Kathi van Beek Ich bin Karla

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(7)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich bin Karla“ von Kathi van Beek

Bist Du weiblich, im besten Alter, hast so in etwa 1,5 Kinder, vielleicht sogar einen Mann und einen Teilzeit-Job? Dann solltest Du weiterlesen! Falls nicht: Glück gehabt! Aber weiterlesen lohnt sich trotzdem! ;) Dieses Buch ist allen Steffis, Tinas und Claudias gewidmet, die es da draußen gibt, denn ihr seid die wahren Heldinnen unserer Zeit. Jeden Tag findet ihr Lösungen für so schwerwiegende Probleme wie „Schatz, hast du meine blaue Krawatte irgendwo gesehen? Ich kann sie nirgends finden!“ oder „Mama, der hat sich schon wieder zu viele Fischstäbchen genommen!“ oder auch „Wie geht das nochmal mit dem neuen Digitalisierungs-Tool? Kann mir das hier mal jemand erklären!?“. Ohne euch würde das ganze System zusammenbrechen (ob zu Hause, im Büro oder wo auch immer), weil jede einzelne von euch nämlich „Miss Multi Tasking“ ist – und zwar jeden Tag von morgens bis abends. Aber das Gute daran ist doch dieser eine Gedanke: Du bist nicht allein! Ganz im Gegenteil: Wir sind ziemlich viele! Und dieses Buch ist der Beweis dafür.

Der ganz normale Wahnsinn

— milchkaffee
milchkaffee

Ein sehr humorvolles Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen möchte.

— rewareni
rewareni

Ein Buch – wie ein Spiegel des Lebens, herrlich zu lesen

— dieschmitt
dieschmitt

Toll geschrieben,hätte auch genau so bei uns sein können!

— Katzenmicha
Katzenmicha

Der alltägliche Wahnsinn einer Mutter wird hier humorvoll dargestellt!

— vronika22
vronika22

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

Frühling in Paris

Zähe Geschichte. Aber ganz nett für zwischendurch..

Julchen77

Was man von hier aus sehen kann

Wundervolle Geschichte(n)! ♥️

PaulaAbigail

Der Frauenchor von Chilbury

Eine Hommage an die Kraft der Musik und das Singen in harten Zeiten des 2. Weltkriegs - chapeau den Frauen des Chors und J. Ryan ! 5* +

SigiLovesBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch aus dem Leben

    Ich bin Karla
    Katzenmicha

    Katzenmicha

    12. August 2017 um 17:32

    Bist Du weiblich, im besten Alter, hast so in etwa 1,5 Kinder, vielleicht sogar einen Mann und einen Teilzeit-Job? Dann solltest Du weiterlesen!Falls nicht: Glück gehabt! Aber weiterlesen lohnt sich trotzdem! 😉Dieses Buch ist allen Steffis, Tinas und Claudias gewidmet, die es da draußen gibt, denn ihr seid die wahren Heldinnen unserer Zeit. Jeden Tag findet ihr Lösungen für so schwerwiegende Probleme wie „Schatz, hast du meine blaue Krawatte irgendwo gesehen? Ich kann sie nirgends finden!“ oder „Mama, der hat sich schon wieder zu viele Fischstäbchen genommen!“ oder auch „Wie geht das nochmal mit dem neuen Digitalisierungs-Tool? Kann mir das hier mal jemand erklären!?“.Ohne euch würde das ganze System zusammenbrechen (ob zu Hause, im Büro oder wo auch immer), weil jede einzelne von euch nämlich „Miss Multi Tasking“ ist – und zwar jeden Tag von morgens bis abends.Aber das Gute daran ist doch dieser eine Gedanke:Du bist nicht allein!Ganz im Gegenteil: Wir sind ziemlich viele!Und dieses Buch ist der Beweis dafür.Fazit:Karla ist Mutter von zwei Kindern-einem Jungen und einem Mädchen.Sie beschreibt alles so plastisch aus ihrem Leben-das man aber das Gefühl hat,sie meint das Meines.Genau so sieht bei mir es auch aus-es ist genau meine Wochenbeschäftigung.Ich hatte echt manchmal das Gefühl Kathi van Beek hat uns beobachtet und es aufgeschrieben.Kann aber nicht sein-ich habe zwei Jungs,aber auch das gleiche Chaos!Aber was mich dann beim lesen immer wieder versöhnt hat ist das es bei ihr auch nicht rund lief.Ich weiß ja nicht wie es bei ihren Freunden ist,aber bei meinen ist alles so harmonisch,die Zimmer tipitopi.Keine Wiederrede-alles läuft wie am Schnürchen.So ist man echt froh,wenn man dann liest das es eben nicht so ist.Und beim Unterhalten über das Buch,siehe da-auch da werden dann mal die Probleme raus gelassen.Ha,vielen Dank liebe Kathi van Beek-das ist doch Butter für die Seele-erstens zu lesen und dann endlich geben Andere zu das es halt doch nicht immer nur supi läuft.Danke,Danke dafür.Der Schreibstil war toll,und leider war das Buch schnell gelesen-ich gebe 5 Sterne und bedanke mich herzlich das ich dabei sein durfte.Gerne wieder,und vielen Dank-ich habe als Mutter doch nicht so versagt!!!!

    Mehr
  • Lustiges Buch

    Ich bin Karla
    milchkaffee

    milchkaffee

    05. August 2017 um 19:00

    Dieses Buch ist sehr unterhaltsam und leicht lesbar, besonders durch die große Schrift. Die Autorin beschreibt ihren Alltag als Mutter zweier Kinder, Ehefrau und Teilzeitangestellte. Das Buch begleitet die Familie eine Woche lang in ihrem ganz normalen Alltag. Hier muss wahrscheinlich jede Mama lachen, den der Wiedererkennungswert ist ziemlich hoch. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, aber ich hätte mir zu Beginn eine kurze Beschreibung der Personen gewünscht.

    Mehr
  • Die liebe Familie

    Ich bin Karla
    rewareni

    rewareni

    05. August 2017 um 17:22

    Karla ist Mutter zweier Kinder , Hausfrau und hat einen Teilzeit Job. Ach ja, einen Mann und einen Hund gibt es auch noch. Und wenn es ein Problem gibt, ist sie immer und jederzeit zur Stelle. Die Autorin Kathi van Beek nimmt den Leser auf 117 Seiten (leider nur so wenige), auf eine humorvolle Alltagsreise mit, wo man eine Woche lang die liebe Familie und ihre großen und kleinen Sorgen begleiten darf. In der ICH- Form geschrieben kann man mit Karla mitleiden, wenn der Sohnemann hungrig und somit unausstehlich ist, wenn die pubertierende Tochter nur mit einem grünen T- Shirt zum Training gehen kann oder wenn der Mann verzweifelt den Toaster sucht, der schon seit Monaten in der Küche steht. Immer ist Karla mit Rat und Tat zur Stelle. Als Leserin erkennt  man sich in vielen Szenen wieder und man muss nicht nur schmunzeln, sondern immer wieder auch herzhaft dabei lachen. Ein flotter und spritziger Schreibstil macht den Roman zu einem Lesevergnügen. Ein wirklich witziges und humorvolles Buch, wo man sich immer wieder auch dabei selbst erkennen kann.  Auch wenn manche Szenen etwas überspitzt wirken, treffen sie doch des Pudels Kern- ohne Karla, Susanne, Claudia…..und wie sonst noch alle anderen Frauen heißen, ohne sie würde ein Familienalltag nicht so ruhig und organisiert verlaufen. Auszug aus dem Buch: ,,Was ist denn mit dir passiert?´´, frage ich dann auch ordnungsgemäß besorgt. Bist du verknickt?´´  ,, Nein, ich wachse!´´ lautet die dramatisch vorgetragene Antwort. Das ist natürlich fürchterlich! Wie lange er wohl für diesen kummervollen Gesichtsausdruck geübt hat? Oder handelt es sich doch um ein angeborenes Naturtalent?

    Mehr
  • Familienalltag wie ihn JEDER kennt

    Ich bin Karla
    Engelchen07

    Engelchen07

    03. August 2017 um 11:46

    Die zweifache Mutter Karla schildert hier in diesem kleinen Buch den Spagat den viele Frauen bzw. Mütter von daheim aus kennen: Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen. Das Buch ist in der Ich-Form geschrieben, deshalb kann man sich wahrscheinlich auch noch besser mit Karla identifizieren als einem lieb ist. Hier werden die Alltagsprobleme so humorvoll und überspitz dargeboten, dass man überhaupt nicht anders kann als nur lachen oder zustimmend mit dem Kopfnicken und denken: glücklicherweise geht es in anderen Familien auch so zu und nicht nur in meiner! Leider hat das Buch nur knappe 120 Seiten und somit konnten wir die Familie leider nur für eine Woche durch ihren Alltag begleiten, doch die dabei vorgestellten Probleme dürfte jeder kennen und mitfühlen können: Wer darf wann ins Badezimmer und wie lange? Wer bringt den Müll raus? und wer ist heute mit dem Ausräumen der Spülmaschine dran? Sehr unterhaltsames und lesenswertes Buch! Man wünscht sich nur, es hätte mehr Seiten...

    Mehr
  • Familienalltag wie in JEDER kennt

    Ich bin Karla
    Engelchen07

    Engelchen07

    03. August 2017 um 11:43

    Die zweifache Mutter Karla schildert hier in diesem kleinen Buch den Spagat den viele Frauen bzw. Mütter von daheim aus kennen: Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen. Das Buch ist in der Ich-Form geschrieben, deshalb kann man sich wahrscheinlich auch noch besser mit Karla identifizieren als einem lieb ist. Hier werden die Alltagsprobleme so humorvoll und überspitz dargeboten, dass man überhaupt nicht anders kann als nur lachen oder zustimmend mit dem Kopfnicken und denken: glücklicherweise geht es in anderen Familien auch so zu und nicht nur in meiner! Leider hat das Buch nur knappe 120 Seiten und somit konnten wir die Familie leider nur für eine Woche durch ihren Alltag begleiten, doch die dabei vorgestellten Probleme dürfte jeder kennen und mitfühlen können: Wer darf wann ins Badezimmer und wie lange? Wer bringt den Müll raus? und wer ist heute mit dem Ausräumen der Spülmaschine dran? Sehr unterhaltsames und lesenswertes Buch! Man wünscht sich nur, es hätte mehr Seiten...

    Mehr
  • Ein Buch – wie ein Spiegel des Lebens, herrlich zu lesen

    Ich bin Karla
    dieschmitt

    dieschmitt

    03. August 2017 um 10:55

    Beschreibung: Karla ist 2fache Mutter und derzeit in Teilzeit bei einer Bank beschäftigt und kümmert sich ansonsten um Heim und Kinder und den Familienhund. In dem Buch erzählt sie aus ihrem Leben und dem sich ergebenden alltäglichen Wahnsinn.   Meine Meinung: Das Buch erzählt durch Karla ihre Lebens- und Alltagsgeschichte. In dem Buch selbst geht es um alle möglichen Situationen, die im Leben einer Familie vorkommen. Hier natürlich insbesondere aus der Perspektive Karlas, also der Frau, berichtet. Die Autorin schreibt sehr anschaulich und ich musste mehrfach herzlich lachen, da mir die ein oder andere Situation durchaus bekannt vorkam. Der Schreibstil ist sehr unterhaltsam und die Autorin beschreibt humorvoll und teilweise etwas überspitzt den alltäglichen Wahnsinn, der sehr, sehr gut lesbar ist. Ich selbst konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch durchgelesen und hatte einen Riesenspaß dabei. Sind wir nicht alle ein bisschen Karla? Fazit: Super lustiges Buch aus dem Wahnsinnsalltag einer Familie. Unbedingt lesen.

    Mehr
  • Ein Buch wie das wirkliche Leben

    Ich bin Karla
    sapadi

    sapadi

    30. July 2017 um 10:18

    Karla ist Mutter von zwei Kindern und beschreibt hier eine Woche mit Kind, Mann und Hund mit allen Vorkommnissen.Die Autorin schafft es mit diesem Buch eine wirklich kurzweilige Unterhaltung zu bieten, die das Leben als Hausfrau und Mutter einfach und treffend beschreibt. Das schafft die Autorin mit einem angenehmen und lockeren Schreibstil der zur Handlung passt.Das Buch hat leider nur 120 Seiten und bietet so Lesespaß für knappe zwei Stunden. Gerne würde ich mehr über Karla und ihre Familie erfahren. Die Familie ist authentisch dargestellt, zwar mit leicht überspitzten Szenen die mir aber dennoch bekannt vorkommen. Gleichzeitig versucht die Autorin auch ernste Themen anzuschneiden und gibt die Buch ein wenig Tiefe ohne dadurch den Lesefluss und Lesespaß zu mildern.Fazit: Ein Buch für die ganze Familie, wo sich jeder selbst wieder erkennen und vielleicht dadurch ein wenig an sich arbeiten kann. Durch die positive Aufarbeitung und lustige Darstellung für mich fünf Sterne wert.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Ich bin Karla" von Kathi van Beek

    Ich bin Karla
    KathiVanBeek

    KathiVanBeek

    Liebe Lovelybooker,gemeinsam mit dem TURMHUT-Verlag verlose ich hier 15 Exemplare von "Ich bin Karla" im Taschenbuchformat. Karla könnte im Grunde auch genauso gut Sabine, Alexandra, Tina oder Claudia heißen. Auf jeden Fall ist sie eine von uns. Eine Frau in den besten Jahren, die jeden Tag Kinder, Haushalt und Job managt, ohne dabei wahnsinnig zu werden - fast jedenfalls...Hier der Anfang von Kapitel 3 / Montag:Wenn der Wecker am Montagmorgen schrillt (ja, er klingelt nicht einfach nur, er  s c h r i l l t !!), möchte ich ihn am liebsten an die Wand klatschen. Körper und Geist befinden sich schließlich noch im Wochenendmodus und die Augen weigern sich vehement gegen eine Öffnung vor 6:00 Uhr morgens.  Doch es hilft alles nichts! Butterbrote wollen geschmiert, Tee gekocht und Kinder (wollen?) angetrieben werden.  Nach einem kurzen Besuch im Bad wanke ich also schlaftrunken in die Küche und schmeiße erst einmal den Wasserkocher an. Gerade will ich nach oben rufen, dass die Herrschaften mal langsam in die Gänge kommen sollen, als Leon humpelnder Weise um die Ecke geschlurft kommt. Der wehleidige Blick aus braunen Rehaugen verheißt nichts Gutes.  „Was ist denn mit dir passiert?“, frage ich dann auch ordnungsgemäß besorgt. „Bist du verknickt?“ „Nein, ich wachse!“, lautet die dramatisch vorgetragene Antwort. Das ist natürlich fürchterlich… Falls Euer Interesse geweckt wurde und Ihr noch mehr über Karla erfahren wollt, dann beantwortet doch bis zum 23.7. einfach die folgende Frage! Vielleicht klappt es dann mit einem Freiexemplar bei der Buchverlosung?! Die spannende Frage lautet: Welche Eigenschaften würdet Ihr einer Frau namens Karla zuschreiben? Ist sie witzig oder eher arrogant? Spontan oder eher introvertiert?Ich freue mich schon auf Eure Antworten! Bis baldEure Kathi van BeekP.S. So wie jeder Autor freue auch ich mich natürlich im Anschluss an die Verlosung über eine kurze Rezi bei lovelybooks, amazon, Thalia und Co... ;) 

    Mehr
    • 95
  • Humorvoller Roman über das Leben einer Hausfrau und Mutter

    Ich bin Karla
    vronika22

    vronika22

    29. July 2017 um 22:16

    Karla ist Mutter zweier Kinder, Leon und Lilly. Während Lilly gerade schon pubertiert ist Leon noch im Grundschulalter. Karla ist hauptberuflich Hausfrau, Mutter und Ehefrau und hat nebenbei noch einen Teilzeitjob bei einer Bank. Außerdem kümmert sie sich auch um den Familienhund Sammy. Sie ist also gut gefordert - doch welche Mutter ist das nicht...In der "Ich-Form" berichtet Autorin Kathi van Beek aus der Sicht von Karla vom alltäglichen Wahnsinn. So geht es beispielsweise um die Erlebnisse beim Elternsprechtag in der Schule oder um den Besuch beim Tierarzt. Man erfährt wie viel Planung es bedarf, wenn die Mutter teilweise arbeiten geht und die Oma die Stellung halten muss. Es sind also alles Situationen aus dem ganz normalen Alltag, die fast jede Mutter kennt und erlebt hat.  Wer kennt das Phänomen nicht, dass etwas an der Kellertreppe steht, damit es runtergetragen wird. Doch Kinder und Ehemann sehen es einfach nicht und laufen daran leider vorbei. Solche Situationen beschreibt die Autorin hier mit sehr viel Wortwitz und noch mehr Situationskomik.Kathi van Beek schreibt sehr unterhaltsam und humorvoll. Obwohl immer etwas Wahrheit dabei ist, so wird es doch häufig etwas überspitzt und humorvoll dargestellt. Dadurch liest sich das Buch total gut. Ich habe mich beim Lesen köstlich amüsiert. Und jede Mutter wird sich an der ein oder anderen Stelle selbst wiedererkennen, denn "Karla ist eine von uns"...Jede Mutter ist ein bißchen Karla :-)Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen und es kam mir wirklich einiges sehr bekannt vor. Leider war nach 117 Seiten Unterhaltung bereits Schluss. Ich hätte gerne noch mehr von Karla gelesen.

    Mehr