jungen, als auch Mädchen und Erwachsene geeignet und führt den Leser in eine zauberhafte, magische Welt voller übernatürlicher Kräfte. Wir konnten bei diesem Buch, den Alltag hinter uns lassen und in eine ganz neue Welt eintauchen. Vielen Dank dafür! Dieses Buch hat die 5 Sterne verdient.

    Mehr
  • Ein ganz bezauberndes Buch

    Das Mädchen mit der silbernen Geige

    alupus

    09. October 2017 um 21:15

    Ein ganz bezauberndes Buch   Phantasievoll, magisch,  bezaubernd, spannend   Klappentext: Sie rufen ihn. Denn die andere Welt ist in Gefahr, die Mondfee liegt im Sterben. Doch dieses Mal geht Niklas nicht allein in den Spiegel. Denn nur die eine kann jenen magischen Ort noch retten, an dem man die Sprache der Tiere versteht, wo Gefahren lauern und Abenteuer zu bestehen sind: Das Mädchen mit der silbernen Geige Meine Meinung: Niklas holt Elena von der Musikschule ab, denn sie wollen auf einer Wiese einen Drachen steigen lassen. Plötzlich fängt Blue, der Hund, an zu jaulen. Niklas sieht sofort, dass die andere Welt in Gefahr ist. So schnell wie möglich suchen sie im Kaufhaus den Spiegel, durch den sie in die andere Welt gehen können, in der man die Sprache der Tiere versteht. Schwarze Wolken verhüllen den Mond und lassen das Mondlicht, das Elixier des Lebens für die Mondfee Luna Mae, nicht mehr durch. Auch ihre Schwester Stella Mar, die Fee der Meere kann ihr nicht helfen. Kann Elena das Leben der Mondfee retten? Das Leben dieser zauberhaften Welt ist in Gefahr, durch den bösen Magier Maletor. Die Kinder müssen sich auf eine abenteuerliche Reise durch die Wüste aufmachen, wo viele Gefahren lauern, um die Sonnenfee Una Sol um Hilfe zu bitten. Wird es gelingen, dem bösen Magier Maletor das Handwerk zu legen? Zitat aus dem Buch: “Seht ihr, man kann alles schaffen, wenn man es wirklich will! Man kann es schaffen, wenn alle zusammenhalten: Tiere, Menschen und die Magie!“ Man muss nicht den ersten Band gelesen haben, denn dieser Inhalt wird (soweit es nötig ist) erklärt. Fazit: Kathie van Beek schafft es mit ihrer besonderen Art die kleinen (und die Großen!) Leser in ihren Bann zu ziehen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Junge, der in den Spiegel sah" von Kathi van Beek

    Der Junge, der in den Spiegel sah

    KathiVanBeek

    Liebe Lovelybooker,ich lade Euch herzlich zu meiner aller ersten Leserunde ein - Premiere sozusagen! :)Hierfür verlose ich 10 Exemplare meines Fantasy-Romans für Kinder  "Der Junge, der in den Spiegel sah" und würde mich natürlich riesig freuen, wenn das ein oder andere Buch auch wirklich mit oder von Kindern gelesen wird!Damit Ihr wisst, worum es in der Geschichte geht, hier ein kleiner Auszug aus Kapitel 1 "Im Wald der Tiere":       …Durch dieses Tor hindurch aber schritt nun Hardon auf die Lichtung. Niklas wusste sofort, dass er es sein musste. Sein mächtiges Geweih glänzte in der Sonne wie pures Gold. Selbstsicher und majestätisch setzte er die Hufe voreinander.  Niklas hatte noch nie einen so großen Hirsch gesehen. Er blickte in die Runde zu den anderen Tieren. Alle Augen waren erwartungsvoll auf ihn gerichtet. „Tiere des Waldes!“, eröffnete Hardon seine Rede. „Ich habe euch gerufen, und ihr seid meinem Ruf in treuer Verbundenheit gefolgt…       ...„Plötzlich hörte ich ein Knacken im Unterholz“, fuhr Birda die Bache fort, „und ein sonderbarer Duft stieg mir in die Nase: verführerisch süß und doch irgendwie bitter und auch ein bisschen wie Rauch. Da wusste ich, dass nur er es sein konnte, denn sein Geruch ist unverkennbar. Und dann stand er direkt vor mir, mit seinem langen Mantel und diesen kalten Augen.“   Die Tiere standen wie versteinert. Es war mucksmäuschenstill. Niklas sah in ihre Gesichter und erkannte: Sie waren starr vor Schreck.  „Er ist also wieder da!“ In der Stimme des Hirsches schwang etwas mit, das Niklas nicht deuten konnte. War es Erstaunen, Respekt oder auch ein wenig Furcht?Falls Ihr Lust habt, zu erfahren, wie Niklas in den Wald der Tiere geraten ist und vor wem die Tiere sich so fürchten, bewerbt Euch einfach bis zum 22.3.2017 und beantwortet doch bitte kurz die folgende Frage:Welches ist Euer Lieblingstier und was findet Ihr besonders toll an diesem Tier?Ich bin schon gespannt wie ein Flitzebogen auf Eure Antworten und freue mich sehr, das Buch mit Euch zu lesen! :) Hier noch der Standardsatz zum Gewinnfall: Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, die mindestens bei LovelyBooks und Amazon eingestellt werden sollte. Also, seid Ihr mit dabei, die Tiere des Waldes zu retten?Ich freue mich auf jeden von Euch!Bis baldEure KathiP.S. Da ich meine Bücher auch in Grundschulen vorlese, gibt es bereits einige Rezensionen bei Amazon! Wer also neugierig ist... ;)

    Mehr
    • 228
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks